boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 34
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 04.04.2005, 21:06
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Ebro Skipper
Zitat:
Zitat von sailor0646
Hallo Chris,

das Chlor in den Reinigern verdunstet schnell und ist keine Gefahr für Lebensmittel. Solltest nur nicht unbedingt einatmen das Zeug.

Ich nehme einmal jährlich einen chlorhaltigen Kunststoffreiniger für alle Problemstellen. Seither gab es keinen Schimmel mehr. Den Reiniger gibt es in Frankreich. Ob es sowas in D auch gibt und wie das hier heißt, weiß ich leider nicht.
Domestos
moin

domestos in der heutzutage in deutschen supermärkten gehandelten version ist doch nur noch teures wasser.

in frankreich kannste "Eau Javel" (JavelWasser) als 40%iges konzentrat im supermarkt billich kaufen. da besteht wenigstens noch hoffung auf ausreichende wirkung.

eigentlich soll das mit wasser verdünnt werden.
natürlich lässt sich das konzentrat auch pur einsetzen
da überlebt so schnell nix mehr
nach gebrauch gut ablüften lassen

le loup
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 04.04.2005, 21:10
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Info:

In der Juni 2000-Ausgabe der Zeitschrift Öko-Test
..................
diese zeitschrift bedient doch nur die vorurteile ihrer leserschaft.
so wie andere zeitschriften auch.

"Öko-Test" ist das grüne blatt (falls jemand die zeitung noch kennt, ich hab se als schüler ausgetragen) der ökofaschisten.

le loup
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 04.04.2005, 21:17
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Info:

In der Juni 2000-Ausgabe der Zeitschrift Öko-Test wurde über einen Test von 16 Anti-Schimmelmitteln (gekauft in Baumärkten und Drogerien) berichtet - die Kurzfassung ist unter oekotest.de zu lesen. Ein Zitat daraus:
Mit Natriumhypochlorit rücken fünf Produkte den Schimmelpilzen zu Leibe. Diese auch als "Aktiv-Chlor" auf den Etiketten bezeichnete Chemikalie ist für die Gesundheit - und die Umwelt - äußerst schädlich: Wenn man den Sprühnebel der Anti-Schimmelmittel einatmet, bilden sich im Körper chlororganische Verbindungen. Sie gehören zu den reaktivsten Verbindungen überhaupt und können den Körper auf Dauer schädigen. Das gilt auch für die Öko-Systeme in der Natur. Aus Natriumhypochlorit kann sich zudem leicht reines, schleimhautreizendes Chlorgas bilden, wenn es zusammen mit säurehaltigen Reinigern eingesetzt wird. Deshalb sind diese Produkte "nicht empfehlenswert".

Hallo Charly,

lass doch die Kirche im Dorf, wer schluckt oder inhaliert schon das Zeug? Was hilft und böses vertreiben tut ist eben auch böse. Mit ner Hühnerfeder kann man keinen Adler vertreiben!
Der richtige Umgang machts und der steht normalerweise auch auf der Flasche. Also lieber einmal kurz und heftig, als unendlich lange beackern, ohne Erfolg.
(OK, ich bin voreingenommen, ich hab das Zeug über 20 Jahre hergestellt und habs doch überlebt!)
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 04.04.2005, 23:13
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von balimara
Hallo Charly,

lass doch die Kirche im Dorf, ....
Hallo Manfred,

fast alle hier im Forum sind erwachsen und können aufgrund aller gegebenen Informationen sicher selbst entscheiden was sie tun und lassen möchten.

Hoffentlich haben sie auch immer das nötige Fachwissen wie man mit solchen empfohlenen Stoffen umgeht.

Nicht speziell auf Dich gemünzt, sondern nur meine Meinung : wenn man etwas jahrelang gemacht hat und ist dabei noch nicht umgefallen, so ist das sicher kein Trost für alle die z.B. an Staublunge oder Asbestose erkrankt sind oder die Nieren- und Nervenschäden von Holzschutzmitteln wie Lindan haben. All das galt auch mal als völlig harmlos.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 05.04.2005, 03:04
Benutzerbild von tom99
tom99 tom99 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.11.2004
Ort: Florida -USA-
Beiträge: 138
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Ich würde den Tropfraum mit Schimmelentferner (Chor) aus spritzen.

Scheinbar sind immer noch Sporen vorhanden. Diese muß Du abtöten.
Genau. Wir arbeiten hier in den USA auch mit extrem viel Chlor. Clorox http://www.clorox.com/ ein Produkt das es in alles Varianten gibt. Das hilft bei Schimmel immer. Nach der Benutzung einsprühen und dann den Schrank offen lassen. Vor der Benutzung mir einem feuchten Lappen säubern.
__________________
www.floridaforum.de
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 05.04.2005, 03:26
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.150 Danke in 1.052 Beiträgen
Standard

Endlich mal einer, der diese "Hypochlorid - brauch ich" - Hysterie so sieht wie ich - DANKE Charly.

Manche Leute meinen das wäre alles Unsinn - bis die Lungenbläschen verätzt sind, die Leber einen Schaden hat und die Haut häßliche Pusteln bekommt. Solche Chlorbleichlaugen gehören einfach nicht in die Hände von Verbrauchern (wenn ich die Kommentare so lese).

Schimmesporen bekommst man übrigen am besten mit einem sog. Flächendesinfektionsmittel (Werden auch in Großküchen eingesetzt) weg.

Die Basis quarternärer Ammoniumverbindungen ist dabei der Wirkstoff und je nach Produkt sind bei 2% Lösung Einwirkzeiten von 5 bis 20 Minuten üblich - danach sind die Sporen hin. Kurz feucht nachwischen, fertig. Obi hatte sowas mal als "Schimmelex" gebrauchsfertig und richtig teuer

Chlor und Chlorbleichlaugen sind bakterizid, und nur gering fungizid.

Orangenterpene sind ebenso ein Teufelszeuch - es will aber keiner wahrhaben

Aber Du hast recht Charly - es sollten alle Erwachsen genug sein

Nur so Sprüche wie: "Es trinkt ja keiner" sind unangebracht, da wirklich gefährlich. Denn gerade Natriumhypochlorid als Salz der hyperchlorigen Säure spaltet schon in leicht sauren Medien Chlor ab und zwar Chlor im Status Naszendi (im Staduim des geboren werdens) da ist es noch ein einzelnes Atom und extrem reaktiv und damit agressiv. Wenn es erst mal zu Cl2 wurde ist es nicht mehr ganz so schlimm aber immer noch nicht zu unterschätzen.

Glaubt mal dem Feuerwehmann (Charly)- der weiß von was er spricht.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 05.04.2005, 09:36
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

@: off topic


ich hab 1970 bei der Feuerwehr angefangen. Damals war es gang und gäbe das Atemschutzgerät abzulegen wenn man so eben durch den Rauch etwas erkennen konnte.

Man hat lieber mal gehustet und den Ruß ausgespuckt als das schwere, unhandliche Atemschutzgerät aufzulassen.

Es ist nicht bewiesen ob da s etwas mit der Sterblichkeitsrate von Berufs-Feuerwehrleuten zu tun hat, aber die liegt

bundesweit bei ca. 65,5 Jahren und speziell bei uns bei 64,4 Jahren.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 05.04.2005, 16:34
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.921 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Hallo Tom,

auf meiner Schimmelentferner Flasche steht:

Sodium Hyddroxide 215-185-5, 1310-73-2 < 1%
Sodium Hypochlorite 231-668-3,781-52-9 < 5%

Was ist denn das für ein Mischung?
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 05.04.2005, 19:33
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.150 Danke in 1.052 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Hallo Tom,

auf meiner Schimmelentferner Flasche steht:

Sodium Hyddroxide 215-185-5, 1310-73-2 < 1% = Natronlauge
Sodium Hypochlorite 231-668-3,781-52-9 < 5% = Natriumhypochlorit

Was ist denn das für ein Mischung?
Das Hypochlorit wird alkalisch gehalten damit sich das Chlor nicht abspaltet. Wenn's dann ins Klo kommt, dann wird wegen der meist sauren Reiniger das Chlor frei und die Hausfrau (der Hausmann) fällt um (DanChlorix).

Dat janze nennt sich Chlorbleichlauge im Sprachgebrauch.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 34


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.