boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 30
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 10.03.2005, 14:29
Ixy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Einhand, hab immer ein scharfes Einhandmesser in der Tasche.
Dann kannst dich auf halber Höhe erst mal sammeln und wenn dann ne Lösung weißt, schneidest die Lifeline durch.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 11.03.2005, 09:43
Eibi Eibi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 15
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Manfred!

Leider Ja! Ich wußte damals nicht, daß der "gute" Mann nur wenig Erfahrung als Schiffsführer hat.

Mitgesegelt ist er jahrelang wahrscheinlich nur als Ballastanteil, Ahnung und Können hat er nicht.

Er hat nicht gemerkt, daß die Patenthalse drohte! Nach meinem Überbordgehen hat er den Baum sogar nochmals zum Umschlagen gebracht, und damit beinahe auch noch seine Frau "von Bord gefegt".

Doch er kann persönlich nicht erkennen, daß er als Schiffsführer für diesen Unglücksfall verantwortlich gemacht werden soll.

Zwei Wochen später ging es dann mit der Familie auf Urlaubstörn!

Leider ermittelt das BSU, wie schon erwähnt ,vorrangig bei Todesfällen
und das Seeamt schreitet ein, wenn Alkohol im Spiel ist. Dies war aber nicht der Fall. Die Ermittlungsakte liegt jetzt beim Staatsanwalt.

Nun noch mal zum Üben: Das macht man wirklich zu wenig - oder gar nicht. Ich habe mal in unserem Verein rumgefragt: Meist wurde das Manöver zum letzten Mal zur Erlangung des Sportbootführerscheins durchgeführt und dann nicht wieder.

Einen lieben Gruß!
Eibi
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 11.03.2005, 10:08
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.491
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.248 Danke in 2.262 Beiträgen
Standard

@ Eibi
hast du mal mit der Crew die verschärfte Variante des MOB-Manövers geprobt??
Hörte mal, daß der Skip den Maschinenstoppzug freilegte, dann oben den bekannten Fender warf; "Skipper über Bord"; und sein dazu bestimmter Mitsegler den Stoppzug auf "gezogen" festsetzte (worst case-Szenario Maschine ausgefallen oder Prop blockiert).
Die Crew an Deck versuchte erst alles schulmäßig ( teils mit Segel runter und unter Maschine) durchzuziehen.
Umso größer die Überraschung, als das Manöver dann total in die Hose ging.
Nach ein paar Durchgängen klappte es besser.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 11.03.2005, 16:06
Tobias_F Tobias_F ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.02.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 118
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Einhand
Ich habe schon überlegt, vieleicht von vornherein eine längere Leine zu verwenden um auf jeden Fall noch angeschnallt aber frei beweglich das Heck (Leiter) zu erreichen. Vielleicht wäre das am sichersten, da man an einem kurzen Gurt an die Bordwnd geschleudert wird, was zu erheblichen Verletzungen führen kann.

Lothar
Die Befürchtung habe ich auch, und da auch Kleinboot sind mir die Laufleinen zu tüddelig. Bei der "Breite" meiner Laufdecks, kann ich auch eigentlich jede Gurtkürze vergessen - es sei denn ich bewege mich kriechend

Daher habe ich im Cockpit Beschläge für den kurzen Gurt. Für das Bewegen auf dem Schiff ein um den Mastfuß befestigtes Tau in das ich diesen Gurt umpicken kann. Und auf dem Vorschiff wieder einen Beschlag um mich an die kurze Leine zu nehmen wenn es länger dauert (Segelwechsel etc).

Bleibt eine "Sicherheitslücke" auf dem Weg von hinten nach vorne. Aber die konnte ich bisher durch Einsatz meiner vier Gliedmaßen schließen. OK, wenn ich etwas tragen muss (Segel), dann nur drei Gliedmaßen - aber auf einem kleinen Schiff sind die Segel ja nicht so mordsgroß, das geht dann schon.

Tobias
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 12.03.2005, 18:58
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von apiroma
@ Eibi
hast du mal mit der Crew die verschärfte Variante des MOB-Manövers geprobt?
Es soll in der Ostsee vor Jahren mal einen Prüfer für den Sportseeschiffer-
schein gegeben haben, der erst auf Vorwindkurs gehen und einen Bullen-
stander setzen ließ, um unmittelbar danach die Boje für das MOB-Manöver
über Bord zu werfen.

Praxisnah, aber für eine Prüfung natürlich ganz schön gemein.

Belem
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 30


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.