boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 38
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 14.08.2002, 20:49
dennisfrantzen dennisfrantzen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.08.2002
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, ist dieses Lehrbuch dass du erwähnt hast schwer zu verstehen oder ist dass auch für so Jugendliche geschrieben?
Würde mir dieses Buch evtl. mal zulegen!
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 15.08.2002, 09:31
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hi Dennis,

habe gerade im Mai meinen SBF-See im Urlaub an der Ostsee bei einer dort bekannten Segelschule in einem Wochenkurs gemacht.
5 Tage 9-17:30 und abends weiterbüffeln und von der Frau abhören lassen.
einen halben Tag mit 4 Pers. Praxis in einer Arvor 20 (also 20ft und 85PS Diesel - ein super Boot, gerade zum Angeln).

Du musst Seezeichen (also die ganzen Farben und Kennzeichnungen der Bojen, Lichter etc. bei Leuchtfeuern bzw.-türmen), Schallsignale, Beleuchtung, Kennzeichnungen der Boote/Schiffe am Tag etc. etc. lernen
Dazu ein paar Knoten (8 Stck. für die Prüfung und ein paar weitere für's Leben) und die Praxisprüfung auf einem 60 Jahre alten Kutter in Lübeck auf der Trave (Mann/Boje-über-Bord-Manöver und nach Ansage und Kompass den Kurs ändern/halten = 5 Min Fahrt)

Ich bin beruflich auch mit 43 immer noch ständig im Lernprozess, da ich u.a. auch noch andere schule und das gepackt habe, denke ich ein 16-jähriger (dann darfst du den Schein machen), der lernen ja ebenso geohnt ist sollte das mit durchschnittlicher Intelligenz und echter Motivation auch schaffen. Es gibt etliche Schulen, die das in Kursen anbieten, die über mehrere Wochen an ein-zwei Abenden die Woche laufen und am Wochenende das Praxistraining anbieten.

Ich hatte aus terminlichen Gründen den Wochenkurs gewählt. Wat Stress pur, der sich aber gelohnt hat, den der Teacher (aus Düsseldorf an die Ostsee gekommen) hatt echt gute Zusatztipps und Eselsbrücken auf Lager.

Zusätzlich weitere nette Leute kennengelernt.

in Zwei wochen habe ich dann wieder die Gelegenheit - am 31.8. findet in Lübeck die nächste Prüfung statt, dann steht der Binnen und Pyro auf dem Plan (Pyro zum Führen von Notsignalen als rakete bzw. die Pistolen, mal banal ausgedrückt).

Du packst das schon!

Kosten: ich habe bei Recherchen im Web festgestellt, dass die ganz schön schwanken! Da musst Du schauen, ob Du gleich Binnen und See zusammen machst, oder getrennt oder nur einen.

Pit
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 15.08.2002, 09:44
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

Hi Dennis,

habe erst im letzten Jahr meine Führerscheine in NRW gemacht.

a) ist ab 16 möglich
b) zum Führen von Sportbooten mit maximal 5 PS (3,68 kW) brauchst Du in D überhaupt keinen Führerschein (das nur am Rande)
c) ein Führerschein ist für den _Schiffsführer_, nicht zwingend für den _Rudergänger_ erforderlich. Ein Bootsbesitzer darf Dich also auch mal fahren lassen, sofern er jederzeit ins Geschehen eingreifen kann (ob das auch mit 15 geht, weiß ich nicht genau).
d) Selbststudium mit diesem Buch: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...tem=1850899494 (PaidLink) klappt ganz gut, da sind alle Originalfragen mit Antworten drin, und die Erläuterungen dazu. Es gibt auch den Originalfragebogensatz zum Üben. Volkshochschule ist aber auch empfehlenswert, weil Du viel inoffizielles dort lernst. Yachtschule ist natürlich perfekt.
e) Fahrstunden kommst Du wahrscheinlich mit max. 3-4 aus, ich hatte 2,5, meine Frau 3,5 (inkl. See-Schein!). Du solltest unbedingt auf dem Schiff fahren, dass später in der Prüfung benutzt wird. Ist bei der Yacthschule mit Sicherheit der Fall, beim Selbstüben mit nem Kumpel eher nicht.
f) Machs auf jeden Fall!! Bootfahren ist geil, und ich bedauere, dass ich erst mit 27 eingestiegen bin ....
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 15.08.2002, 09:51
dennisfrantzen dennisfrantzen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.08.2002
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

UNd weißt du auch wie teuer dein Schein war?
Mit nem 5 PS Motor bin ich schon gefahren!
Leider benötigt man aufm Meer etwas mehr als 5 PS, sonst würde ich mir ja das ganza sparen!
Ach ja schönes Bott Seestern!
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 15.08.2002, 10:04
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dennisfrantzen
UNd weißt du auch wie teuer dein Schein war?
Ja: ca. EUR 1.000 für 2 Personen (mein Weib und ich), jeweils Binnen + See, inkl. Fahrstunden, Bücher, Prüfung (jeweils 1 Versuch), bei einer professionellen Yachstschule.

Zitat:
Zitat von dennisfrantzen
Mit nem 5 PS Motor bin ich schon gefahren!
Leider benötigt man aufm Meer etwas mehr als 5 PS, sonst würde ich mir ja das ganza sparen!
Wohl wahr. 5 PS hat nix mit Sport zu tun. Du solltest Dir für "Meer" aber ernsthaft überlegen, Binnen und See gleichzeitig zu machen. Ist mehr Stoff, zum Teil widersprüchlich, Navigation gehört dazu etc., aber dann bist Du auf der sicheren Seite: selbst wenn Vercharterer den SBF Binnen anerkennen, kommst Du in Teufels Küche, wenn irgendwas passiert, weil Du von Wetter überrascht worden bist und irgendwer nachweist, dass Du von See-Fahren gar keine Ahnung haben konntest.

Zitat:
Zitat von dennisfrantzen
Ach ja schönes Bott Seestern!
Ja, ne? Wir sind auch sehr zufrieden ... nur bis Aachen schaffens wir nicht an einem Wochenende ... aber bis Mülheim/Ruhr waren wir schon (ab Dortmund).
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 15.08.2002, 10:20
dennisfrantzen dennisfrantzen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.08.2002
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

aber du fährst damit nicht aufm Meer oder?
Und du hälst nichts von so einer Wochenprüfung, also wo man ein paar mal hingeht und den schein dann macht?
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 15.08.2002, 10:41
Stephan C. Stephan C. ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.06.2002
Ort: Villingen
Beiträge: 30
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Dennis

Such Dir für deine Ausbildung eine gute Yachtschule, die Dir das Wissen nicht in kürzester Zeit reinwürgt. Das Lernen für dieses schöne Hobby soll ja auch Spaß machen. Auch wenn die Ausbildung sehr theorielastig ist, daß was Du lernst brauchst Du früher oder später wenn Du auf dem Boot bist. Als nicht nur unbedingt für die Prüfung das Kurzzeitgedächtnis einsetzen.

Für die Ausbildung SFB See und Binnen gibt es Kombi-Angebot, die bei € 500,- (ohne Prüfungsgebühren) liegen.

Grüße,
Stephan
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 15.08.2002, 10:53
dennisfrantzen dennisfrantzen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.08.2002
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Okay ich informiere mich mal bei dieser Yachtschule in Aachen!
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 15.08.2002, 12:44
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

Ich denke auch:
kurz auf die Schnelle in einer Woche oder am Wochenende erfüllt zwar die gesetzlichen Anforderungen, aber gelernt hast Du zuwenig, um die Verantwortung - insbesondere auf See - zu übernehmen.

wg. Chat: bin ab jetzt im Meeting (dann und wann muss ich arbeiten), probiers morgen nochmal. Wieso bist Du nicht in der Schule ? Hihihihi ... Sorry.
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 15.08.2002, 12:57
dennisfrantzen dennisfrantzen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.08.2002
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich hab der Yachtschule jetzt mal ne e-mail geschrieben, mal gucken was bei raus kommt!Ich schätze dass ich den Schein aber erst mit 18 machen kann wegen dem Geld!:-(
Trotzdem informiere ich mich jetzt schons für Boot etc.!
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 22.08.2002, 21:46
Benutzerbild von DeBehr
DeBehr DeBehr ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: 40km südlich von Hamburg
Beiträge: 45
0 Danke in 0 Beiträgen
DeBehr eine Nachricht über AIM schicken
Standard ... und noch'ne Antwort

Hallo Dennis!

Falls Du noch eine Antwort haben möchtest,hier ist sie.

Ich habe mich selber zur See- und Binnenprüfung angemeldet. Das kostete ca 200 DM,Bücher und die Original-Prüfungsbögen ca 60-80 DM (kann man aber günstiger bei E-Bay ersteigern).Hilfreich sind auch die Videos zur Prüfung.
Da sich jedes Boot anders im Wasser verhält,ist es vielleicht gerade als Anfänger das Beste,wenn man auf dem Prüfungsboot noch zuvor üben kann,zumal die Boote sehr gutmütig sind und ein mißglücktes Anlegemanöver locker verkraften.

Fast zeitgleich hat ein Freund von mir seine Prüfungen gemacht. Er hat an einem Crash-Kurs teilgenommen,also ein Wochenende von morgens bis abends. So kommt man zwar auf die gleiche Stundenzahl wie bei anderen Anbietern,aber gelernt hat er dabei eigentlich nichts (es ging alles viel zu schnell),außer das man so schnell 1000 DM los wird.

Ich persönlich bin der Meinung,daß man sich sehr gut von zu Hause aus auf den Schein vorbereiten kann. Bei der Anmeldung zur Prüfung bekommt man dann Anschriften von Fahrschulen,die Ihr Schiff für die Prüfung und auch für die Vorbereitung zur Verfügung stellen.
Die theoretische Prüfung ist nicht wie bei den PKW's ein Ankreuztest,sondern Du mußt jede Frage schriftlich beantworten. Also ist nichts mit raten,da heißt es üben üben üben.

... und wenn Du dann die Scheine hast und dann das erste Mal ablegst,hast Du sowieso alles wieder vergessen und dann heißt es "learning by doing".

Das einzige,was ich vermisst habe und das bieten leider die meisten Schulen auch nicht an,sind Nachtfahrten und gerade die haben es in sich. Wenn man das machen möchte,sollte man jemanden mitnehmen,der Erfahrung hat,sonst wird man schnell zur Gefahr für Andere.

Gruß
Martin
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 23.08.2002, 07:29
mariol mariol ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.08.2002
Ort: Bielefeld
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dennis

Also zu den Prüfungsgebühren für den Sportbootführerschein See. Der Spaß kostet in Hannover 95 Euro. Dazu habe ich seinerzeit ca 100 Euro für Bücher und Fragebögen ausgegeben.

Ich würde das mal so einschätzen

Wenn man ungefähr drei Wochen vor der Prüfung damit anfängt, jeden Tag eine Stunde zu lernen, dann müßte man die theoretische Prüfung eigentlich schaffen.
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 25.08.2002, 14:12
Benutzerbild von DODI
DODI DODI ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.07.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 104
267 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Hallo Dennis,

empfehle dir ebenfalls, die Theorie in einer Sportboot- Yachtschule zu lernen. Von den paar Stunden Praxis, die dort geboten werden, bekommst du einen guten Eindruck, was dich auf dem Wasser erwartet. Nur eben.....keine Praxis! Die musst du dir im wahrsten Sinne des Wortes erfahren.
Aber die meisten Lehrer sind oder waren erfahrene Berufsskipper, können dir ein paar Tricks und Kniffe beibringen, die dir den Start erleichtern.
Ich rate dir auch zu einem Kombikurs See und Binnen, denn man kommt schnell in die Verlegenheit, sich innerhalb eines (See-)Hafens plötzlich in einer Binnschifffahrtsstraße wiederzufinden. Und umgekehrt wird beim Schein Binnen viel Stoff nicht vermittelt, den du für See dringend brauchst.
Ist viel zu lernen, aber es lohnt sich.
Pyro solltest du mitmachen, ist eigentlich ein Klacks vom Stoff her und macht den Kohl nicht mehr fett.
UKW ist eine Sache, die du irgendwann auch machen solltest. Gerade wenn du See (Küste) fährst, brauchst du den bestimmt.
Wenn du Fotos schauen möchtest, lade ich dich auf meine Homepage ein. Stöber gerne mal ein wenig rum (aber vergiss den Gästebucheintrag nicht). Klicke unten auf den www.-button
__________________
Segle, wohin der Wind dich weht, und geh vor Anker, wo es dir gefällt.
DODI-Skipper Claus
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 38


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.