boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 107Nächste Seite - Ergebnis 76 bis 100 von 107
 
Themen-Optionen
  #51  
Alt 01.12.2004, 12:08
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

macht sowas mal mit einem Mobo
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	510_1101902900.jpg
Hits:	354
Größe:	55,3 KB
ID:	7363   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	510_1101902915.jpg
Hits:	346
Größe:	63,4 KB
ID:	7364  
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 01.12.2004, 12:12
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

F=Für
A=Alle
L=Lebens
S=Situationen.....


Oder doch was anderes???
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 01.12.2004, 12:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Reimar Heger
Hallo Andi! Genauso ist es! Aber ich habe so das Gefühl daß sich die wenigsten Motorbootfahrer darüber Gedanken machen was tun bei Motorausfall und weit und breit keiner da!
Was natürlich auch häufig vernachlässigt wird ist die Pflege solch eines Hilfsaußenborders. Man nimmt ihn mit und gegebenenfalls wird das Ding schon laufen!!! Hoffentlich! Grüße Reimar
Was ich jetzt schreibe ist auch nicht scherzhaft gemeint: Da ich auch nur einen Motor habe und oft sehr weit von Handynetzen unterwegs bin, bleibt nur das Wissen, dass nicht alles im Leben absicherbar ist. Obwohl ich versuche möglichst alle Risiken einzudämmen (Motorwartung, Funk, usw.) - ein Restrisiko bleibt. Genau für dieses Restrisiko hab ich mir folgenden Gedanken zurechtgelegt: Es fliegen unheimlich viele einmotorige Flieger durch die Lüfte - wenn ich mich entscheiden müsste, ob mir lieber "oben" oder "unten" der Motor ausfällt, bin ich mit meinem Risiko zufrieden.
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 01.12.2004, 12:22
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein nicht funktionierender Moter im Boot würde mir da draußen auch keine Sorgen bereiten...ein funktionierendes Loch im Boot schon eher...das wäre dann mal ein richtiger NOTFALL
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 01.12.2004, 12:52
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Als ich vor 3 Jahren vor der Entscheidung stand ein Boot mit 1 oder 2 Motoren zu kaufen, stand lange Zeit der Sicherheitsaspekt im Vordergrung. Vor allem deshalb weil ich zukünftig mit dem Boot auch auf See möchte.

Die Entscheidung fiel dann doch für die Ausstattung mit nur einem Motor. Das war letztendlich ein simples Rechenexempel. Den Sprit und den Unterhalt für 2 Motore kann ich mir einfach nicht leisten.

Was ich mir noch leisten kann ist mein Beiboot mit einem 25 PS Außenborder. Damit kann ich bei einem Ausfall des Diesels ein paar probleme beseitigen. Natürlich nicht alle. Das 15 t Boot mit dem Außenborder über z.B. >30 km event. bei Wind und Strömung zu bewegen wird sicher nicht möglich sein.

Es gibt sicher auf See Situationen wo auch Funk und Notsignale keine Hilfe bringen. Aber die nützen auf der Straße auch nichts wenn mich ein LKW überfährt
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 01.12.2004, 13:03
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.699
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.516 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

..und ... was noch niemand erwähnt hat....

ich fahre gern mit anderen mobos... also zu zweiit oder zu dritt.... das ist eines der sichersten arten für notfälle gewappnet zu sein...
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 01.12.2004, 13:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von dieter
..und ... was noch niemand erwähnt hat....

ich fahre gern mit anderen mobos... also zu zweiit oder zu dritt.... das ist eines der sichersten arten für notfälle gewappnet zu sein...
...und wer bekommt die grössten Fische?
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 01.12.2004, 13:06
derdilbert derdilbert ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Stuttgarter Raum
Beiträge: 90
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von VirginWood
macht sowas mal mit einem Mobo
Tjau, aber die Mädels haben sich damals auch schwer getan (Volvo Ocean Race, die Mädels Crew?)
Mfg
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 01.12.2004, 13:08
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.699
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.516 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von felix
Zitat:
Zitat von dieter
..und ... was noch niemand erwähnt hat....

ich fahre gern mit anderen mobos... also zu zweiit oder zu dritt.... das ist eines der sichersten arten für notfälle gewappnet zu sein...
...und wer bekommt die grössten Fische?
.

ganz klar... der mit der größten Pfanne.... (wie sonst ??)
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 01.12.2004, 13:13
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.197
Boot: MS - Salzburg
454 Danke in 170 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

geschrieben am 26.02.02

ist zwar nicht Nordsee und keine Anita, sondern war zwischen Krk und Rab bei Bora mit einer Coronet 21 Kabin.
In Kurzform:
Hatten Motordefekt, das Starterritzel ging plötzlich währen der Fahrt bei ca. 3200 Drehzahlen in die Schwungmasse rein, der Kollektor des Starters wurde durch die Fliehkraft zerrissen.
Starten nicht mehr möglich, Ausenborder mit 4 Ps zu schwach.
Wassertiefe ca. 35 m, kein Treibanker vorhanden.
Ein Fortes Anker mit 30 m Kette und ein eiserner Plattenanker mit 15 m Kette und ca. 10 m Seil war unser Treibanker Ersatz.
Das Boot richtete sich tadellos gegen die Wellen, die teilweise über das Boot hinweggingen. ( Weil es uns natürlich immer weiter Richtung Cres
trieb )
Nach ca. 2.5 Stunden kam uns ein kleiner Schlepper holen, den der Hafenkapitän von Punat als einzigen auftreiben konnte, der bei diesen Wetter hinausfuhr. ( Hafenkapitän wahr sehr sehr höflich und zuvorkommend )
Ein 2 Master fuhr ca. 100 m bei uns vorbei ohne Hilfe zu leisten, obwohl wir mit Raketen auf uns aufmerksam machten und über Funk die Situation erklärten. Einziges Kommentar, ich hab mit mir selbst zu tun, ich werde dem Kapitän in Punat Bescheid geben.

Der ganze Meinungsaustausch: http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...?t=399&start=0
__________________
Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten top
  #61  
Alt 01.12.2004, 13:30
Reimar Heger Reimar Heger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2003
Beiträge: 1.137
197 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Hallo Gerhard! Genauso kann es einem gehen. Mir ist z.B. bei meinem letzten Kroatienurlaub folgendes passiert - und dagegen kann man auch mit Motorvorsorge und Pflege nichts machen:
Da fuhr ich von Rab in Richgung Goli und plötzlich stand der Motor. Anlassen, nichts rührt sich mehr. Kontollieren und überprüfen des Motors brachte nichts. Ich habe den Fehler nicht gefunden. Also winkte ich einem vorbeifahrenden Motorbootfahrer welcher mich - herzlichen Dank!! bis nach
Sup.Draga zurückschleppte. Nach Durchsicht des Motors durch einen Monteuer kam dieser drauf, daß die Benzinpumpe defekt war und zwar in der Art, in der Pumpe ist eine Art Kipphebel welcher an einer kleinen Achse befestigt ist und diese Achse war gebrochen. Unglaublich. So etwas überprüft natürlich kein Mensch oder zerlegt Ihr Eure Benzinpume vor der Saison? Solche Dinge passieren einfach mal und dann kann man dumm aus der Wäsche schauen.
Also ich werde in Zukunft ohne einen meiner beiden Außenborder nicht mehr in Kroatien fahren.
Das mit dem UKW-Funk ist zweifellos eine feine Sache, aber ich habe einfach keine Lust mehr nochmal die Schulbank zu drücken. Grüße Reimar
__________________
Der ärmste Hund auf dieser Welt ist ein Mensch für den nur eines zählt - und das ist Geld!
Mit Zitat antworten top
  #62  
Alt 01.12.2004, 13:38
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von derdilbert
Tjau, aber die Mädels haben sich damals auch schwer getan (Volvo Ocean Race, die Mädels Crew?)
Wer von uns hätte das besser gemacht als die Crew der AMER SPORTS TOO?



Gestern um 16.45 GMT kam das Rigg der Amer Sports Too von oben und bedeutete das aus für die siebente Etappe. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es besteht keine Gefahr für das Boot. Zum Zeitpunkt des Mastbruchs befand sich die Frauencrew der Amer Sports Too gut 400 Seemeilen östlich von Kanada.

Skipperin Lisa McDonald berichtet, dass die Crew das über der zweiten Saling abgebrochene Maststück und die Segel geborgen und an Deck gelascht hat. 10 Meter des 26 Meter hohen Masts stehen noch.

Als es passierte segelte Amer Sports Too unter Spinnaker bei nur 12 Knoten Wind aus Südwest. "Da war ein lauter Knall und der Mast kam runter. Wir wissen nicht, warum er brach. Wenn wir alles aufgeklart haben, werden wir uns das genauer ansehen. Es ist noch genug Mast da, um ein effektives Notrigg zu setzen", erklärt Lisa McDonald von Bord. "Wir müssen klären, was wir jetzt machen. Wir haben bereits unsere Shore Crew kontaktiert, die die Möglichkeiten prüft. Eine ist, nach Halifax/Neufundland umzukehren und das Boot nach Frankreich zu verschiffen, wo das Ersatzrigg aufgestellt werden kann."

Geschrieben am 02.Mai.2002 @ 11:56:47 von MEB


(c) yachtmax.de
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #63  
Alt 01.12.2004, 13:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Reimar Heger
Das mit dem UKW-Funk ist zweifellos eine feine Sache, aber ich habe einfach keine Lust mehr nochmal die Schulbank zu drücken. Grüße Reimar
Man lernt doch nie aus...
Mit Zitat antworten top
  #64  
Alt 01.12.2004, 13:43
Reimar Heger Reimar Heger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2003
Beiträge: 1.137
197 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Da hast Du recht, aber muß es denn auf allen Gebieten sein? Grüße Reimar
__________________
Der ärmste Hund auf dieser Welt ist ein Mensch für den nur eines zählt - und das ist Geld!
Mit Zitat antworten top
  #65  
Alt 01.12.2004, 14:05
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.699
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.516 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

..wissen schadet nicht... ich habe den schein auch erst vor zwei jahren gemacht.... und falls ich mal wieder chartern möchte (z.B. ein Segelboot ) dann geht ja inzwischen nichts mehr ohne Funk-SChein.....


was man hat, das hat man... (wenn man auch viel wieder vergisst)....
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 01.12.2004, 14:07
derdilbert derdilbert ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Stuttgarter Raum
Beiträge: 90
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von ventum
Wer von uns hätte das besser gemacht als die Crew der AMER SPORTS TOO?
Nee Ventum,

so vermessen wäre ich nicht, die Mädels haben schon 'nen tollen Job gemacht, muss selbst ich als Illbruck-Fan zugeben.

Was macht man eigentlich, wenn der Vorstag reißt, und der Mast evtl. ein paar Meter tiefer an der Deckslinie bricht? Gibt's da auch Beispiele, wie sich jemand ein Notrigg bastelt?

Mfg
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #67  
Alt 01.12.2004, 14:07
Benutzerbild von Judschi
Judschi Judschi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Zwischen Harz und Heideland
Beiträge: 3.743
Boot: Drago 660 mit Susi DF140 und 2.2to Wick (Tiguan 4motion)
Rufzeichen oder MMSI: Frühlein, kommst Du bei die Telefon
3.126 Danke in 1.399 Beiträgen
Standard

Ne Dieter, Du spielst doch nicht wirklich mit dem Gedanken zu segeln?
__________________
Viele Grüße
Uwe

---------------------------------------------------------
Du hast nur dies eine Leben.
Wenn's vorbei ist, ist's vorbei. (Die Ärzte)
Mit Zitat antworten top
  #68  
Alt 01.12.2004, 14:10
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.699
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.516 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

..... doch doch... ich gestehe .. ich laufe zweigleisig..... 2005 werde ich meinen 4ten Segeltörn mitmachen....

(habe aber meine eigenheiten.... segel hoch, dieter geht in die koje zum schlafen... segel runter... motor an ..... brumm brumm...dieter ist an deck.... )

....bin in meiner crew als "ankerman" gut angesehen....
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 01.12.2004, 14:25
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.383
Boot: Prion T-Canyon
11.610 Danke in 4.498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Als ich vor 3 Jahren vor der Entscheidung stand ein Boot mit 1 oder 2 Motoren zu kaufen, stand lange Zeit der Sicherheitsaspekt im Vordergrung...
Genau Charly, ich erinnere mich ja an unser Gespräch mit Cooky-Uwe damals beim Mini-Stammtisch in Remscheid.
__________________

Niemals mit den Händen in den Taschen
auf dem Hof stehen, wenn die Frau vorbeikommt!
Mit Zitat antworten top
  #70  
Alt 01.12.2004, 14:35
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von derdilbert
Was macht man eigentlich, wenn der Vorstag reißt, und der Mast evtl. ein paar Meter tiefer an der Deckslinie bricht? Gibt's da auch Beispiele, wie sich jemand ein Notrigg bastelt?

Mfg
Klaus
Selbst wenn der Mast ganz weg ist kann man mit ein paar Tampen und z.B. dem Spibaum ein Notgrigg basteln
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 01.12.2004, 14:40
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von VirginWood
Selbst wenn der Mast ganz weg ist kann man mit ein paar Tampen und z.B. dem Spibaum ein Notgrigg basteln
Genau !

..aber nicht mit Photoshop, Jörg-alter Bilderverbieger
ich ziehe am Seilstarter und Herr Yamaha bringt mich in den nächsten Hafen.....

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 01.12.2004, 14:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Reimar Heger
Da hast Du recht, aber muß es denn auf allen Gebieten sein? Grüße Reimar
Nein, natürlich nicht. Ich hab mich auch zum nochmaligen "Schulbankdrücken" durchgerungen - wenn ich ehrlich bin, war´s gar nicht so verkehrt. Man wird wieder geistig etwas frischer, wenn man lernen muss. Mittlerweile besuche ich sogar einen Sprachkurs - just for Fun...
Mit Zitat antworten top
  #73  
Alt 01.12.2004, 14:43
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier sieht man es und es ist KEINE BEARBEITUNG !!!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	510_1101912220.jpg
Hits:	253
Größe:	62,3 KB
ID:	7365  
Mit Zitat antworten top
  #74  
Alt 01.12.2004, 14:50
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
909 Danke in 459 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
Hallo!

Thomas-was ist ein Fals-Motor ?
"Falls" Motor, Entschuldigung war Schreibfehler
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt 01.12.2004, 14:54
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von derdilbert
...
Was macht man eigentlich, wenn der Vorstag reißt, und der Mast evtl. ein paar Meter tiefer an der Deckslinie bricht? Gibt's da auch Beispiele, wie sich jemand ein Notrigg bastelt?
Das hängt sicher entscheidend vom Einzelfall ab.
Wenn noch so viel Mast vorhanden ist, ist die Situation vergleichsweise günstig. Es muss aber gelingen, den "neuen" Mastfuss zu verankern; mit Sägen (und einer Axt) lässt sich da einiges machen. Bei durchgestecktem Mast z.B. lässt sich die Bruchstelle nach dem Einkürzen unter Deck "schienen".
Beispiele speziell hierzu kenne ich spontan nicht. Kreativität ist gefragt ;) .

Auf dem Bild von VW ist der Notmast (Spibaum) im Niedergang verkeilt. So dürfte er recht fest gestanden haben.
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 107Nächste Seite - Ergebnis 76 bis 100 von 107


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.