boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 52Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 52 von 52
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 22.04.2011, 19:29
Benutzerbild von seefunker
seefunker seefunker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Großraum Zeven und Neuwied
Beiträge: 253
205 Danke in 148 Beiträgen
Standard protokoll

Hallo das Protokoll kann man an der Funke nicht einstellen, nur
checksum on oder off - s.u. - aus dem Handbuch dessen Link von roman weiter oben gepostet wurde

Aber evt. kann an dem GPS / Humminbird noch was eingestellt werden. Zum Beispiel die 4800 bps
quote
Diese Funkanlage verwendet das Protokoll NMEA0183 zum Empfangen von GPS-Daten von einem kompatiblen GPS-Gerät. Der COM-Anschluss muss vor der Verwendung korrekt konfiguriert werden. Die Funkanlage kann zu einer Gruppe von Instrumenten hinzugefügt werden, die das NMEA-Protokoll verwenden.
Wählen Sie RADIO SETUP und dann 1. COM PORT.
Wählen Sie CHECKSUM ON (ein) oder 2. OFF (aus), und drücken Sie dann ENT, um die Einstellung zu aktivieren und zum Menü zurückzukehren.
CHECKSUM ON ist die Standardeinstellung.
Der COM-Anschluss verwendet eine Baudrate von 4800 und kann folgende GPS-Datenformate
empfangen: RMC, GGA, GLL, GNS.

unquote

Gruss Ulrich
__________________
Früher gab es eiserne Matrosen auf hölzernen Schiffen, heute gibt es ..... auf eisernen Schiffen.
Gruss Ulrich
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 22.04.2011, 19:54
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Hallo Ulrich,

ich bin gerade wieder zu Hause angekommen.

Du hast es richtig gelesen in Ba von der Funke: Es kann hier nur die Checksumme auf an/aus gestellt werden.
Im Humminbird kann man nur unter Einstellungen NMEA Ausgang ein/aus einstellen. Dort ist es angestellt. Weitere Einstellungen bezogen auf diese Einstellungen gibt es nicht. Im 'sectakt' habe ich eine Spannung von ca. 2V messen können. Verlötet hatte ich wie hier gelesen weiß/gelb und schwarz/grün.

Leider wird das so nix....

Muss das rote Kabel, welches an dem GPS Abzweiger des Humminbird ist, nicht auch noch an 12V angeschlossen werden?

Grüße Andreas

Geändert von boot1966 (22.04.2011 um 20:49 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 22.04.2011, 21:03
Benutzerbild von seefunker
seefunker seefunker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Großraum Zeven und Neuwied
Beiträge: 253
205 Danke in 148 Beiträgen
Standard 12 Volt

Hallo Andreas,

upps ja klar, Humminbird braucht ja auch Betriebsspannung

Das rote an plus und das schwarze an minus

Gruss Ulrich
__________________
Früher gab es eiserne Matrosen auf hölzernen Schiffen, heute gibt es ..... auf eisernen Schiffen.
Gruss Ulrich
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 22.04.2011, 21:07
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von seefunker Beitrag anzeigen
Hallo Andreas,

upps ja klar, Humminbird braucht ja auch Betriebsspannung

Das rote an plus und das schwarze an minus

Gruss Ulrich
Hallo,
der Humminbird läuft ja schon. Ich meinte das rote Kabel an dem Abzweiger von der GPS-Maus, Hier sind doch drei Kabel: weiß, schwarz und rot. Sieht man auch ein paar Postings zurück hier im Thread.... (Bild Posting #9)

Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 22.04.2011, 21:21
Benutzerbild von seefunker
seefunker seefunker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Großraum Zeven und Neuwied
Beiträge: 253
205 Danke in 148 Beiträgen
Standard kabel

Hmm

ach ja sooooo Betriebsspannung für die GPS Maus, und das Humminbird wird nochmal separat versorgt.
Ich würde mit rot anfangen - aber wenn das nicht langt den schwarzen (der schon mit grün der Funke verbunden ist) auch an Minus 12V anschließen.

Nebenbei - müsste die GPS Position auch im H-bird angezeigt werden ?

Gruss Ulrich
__________________
Früher gab es eiserne Matrosen auf hölzernen Schiffen, heute gibt es ..... auf eisernen Schiffen.
Gruss Ulrich
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 22.04.2011, 21:30
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Also jetzt noch mal alles nach einander :

Humminbird incl. Maus läuft seit 1,5 Jahren im Boot. Somit hat eigentlich die Maus Betriebsspannung. Maus hat ein Y-Stecker. Einer geht in den Humminbird. Der andere Kabelstrang : rot/weiß/schwarz lag isoliert da so rum. Dort habe ich die Kappe abgemacht und die 3 Adern abisoliert. weiß an gelb von der Funke, Schwarz an grün von der Funke. Bleibt noch ein unbenutztes rotes übrig. Muss ja auch irgendwie für was gut sein ....

Denn so läuft es nicht und über das Menue kann ich keine BPS Rate einschalten/ändern noch irgendwelche Protokolle auswähllen. Somit Plug and Play. Der Ausgang, wenn ich das richtig verstanden habe muss lediglich im Humminbird aktiviert werden und das ist er.

Das ist jetzt mein Stand :-(

Grüße Andreas


Zitat:
Zitat von seefunker Beitrag anzeigen
Hmm

ach ja sooooo Betriebsspannung für die GPS Maus, und das Humminbird wird nochmal separat versorgt.
Ich würde mit rot anfangen - aber wenn das nicht langt den schwarzen (der schon mit grün der Funke verbunden ist) auch an Minus 12V anschließen.

Nebenbei - müsste die GPS Position auch im H-bird angezeigt werden ?

Gruss Ulrich
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 22.04.2011, 22:03
Benutzerbild von seefunker
seefunker seefunker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Großraum Zeven und Neuwied
Beiträge: 253
205 Danke in 148 Beiträgen
Standard anschließen

Hallo Andreas,

aber jetzt hab ich das inkl der Historie soweit kapiert
dann würde ich es einfach mit dem roten Kabel an +12 V versuchen.
Laut der Zeichnung müsste es dann ja funktionieren.

Gruss Ulrich
__________________
Früher gab es eiserne Matrosen auf hölzernen Schiffen, heute gibt es ..... auf eisernen Schiffen.
Gruss Ulrich
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 22.04.2011, 22:06
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von seefunker Beitrag anzeigen
Hallo Andreas,

aber jetzt hab ich das inkl der Historie soweit kapiert
dann würde ich es einfach mit dem roten Kabel an +12 V versuchen.
Laut der Zeichnung müsste es dann ja funktionieren.

Gruss Ulrich
Genau, heute abend hatte ich keine Lust mehr. Vielleicht morgen noch ein 2. Versuch mit der 12V Leitung. Wenn es denn immer noch nicht rennt, versenke ich den Dampfer . Danke fürs Zuhören und netten Abend noch, Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 22.04.2011, 22:23
Benutzerbild von seefunker
seefunker seefunker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Großraum Zeven und Neuwied
Beiträge: 253
205 Danke in 148 Beiträgen
Standard

ach nööö
irgendwann klappt das schon - ich raufe mich gerade mit meinem Außenborder - Aufgeben is nich

Fröhliches (Ver)Basteln

Gruss Ulrich
__________________
Früher gab es eiserne Matrosen auf hölzernen Schiffen, heute gibt es ..... auf eisernen Schiffen.
Gruss Ulrich
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 23.04.2011, 11:24
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Ich habe schon geträumt von weiß/gelb und grün/schwarz....

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das verkabeln der roten 3. Leitung vom Humminbird was bringt. Ich glaube eher, dass dort schon 12 V anliegen, für Geräte die keine eigene Spannungsversorgung haben und so gespeist werden können. Es gibt ja bei der Funke den Vermerk 'Pin1 - rot - no connection - not used' Weil hier der Kasten selbst schon mit 12 V betrieben wird....

Aber ich werde es herausfinden, Grüße und sonnigen Tag,

Andreas
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 24.04.2011, 21:13
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Moin @lle,

ich war heute noch einmal am Boot und habe mir die Funke und den Plotter noch einmal vorgenommen, aber der Kenntnisstand ist der Geiche. Evtl. passt die Hmminbird-Maus einfach nicht zur Funke. Weil die Bps-Rate nicht stimmt oder auch das Protokoll unterschiedlich ist. Die 12V Leitung ist eine Output-Leitung und soll, wie ich mir schon gedacht habe, ein weiteres Gerät mit Spannung versorgen. Da die Maus aber schon Spannung hat, wird die Leitung auch nicht benötigt.

Vielleicht hat ja noch ein Anderer das LVR-250 und kann kurz schreiben ob er am Funkgerät noch etwas besonderes eingestellt hat, damit die GPS Daten erkannt werden. Oder Jemand hat den Humminbird 787 und hat hier auch Erfahrungswerte. Ansonsten bleibt nur die Frage nach einer günstigen GPS Maus und ich muss halt eine 2. installieren.... Wenn ja hier bitte auch ein paar Tipps.

Danke und Grüße Andreas
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 25.04.2011, 07:55
Benutzerbild von seefunker
seefunker seefunker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Großraum Zeven und Neuwied
Beiträge: 253
205 Danke in 148 Beiträgen
Standard sch...kram

Hallo Andreas,

schon komisch.

Gibt es die Plotterbeschreibung irgendwo online ?

Gruss Ulrich
__________________
Früher gab es eiserne Matrosen auf hölzernen Schiffen, heute gibt es ..... auf eisernen Schiffen.
Gruss Ulrich
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 25.04.2011, 08:50
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Moin Ulrich,

klar gibt es die Anleitung online :

http://store.humminbird.com/media/do...531528-1_C.pdf

Es gibt auch ein zusätzliches Kabel für das Ansteuern einer Maus:

http://www.busse-yachtshop.de/shop/w...uktdetail.html

Den Inhaber Herrn Busse hatte ich angeschrieben, weil ich diesen Mausabzweiger zuerst nicht gesehen hatte und dieses AS-HHGP Kabel kaufen wollte. Der meinte ich brauche das nicht, ist doch eines am Humminbird dran....

Vielleicht doch....

Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 25.04.2011, 13:21
Ostseesegler Ostseesegler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.12.2009
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 434
Boot: Segler
358 Danke in 221 Beiträgen
Standard

Moin,

rufe doch mal bei Busse an, dort wird Dir sicherlich geholfen.
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 25.04.2011, 19:09
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostseesegler Beitrag anzeigen
Moin,

rufe doch mal bei Busse an, dort wird Dir sicherlich geholfen.
Ich habe ihm eine Mail geschrieben. Ist ja aber Ostern .... Wenn nix kommt gehe ich da auch mal vorbei und kauf das Zusatzkabel.


Grüße Andreas
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 26.04.2011, 11:25
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boot1966 Beitrag anzeigen
Ich habe ihm eine Mail geschrieben. Ist ja aber Ostern .... Wenn nix kommt gehe ich da auch mal vorbei und kauf das Zusatzkabel.
Grüße Andreas
Hallo, leider gibt es hier keine brauchbaren Informationen zurück. Also falls ein ambitionierter Techniker noch eine Idee hat, wie die Geräte zueinander finden, ich bin ganz Ohr Vielleicht ist aber auch die Funke am NMEA Eingang kaputt...

Grüße
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 26.04.2011, 12:15
Benutzerbild von seefunker
seefunker seefunker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Großraum Zeven und Neuwied
Beiträge: 253
205 Danke in 148 Beiträgen
Standard testen aber wie

Hallo Andreas,

den NMEA "Output" des Humminbird und den Eingang der Funke kannst Du am besten mit einem Laptop mit serieller Schnittstelle testen. Dafür gibt es diverse kleine Helferlein-Programme. Die Spannung die Du gemessen hast, ist alleine nicht so aussagekräftig.

Gruss Ulrich
__________________
Früher gab es eiserne Matrosen auf hölzernen Schiffen, heute gibt es ..... auf eisernen Schiffen.
Gruss Ulrich
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 26.04.2011, 12:29
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von seefunker Beitrag anzeigen
Hallo Andreas,

den NMEA "Output" des Humminbird und den Eingang der Funke kannst Du am besten mit einem Laptop mit serieller Schnittstelle testen. Dafür gibt es diverse kleine Helferlein-Programme. Die Spannung die Du gemessen hast, ist alleine nicht so aussagekräftig.

Gruss Ulrich
Hallo Ulrich,
danke für den Tipp, dieser kam auch von Herrn Busse. Mir jetzt aber noch einen Laptop mit RS232 zu kaufen (gibt es so etwas überhaupt noch?), mir ein Programm aus dem Weltweitenwahnsinn zu organisieren und dann noch 10 Std. da rum zu machen, hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt. Ich werde einfach eine billige 2. Maus kaufen müssen und diese dann da anschl. Vielleicht hat jemand ja noch eine übrig, die er nicht braucht?

Das scheint mir praktikabler zu sein. Wenn das dann nicht läuft, scheint die Funke kaputt zu sein und ich geb die zurück.

Grüße Andreas
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 26.04.2011, 12:42
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.875
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.717 Danke in 2.053 Beiträgen
Standard

Dass Du im Sekundentakt eine 2V-Spannung misst, ist eigentlich ein gutes Zeichen. Das bedeutet, dass der GPS-Receiver offenbar ein Signal liefert (NMEA0183-Daten sind kleine Datenpakete ca. im Sekundentakt, und die misst Du hier wahrscheinlich).

Jetzt gibt es ein paar mögliche Probleme:
  • Die Datenpakete sind inkompatibel. Das ist denkbar unwahrscheinlich, denn die Funke reagiert angeblich auf RMC, GGA, GLL, GNS, und "RMC" steht für "Recommended Minimum" und eigentlich von jedem GPS-Empfänger bereitgestellt wird.
  • Die Baudrate passt nicht. NMEA0183 ist eigentlich standardisiert auf 4800 Baud, es gibt aber auch Geräte mit 2400 oder 9600, Bluetooth-Empfänger oft auch 38400. Wenns daran scheitert, weil beide Geräte diesbezüglich nicht konfigurierbar sind, hast Du verwachst und bist mit einer weiteren GPS-Maus für 50 EUR wahrscheinlich besser bedient.
Versuch mal, ein Notebook mit serieller Schnittstelle aufzutreiben, zur Not ein COM-2-USB-Adapter (funktionieren auch nicht beliebig stabil).

Dort schließt Du dann den NMEA-Ausgang von der GPS-Maus an:
NMEA-Out+ an Pin2 (9polig)
NMEA-Out- an Pin5 (9polig)

s. hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/RS-232

Dann öffnest Du bspw. "Hyperterminal" (gehört zum Windows-Funktionsumfang unter Systemprogramme -> Kommunikation) und richtest auf der seriellen Schnittstelle einen Direktzugang mit 4800, 8 Datenbits, No Parity, 1 Stopbit und ohne Flusskontrolle ein ("4800,8N1"). Wenn Du dort dann jede Menge Zeilen, beginnend mit "$GPRMC,......." und ähnlich siehst, ist GPS-Maus-seitig alles in Ordnung.

Das kannst Du spaßeshalber mal mitloggen oder auch gleich diese Datei verwenden:
http://www.gpsmonitor.de/de/archives/47

Dann baust Du Dein Funkgerät an die serielle Schnittstelle, diesmal Pin3 an NMEA-In+ und Pin5 an NMEA-In-. Dann sendest Du mit Hyperterminal die Datei an die Schnittstelle, und das Funkgerät sollte eine Position anzeigen.

Solltest Du bei den Tests zu dem Ergebnis kommen, dass der GPS-Receiver in 4800,8N1 mit dem PC spricht und dieser in 4800,8N1 mit dem Funkgerät, aber die beiden miteinander nicht, sieh Dir das Kabel an.
Ich habe mal ein Eagle Cuda 250 GPS mit einem Midland Neptune 100 verbunden und genau diesen Effekt gehabt, weil im GPS-Kabel des Eagle ein Widerstand und ein Kondensator eingebaut sind, die das Signal so stark gedämpft haben, dass es für das Funkgerät nicht mehr gereicht hat. Die habe ich dann rausgeschnitten, seitdem funktioniert es tadellos.

Berichte mal weiter, wir kriegen die Kombi schon noch ans Rennen ...
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 26.04.2011, 12:44
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.875
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.717 Danke in 2.053 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boot1966 Beitrag anzeigen
Hallo Ulrich,
danke für den Tipp, dieser kam auch von Herrn Busse. Mir jetzt aber noch einen Laptop mit RS232 zu kaufen (gibt es so etwas überhaupt noch?), mir ein Programm aus dem Weltweitenwahnsinn zu organisieren und dann noch 10 Std. da rum zu machen, hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt. Ich werde einfach eine billige 2. Maus kaufen müssen und diese dann da anschl. Vielleicht hat jemand ja noch eine übrig, die er nicht braucht?

Das scheint mir praktikabler zu sein. Wenn das dann nicht läuft, scheint die Funke kaputt zu sein und ich geb die zurück.

Grüße Andreas
Wenns Dir das wert ist, kann ich Dir ein entsprechendes Notebook (auch leihweise gg. Übernahme der Versandkosten) schicken:
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=118168
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 26.04.2011, 13:25
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas,

erst einmal vielen Dank für die Mühe und das viele Geschreibe/Getippe was Du dir da gemacht hast. Die Erklärung ist wirklich gut und deckt sich auch mit meinen Ideen wie man da vorgehen kann. In wie weit ich allerdings noch Lust habe da Zeit und Aufwand zu investieren für die Kombi, immerhin löte und bastel ich auf einem kleinem schaukeliegem Dampfer, weiß ich nicht so recht. Ich denke der Ansatz mit dem gedämpften Signal in der Leitung/Stecker wird das Problem sein.
Immo gefällt mir die Idee mir eine 2. GPS-Maus zu kaufen besser. Diese anzuschl. beinhaltet nur den Bruchteil des Aufwandes wie mit dem Laptop und dem Auslesen der Schnittstelle. Dem gegenüber steht mein Spieltrieb.... aber auf dem Boot....

Ich werde auf jedenfall schreiben welche Lösung mir in den Sinn gekommen ist. Fakt ist, wenn schon Funke dann nur mit GPS-Daten.

Grüße auch Andreas
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 26.04.2011, 13:28
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.875
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.717 Danke in 2.053 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boot1966 Beitrag anzeigen
Hallo Andreas,

erst einmal vielen Dank für die Mühe und das viele Geschreibe/Getippe was Du dir da gemacht hast. Die Erklärung ist wirklich gut und deckt sich auch mit meinen Ideen wie man da vorgehen kann. In wie weit ich allerdings noch Lust habe da Zeit und Aufwand zu investieren für die Kombi, immerhin löte und bastel ich auf einem kleinem schaukeliegem Dampfer, weiß ich nicht so recht. Ich denke der Ansatz mit dem gedämpften Signal in der Leitung/Stecker wird das Problem sein.
Immo gefällt mir die Idee mir eine 2. GPS-Maus zu kaufen besser. Diese anzuschl. beinhaltet nur den Bruchteil des Aufwandes wie mit dem Laptop und dem Auslesen der Schnittstelle. Dem gegenüber steht mein Spieltrieb.... aber auf dem Boot....

Ich werde auf jedenfall schreiben welche Lösung mir in den Sinn gekommen ist. Fakt ist, wenn schon Funke dann nur mit GPS-Daten.

Grüße auch Andreas
Eine zweite GPS-Maus ist hinsichtlich Redundanz etc. auch besser - verreckt Dir mal die Plotter-Installation, hast Du zumindest noch die eigene Position im UKW-Display.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 26.04.2011, 13:39
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seestern Beitrag anzeigen
Eine zweite GPS-Maus ist hinsichtlich Redundanz etc. auch besser - verreckt Dir mal die Plotter-Installation, hast Du zumindest noch die eigene Position im UKW-Display.
Hast Du eine Adresse, wo ich so eine Maus kaufen kann?

Danke und Grüße
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 26.04.2011, 16:20
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.875
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.717 Danke in 2.053 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boot1966 Beitrag anzeigen
Hast Du eine Adresse, wo ich so eine Maus kaufen kann?

Danke und Grüße
Die hier hatte ich lange im Auto meiner Frau:
http://cgi.ebay.de/GPS-Maus-Mouse-Ha...-/260774786896 (PaidLink)
Dazu einen Mini-DIN-Stecker von Conrad ("PS/2"), und Du kannst 12V drauf geben und NMEA rausholen.

http://cgi.ebay.de/GPS-Marine-Satell...-/330398826377 (PaidLink)
ein "echter" Marineempfänger; Achtung: das optionale RS232-12V-Kabel kommt noch dazu!

Solls denn eine an Deck oder auf dem Geräteträger montierte Outdoor-Antenne sein, oder eine GPS-Maus unter Deck?

Ich habe eine Marine-Outdoorantenne auf dem Deckel des Ankerkastens am Bug, die versorgt Funkgerät und zukünftig Bord-PC.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 26.04.2011, 19:40
Benutzerbild von boot1966
boot1966 boot1966 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: S-H
Beiträge: 223
Boot: Fjord 21 Weekender
Rufzeichen oder MMSI: DF6714
76 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seestern Beitrag anzeigen
Die hier hatte ich lange im Auto meiner Frau:
http://cgi.ebay.de/GPS-Maus-Mouse-Ha...-/260774786896 (PaidLink)
Dazu einen Mini-DIN-Stecker von Conrad ("PS/2"), und Du kannst 12V drauf geben und NMEA rausholen.

http://cgi.ebay.de/GPS-Marine-Satell...-/330398826377 (PaidLink)
ein "echter" Marineempfänger; Achtung: das optionale RS232-12V-Kabel kommt noch dazu!

Solls denn eine an Deck oder auf dem Geräteträger montierte Outdoor-Antenne sein, oder eine GPS-Maus unter Deck?

Ich habe eine Marine-Outdoorantenne auf dem Deckel des Ankerkastens am Bug, die versorgt Funkgerät und zukünftig Bord-PC.
Hallo Andreas,

ich dachte die hier ist OK:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...ME:B:BODO:DE:1 (PaidLink)

Aber weil Du was von 50 Euro geschrieben hast, war ich mir unsicher. Dann wird es wohl diese hier auch werden....

Ich habe keine Lust noch ein weiteres Kabel zu ziehen wegen Außenbereich etc. . Wenn schon einfach, dann ganz simpel. Antenne kaufen, Spannung anschließen und NMEA Kabel dran und dann muss gut sein. Ansonsten würde ich noch einmal den Plotter mir schnappen und dort wieder anfangen....

Grüße aus dem Norden
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 52Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 52 von 52


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.