boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 61
 
Themen-Optionen
  #51  
Alt 06.02.2011, 18:30
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 8.901
Boot: Proficiat 975G
12.151 Danke in 5.824 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kielholer Beitrag anzeigen
Das hat er bestimmt - ´n richtig feiner Dampfer! .......... Aber mit den 2000 Litern Diesel hat er uns doch ´n Bären aufgebunden, oder?

Guck mal, wo der so rumfährt, da braucht der das
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 06.02.2011, 19:24
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Brunsbüttel / Dithmarschen
Beiträge: 3.825
Boot: -
Rufzeichen oder MMSI: -
5.921 Danke in 2.440 Beiträgen
Standard

Moin ,
@ Arno: wer von uns zwei beiden das perfektere Boot hat, ist nun gar nicht sicher. Ich habe jedenfalls ne Menge erst nachträglich auf Grund von finsteren Erfahrungen eingebaut, u.a. auch die Bilgepumpenarie und Alarmierung. Und davon einiges unterwegs. Das kann aber auch fast jeder andere machen. Und Regie führt dabei der gesunde Menschenverstand. Du kennst doch die Reisegeschichte, da steht genug über die Unzulänglichkeiten und Probleme mit dem "perfekten" Boot drin. In Gelting kannste mal ne Inspektion auf Lena machen, einen Schluck spendiere ich dazu.
@ Wilfried: die armen Bären! Nee, stimmt schon, etwas mehr steht hier drin (auch unter Reisen 2002 - 2009): www.jannie-lena.de

Ansonsten habe ich vergessen, zu erwähnen, das bei längerer Abwesenheit Lena im Hafen am Landstrom hängt, Bilgepiumpen. Gasalarm, und Einbruchsicherung aktiv.
gruesse
Hanse
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 06.02.2011, 19:39
Arno Arno ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.04.2007
Beiträge: 847
566 Danke in 368 Beiträgen
Standard

Hallo Hanse!Nur mal so ,das hängt bei mir auch(fast) alles dran.Aber sonst zuviel der Ehre.Spätestens in der Biskaya wäre ich "abgesoffen".
Gruß Arno

Geändert von Arno (06.02.2011 um 20:12 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 06.02.2011, 21:19
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 2.312
Boot: Excellent 750
2.949 Danke in 1.600 Beiträgen
Standard

Hat sich schon mal einer überlegt was passiert wenn das Boot mit Benzin betrieben wird und da eine Leitung leck schlägt?
Falls da jetzt eine Bilgenpumpe anläuft und der obere Bereich der Pumpe die durch zu niedrig angeordnetem Schwimmerschalter ausserhalb der Benzinbrühe Funken sprüht (kollektor Schleiffkohlen,Relais),könnte es doch Sylvester werden im Hafen?
Oder Irren meiner?
Wo wir schon am Diskutieren sind
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 06.02.2011, 21:47
Arno Arno ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.04.2007
Beiträge: 847
566 Danke in 368 Beiträgen
Standard

Als nächstes kommt der atomare"Erstschlag"!

Geändert von Arno (06.02.2011 um 22:36 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 06.02.2011, 22:09
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 2.312
Boot: Excellent 750
2.949 Danke in 1.600 Beiträgen
Standard

So abwägig ist das nun auch wieder nicht,mit dem entzünden durch Funken.
Bei Diesel seh ich da auch kein Problem,bei Benzin und Gas an Bord schon.
Vorallem wenn bei Abwesenheit Benzin in die Bilge tropft.
Liest man öfter,Boot im Hafen aus ungeklärter Ursache in Brand geraten.
Was durch das neue E 10 sicher noch öfter passieren könnte. (Gummiletungen/Dichtungen die sich langsam verabschieden)
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 06.02.2011, 22:15
Benutzerbild von xtw
xtw xtw ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.06.2006
Ort: EMDEN
Beiträge: 3.151
Boot: Modellboote...
7.772 Danke in 3.241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Oder Irren meiner?
Nunja, bei einer wasserdichten Tauchpumpe gehe ich ehrlichgesagt stark davon aus, dass sich alles, was Funken erzeugen kann innerhalb des hermetisch verschlossenen Gehäuses befindet, ebenso bei den Sensoren...
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Sapere aude !
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 07.02.2011, 06:00
Benutzerbild von piep
piep piep ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 974
556 Danke in 409 Beiträgen
Standard

dann brennt's halt außerhalb des bootes, so benzin in das hafenbecken gepumpt wird und sich freundlicherweise entzündet.
__________________
everybody ist perfekt - not mi!
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 07.02.2011, 06:52
Benutzerbild von mimo
mimo mimo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.02.2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 354
Boot: De Wit Kruiser 1050 GSAK
427 Danke in 239 Beiträgen
Standard

Was mach ich denn, wenn sich unter mir ein Methanhydratfeld auflöst... oder... sich ein Black Smoker unter meinem Liegeplatz gemütlich macht... oder... ein Tornado über das Hafenbecken summt... und und und

Also, ich denke man kann alles bis ins Unendliche treiben, aber ob das Sinn macht...

Ich denke jeder sollte selber wissen wie weit er seine Installation ausbauen und absichern möchte. Wichtig ist, dass man Nachts noch ruhig schlafen kann.

Wenn was passiert fragt sich sowieso jeder warum er es nicht besser gemacht hat, egal wie gut seine Installation war. Sicher das Risiko ist geringer.

Aber wenn nichts passiert fragt man sich andersherum warum hab ich mir so viel Mühe gegeben.

So ist das doch immer im Leben.

Ich denke ich werde alles nach besten Wissen und Gewissen absichern und gut ist. Wie, hab ich oben schon erklärt.

Da fällt mir ein, dass ich lustiger Art und Weise letztens erst so ein Thraet erstellt habe, wobei es um die Frage ging, "wohin mit dem Bilgenwasser".

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=118692
__________________
Gruß
MIMO
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 07.02.2011, 10:32
Kielholer Kielholer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 1.224
1.280 Danke in 685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jannie Beitrag anzeigen
Moin ,
@ Wilfried: die armen Bären! Nee, stimmt schon, etwas mehr steht hier drin (auch unter Reisen 2002 - 2009): www.jannie-lena.de

gruesse
Hanse
Danke für den Link, Hans-Jürgen - freue mich aufs Lesen. Tolle Sache!

Die 2000 Liter hatte ich keine Sekunde angezweifelt, wollte nur mal etwas ............
__________________
Gruß Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #61  
Alt 22.05.2011, 13:24
Benutzerbild von coronet
coronet coronet ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 1.561
Boot: Coronet 31 AftCabin, Coronet 24 Family, Kestrel 470, Maestral2, Tretboot, Holzzille
Rufzeichen oder MMSI: oex4507
913 Danke in 497 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von haluterix Beitrag anzeigen
das lange herumliegende Alarmlicht, ist so ein blaues Teil mit einem rotierendem Spiegel, auf dem Lampenmast zu installieren.
Hubert, wenn hier immer Bedenken wegen der Waschpo verbreitet werden, würde ich mir aber die Farbe überlegen. Zumindest hier in Ösiland ist das Führen (unabhängig ob ein-oder ausgeschaltet) eines blauen Funkellichtes (= Blaulicht) nur den zuständigen Behörden gestattet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das im noch überregulierteren D anders wäre. Und ich glaube nicht dass Du das im Hafen immer an- und abmontieren würdest.

Und nun noch direkt zum Thema: alle meine Bilgepumpen (alle in verschiedenen Lenzabschnitten) sind mit Automatikschalter vor dem Hauptschalter geschaltet. Und das bleibt auch so, da ich nicht will, dass mein Schätzchen auf Grund geht. Eventuell austretenden Ölen hoffe ich, mit einem in der Bilge liegenden Ölsaugvlies Herr zu werden, da ich i.d.R. versuche, meine Bilge möglichst sauber zu halten und unter den Motoren ist ohnehin ene Ölauffangwanne (Vorschrift in Österreich). Und ein auf Grund gehendes Boot macht m.M. nach eine größere Sauerei als das Auspumpen.
__________________
Mit wassersportlichen Grüßen aus der nördlichen Nähe von Wien

Johann

Geändert von coronet (22.05.2011 um 14:27 Uhr) Grund: zum Thema ergänzt
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 61


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.