boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 87Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 87
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 19.11.2010, 10:28
Benutzerbild von bell407
bell407 bell407 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.458
Boot: Galeon 440 Fly
1.155 Danke in 615 Beiträgen
Standard

Hallo Vilm,

da hast aber ein "Montagsboot" erwischt, ist jammerschade. Hoffentlich wird alles gut im Laufe der Zeit.

Zu Deinen Punkten noch ein paar Worte bzw. Fragen :

zu 1. was ist Topcat ? Ist das ein wasserfester Schutzanstrich auf der Innenseite des Rumpfes ? Unsere 38er hat im Bereich Kajüten einen braunen Schutzanstrich über dem Kunststoff, im Motorraum ist er weiss... wie hoch der Anstrich geht muß ich mal prüfen... Danke für den Hinweis.

zu 3. Haben wir bei anderen Booten auch schon gehabt...

zu 4. ein bekanntes Problem bei Bavaria.. daß die das bis 2008 nicht geändert haben ...

zu 7. ist auch ein bekanntes Problem, aber nicht nur bei Bavaria, Beneteau hat das leider auch. Das dürfte auch der Grund für das neue Bavaria HT Design a la Sealine sein (Lamellenjalousie)

zu 8. Du bist zu schwer !!! sorry der mußte sein , hatten wir bei unseren Vorgängerbooten auch schon, ich bin aber definitiv auch zu schwer ...

Thema Seereling, das ist mir bei den Bavarias 2008 auch aufgefallen, alles etwas wackelig und zu niedrig. Ist bei den neuen Modellen besser (meint auch die Fachpresse), wenngleich noch nicht optimal. Haben aber alle neuen Boote (bezahlbare) heute so. Für große Leute sind die eh zu niedrig.

Viel Erfolg bei der Behebung der Mängel

Grüße aus München

Christian
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 19.11.2010, 10:57
Vilm Vilm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: NRW
Beiträge: 725
Boot: zur Zeit kein Boot
433 Danke in 276 Beiträgen
Standard

Hallo Christian
zu 1, ja ist ein 2-facher Faraufbau erst blau dann grau, aber leider
nicht überall, im ganzen Boot ca. 20 %
zu 3, ganz klarer Montagefehler, kein Dichtungsmittel, beim Abnehmen
der kpl. Reling aufgefallen, besonders ärgerlich da Wasser an der
Innenseite des Bootes auf das ungeschützte Laminat kommt,
siehe Pu nkt 1.

zu 4. wenn bekannt warum nicht geändert???

zu 7. ist eine kostenlose Dusche bei Wind ab 5 Windstärken
von achtern, andere müssen für eine Cockpitdusche einen Aufpreis
bezahlen.
(Süßwasser mit Salzwasseranteil)

zu 8. mein Lebendgewicht ist ca. 90 kg, also für Bootsbauer in der Norm
(Leider ist Bavaria kein Bootsbauer ,sondern eine Fabrik ohne
Endkontrolle und ohne Praxistest)

Zur Seereling kann ich nur sagen: Die Werften aus Frankreich die
mit Bavaria gleich sind, sind in diesem Bereich bei gleichen Bootskosten
besser, Relingstützen sachgerecht durchgebohrt, Stützenabstände
wesentlich kleiner, Reling höher.

Aber ich gebe mir alle Mühe , mein Boot See-und Praxisgerecht zu machen.

Mfg
Vilm
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 19.11.2010, 17:15
Benutzerbild von jonny der depp
jonny der depp jonny der depp ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Florida, Brasilien, HU Balaton, Wien
Beiträge: 2.028
Boot: Keines zur Zeit :-) :-(
2.053 Danke in 812 Beiträgen
Standard

Hi, Vilm !
Auch ich finde es schade, dass du so viele Mängel hast und nicht alle im Rahmen der Gewährleistung nach 2 Jahren bereits ausgebessert wurden.
Du kannst nur deine Baureihe nicht mit den heutigen Modellen und der Verabeitung vergleichen.
Innenbeschichtung aller Flächen ist nun Supertop.
Reling ist noch immer nicht ausreichend dimensioniert und befestigt ist aber eine Angelegenheit die du ja bereits vor dem Kauf merken solltest (auch ohne Wasser).
Ich muß zugeben, dass ich seit der ersten Sichtung einer Bavaria 37 Sport auf der Wiener Messe (2007) mich sehr interessierte (Messeboot exkl. Ust. damals 130 TEuro) aber mich dann doch immer wieder die Verarbeitung vor einem Kauf abschreckte - da ich der Meinung war ich bekomme das Ding dann nie wieder los !
Auf Baujahr 2010 hat sich wesentliches geändert und ich war bei der Erstbesichtigung direkt verblüfft wie sich dies zum positiven geändert hat.
Die wenigen Mängel werden und wurden von mir aufgezeigt und Händler Pfister gibt sich alle Mühe diese (großteils optischen Mängel) laufend zu beheben.
Bei der neuen 34 er, habe ich gehört, wurden auch schon wieder einige Verbesserungen (Leiter in den Motorraum, Ablauf vom Stauraum unter Sonnenliege, etc.) ggü. der 38 er in die Serie aufgenommen.
Also ich kaufe wahrscheinlich wieder Bavaria, da Preis/Leistungsverhältnis und Abschlag beim Wiederverkauf unschlagbar sind.
__________________
lG aus Brasil, Kroatien, Ungarn, Wien oder Florida vom Robert
(Hütchenspieler wissen wo ich gerade bin)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 19.11.2010, 18:46
Vilm Vilm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: NRW
Beiträge: 725
Boot: zur Zeit kein Boot
433 Danke in 276 Beiträgen
Standard

Hallo Robert,
da die Seereling/Kunststoff beim Kauf keine Risse hatte und der Verkäufer eine genaue Schilderung der Befestigung abgegeben hat , haben wir diesem Punkt im Vertrauen das dies ausreichend sein sollte unsere Bedenken nicht weiter aufrecht erhalten.
Wenn die neuen Boote besser sind kann ich die Eigner nur beglückwünschen, aber
ich habe mir das Nachfolgemodell in Düsseldorf angesehen und habe keine
großartigen Verbesserungen feststellen können. Auch das Messeschif war nicht
flächendeckig von Ihnen beschichtet.
Seereling hat sich nicht wesentlich verbessert. Eindeutig schlechter ist die
Plattform kleiner als bei meiner 37 HT und keine Chance mehr eine Sicherheits
reling anzubringen. Gangbord wird dann doch sehr schmal.
Vielleicht hat ja auch der Germ. Lloyd der jetzt die Schiffe als B einstuft einen
positiven Einfluß auf Bavaria, die damalige Abnahmegesellschaft IMCI Brüssel
jedefalls hat das Schiff auch als B eingestuft mit der Maßgabe wenn wir das
Vorschiff betreten, sollte das n icht über die Plattform und das Gangbord erfolgen
sondern durch die Vorschiffsfluchtluke . Obwohl das laut Handbuch Bavaria
nicht beschrieben wird und Bavaria sogar untersagt das Vorschiff zu Betreten wenn
das Schiff in Fahrt ist.
Deswegen kann ich nur dringend empfehlen, das Handbuch vor dem Kauf zu lesen.
Ich habe dies nicht getan!
Noch ein Hinweis für Neukäufer, unbedingt die Garantiebedingungen im Kaufvertrag
lesen. Es ist richtig das Händler in Deutschland 2 Jahre geben müssen, Händler
in den Niederlanden z.B. nach Hiswa-Bedingungen nur 1 Jahr und Bavaria
hat kein Rechtsverhältnis mit dem Käufer.
Gruß
Vilm

PS. Sollte ich mein Boot mal verkaufen ist es ein richtiges Boot ohne Mängel!!
Die meisten Mängel an meinem Boot haben sich erst beim Gebrauch im 2 Jahr heraus gestellt.
Die von mir aufgeführten Mängel sind nur ein Bruchteil dessen ,was ich aber bereits an Mängel behoben habe.

Geändert von Vilm (19.11.2010 um 19:01 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 19.11.2010, 22:00
Benutzerbild von Lucky130
Lucky130 Lucky130 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2008
Beiträge: 1.232
Boot: Larson
848 Danke in 487 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Vilm Beitrag anzeigen
Hallo Robert,
da die Seereling/Kunststoff beim Kauf keine Risse hatte und der Verkäufer eine genaue Schilderung der Befestigung abgegeben hat , haben wir diesem Punkt im Vertrauen das dies ausreichend sein sollte unsere Bedenken nicht weiter aufrecht erhalten.
Wenn die neuen Boote besser sind kann ich die Eigner nur beglückwünschen, aber
ich habe mir das Nachfolgemodell in Düsseldorf angesehen und habe keine
großartigen Verbesserungen feststellen können. Auch das Messeschif war nicht
flächendeckig von Ihnen beschichtet.
Seereling hat sich nicht wesentlich verbessert. Eindeutig schlechter ist die
Plattform kleiner als bei meiner 37 HT und keine Chance mehr eine Sicherheits
reling anzubringen. Gangbord wird dann doch sehr schmal.
Vielleicht hat ja auch der Germ. Lloyd der jetzt die Schiffe als B einstuft einen
positiven Einfluß auf Bavaria, die damalige Abnahmegesellschaft IMCI Brüssel
jedefalls hat das Schiff auch als B eingestuft mit der Maßgabe wenn wir das
Vorschiff betreten, sollte das n icht über die Plattform und das Gangbord erfolgen
sondern durch die Vorschiffsfluchtluke . Obwohl das laut Handbuch Bavaria
nicht beschrieben wird und Bavaria sogar untersagt das Vorschiff zu Betreten wenn
das Schiff in Fahrt ist.
Deswegen kann ich nur dringend empfehlen, das Handbuch vor dem Kauf zu lesen.
Ich habe dies nicht getan!
Noch ein Hinweis für Neukäufer, unbedingt die Garantiebedingungen im Kaufvertrag
lesen. Es ist richtig das Händler in Deutschland 2 Jahre geben müssen, Händler
in den Niederlanden z.B. nach Hiswa-Bedingungen nur 1 Jahr und Bavaria
hat kein Rechtsverhältnis mit dem Käufer.
Gruß
Vilm

PS. Sollte ich mein Boot mal verkaufen ist es ein richtiges Boot ohne Mängel!!
Die meisten Mängel an meinem Boot haben sich erst beim Gebrauch im 2 Jahr heraus gestellt.
Die von mir aufgeführten Mängel sind nur ein Bruchteil dessen ,was ich aber bereits an Mängel behoben habe.
ich verstehe trotzdem nicht ganz warum du dich über ein Handbuch ärgerst. Ist doch klar,dass die sich absichern,könnten sie ja gleich schreiben bitte bei laufender Maschine von der Plattform springen. Das mit den Mänglen ist aber wirklich extrem schlecht und sicher auch ärgerlich,da geb ich dir absolut recht.
__________________
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 19.11.2010, 22:19
nexreed nexreed ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 15
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von jonny der depp Beitrag anzeigen
Also wenn du uns erzählen willst, dass du eine 43 mit HT (oder besser noch ohne Dach) günstiger oder gleichpreisig bekommst wie die Bavaria dann lass dir einmal eine richtig anbieten und dann ... ?!
Ich denke du musst mal knappe 100 TEuro drauflegen !
Ich bin grundsätzlich mit der Qualität der neuen zufrieden (besser wie die alten die ich kenne) - liegt vielleicht auch an der Charge - kam aber trotzdem vor 6 Jahren auf Bavaria und kann echt nichts negatives zu sagen.
Liegt wahrscheinlich daran, dass eine gewisse Emotion auch zu Grunde liegen muss - besitze einen VW Touareg und einen Maserati, beides gleich teuer und qualitativ nicht zu vergleichen, jedoch die wenigen Stunden im Masi sind nicht mit den vielen im VW abzuwägen.
Sofern ich das richtige Anbot bekomme, werde ich wohl Eigner einer der ersten Bav 43 HT in Kroatien (wie auch bereits mit der 38 er) und werde euch dann berichten ! Freu mich schon drauf - danke "bell" für die neuesten Fotos !
Ich habe heute mit einem Händler gesprochen -gibt ja jetzt auch einen für Beneteau Motorboote in Österreich - und soll Anfang nächster Woche ein Angebot bekommen. Übrigens soll es auf die Beneteau's bis zu drei Jahre Garantie geben, habe ich ihm nicht geglaubt, ist aber lt. Homepage tatsächlich so - http://www.beneteau.com/de/motorboot.../garantie.aspx
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 19.11.2010, 22:26
Vilm Vilm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: NRW
Beiträge: 725
Boot: zur Zeit kein Boot
433 Danke in 276 Beiträgen
Standard

Hallo Lucky
ein Handbuch soll dem Eigner eine Hilfe bei der Führung seines Bootes sein.
Das Handbuch von Bavaria ist dies nicht sondern verhindert im Prinzip
die Führung des Bootes.
Beispiel: Handbuch sagt aus, bei laufenden Motoren darf die Plattform nicht
betreten werden. Wie will ich ohne laufende Motoren anlegen und ohne die
Plattform zu betreten das Boot ohne fremde Hilfe anlegen.
Beispiel: Auch das Betreten des Vorschiffes ist unter Fahrt untersagt.
ich muß also beim anlegen die Maschinen abschalten, damit ich die Plattform
betreten darf um an das Gangbord zu kommen. Da unter Fahrt ich auch das
Vorschiff nicht betreten darf ,kann ich eigentlich garnicht fahren.
Auch wenn sich eine Werft absichern will oder muß, muß es für den
Eigner auch möglich sein das Boot zu bewegen ohne gegen das Handbuch zu verstossen. Bei Rechtstreitigkeiten ,Regreß, wird das Handbuch mit Sicherheit
als Grundlage herangezogen.
In meinem 30 Jahren als Hochseesegler ist mir bei den Schiffen die ich bisher hatte
so ein Handbuch nicht unter gekommen.
Wie bereits ausgeführt bin ich beim Kauf überhaupt nicht auf die Idee gekommen,
dass eine Werft wie Bavaria so etwas in das Handbuch schreibt.

.
Mfg.
Vilm
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 19.11.2010, 23:03
Benutzerbild von Lucky130
Lucky130 Lucky130 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2008
Beiträge: 1.232
Boot: Larson
848 Danke in 487 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Vilm Beitrag anzeigen
Hallo Lucky
ein Handbuch soll dem Eigner eine Hilfe bei der Führung seines Bootes sein.
Das Handbuch von Bavaria ist dies nicht sondern verhindert im Prinzip
die Führung des Bootes.
Beispiel: Handbuch sagt aus, bei laufenden Motoren darf die Plattform nicht
betreten werden. Wie will ich ohne laufende Motoren anlegen und ohne die
Plattform zu betreten das Boot ohne fremde Hilfe anlegen.
Beispiel: Auch das Betreten des Vorschiffes ist unter Fahrt untersagt.
ich muß also beim anlegen die Maschinen abschalten, damit ich die Plattform
betreten darf um an das Gangbord zu kommen. Da unter Fahrt ich auch das
Vorschiff nicht betreten darf ,kann ich eigentlich garnicht fahren.
Auch wenn sich eine Werft absichern will oder muß, muß es für den
Eigner auch möglich sein das Boot zu bewegen ohne gegen das Handbuch zu verstossen. Bei Rechtstreitigkeiten ,Regreß, wird das Handbuch mit Sicherheit
als Grundlage herangezogen.
In meinem 30 Jahren als Hochseesegler ist mir bei den Schiffen die ich bisher hatte
so ein Handbuch nicht unter gekommen.
Wie bereits ausgeführt bin ich beim Kauf überhaupt nicht auf die Idee gekommen,
dass eine Werft wie Bavaria so etwas in das Handbuch schreibt.

.
Mfg.
Vilm
Hallo,

klar da hast du schon recht. Aber bei meinem Vorgängerboot stand auch im Handbuch,dass man nicht aufs vordeck während der Fahrt gehen dürfe usw.,bin das bis jetzt gar nicht anderst gewohnt. Ob das beim jetztigen boot im handbuch steht weiß ich gar nicht. ist aber sowieso nur 21 Fuß und da spielt das keine so große Rolle. Aberr wie ich deine Aussage jetzt verstehe meinst du,dass wenn du im Hafen anlegen möchtest, läuft die Maschine ja und du dann auf der Plattform stehtst um Fender, Leine o.ä. anzubringen und dann ins Wasser fallen würdest und etwas passiert,wärst du sozusagen selbst schuld,weil ja im Handbuch drin stand,dass dies verboten sei. Das stört dich jetzt ? Dann verstehe ich dich,aber ist das nicht oder zumindest fast nicht überall so?
__________________
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 20.11.2010, 18:21
Vilm Vilm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: NRW
Beiträge: 725
Boot: zur Zeit kein Boot
433 Danke in 276 Beiträgen
Standard

Hallo Lucky
nein, bei meinen anderen Boote war das Handbuch und das Boot praxisgerecht und
nicht nur darauf aus das gegebenfalls sich die Werft absichert.
Bavaria hätte eine Heckreling und! eine höhere Seereling bauen müssen und
schon konnte der ultimative Satz entfallen.
Aber Kosten?????
Ich habe beides nachgerüstet und es klappt wunderbar.
Aber bei 260000 Euro erwarte ich das von der Werft wenn Sie so etwas in ein Handbauch aufnehmen!
Mfg
Vilm
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 20.11.2010, 20:07
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.539
6.544 Danke in 2.555 Beiträgen
Standard

Du hast doch nicht im Ernst eine Reling auf die Badeplattform gebaut, weil das Handbuch dir ansonsten das Betreten der Plattform bei laufendem Motor verbietet , oder ???

Hast du ein Bild von diesem Umbau ??

schmeiß das Handbuch in den Schredder und hab Spaß mit deinem tollen Boot.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 20.11.2010, 21:00
Vilm Vilm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: NRW
Beiträge: 725
Boot: zur Zeit kein Boot
433 Danke in 276 Beiträgen
Standard

Hallo Olli,
in dem Seegebiet wo ich mich bewege ist die Heckreling aus vielen Gründen
Notwendig:
1. Halter für eine Rettungsinsel
2, Halter für einen Außenborder
3. Halter für einen Rettungsring mit Wurfleine
4. Hauptgrund, wenn und das ist meistens meine Frau aufs Gangbord muß
zum Anlegen und Ablegen kann sie sich festhalten.
Weil bei uns die Heckreling der Liegefläche/Stauraum nicht zgänglich ist.
Die Werft hat die Persenning so unsinnig anbringen lassen, daß man
die ganze Plane abnehmen muß. In meinen Breitengraden haben wir die
Plane während der Fahrt 100 % zu. Die Nordsee ist halt kein Mittelmeer
Aber zu hast recht das Handbuch gehört in den Schredder aber die
Bootsfabrik gleich mit.

Die Heckreling gibt es z.B. auch bei Nimbus oder bei den Werften aus Frankreich.

Mfg
Vilm

PS.: Ein Bild folgt

Geändert von Vilm (20.11.2010 um 21:12 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 21.11.2010, 00:51
Benutzerbild von derbigu
derbigu derbigu ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.07.2006
Beiträge: 450
Boot: Nimbus 380 Commander
Rufzeichen oder MMSI: Soraya
800 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Hi Derbigu,
danke für Deine Meinung.

Aber such mal ein Boot, das diese Bedinungen hat:
- getrennte Betten in Kinderkabine
- Eigner- und Kinderkabine mit Tür
- ein Plicht wo 4 Personen bequem essen können
- man muß gut aufs Vorschiff kommen, also sicher aussen rum laufen können
- Länge max. 12 m
- bezahlbar
- ne 1991 Sea Ray muß in Zahlung genommen werden (falls wir sie nicht vorher privat
verkauft bekommen)

Das waren unsere Ausgangsdaten und da minimiert sich die Auswahl schlagartig.

Und was wir an Booten anbekommen kamen war furchtbar:
dreckig, verbaut, ungepflegt,... Wir haben jetzt unser 6. Boot gekauft und bisher jedes auf dem Privatmarkt erworben und was haben wir unzählige unnötige Kilometer verbrummt um uns als Superboot angepriesene Schrotthaufen anzusehen...
Insofern fahre ich jetzt lieber ne neue Bavaria als ein 10 Jahre altes Boot.
Soviel zu unserer Situation, aber ich akzeptiere auch andere Meinungen
Liebe Grüße
*Ayascha*

hi,

ich kann durchaus deine bewegründe verstehen, und sicherlich mag ein neues boot ne feine sache sein. es ist aber auch hinsichtlich bekannt das
ein neues boot - egal welcher werft - nachbesserungen mitsich bringt. des weiteren ist auch bekannt das der grösste wertverlust in den ersten 2-3 jahren ist.
ein sorgsamer eigner hat in den ersten 2 jahren alle kinderkrankheiten beseitigt, sogesehen hat ein kauf eines jungen gebrauchtes auch das du nicht der werft hinterlaufen musst...
eine neue 38er bav wird sicherlich um die 200 k liegen tipper ich mal ecvt sogar mehr. für dieses geld bekommst du wenn du RICHTIG suchst auch ein sehr segr gutes qualitätsboot. Denk mal drüber nach in England nachzusehen - southampton , riesiger bootsmarkt, alle werften vertreten.
Der niedrige pfundpreis tut sein übriges.
Deine searay kannst du auch sicherlich so verkaufen - eine inzahlungsnhame ist immer nachteilig für dich, wäre dir das zuviel arbeit dann nimm einen der es für dich verkauft - hier im forum gibts auch leute die das machen, oder gebe es dann in zhalung. Kaufe wennNUR von den grossen werften direkt - princess, fairline usw. Diese haben auch stockboats. Stockboats haben IMMER garantie und einen Inzahlungsnahme ist auch immer möglich...
Des weiteren kannst du davon abgesehen auch eineige erneuern, wie teppiche oder polster...wenn der rest ok ist, dann ist das boot wie neu...

Ich hatte zu anfangs eine Bayliner 2855, danach eine Fairline Brava 36fuss, dann eine Princess 460 und jetzt eine Sunseeker Manhattan 52.

Alle boote waren / sind gebrauchte...und sicherlich habe ich auch ne zeit für suchen können - bereue aber keinesfalls diese entscheidung - ganz im gegenteil...
Alle Boote habe ich auch ohne probleme und NIE mit verlust verkauft.
Geflegt waren sie alle TOP !
Da ich auch eine Bayliner gefahren habe - weis ich sehr wohl zu schätzen was die quali unterschiede sind...
Wie gesgat, verstehe den frust das man ein angebliches geflpegtes boot angebooten bekommt aber es der grösste schrotthaufen ist, dafür habe ich absolut verständniss... ABER es gibt auch gute gerbrauchtboote...
Und wenn die BASIS stimmt, wie Rumpf, Motoren, Holzarbeiten, kannst du mit kleinen kosmetischen änderungen ein boot absolut in den neuzustand versetzten - hier im forum gibts dazu von meinen booten auch genügend lesematerial....
Na? so ne Fairline Targa 40 , evt. 6-8 jahre alt, neu aufgerfrischt? da sieht m.M auch jede Bav alt dagegen aus ))
(an die Bav liebhaber - das war nicht gegen die halter gewesen !)
ich wollte nur eine alternative aufzeigen, keine frage bav = viel boot für das geld....
Ich wollte nur dastellen das man für das geld einer neuen 38er durchaus was sehr schickes gebrauchtes haben kann...

viele grüsse
uwe
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 21.11.2010, 09:03
balticskipper balticskipper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Pfronten-Allgäu
Beiträge: 559
Boot: Bandido
Rufzeichen oder MMSI: DFXL 2
473 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Etwas zum "Handbuch" diese Vorschrift ist mit der CE entstanden und bis dahin gab es so etwas in Europa nicht.

Dann hat man unsinnigerweise die Art der Handbücher aus den USA übernommen, die dort nur den Zweck haben, der Produkthaftung "zu entgehen" Ganz unsinnig dazu hat man auch die vielen Warnaufkleber mit übernommen, zum Glück ist dies wieder etwas zurück gegangen.
Ich erinnere mich noch an eine Dehler, die regelrecht zugepflastert war mit Aufklebern, weil man direkt nach der Einführung der CE-Richlinien diese zu wörtlich nahm.

Normalerweise sollte ein Handbuch wirklich technische Details und Pläne der Installation beinhalten.

Warnhinweise nicht so wörtlich nehmen, denn so ein starkes Produkthaftungsgesetz, wie in den USA haben die Europäer nicht.Könnte aber noch kommen, weil Brüssel so viel Beamte hat.

Wir durften uns als Werft, nach der CE-Einführung mit Unmengen "sinnvoller" Vorschriften herumschlagen, ein Teil wurde auch wieder gekippt.

Also alles nicht so eng sehen.

Ahoi Balticskipper
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 21.11.2010, 10:26
Benutzerbild von *Ayascha*
*Ayascha* *Ayascha* ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.01.2006
Ort: zw. KA, BAD und PF
Beiträge: 206
Boot: Bavaria 34 Sport
192 Danke in 98 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,
danke für Deine Ausführung, aber wir haben die Bavaria 34 gekauft, nicht die 38 und die 34 ist deutlich unter 200.000 Euro.
Unser Boot haben wir letztendlich auch privat verkauft, aber kaum mehr bekommen als von dem Händler, der es in Zahlung genommen hätte.
Die Preise auf dem Privatmarkt sind immer noch total unten, vor allem bei den Boot zwischen 7,50 und 10 Metern und wir mußten auch jetzt zum Saisonende verkaufen weil wir ja das Geld als Grundstock brauchten.
Nicht gerade die optimalsten Voraussetzungen, aber wir sind glücklich.
Der Wertverlust ist uns klar (mein Mann ist Boots- und Autosachveständiger) und auch einklakuliert.
Und hey, einer muß ja auch die Boote neu kaufen, sonst kann ja niemand ein Gebrauchtboot kaufen
Liebe Grüße
*Ayascha*
__________________
Wer nie ins Fettnäpfchen tritt und nie etwas riskiert, der wird sein Leben lang ein Süppchen ohne Salz und Pfeffer auslöffeln.
von E. Heil
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 22.11.2010, 09:15
Benutzerbild von bell407
bell407 bell407 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.458
Boot: Galeon 440 Fly
1.155 Danke in 615 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

freut mich, wenn Du mit Deinen bisherigen Booten immer Glück hattest und ein gutes Geschäft gemacht hast. Momentan ein gebrauchtes Boot im unteren bis mittleren Preissegment zu verkaufen ist kein Spaß. User Bavarian kann da ein Liedchen von singen... es laufen zu viele Vollpfosten durch diese Welt... Es muss das Gesamtpaket für jeden einzelnen stimmen, es ist ein Unterschied, ob ich ein Trailerboot vor der Haustüre stehen habe oder ein Boot fix in HR, das man nicht mehr trailern kann. Wegen jedem Interessenten nach HR fahren, Boot putzen usw, kostet Zeit und Geld und jede Menge Nerven.
Wir haben unser altes Boot zu einem wirklich fairen Preis in Zahlung gegeben und der Händler hat es 1 Woche nach Vertragsunterzeichnung in HR abgeholt (haben wir das Einwintern und den Liegeplatz bis zur nächsten Saison gespart, ist auch ein Haufen Geld) und wir mußten nicht mal zum Ausräumen runter, haben wir in D gemacht. Das neue Boot wird uns urlaubsklar nach Probefahrt und Beseitigung der ersten Mängel in Deutschland in unserer Marina in HR übergeben, wir müssen uns um nix kümmern und haben 2 Jahre Garantie...
Ich habe mir über längere Zeit den Bootsmarkt angeschaut , und Boote , die für uns in Frage kämen sind selten (wegen Stehhöhe) und einiges größer als 38 Fuß (habe noch kein Boot gefunden das im 38ft Bereich 2,10m Stehhöhe hat). Mir nützt ein "günstiges" Boot in UK oder sonstwo nicht viel, ich brauchs in HR... bis es dort ist flattern auch wieder viele Taler aus der Brieftasche.
Ein gut gepflegtes Gebrauchtboot ist auch meist teuer (schreibst ja selbst, Du hast noch nie Verlust mit einem Boot gemacht...) und oft haben die Eigner unrealistische Vorstellungen was ihr Boot noch wert ist (hab ich Verständnis dafür, man hat ja einiges investiert).

Fazit in unserem speziellen Fall, eine neue Bavaria 38 (naja neu aber zum Vorführbootpreis) war über alles gesehen die beste Lösung für uns.
Sieht für andere wieder ganz anders aus... das Konzept muss halt passen...

Grüße

Christian
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #41  
Alt 22.11.2010, 12:37
Benutzerbild von jonny der depp
jonny der depp jonny der depp ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Florida, Brasilien, HU Balaton, Wien
Beiträge: 2.028
Boot: Keines zur Zeit :-) :-(
2.053 Danke in 812 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von derbigu Beitrag anzeigen
Ich wollte nur dastellen das man für das geld einer neuen 38er durchaus was sehr schickes gebrauchtes haben kann...
Wie in anderen Thread schon beschrieben viele, nein sehr viele Boote gesichtet, und nicht einmal annähernd, dass gefunden was ich nun liegen habe !
Viel Zeit und Sprit investiert und nur Probleme (Verkäufer nicht da, Boot steht irgendwo in der Werkstatt, zu 90 % an Land, Probefahr fast nie möglich, etc., etc.) - manchmal ganz schön nervig hat aber auch Spass gemacht !
__________________
lG aus Brasil, Kroatien, Ungarn, Wien oder Florida vom Robert
(Hütchenspieler wissen wo ich gerade bin)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #42  
Alt 24.11.2010, 15:20
nexreed nexreed ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 15
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von jonny der depp Beitrag anzeigen
Also wenn du uns erzählen willst, dass du eine 43 mit HT (oder besser noch ohne Dach) günstiger oder gleichpreisig bekommst wie die Bavaria dann lass dir einmal eine richtig anbieten und dann ... ?!
Ich denke du musst mal knappe 100 TEuro drauflegen !
Ich bin grundsätzlich mit der Qualität der neuen zufrieden (besser wie die alten die ich kenne) - liegt vielleicht auch an der Charge - kam aber trotzdem vor 6 Jahren auf Bavaria und kann echt nichts negatives zu sagen.
Liegt wahrscheinlich daran, dass eine gewisse Emotion auch zu Grunde liegen muss - besitze einen VW Touareg und einen Maserati, beides gleich teuer und qualitativ nicht zu vergleichen, jedoch die wenigen Stunden im Masi sind nicht mit den vielen im VW abzuwägen.
Sofern ich das richtige Anbot bekomme, werde ich wohl Eigner einer der ersten Bav 43 HT in Kroatien (wie auch bereits mit der 38 er) und werde euch dann berichten ! Freu mich schon drauf - danke "bell" für die neuesten Fotos !

Zitat:
Zitat von nexreed Beitrag anzeigen
Ich habe heute mit einem Händler gesprochen -gibt ja jetzt auch einen für Beneteau Motorboote in Österreich - und soll Anfang nächster Woche ein Angebot bekommen. Übrigens soll es auf die Beneteau's bis zu drei Jahre Garantie geben, habe ich ihm nicht geglaubt, ist aber lt. Homepage tatsächlich so - http://www.beneteau.com/de/motorboot.../garantie.aspx
Habe heute mein Angebot bekommen, also eine neue Monte Carlo 42 2xD6-370 mit sehr guter Ausstattung (Joystick, Klima, grosses Ausstattungspaket das eigenlich alles beinhaltet was wichtig ist, Antifouling usw.) kommt auf € 319.000,-- geliefert und zu wasser gelassen in Kroatien beim Stützpunkt des Händlers. Ich werde mir das Boot nochmals in zwei Wochen auf der Messe in Paris anschauen - dann werden wir sehen.
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 24.11.2010, 17:32
Benutzerbild von jonny der depp
jonny der depp jonny der depp ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Florida, Brasilien, HU Balaton, Wien
Beiträge: 2.028
Boot: Keines zur Zeit :-) :-(
2.053 Danke in 812 Beiträgen
Standard

Guter Peis Nexreed !
Die Bavaria (aber mit HT) und dieser Ausstattung wird auch geliefert ca. 275 TEuro kosten !
Ist noch immer 40 - 45 TEuro günstiger und eben eine Hardtop (ist mir eigentlich das wichtigste) - komme derzeit mit dem Verdeck rauf, runter etc. nicht ganz klar !
Verarbeitungstechnisch sind sie fast zu vergleichen !
__________________
lG aus Brasil, Kroatien, Ungarn, Wien oder Florida vom Robert
(Hütchenspieler wissen wo ich gerade bin)
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 24.11.2010, 17:53
Benutzerbild von Steve202
Steve202 Steve202 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Franken
Beiträge: 1.028
Boot: Azimut
Rufzeichen oder MMSI: Sowosamma
615 Danke in 323 Beiträgen
Standard

Die Monte Carlo 42 ist doch mit Hardtop
__________________
Gruß Stefan
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 24.11.2010, 18:18
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.539
6.544 Danke in 2.555 Beiträgen
Standard

in der November Ausgabe der Boote ist ein Vergleichstest mit der 42er Beneteau und einer 42er Absolute.

ghet praktisch unentschieden aus obwohl die Beneteau deutlich günstiger ist . Besonders die Fahreigenschaften vom Rumpf werden sehr gelobt, der Tank ist mit 800 Liter evtl etwas kanpp bemessen.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 24.11.2010, 19:11
Benutzerbild von seeQ
seeQ seeQ ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Lindau im Bodensee
Beiträge: 94
Boot: Jeanneau Leader 805
41 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jonny der depp Beitrag anzeigen
Guter Peis Nexreed !
Die Bavaria (aber mit HT) und dieser Ausstattung wird auch geliefert ca. 275 TEuro kosten !
Ist noch immer 40 - 45 TEuro günstiger und eben eine Hardtop (ist mir eigentlich das wichtigste) - komme derzeit mit dem Verdeck rauf, runter etc. nicht ganz klar !
Verarbeitungstechnisch sind sie fast zu vergleichen !

...da bin ich aber schon anderer Meinung, die Beneteau ist von der Verarbeitung und Solitität deutlich besser als die Bavaria, wobei mir die Bavaria sehr gut gefällt.

gruß Thomas
__________________
gruß vom Bodensee

seeQ
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 24.11.2010, 20:46
nexreed nexreed ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 15
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von jonny der depp Beitrag anzeigen
Guter Peis Nexreed !
Die Bavaria (aber mit HT) und dieser Ausstattung wird auch geliefert ca. 275 TEuro kosten !
Ist noch immer 40 - 45 TEuro günstiger und eben eine Hardtop (ist mir eigentlich das wichtigste) - komme derzeit mit dem Verdeck rauf, runter etc. nicht ganz klar !
Verarbeitungstechnisch sind sie fast zu vergleichen !
Die Monte Carlo gibt es nur als Hardtop, andere Frage - hat die Bavaria eigentlich eine Beibootgarage ? geht aus den Bildern nicht richtig hervor.
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 24.11.2010, 20:54
nexreed nexreed ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 15
3 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von hilgoli Beitrag anzeigen
in der November Ausgabe der Boote ist ein Vergleichstest mit der 42er Beneteau und einer 42er Absolute.

ghet praktisch unentschieden aus obwohl die Beneteau deutlich günstiger ist . Besonders die Fahreigenschaften vom Rumpf werden sehr gelobt, der Tank ist mit 800 Liter evtl etwas kanpp bemessen.
Habe den Vergleich auch gelesen, denke aber das (wieder einmal Boote typisch) Äpfel mit Birnen verglichen wurden. Ein, auch von der Größe her, richtiger Test wäre Beneteau Monte Carlo 42 und Absolute 43, aber leider . . . .
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 25.11.2010, 06:13
Benutzerbild von Steve202
Steve202 Steve202 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Franken
Beiträge: 1.028
Boot: Azimut
Rufzeichen oder MMSI: Sowosamma
615 Danke in 323 Beiträgen
Standard

Habe mir auch nochmal genau die Monte Carlo und die GT Modelle angeschaut und ich muss schon sagen, ist ne ganz schöne Kampfansage....
Wäre genau nach meinem Geschmack, bis her war mein Favorit die Elan 35 und 42 aber die neuen Beneteau Modelle könnten die ablösen.
__________________
Gruß Stefan
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 25.11.2010, 19:23
Benutzerbild von jonny der depp
jonny der depp jonny der depp ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Florida, Brasilien, HU Balaton, Wien
Beiträge: 2.028
Boot: Keines zur Zeit :-) :-(
2.053 Danke in 812 Beiträgen
Standard

Sorry, verwechselte mit 37 Open Modell !
__________________
lG aus Brasil, Kroatien, Ungarn, Wien oder Florida vom Robert
(Hütchenspieler wissen wo ich gerade bin)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 87Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 87


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.