boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 401 bis 425 von 485Nächste Seite - Ergebnis 451 bis 475 von 485
 
Themen-Optionen
  #426  
Alt 11.11.2010, 16:31
Benutzerbild von pick-up-lui
pick-up-lui pick-up-lui ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Rendsburg
Beiträge: 16
Boot: Bayliner Avanti 7
21 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von im-press-ion Beitrag anzeigen
Erstmal Glückwunsch. Gehe davon aus, dass du Sie bei den Salomons gekauft hast. Wenn es die ist dann war ich auch daran. Leider für mein Zuggespann zu schwer. So habe ich mich für die 652er entschieden. Wann bekommst du sie?

Gruß Rolf

Wenn ich Sie abhole. Denke mal im Februar. Jetzt lohnt sich das ja nicht mehr.
__________________
Und immer eine handbreit Wasser unter der Fußmatte, ääh unterm Kiel!

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #427  
Alt 19.12.2010, 12:35
Bastler Bastler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.12.2010
Ort: NRW Deutschland
Beiträge: 492
Boot: 1996 Four Winns 205 Sundowner mit 250 Volvo Pferdchen
321 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Früher waren die Boote von schlechter Qualität, aber die neueren Boote ab 1996 sind schon deutlich besser von der Verarbeitung.
Mein Kollege hat eine Bayliner Bj 1995, als es ein Kleines Loch für eine Lüftung gebort hat, ist es auch augefallen, das das GFK von dem Boot dünner als meins(von meiner Chris Craft) ist.
Die Boote sind fast gleich lang gewesen.
Meiner meinung nach, ist bei älteren Bayliner Booten der einzige Voreil, das diese nicht so schwer sind.
Z.B man die 2655 auch noch gerade eben trailern, aber bei meiner alten Chris Craft ging das nicht, da diese mit dem Trailer ca. 4,1 T auf die Waage gebracht hat.(Das Boot war fast leer)
Laut aussage meines Freundes, hat die Baylinder von dem mit Trailer 3,6 T auf die Waage gebracht(Das Boot war ebenfalls fast leer)
Mit Zitat antworten top
  #428  
Alt 19.12.2010, 13:04
Oelscheich Oelscheich ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.01.2010
Ort: Bodensee
Beiträge: 71
Boot: Bayliner
40 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bastler Beitrag anzeigen
Früher waren die Boote von schlechter Qualität, aber die neueren Boote ab 1996 sind schon deutlich besser von der Verarbeitung.
Mein Kollege hat eine Bayliner Bj 1995, als es ein Kleines Loch für eine Lüftung gebort hat, ist es auch augefallen, das das GFK von dem Boot dünner als meins(von meiner Chris Craft) ist.
Die Boote sind fast gleich lang gewesen.
Meiner meinung nach, ist bei älteren Bayliner Booten der einzige Voreil, das diese nicht so schwer sind.
Z.B man die 2655 auch noch gerade eben trailern, aber bei meiner alten Chris Craft ging das nicht, da diese mit dem Trailer ca. 4,1 T auf die Waage gebracht hat.(Das Boot war fast leer)
Laut aussage meines Freundes, hat die Baylinder von dem mit Trailer 3,6 T auf die Waage gebracht(Das Boot war ebenfalls fast leer)

Aha,sie hatten fast die gleiche Länge ?!

Wie hoch war das Eigengewicht vom Trailer der Chris Craft?
Was für einen Motor hat die Chris Craft V8 V6 ?

Wie hoch war das Eigengewicht vom Trailer der Bayliner?
Was für einen Motor hat die Bayliner V8 V6?

Was ist fast leer?

Der Kraftstofftank voll und der Kühlschrank leer ?


Sorry,aber man sollte schon Daten haben um einen Vergleich zu machen!

Mein Auto hatte nach 4 Jahren Rost ist jetzt das ganze Auto schlecht?

Gruß Michi
Mit Zitat antworten top
  #429  
Alt 19.12.2010, 21:27
Benutzerbild von marvin
marvin marvin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.05.2006
Ort: Fluterschen Ww
Beiträge: 505
Boot: Bayliner 2255
160 Danke in 94 Beiträgen
Standard

Wenn die Bayliner doch sooooo schlecht sind!!!!!!!!Warum fahren dann so viele alte Bayliner rum,so dünn wie das GfK ist müssten die doch längst aus einander gebrochen seinHatte mir auch mal eine Crownline neu gekauft hatte super dickes GfK und was nutzt das?hatte nach der ersten Fahrt harrisse im unterwasser schiffalso labert doch nich immer von toller Qualität bei den Ami Dampfern die kochen alle nur mit Wasser.Und noch was meine ach so dünne 91er Bayliner hat keine Risse im u.wasser bereich
Mit Zitat antworten top
  #430  
Alt 19.12.2010, 22:30
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.766
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.600 Danke in 8.146 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oelscheich Beitrag anzeigen

Mein Auto hatte nach 4 Jahren Rost ist jetzt das ganze Auto schlecht?

Gruß Michi
JA - zu früh
__________________
servus
dieter


...man sollte nicht immer von sich selbst ausgehen,
sondern individuelle Situationen akzeptieren....
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #431  
Alt 27.12.2010, 22:38
Benutzerbild von Rabianer
Rabianer Rabianer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.05.2007
Ort: Kornwestheim
Beiträge: 683
Boot: Baja 232 mit Motor ::))
1.140 Danke in 447 Beiträgen
Standard

Hallo Baylinergemeinde,

als "Ex" Bayliner und "Neu" Baja Besitzer.

Bin gerade am Inspizieren meiner neuen Errungenschaft.

Weil ich für die CE ein Abgasgeweih einbauen muss,habe ich die Rücksitzbank und die Sitze ausgebaut. Es ist alles die gleiche Amisch.......


Also hört nicht auf das Geschwätz mancher User.
Musste einfach mal sein........
__________________
mfg Steffen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #432  
Alt 28.12.2010, 07:47
Benutzerbild von XLars
XLars XLars ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 3.590
Boot: Hellwig Milos 585 IB
5.838 Danke in 2.494 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rabianer Beitrag anzeigen
Es ist alles die gleiche Amisch.......

...
wieder falsch - es gibt deutliche Unterschiede!


Es kommt aber sehr darauf an, wie mit den Booten umgegangen wird.
Bayliner werden oft nur lustlos gefahren bis sie auf sind und Bajas sind
eigentlich nur zum angeben gut
__________________
Gruß Lars
Mit Zitat antworten top
  #433  
Alt 17.01.2011, 16:05
leutebesucher leutebesucher ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Westerwald
Beiträge: 47
Boot: Sunbird 200cc
142 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo mal nee frage wie Sieht es den mit der Qualität einer Chranchi21.05 aus ?

Gruß
leutebesucher
__________________
Gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.
Gruß aus dem Westerwald
Mit Zitat antworten top
  #434  
Alt 15.04.2011, 15:26
Benutzerbild von galgoinhh
galgoinhh galgoinhh ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 22
Boot: Bayliner 652, vorher 10 Jahre Bayliner2052
48 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Hallo Leute

Habe mich aus Neugier hier im Forum angemeldet und diesen Tread gefunden. Auch wenn es schon einige Monate her ist, nach der letzten Antwort.
Noch ein paar Anmerkungen:
Pflege ist Alles – dann ist die Bayliner der VW unter den Booten!

Ich hatte 10 Jahre (bis August 2007) eine Bayliner Capri 2052. Die war so begehrt, dass sie mir, 5 Tage nachdem wir aus unserem jährlichen Sommerurlaub aus Kroatien zurück waren, gestohlen wurde.
Das Boot war 6Monate alt, als ich es für damals ca. 30.000,-DM gekauft habe.
Ausser Reparaturen aus eigenem Verschulden/Unachtsamkeit hatte ich mit dem Boot keine Probleme.
Wen ich bedenke, dass 2007 die 10jährigen Boote immer noch für 12-17tsd Euro gehandelt wurden, können die Boote nicht so schlecht sein.
Habe vor 3 Jahren eine Bayliner 652 gekauft und bin damit sehr zufrieden.
Ich habe mich vor dem Kauf auf der Hanseboot in HH informiert. Die anderen vergleichbaren Boote waren deutlich schwerer und teurer und kamen für das damals jeweilige Zugfahrzeug nicht in Frage.

Auch unsere Freunde aus Solingen (Ciera 2252/Ca. Bj1988) und Österreich (Ciera 2052/ Bj1998) sind mit ihren Booten absolut zufrieden.

@XLars
Es gibt mehr als nur den einen Dosenhalter.

@HansH
Osmoseanfälligkeit – konnte ich bei meinen Booten nicht feststellen.
Die erste Bayliner lag und die zweite liegt von April bis November im Wasser. Fahrgebiet Elbe und Adria.

LC aus HH Rü
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #435  
Alt 10.05.2011, 18:32
Benutzerbild von im-press-ion
im-press-ion im-press-ion ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.10.2010
Ort: in der Nähe von Frankfurt am Main
Beiträge: 43
Boot: Bayliner 652 CU
18 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo
wollte mich eigentlich nicht mehr zu dem Bayliner blabla aeussern.Zumal es hier User gibt die zum X ten mal (wie komme ich nur auf X?) ihre " Hassandacht " zum Besten geben. Ich habe auch letztlich eine 652cu gekauft! Entgegen vielen Vorurteilen. Selbst beim Motor habe ich auf die kleine Maschine gesetzt. Das Boot liegt im Wasser, das Platzangebot ist fuer eine 20,5 fuss toll. Das ich keinen Beschleunigungsrausch erlebe war klar. Aber bei ca. 40 km h faehrt das boot super auf dem Rhein und zerteilt selbst starke Wellen einwandfrei. Uebrigens auch auf der Hanseboot gekauft aber 2010.

Gruss an die arme Baylinergemeinde
QUOTE=galgoinhh;2197030]Hallo Leute

Habe mich aus Neugier hier im Forum angemeldet und diesen Tread gefunden. Auch wenn es schon einige Monate her ist, nach der letzten Antwort.
Noch ein paar Anmerkungen:
Pflege ist Alles – dann ist die Bayliner der VW unter den Booten!

Ich hatte 10 Jahre (bis August 2007) eine Bayliner Capri 2052. Die war so begehrt, dass sie mir, 5 Tage nachdem wir aus unserem jährlichen Sommerurlaub aus Kroatien zurück waren, gestohlen wurde.
Das Boot war 6Monate alt, als ich es für damals ca. 30.000,-DM gekauft habe.
Ausser Reparaturen aus eigenem Verschulden/Unachtsamkeit hatte ich mit dem Boot keine Probleme.
Wen ich bedenke, dass 2007 die 10jährigen Boote immer noch für 12-17tsd Euro gehandelt wurden, können die Boote nicht so schlecht sein.
Habe vor 3 Jahren eine Bayliner 652 gekauft und bin damit sehr zufrieden.
Ich habe mich vor dem Kauf auf der Hanseboot in HH informiert. Die anderen vergleichbaren Boote waren deutlich schwerer und teurer und kamen für das damals jeweilige Zugfahrzeug nicht in Frage.

Auch unsere Freunde aus Solingen (Ciera 2252/Ca. Bj1988) und Österreich (Ciera 2052/ Bj1998) sind mit ihren Booten absolut zufrieden.

@XLars
Es gibt mehr als nur den einen Dosenhalter.

@HansH
Osmoseanfälligkeit – konnte ich bei meinen Booten nicht feststellen.
Die erste Bayliner lag und die zweite liegt von April bis November im Wasser. Fahrgebiet Elbe und Adria.

LC aus HH Rü[/QUOTE]
Mit Zitat antworten top
  #436  
Alt 10.05.2011, 19:33
Benutzerbild von quo16
quo16 quo16 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2010
Ort: NRW
Beiträge: 312
Boot: Bayliner 652/4,3l
111 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen
@ LC aus HH
Fahre auch seit diesem Jahr eine Bayliner 652 CU und bin auch voll zufrieden.Mir ist allerdings aufgefallen das ich immer Wasser in der Bilge bekomme wenn ich in Gleitfahrt bin oder komme. So ca 5-10 Liter, glaub ich.
Wenn ich langsam fahre oder im Hafen liege, dann ist alles im grünen Bereich.
(Also kein Wasser in der Bilge)
Hast du das Problem, wenn es denn eins ist, auch oder schon mal was davon gehört bei diesem Mode?
Wäre dir, da du ja deine 652CU schon länger hast, für eine Auskunft dankbar

Da ich vorher auch eine 2052 capri BJ 95 gefahren habe, kann ich deinen Vorrangegangenen Bericht nur bestätigen Dem ist nichts hinzu zu fügen.
__________________
!!Hier ein Link einer Schnellfahrkarte für Holland!!
http://www.tinyurl.com/387n2bl
Tot ziens
Gruss Andre
Bin nicht schlau-ich komm vom Bau
Mit Zitat antworten top
  #437  
Alt 10.05.2011, 23:00
Benutzerbild von im-press-ion
im-press-ion im-press-ion ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.10.2010
Ort: in der Nähe von Frankfurt am Main
Beiträge: 43
Boot: Bayliner 652 CU
18 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo
Habe auch Wasser in der Bilge. Allerdings hoechtens 2 Litter. Aber ich denke das ist fast normal. Habe es letzte Woche rausgeschoepft na fast alles. Jetzt ist nichts mehr dazu gekommen. Allerdings fahre ich das Boot erst fuenf Wochen. Woher sollte das Wasser kommen wenn denn nur bei Gleitfahrt? Ansonsten wuerde ich auf einen nicht ganz dichten Auspuffkruemmer tippen. DAS Problem kenne ich naemlich! Dann hat man nach dem Abschalten es Motors ein hoerbares Zischen und Plaettchern.
Gruss Rolf
Mit Zitat antworten top
  #438  
Alt 11.05.2011, 08:05
Benutzerbild von XLars
XLars XLars ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 3.590
Boot: Hellwig Milos 585 IB
5.838 Danke in 2.494 Beiträgen
Standard

Wenn bei Neubooten während der Fahrt Wasser eindringt würde ich sofort den Händler kontaktieren. Klingt nach Garantiefall

...es sei denn ein Bayliner ist so konstruiert das bei Gleitfahrt/Kurvenfahrt irgendwo
(durch Lüftungsschlitze, Lenkbolzen, Staudruckmesser, Abgasführung ...) Wasser eindringen kann
Eine autom. Lenzpumpe sollte das dann aber tunlichst sofort rausbefördern.
Im Salzwasserrevier würde ich das allerdings nicht akzeptieren...
__________________
Gruß Lars
Mit Zitat antworten top
  #439  
Alt 11.05.2011, 08:18
Benutzerbild von powerboat3
powerboat3 powerboat3 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.02.2006
Ort: Westerwald
Beiträge: 1.555
Boot: Bayliner 2355 und Ski Nautique 2001
Rufzeichen oder MMSI: DB 3756 MMSI 211164900
1.147 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von quo16 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen
@ LC aus HH
Fahre auch seit diesem Jahr eine Bayliner 652 CU und bin auch voll zufrieden.Mir ist allerdings aufgefallen das ich immer Wasser in der Bilge bekomme wenn ich in Gleitfahrt bin oder komme. So ca 5-10 Liter, glaub ich.
Wenn ich langsam fahre oder im Hafen liege, dann ist alles im grünen Bereich.
(Also kein Wasser in der Bilge)
Hast du das Problem, wenn es denn eins ist, auch oder schon mal was davon gehört bei diesem Mode?
Wäre dir, da du ja deine 652CU schon länger hast, für eine Auskunft dankbar

Da ich vorher auch eine 2052 capri BJ 95 gefahren habe, kann ich deinen Vorrangegangenen Bericht nur bestätigen Dem ist nichts hinzu zu fügen.
hatte ich bei meiner 2355 vor 2 Jahren.
Beim Bootshändler ( Rörig in Koblenz-Güls ) nachgefragt was die Ursache wäre kam die niederschmetternde Antwort;
oje, da muß der Motor raus, das wird teuer.
Der Chef hat dann allerdings seinen kleinsten Monteur in den Motorraum beordert. Wir sind dann raus auf die Mosel und bei 3000 U/min. kam Wasser in den Motorraum. Ursache war ein Knick/Bruch in der Leitung des Staudruckmessers. Wir sind dann zurück in den Hafen, Reparatur ca. 15 Minuten, Kosten 15,- Euronen.
__________________
Schöne Grüße aus dem Westerwald

Bruno
Mit Zitat antworten top
  #440  
Alt 11.05.2011, 14:04
Benutzerbild von galgoinhh
galgoinhh galgoinhh ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 22
Boot: Bayliner 652, vorher 10 Jahre Bayliner2052
48 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Hallo Andre

Das Problem mit dem Wasser in der Bilge habe ich auch, mache mir deshalb aber keine Gedanken.

Das hatte ich auch schon bei der 2052. Einen Wassereintritt konnte ich lokalisieren beim Kühlwasser vom Übergangsstutzen am Spiegel zum Schlauch. In meinem jugendlichen Leichtsinn habe ich die Schlauchschelle fester gedreht mit dem Erfolg, dass ich 2x die Zylinderkopfdichtung wechseln musste. Auch nachdem dieser Fehler behoben war, hatte ich auch wieder Wasser in der Bilge. Woher weiß ich bis heute nicht.
Als Dauerwasserlieger habe ich mir in der 2052 selbst, bei der 652 gleich einen Automatikschalter einbauen lassen.
Da das Boot für den Urlaub in HR sowieso aus dem Wasser muss, ist während des Transports die Ablassschraube entfernt.
Übrigens: zum ein- und ausschrauben des Stopfens eignet sich besser ein 17er Ring- als der 14er Maulschlüssel.

Wünsche Dir viel Spaß mit deinem neuen Boot.

Lieben Gruß aus HH

Mit Zitat antworten top
  #441  
Alt 11.05.2011, 17:42
Benutzerbild von quo16
quo16 quo16 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2010
Ort: NRW
Beiträge: 312
Boot: Bayliner 652/4,3l
111 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von galgoinhh Beitrag anzeigen
Hallo Andre

Das Problem mit dem Wasser in der Bilge habe ich auch, mache mir deshalb aber keine Gedanken.

Das hatte ich auch schon bei der 2052. Einen Wassereintritt konnte ich lokalisieren beim Kühlwasser vom Übergangsstutzen am Spiegel zum Schlauch. In meinem jugendlichen Leichtsinn habe ich die Schlauchschelle fester gedreht mit dem Erfolg, dass ich 2x die Zylinderkopfdichtung wechseln musste. Auch nachdem dieser Fehler behoben war, hatte ich auch wieder Wasser in der Bilge. Woher weiß ich bis heute nicht.
Als Dauerwasserlieger habe ich mir in der 2052 selbst, bei der 652 gleich einen Automatikschalter einbauen lassen.
Da das Boot für den Urlaub in HR sowieso aus dem Wasser muss, ist während des Transports die Ablassschraube entfernt.
Übrigens: zum ein- und ausschrauben des Stopfens eignet sich besser ein 17er Ring- als der 14er Maulschlüssel.

Wünsche Dir viel Spaß mit deinem neuen Boot.

Lieben Gruß aus HH

Moin.
Danke euch für die schnellen Antworten. Habe mich anderwärtig auch noch mal schlau gemacht und es scheint so, das es wohl normal ist. War deswegen nicht wirklich nervös weil ich das Wasser nur in der Gleitfahrt herein bekomme.
Da ich einen Saison platz habe, aber das Boot zum sauber machen alle 4-6 Wochen mit nach Hause nehme (hab ich bei der 2052 auch gemacht) dreh ich auch immer den Lenzstopfen heraus und das bischen was dann noch drin ist kann dann auch geschmeidig abfließen.

Nochmals besten Dank

Ach ja
@XLars Es ist kein Garantie Fall, da das Boot nicht neu ist. Das Schätzchen ist vier jahre alt. Konntest du aber nicht wissen.

Tot ziens
__________________
!!Hier ein Link einer Schnellfahrkarte für Holland!!
http://www.tinyurl.com/387n2bl
Tot ziens
Gruss Andre
Bin nicht schlau-ich komm vom Bau
Mit Zitat antworten top
  #442  
Alt 11.05.2011, 19:47
Benutzerbild von jogibaer1509
jogibaer1509 jogibaer1509 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.05.2004
Ort: Hamburg / Malchow
Beiträge: 1.460
Boot: Bavaria 42 HT
933 Danke in 625 Beiträgen
Standard

Moin,

jetzt muss ich auch mal schreiben. Ich habe seit Jahren Bayliner, erst ne 89 2455 und nun die 30er von 2000. Und ich bereue nichts!

Es gibt immer Probleme mit Booten, aber bei Bayliner habe ich alle beseitigen können. Wasser in der Bilge hatten wir schon in der 24er, da war es bei Regen, der über die Lüftungsschlitze rein kam. Bei der 30er ist es z.B. der Kühlschrank, der sein Kondenswasser direkt in die Bilde laufen läßt. Ist ein Waeco und der hat noch nicht mal einen ordentlichen Schlauchstuzen zum geziehlten Ablassen des Wassers.

Für mich ist das Preis/Leistungsverhältnis einfach super. Die Aufteilung der 30er war für uns entscheidend und für 2 Leute optimal. Wir haben viele Boote angeschaut, die Anforderungen, die wir hatten hat die Bayliner bestens erfüllt.

Und wenn ich dann mal vergleiche z.B. mit Bavaria. Mir ist es auf der Boote passiert, dass ich mir an einer Stelle in der Kajüte mir die Hand aufgeschnitten habe und ich das Boot mit Blut bespritzt habe. Bei anderen Bavarias hatte ich Probleme Türen zu öffnen.....(dies ist nur ein Beispiel. Bestimmt finden alle Bavaria Besitzer Ihre Boote toll. Ich auch, aber jedes Boot hat irgendwas)

Für mich entscheidend, was macht man mit dem Boot bzw. was kann man damit machen. Paßt es zu einem und ist man persönlich glücklich damit und die Wünsche werden erfüllt. Andere Firmen bauen auch tolle Boote, aber für uns war und ist die 30er das optimale Boot hinsichtlich Ausstattung, Platz, Möglichkeinten zu erweitern.

Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #443  
Alt 12.05.2011, 07:05
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Durban (Südafrika)
Beiträge: 3.454
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
5.105 Danke in 2.176 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von jogibaer1509 Beitrag anzeigen
Bei der 30er ist es z.B. der Kühlschrank, der sein Kondenswasser direkt in die Bilde laufen läßt. Ist ein Waeco und der hat noch nicht mal einen ordentlichen Schlauchstuzen zum geziehlten Ablassen des Wassers.
Das war bei dem vorher verbauten Norcold schon genauso, soweit ich mich entsinne. Der hat nur deshalb nicht in die Bilge entwässert, weil er nicht funktionierte.

Meine aktuelle 3258 hat ja luxuriöserweise ein separates Duschabteil, das ich über Ostern tatsächlich mal genutzt habe, weil ich zufällig grad Landstrom und somit auch warmes Wasser in ausreichender Menge zur Verfügung hatte. Anschließend wunderte ich mich, wieso aus der vorderen Bilge ungefähr 10 Minuten lang Wasser gepumpt wurde. Also offenbar fördert die Dusche direkt in die Bilge, statt nach draußen, oder der "Sumpf" für die Dusche ist schlicht übergelaufen. Muß wohl nochmal in die Tiefen des Bootes absteigen und das kontrollieren.

Zitat:
Zitat von Jogibaer1509
Die Aufteilung der 30er war für uns entscheidend und für 2 Leute optimal.
Mit der Ansage ist Dir das Verständnis der anwesenden 2052-Fahrer, die mit 4 Leuten ihren Jahresurlaub auf dem Boot verbringen, gewiss Aber stimmt schon, das war ja auch der Grund, warum ich sie damals gekauft hatte.

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #444  
Alt 12.05.2011, 07:59
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 38.390
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
33.196 Danke in 20.226 Beiträgen
Standard

bei meiner 28er Bj.96 (bilder im Album)hab ich keinen Pumpensumpf für die Dusche gefunden.
Die dusche ist ja in der Toilette integriert und es befindet sich eine Pumpe zum Abbumpen des im Fußraum stehenden Wassers unter der Treppe.
Ist eigentlich ne Spitzen Lösung. Allerdings werde ich nie dort Duschen.
Entweder Dusche ich in der Veriensdusche oder auf der Badeplattform.

Wenn ich unterdeck Duschen würde muss ich den Duschraum ja Wieder Trockenlegen und ich denke da würd ich mehr Schwitzen als ich zuvor Abgewaschen habe.

Von der größe ist der 28er als Single gerade ausreichend
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #445  
Alt 12.05.2011, 08:05
Iderp Iderp ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Hirschhorn/Neckar
Beiträge: 992
Boot: Sea Ray 210 Arcangeli Beelitz Carola
705 Danke in 337 Beiträgen
Standard

Moin,Moin,
Ich fahre seit kurzem eine 2655 Bj.1995.
Bei mir ist auch ein wenig Wasser in der Bilge.
Das Wasser kommt bei mir aus der Impellerpumpe.
Die ist bei mir am Motor verbaut - das Wasser wird am Rumpf angesaugt.
Das Gehäuse hat einen Haarriss an der Verschraubung.

Grüße vom Neckar

Predi
Mit Zitat antworten top
  #446  
Alt 12.05.2011, 10:23
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 964
Boot: Sealine F34
660 Danke in 316 Beiträgen
Standard

Hallo,

eine 1999 Bayliner 2858 mit einer kleinen Fly und Mercruiser Dieselmotor war mein erstes eigenes Boot und ich war sehr glücklich mit ihr. Der Mercruiser brauchte zwar erheblich mehr, als meine Volvo D4 jetzt und ölte schon mal hier oder da, aber um über Rhein, Mosel und die französichen Kanäle bis Paris und Dünkirchen zu fahren, gibt es für das Geld wirklich nichts besseres. Die Kunststoffverarbeitung war erstklassig, der Innenausbau muß bei dem Preis eben recht zügig erfolgen - aber es war alles dran und drin und wir sind auf den großen Flüssen immer oben auf der Fly in Gleitfahrt an allen anderen vorbeigefahren.

mangusta
Mit Zitat antworten top
  #447  
Alt 12.05.2011, 22:39
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Durban (Südafrika)
Beiträge: 3.454
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
5.105 Danke in 2.176 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
bei meiner 28er Bj.96 (bilder im Album)hab ich keinen Pumpensumpf für die Dusche gefunden.
[...] es befindet sich eine Pumpe zum Abbumpen des im Fußraum stehenden Wassers unter der Treppe.
Das IST die Sumpfpumpe. Normalerweise entwässert die Dusche in einen geschlossenen Kasten unter der Treppe, der dann bei Bedarf halt nach außenbords gelenzt wird.

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Von der größe ist der 28er als Single gerade ausreichend
Und nur, wenn man kleiner als 1.80m ist

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #448  
Alt 13.05.2011, 01:15
Benutzerbild von derbigu
derbigu derbigu ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.07.2006
Beiträge: 450
Boot: Nimbus 380 Commander
Rufzeichen oder MMSI: Soraya
800 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Was ein geiler Thread - so das ich mich nun auch mal zu wort melden muss....

Ich habe in diesem Forum vor 5 Jahren genau die gleichen dummen fragen gestellt...

Habe mich aber NICHT eines besseren belehren lassen :P

Habe mich damals für eine 2655 oder 2855 interssiert, und wenn man Neueinsteiger ist kommt man zwangsläufig aufgrund des Budgets nicht dran vorbei.
Nach langen suchen habe ich dann ne 2855 in Holland gekauft aber fast 8kilo rengesteckt und z.b. die Fenster alle durch GEBU ausgetauscht.

Quailtitiv ist das alles schon recht grenzwertig , aber du bekommts das was du bereit bist zu zahlen. Angefangen von recht simplen Materialen, ekelhaften Filz bezügen an der Decke (sicherlich die billigste Variante) Geruchserlebnissen (motorgestank drank auf kuriose weise in die Unterflur kabine ein) , zig rissen auf dem Gelcoat usw...war ich denoch froh das Boot sogar mt Gewinn wiederzuverkaufen...
Ich hatte damals aber auch schlicht weg keine Ahnung...

2007 war ich wieder kurz davor mich "einlullen" zu lassen da ging es um ne 325 neu...
aber für diese grösse nebst bavaria das was ich mir "leisten" wollte -neu...
Der gedanke - wow Neuboot - hatte mich doch tatsächlich für 3 stunden meinen verstand benebelt....
was bin ich froh damals eine gebrauchte 93er Fairline gekauft zu haben - für das gleiche geld...(weil 30 K in Refit reingesteckt)

Ich glaube für jeden der "einsteigt" wird mit Bayliner konfrontiert werden, aber fakt ist
das auch die heutigen neuen modelle m.M nach sogar noch schlechter sind - man achte mal nur bei der material auswahl im Innenraum...

Aber ich bereue es nicht die 2855 gehabt zu haben, war für 8 monate ganz nett, reicht mir aber für ein Leben lang...lieber ein wenig älter und was solides als das.

Jetzt bin ich ja Sunseeker fahrer....

acha ja und richtig nur LEMA ist noch schlimmer....

Warum soviele es kaufen und fahren, weils halt mal die günstigsten sind, und es auch einen riesigen gebrauchtmarkt dafür gibt.Meine 2855 war innerhalb 3 wochen verkauft !

Damit will ich keines falls die stolzen Eigner von Bayliner diskreditieren.
Ich hatte eine und habe mich langsam "hochgeschlafen" und wollte nur meine Sicht der dinge dalegen...
Optisch finde ich BAyliner von aussen urchaus hip und modern...

es grüsst
uwe
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #449  
Alt 13.05.2011, 06:16
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 38.390
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
33.196 Danke in 20.226 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mar-Thar Beitrag anzeigen
Moin,


Und nur, wenn man kleiner als 1.80m ist

mfg
Martin
Ich bin nur 1.65m

Aber Stehhöhe ist meiner Meinung nach genügend vorhanden. Die Mittelkajüte hat mit 2x1,45m ausreichend Platz auch für große Personen.
Die Bugkabine könnte meiner Meinung nach etwas Tiefer angebracht sein (die höhe bis zur decke ist etwas niedrig). Ansonsten alles super.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #450  
Alt 23.05.2011, 20:36
Benutzerbild von Bayliner-Berlin
Bayliner-Berlin Bayliner-Berlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.05.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 155
Boot: Bayliner Capri
14 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von XLars Beitrag anzeigen
So praktische Bierdosenhalter im Cockpit gibts auch nur bei Bayliner
Oder irre ich mich etwa



Mein Capri hat gleich 2 Trinkbecherhalter !
Da passen perfekt 2 Berliner Pilsner rein !!!

Da können andere Firmen nicht mithalten !!!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 401 bis 425 von 485Nächste Seite - Ergebnis 451 bis 475 von 485


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.