boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.02.2020, 11:29
Wiesel01 Wiesel01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.08.2015
Ort: Kreis Mainz-Bingen
Beiträge: 29
Boot: Gatz Prospector 488, Jeanneau Cap Camarat 6.5 cc
15 Danke in 10 Beiträgen
Standard Überführung von Friesland nach Brandenburg

Hallo zusammen,
wir werden Ende März einen 10m Stahlverdränger der Charterfirma De Drait von Drachten/ Friesland nach Brandenburg / Havel überführen.

Wir haben zwar schon mehrere male gechartert, aber diese Tour ist Neuland für uns.

Wir dachten an folgende Streckenführung:
Drachten - Groningen - Delfzijl - Dollart - über die Ems bis Hörstel/ Nasses Dreieck - Minden - Hannover - Wolfsburg - Magdeburg - Brandenburg

PS.: Binnen- und Seeschein sowie Funkscheine sind vorhanden.

Kann uns jemand Tipps dazu geben?
Ist es richtig, den Dollart mit einsetzender Flu zu befahren ( mit der Strömung in die Ems ). Auf was sollten wir unbedingt achten, bzw. vermeiden?

Vielen Dank vorab,

Viele Grüße,
Dirk
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 25.02.2020, 11:47
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 4.663
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808
29.261 Danke in 4.552 Beiträgen
Standard

Moin Dirk,
sehr schöner Törn.

Ich bin ab Groningen letzten Sommer die gleiche Strecke gefahren.
Wenn du möchtest kannst du hier alles nachlesen. Ab Posting #534
gehts in Groningen los.
All deine Fragen zum Thema "Wann fahre ich über den Dollart?" werden
dort auch beantwortet.
Grob gesagt: Plane mal zum Zeitpunkt des Hochwassers auf Höhe Emden
zu sein (Strecke Delfzijl Seeschleuse - bis Emden Außenhafen ca 90 Minuten).
Dann läuft das die Ems gut hoch.

Klaus, der gute Reise wünscht
__________________
STAY HOME - SAVE LIVES !
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 25.02.2020, 14:02
Benutzerbild von ericjoo
ericjoo ericjoo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.09.2014
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 543
Boot: Steeler NG 40
Rufzeichen oder MMSI: DJ3795 - 211666980
805 Danke in 318 Beiträgen
Standard

Moin Dirk,

wir sind mit dem Überführen leider erst im Mai (wenn alles klappt) dran, wählen aber die Route durch die Mitte (Meppel, Hoogeveen, Ter Apel und Haren).

Inwieweit muss man Ende März noch mit Einschränkungen hinsichtlich Schleusen, Brücken und Häfen rechnen ?

Leider kann ich Dir keine großen Tipps für die Route geben, aber eins schon, wünschen euch eine tolle Überführung und immer eine Handbreit ....

Frank
__________________
Eine Hand wäscht die andere........
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 25.02.2020, 16:04
Benutzerbild von west
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 170
Boot: Proficiat 1100 GSAK
516 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Da ich ja dieses Wochenende fast die gleiche Tour unternehme weiß ich das die Route (Meppel, Hoogeveen, Ter Apel und Haren) zur Zeit nicht funktioniert. Die defekte Brücke zwischen Ter Apel und Haren ist voraussichtlich noch bis zum 6 April gesperrt. Solange ist da also kein Durchkommen. Ich fahre Ijssel ,Rhein ,Hamm Dattel Kanal ,Dortmund Ems Kanal , MLK. Kannst ab nächste Woche hier lesen ob die Entscheidung gut war.
Viel Spaß bei der Überführung
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 25.02.2020, 17:09
Wiesel01 Wiesel01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.08.2015
Ort: Kreis Mainz-Bingen
Beiträge: 29
Boot: Gatz Prospector 488, Jeanneau Cap Camarat 6.5 cc
15 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus,
vielen Dank für Deinen sehr schönen und unterhaltsam geschriebenen Bericht.

Ich habe noch eine Frage zum Zeitpunkt der Dollart Überfahrt.
Wir planan in Delfzijl, nach der Seeschleuse zu übernachten.
Am nächsten Tag wollen wir möglichst viel Strecke machen.
Ist es falsch, kurz nach Ebbe mit auflaufendem Wasser zu starten, um im "Gezeitenrevier" möglichst viel Flut auszunutzen.
Ich bin irritiert, mit der Planung zum Zeitpunkt des Hochwassers auf Höhe Emden zu sein?

Erstmal vielen Dank,

Gruß
Dirk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 25.02.2020, 17:11
Wiesel01 Wiesel01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.08.2015
Ort: Kreis Mainz-Bingen
Beiträge: 29
Boot: Gatz Prospector 488, Jeanneau Cap Camarat 6.5 cc
15 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ericjoo Beitrag anzeigen
Moin Dirk,

wir sind mit dem Überführen leider erst im Mai (wenn alles klappt) dran, wählen aber die Route durch die Mitte (Meppel, Hoogeveen, Ter Apel und Haren).

Inwieweit muss man Ende März noch mit Einschränkungen hinsichtlich Schleusen, Brücken und Häfen rechnen ?

Leider kann ich Dir keine großen Tipps für die Route geben, aber eins schon, wünschen euch eine tolle Überführung und immer eine Handbreit ....

Frank
Hallo Frank,

...Inwieweit muss man Ende März noch mit Einschränkungen hinsichtlich Schleusen, Brücken und Häfen rechnen ?...

Ich habe dazu keine Erfahrung. Rechne aber; bedingt durch den Törnvorschlag seitens De Drait; mit keinen Hindernissen.

Euch wünsche ich auch für Euren Törn alle Gute !!!

Gruß
Dirk

Geändert von Wiesel01 (26.02.2020 um 11:37 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 25.02.2020, 17:13
Wiesel01 Wiesel01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.08.2015
Ort: Kreis Mainz-Bingen
Beiträge: 29
Boot: Gatz Prospector 488, Jeanneau Cap Camarat 6.5 cc
15 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von west Beitrag anzeigen
Da ich ja dieses Wochenende fast die gleiche Tour unternehme weiß ich das die Route (Meppel, Hoogeveen, Ter Apel und Haren) zur Zeit nicht funktioniert. Die defekte Brücke zwischen Ter Apel und Haren ist voraussichtlich noch bis zum 6 April gesperrt. Solange ist da also kein Durchkommen. Ich fahre Ijssel ,Rhein ,Hamm Dattel Kanal ,Dortmund Ems Kanal , MLK. Kannst ab nächste Woche hier lesen ob die Entscheidung gut war.
Viel Spaß bei der Überführung
Gruß
Bernd
Da bin ich mal auf Deinen Bericht gespannt.
Die Strecke den Rhein zu Berg zu fahren, scheidet bei uns wohl aufgrund der Motorisierung aus.
Euch alles Gute für die Reise!

LG
Dirk

Geändert von Wiesel01 (26.02.2020 um 11:37 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 25.02.2020, 17:14
edjm edjm ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 301
Boot: Vlet, Stahlverdränger
472 Danke in 186 Beiträgen
Standard

@ West:

Deine Route geht viel gegen die Strömung. Die Strecke zieht sich dadurch seeehr in die Länge.

Von Emden die Ems hoch kannst Du mit der Flut fahren. Und ab der ersten Schleuse hast Du fast stilles Wasser. Außerdem sind Groningen, Emden, Leer, sehr schöne Städte.

Wenn Du Erfahrungen in Tidengewässern hast, würde ich mir die Entscheidung noch einmal überlegen,

rät: edjm.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 25.02.2020, 18:08
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 539
Boot: MAB 12
1.035 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wiesel01 Beitrag anzeigen
Die Strecke den Rhein zu Berg zu fahren, scheidet bei und wohl aufgrund der Motorisierung aus.
Euch alles Gute für die Reise!
Nicht unbedingt. Gib doch mal ein paar Details zu Schiff, Geschwindigkeit bei 80% Nenndrehzahl, Zustand und Motorisierung.
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 25.02.2020, 20:04
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 4.663
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808
29.261 Danke in 4.552 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk
Wir planan in Delfzijl, nach der Seeschleuse zu übernachten.
Ihr könnt auch noch unmittelbar vor der Seeschleuse auf Backbord in den Farsumerhaven gehen. Ist ein Industriehafen für Berufler. Alles andere als idyllisch , aber für eine kurze Übernachtung direkt an der Strecke okay.

Zitat:
Zitat von Dirk
Am nächsten Tag wollen wir möglichst viel Strecke machen.
Ist es falsch, kurz nach Ebbe mit auflaufendem Wasser zu starten, um im "Gezeitenrevier" möglichst viel Flut auszunutzen.
Das könnt ihr natürlich so machen. Mein Ziel war eigentlich Emden, deshalb hatte ich so geplant, dass ich zum Flutscheitel dort ankomme. Dann war ich aber schneller unterwegs und konnte lässig weiter bis Leer fahren.
Die Strecke von Delfzijl bis zur ersten Schleuse in Herbrum sind ca 43 nm. Bei geschätzten 7 Knoten Geschwindigkeit seid ihr in 6 Stunden da. Direkt hinter der Schleuse ist auf Backbord ein kleiner Seitenarm mit einer Anlegestelle (Holzsteg). Das könnte euer Tagesziel sein.
Danach gibt es im weiteren Verlauf der Ems und dem Dortmund-Ems-Kanal hinter jeder Schleuse im Oberwasser Liegestellen für eine Übernachtung.

Klaus, der sich vor der Dollart-Fahrt auch den Wetterbericht anschauen würde
__________________
STAY HOME - SAVE LIVES !
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 25.02.2020, 21:55
Johann Schepers Johann Schepers ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.09.2014
Ort: Haren (Ems)
Beiträge: 196
200 Danke in 123 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Moin Dirk,
sehr schöner Törn.

Ich bin ab Groningen letzten Sommer die gleiche Strecke gefahren.
Wenn du möchtest kannst du hier alles nachlesen. Ab Posting #534
gehts in Groningen los.
All deine Fragen zum Thema "Wann fahre ich über den Dollart?" werden
dort auch beantwortet.
Grob gesagt: Plane mal zum Zeitpunkt des Hochwassers auf Höhe Emden
zu sein (Strecke Delfzijl Seeschleuse - bis Emden Außenhafen ca 90 Minuten).
Dann läuft das die Ems gut hoch.

Klaus, der gute Reise wünscht
Man sollte Delfzijl etwa in der Zeit von NW bis eine Stunde nach NW verlassen. Das NW in Delfzijl ist nur wenige Minuten vor NW Emden. Dann kann man mit dem auflaufendem Wasser auch mit langsamen Schiffe nach Herbrum kommen.

Geändert von Johann Schepers (25.02.2020 um 22:20 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 26.02.2020, 11:11
Wiesel01 Wiesel01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.08.2015
Ort: Kreis Mainz-Bingen
Beiträge: 29
Boot: Gatz Prospector 488, Jeanneau Cap Camarat 6.5 cc
15 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
Nicht unbedingt. Gib doch mal ein paar Details zu Schiff, Geschwindigkeit bei 80% Nenndrehzahl, Zustand und Motorisierung.
Hallo ,

es ist eine Bravour 34, ein Charterboot.

Länge: 10.20 m
Breite: 3.85 m
Tiefgang: 1.00 m
Motor: 75 PS Diesel

Über die Geschwindigkeit kann ich keine Auskunft geben, da ich dieses Boot nicht kenne.

Gruß
Dirk
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 26.02.2020, 11:20
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 4.663
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808
29.261 Danke in 4.552 Beiträgen
Standard

Die Rumpfgeschwindigkeit dürfte bei 14 km/h liegen.
Damit die ökonomische Reisegeschwindigkeit bei ca 12 km/h.

Klaus, der meint das passt für den Törn
__________________
STAY HOME - SAVE LIVES !
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 26.02.2020, 11:46
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 539
Boot: MAB 12
1.035 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wiesel01 Beitrag anzeigen
Länge: 10.20 m
Breite: 3.85 m
Tiefgang: 1.00 m
Motor: 75 PS Diesel
Damit ist der Rhein "drin".
Du musst ja nicht durchs Gebirge.
Grobe Schätzung wäre ca. 6km/h zu Berg bei zweidrittel Last.
Ich würde es durchaus angehen und mich in Geduld üben, statt einen mir (noch) nicht bekannten Antrieb direkt voll zu belasten.
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 26.02.2020, 16:26
Benutzerbild von west
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 170
Boot: Proficiat 1100 GSAK
516 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Habe einen Meter mehr und 10 ps mehr. Kommt also auf das gleiche raus.
Aber wie gesagt: ich werde berichten
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 26.02.2020, 16:35
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.184
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.212 Danke in 612 Beiträgen
Standard

Die PS sagen doch gar nichts aus. Wie ist Deine Marschgeschwindigkeit bei ca. 80% Motorleistung? Und was macht Dein Motor bei der Drehzahl über mehrere Stunden temperaturmässig?
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 26.02.2020, 16:41
Benutzerbild von west
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 170
Boot: Proficiat 1100 GSAK
516 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Sorry. Vertippt
Habe einen Meter mehr und 10 ps weniger. Habe das Thema aber schon ausreichend hier durchgekaut. Bei 2 Drittel Gas 14 km/h Marschgeschwindigkeit und1800 Umdrehungen. Bin mir sicher das die Bergfahrt Rhein gut gelingt.
Wie gesagt: ich werde berichten
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 26.02.2020, 16:45
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.184
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.212 Danke in 612 Beiträgen
Standard

Das reicht locker für den Rhein wenn nicht gerade Hochwasser ist. Dauert halt etwas mit mit 6-7 km/h SOG.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 26.02.2020, 16:53
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 539
Boot: MAB 12
1.035 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Der Meter mehr macht die 10PS weniger weg.
"Länge läuft"..
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 26.02.2020, 18:44
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 1.878
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
2.649 Danke in 1.300 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von west Beitrag anzeigen
Sorry. Vertippt
Habe einen Meter mehr und 10 ps weniger. Habe das Thema aber schon ausreichend hier durchgekaut. Bei 2 Drittel Gas 14 km/h Marschgeschwindigkeit und1800 Umdrehungen. Bin mir sicher das die Bergfahrt Rhein gut gelingt.
Wie gesagt: ich werde berichten
Gruß
Bernd
Und wenn du nicht berichtest , kommt es in den Nachrichten.......
Sorry , musste raus.
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/ ???
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Überführung Brandenburg-Plau nach Ribnitz-Damgarten Robinson62 Deutschland 5 26.09.2019 16:42
Überführung Zeeland --- Friesland institutleiter Woanders 13 22.12.2018 21:12
Schiffsüberführung von Friesland (NL) nach Brandenburg bigal Woanders 7 28.03.2017 05:33
Überführung Boot von Zwolle nach Brandenburg floh666 Langzeitfahrten 6 23.01.2012 13:50
Überführung Friesland ->Brandenburg im Oktober klastey Deutschland 22 16.08.2009 15:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.