boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.09.2008, 20:57
Benutzerbild von Dirk070
Dirk070 Dirk070 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Kamp-Lintfort
Beiträge: 19
Boot: Es wird ein Stahlverdänger werden
13 Danke in 5 Beiträgen
Standard Verdränger ,Gleiter , Halbgleiter ????

Also auch wenn´s nervt...

Ich wühle mich schon die ganzen Tage durch´s Forum.
Habe in den Trilliarden () Beiträgen auch vieles wissenswertes gefunden.
Aber ehrlich gesagt ist vieles zu Hoch für mein Anfängerwissen.

Ich versuch mich ein wenig schlauer zu machen: Um in Kanälen zu fahren..ok..da scheint die mir die Frage zweitrangig....wo ich noch im Dunkeln tappe ist : Wenn ich öfters auf dem Rhein unterwegs sein möchte
(äh..denke so in Richtung Kajütboot 7-9m) , ohne ein Hinderniss für den Berufsverkehr zu werden, was muss ich beachten????

Ich hab viel gelesen von Formeln...Länge..Wurzel aus.... Eisen , GFK, Halbgleiter , Eisenverdränger..ect ect..Puh.......
werd nicht wirklich schlau draus...!

Hat jemand ein paar einfache "Einstigsworte" für mich parat, damit ich weiß in welche Richtung ich mich schlauer machen kann????


Gruß
Dirk
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 02.09.2008, 21:04
Water Water ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 3.879
Boot: kleines offenes Sportboot
12.705 Danke in 3.306 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk!

Wenn Du auf dem Rhein fahren willst, solltest Du Dich mit einem Gleitboot anfreunden. Als Verdränger oder schneller Verdränger überholt Dich die Berufsschiffahrt. Als Halbgleiter machst Du zu viele Wellen und brauchst auch relativ viel Sprit.

Wenn Du auf dem Rhein vernünftig mit einem Gleitboot fahren willst, sollte es schon 7 m haben. Polyester ist auch das Zauberwort bei Gleitbooten.

Gruß Walter

Geändert von Water (02.09.2008 um 21:10 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 02.09.2008, 21:15
Benutzerbild von Dirk070
Dirk070 Dirk070 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Kamp-Lintfort
Beiträge: 19
Boot: Es wird ein Stahlverdänger werden
13 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Water Beitrag anzeigen
Hallo Dirk!

Wenn Du auf dem Rhein fahren willst, solltest Du Dich mit einem Gleitboot anfreunden. Als Verdränger oder schneller Verdränger überholt Dich die Berufsschiffahrt. Als Halbgleiter machst Du zu viele Wellen und brauchst auch relativ viel Sprit.

Wenn Du auf dem Rhein vernünftig mit einem Gleitboot fahren willst, sollte es schon 7 m haben. Polyester ist auch das Zauberwort bei Gleitbooten.

Gruß Walter
Hast Du ein Bild parat, damit ich mir das optisch mal vor Augen führen kann??
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.09.2008, 21:22
Benutzerbild von Malex
Malex Malex ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.08.2008
Ort: Daun/Eifel
Beiträge: 92
Boot: Thiel Robbi 420
45 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hi Dirk,

" Eisenverdränger " ist genial richtiger ist " Stahlverdränger " , sollst diese Art von Booten ja nicht abwerten.

Sonst kann ich mich Walter nur anschliessen, könnte Dir da die Sea-Ray 220(240) DA oder eine Sealine 220/230/240 empfehlen, so dass Du schon mal ne Orientierung hast. Schau Dir die über Google mal an.

Gruß von Martin
__________________
BootsundMoselverrückterneueifeler
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.09.2008, 21:28
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.600
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.749 Danke in 841 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Water Beitrag anzeigen
... überholt Dich die Berufsschiffahrt...
Das ist nun wirklich keine Schande ,
und kein Problem, wenn das auch immer wieder so dargestellt wird.
Aber wenn du 4 Stunden den Kölner Dom siehst, dann wird der auch langweilig.

Walter hat recht: Plastic-Gleitboot.

Stahl erst ab 10mtr aufwärts, wenn du darauf wohnen willst.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
z.Zt.Dorsten/WDK
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Den Download für "Juan Baader" findet Ihr hier:
https://www.boote-forum.de/showthrea...=125041&page=4
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.09.2008, 21:45
Benutzerbild von Malex
Malex Malex ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.08.2008
Ort: Daun/Eifel
Beiträge: 92
Boot: Thiel Robbi 420
45 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk,

hier mal nur so als Beispiel:

http://www.boatshop24.de/web/de/such...totalcount=402

Gruß Martin
__________________
BootsundMoselverrückterneueifeler
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 03.09.2008, 00:28
Water Water ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 3.879
Boot: kleines offenes Sportboot
12.705 Danke in 3.306 Beiträgen
Standard Searay SRV 220

Zitat:
Zitat von Dirk070 Beitrag anzeigen
Hast Du ein Bild parat, damit ich mir das optisch mal vor Augen führen kann??
Ich könnte Dir vielleicht ein Searay SRV 220 anbieten, welches auf einen Außenborder Suzuki 140 PS umgerüstet ist. Das Boot hat Schlafkabine, Toilette, Kocher, Stereoanlage, Dieselheizung (Eberspächer) und Hydrauliklenkung. Der Motorblock ist neu aufgebaut mit neuer Kurbelwelle, neuen Lagern und Kolben (werkseitig als Komplettteil). Die Zylinder wurden in der Zylinderschleiferei überholt. Der Motor hat zur Zeit Null Betriebsstunden.

Das Boot steht auf einem 3 T- Trailer

Dazu könnte ich Dir einen Range Rover, 8 Zylinder, Automatikgetriebe, Laufleistung 122.000 Km geben. Den fahre ich gerne auch neu über den TÜV.

Für alles zusammen müsste ich 12.500 Euro haben.

Bei Interesse PN.

Gruß Walter
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konsole.jpg
Hits:	510
Größe:	20,8 KB
ID:	99050   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konsole1.jpg
Hits:	491
Größe:	22,1 KB
ID:	99051   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konsole2.jpg
Hits:	481
Größe:	20,4 KB
ID:	99052  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konsole3.jpg
Hits:	478
Größe:	17,5 KB
ID:	99053   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Konsole3 001.jpg
Hits:	485
Größe:	16,4 KB
ID:	99054  
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 03.09.2008, 15:05
Benutzerbild von Dirk070
Dirk070 Dirk070 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Kamp-Lintfort
Beiträge: 19
Boot: Es wird ein Stahlverdänger werden
13 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Dankeschön.....für Eure spontanen guten Antworten.
So langsam kommt ein wenig Licht ins Dunkel.. .

@Water, Dank Dir für das Angebot !!!! Seeehr verlockend. "Aber" ich werde nichts über´s Knie brechen.
Geplant ist ein Bootskauf erst ab nächstes Jahr. Vorher werde ich mich Intensiv mit dem Thema auseinander setzen, so viele Info´s wie möglich sammeln, und versuchen alles (bzw vieles) abzuwägen und zu bedenken!

So hoffe ich das "Lehrgeld" einigermaßen in Grenzen zu halten. Bezahlt wird es eh immer...

Was mich noch Interessieren würde, wie sieht es mit dem Spritverbrauch bei so einem Gleiter aus. Ich hab gesehen, dass die PS zahlen da immer sehr "hoch" liegen???


Gruß
Dirk
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 03.09.2008, 15:14
Benutzerbild von Antaris
Antaris Antaris ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Weserbergland oder Nordsee
Beiträge: 1.661
Boot: Maxum 2400SCR,Mercr.4,3LX,AlphaII,Bj1995
Rufzeichen oder MMSI: DC3554
2.025 Danke in 904 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk070 Beitrag anzeigen

... wie sieht es mit dem Spritverbrauch bei so einem Gleiter aus. Ich hab gesehen, dass die PS zahlen da immer sehr "hoch" liegen???


Gruß
Dirk
Moin Dirk,

pauschal, bei deiner gesuchten Bootsgrösse, hängt also immer natürlich von Motor, Bootsgrösse usw. ab:

Gleiter: 0,8 -1 Liter / pro km !, bei Vollgas können es dann auch
2 L / km sein., Innenborder, Außenborder benötigen etwas weniger !

Verdränger: ca. 0,5 L / km, (kann auch weniger sein)

Halbgleiter: in Verdrängerfahrt in etwa wie ein Verdränger, in
Halbgleiterfahrt mehr als ein Gleiter.

Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 03.09.2008, 19:06
Benutzerbild von Basstel-Bassti
Basstel-Bassti Basstel-Bassti ist offline
Preußenbengel
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 1.973
7.687 Danke in 3.928 Beiträgen
Standard

wobei der Kilometer aufm Rhein "länger" ist .. sprich du brauchst da fürn Kilometer mehr Sprit

in die andere Richtung siehts dan wieder anders aus
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 03.09.2008, 20:44
Benutzerbild von Dirk070
Dirk070 Dirk070 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Kamp-Lintfort
Beiträge: 19
Boot: Es wird ein Stahlverdänger werden
13 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Basstel-Bassti Beitrag anzeigen
wobei der Kilometer aufm Rhein "länger" ist .. sprich du brauchst da fürn Kilometer mehr Sprit

in die andere Richtung siehts dan wieder anders aus
Damit gleicht es sich ja wieder aus .

Aber als pauschale Orientierungshilfe....super ...Thx !!!!
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 03.09.2008, 21:29
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.600
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.749 Danke in 841 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk070 Beitrag anzeigen
Damit gleicht es sich ja wieder aus .

Aber als pauschale Orientierungshilfe....super ...Thx !!!!
Tut's leider nicht,
nimm mal an, du verbrauchst auf stehendem Wasser bei 10 km/h 0.5 ltr/km, also 5 Ltr / Stunde
Nun fährst du mit gleicher Drehzahl 30 km den Rhein runter mit 5 km/h Strömung. Du hast also 15 km/h über Grund, das heißt, du brauchst 2 Stunden und verbrauchst 10 ltr Sprit.

Jetzt fährst du nach Hause.
Gleiche Drehzahl.
Du fährst 10 - 5 = 5 km/h den Rhein hoch. du brauchst also 6 Stunden.
6 Stunden x 5 ltr/ Stunde = 30 ltr Sprit.

Insgesamt hast du also 10 + 30 = 40 ltr Sprit verbraten.

Wärst du auf einem ruhigen See gefahren, dan hättest du für die 60 km 6 Stunden a 5 ltr = 30 ltr Sprit gebraucht.

Deutlich wird das durch die Extreme:

nimm mal an, du fährst mit 5 km/h über Wasser gegen eine Strömung von 5km/h.
Dann bewegst du dich über Grund überhaupt nicht.
Du kannst also unendlichlange fahren und unendlich Sprit verbrauchen, den du natürlich nie mehr ausgleichen kannst.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
z.Zt.:Wesel
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Den Download für "Juan Baader" findet Ihr hier:
https://www.boote-forum.de/showthrea...=125041&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 03.09.2008, 23:36
Benutzerbild von Dirk070
Dirk070 Dirk070 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Kamp-Lintfort
Beiträge: 19
Boot: Es wird ein Stahlverdänger werden
13 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Da kannst Du mal sehen wie "Laienhaft" ich noch denke...

Aber klasse wie man hier aufgeklärt wird.... Und das meine ich nicht Ironisch..

PS: @ Helle, kannst Du mir mal die Daten von Deinem Stahlverdränger nennen..?? Mit dem Du ja offensichtlich auch auf dem Rhein unterwegs bist.


.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 04.09.2008, 01:05
rolopolo rolopolo ist offline
Vize Admiral
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 469
1.547 Danke in 828 Beiträgen
Standard

Hi!

Als erstes solltest du dir darüber im Klaren sein, wie viel du ausgeben kannst.

Rechne auf den Kaufpreis etwa 15% drauf, für Tüddelkram den du brauchst bzw, haben möchtet.

Dann solltest du dir Gedanken machen, was du mit dem Boot wirklich willst.

Willst du noch trailern.

Wie viele Personen sollten Platz auf dem Dampfer, auch zum Übernachten, haben.

Eine Behinderung für die Berufsschifffahrt bist du nur wenn du denen den Weg versperrst.

Ich brauchte früher auch immer dass schnellste Boot im Club, abgesehen von den Spritpreisen, hält es kaum einer lange durch, mit einem Affenzahn über den Rhein zu heizen, weil die Wellen da sehr ungleichmäßig kommen und du manchmal die Kabine neu aufräumen musst.

Hatte letztes Jahr auch noch einen Gleiter mit Dampf im Heck, nach ein paar Versuchen der Gleitfahrt hatten wir uns dann entschieden, in Verdrängerfahrt weiter zu reisen, dass war einfach angenehmer.

Ich werde nun bald 50 und habe mir dann einen Verdränger mit der Möglichkeit zur Halbgleitfahrt zugelegt.

Da ich die ganze Woche von einem Termin zum anderen rase, soll es am Wochenende beschaulicher zugehen.

Der Weg ist das Ziel.

Aber das ist meine persönliche Meinung.

Natürlich kann man mit einem Verdränger auf den Rhein gut leben. Nur ist darauf zu achten, dass er ausreichend motorisiert ist. Also nicht wie so ein holländischer Pfützenschieber, 8m Stahl mit 40 PS Benzin.

"Da stehste auf dem Rhein auf dem Kopf"

So 10 Diesel-PS pro Meter ist das Minimun.

Ales andere ist zu dünn.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 04.09.2008, 09:43
Benutzerbild von Dirk070
Dirk070 Dirk070 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Kamp-Lintfort
Beiträge: 19
Boot: Es wird ein Stahlverdänger werden
13 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Dann solltest du dir Gedanken machen, was du mit dem Boot wirklich willst.
Ja genau.. deshalb lasse ich die Sache auch ganz in Ruhe angehen. Und Ruhig soll es auch dann werden wenn es auf´s Wasser geht.

Mein aktueller Stand tendiert zu nem Verdränger bis 9m der auch mal den Rhein bewältigt. Ansonsten gibt es genug Wasserwege auf denen eh das Gesetz ein Limit macht.

Wir sind nur zu zweit, zu klein sollte es trotzdem nicht sein.
Eine sprudelnde Geldquelle haben wir auch nicht im Keller, also sollte sich das Thema auch in Grenzen halten

Zitat:
Da ich die ganze Woche von einem Termin zum anderen rase, soll es am Wochenende beschaulicher zugehen.

Der Weg ist das Ziel.
So geht es mir auch, deshalb teile ich diese Meinung...

Zitat:
So 10 Diesel-PS pro Meter ist das Minimun.
Das hilft bei der Orientierung...

.
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.