boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.05.2010, 16:19
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.389 Danke in 465 Beiträgen
Standard Schwarzes Verdeck oder sandfarben ? Und gibt es auch Verdeck mit Lichtfenster oben ?

Also, unser neues ( na ja, 30 Jahre altes ) Boot ist jetzt seit Pfingsten an seinem neuen Liegeplatz angekommen!
Bootshaus Dietrich am Lehnitzsee bei Oranienburg.
Das Boot heißt später mal Barbarken II ( jetzt steht noch Agapi dran )

( Lieber Christopher,falls Du das hier liest, nochmal vielen Dank für Deine Mithilfe bei der Fahrt von Köpenick und durch Berlin. )

Es ist ein englisches Boot, Relcraft Topaz, GFK; Halbgleiter mit Z-Antrieb und ist ungefähr 9 meter lang und 3 meter breit.

Zum Z-Antrieb kommt dann noch eine Frage im anderen Strang...

Und es hat ein sandfarbenes Verdeck, das aber erneuert werden muss.

Das jetzige Verdeck hat den Vorteil, daß es selbst bei Schmuddelwetter innen sehr hell und freundlich ist.
Aber wir überlegen, weil es vielleicht von aussen besser aussieht, ein schwarzes Verdeck ( mit viel Fensterfläche) zu nehmen.
Aber das ist innen dann natürlich wesentlich dunkler.

Frage:
1)) Ist es bei einem schwarzen Verdeck unangenehm warm im Sommer,auch wenn die Fenster offen sind, im Vergleich zu sandfarbenem Verdeck ?

2) Gibt es evtl die Möglichkeit, oben in das Verdeck ein Lichtfenster einnähen zu lassen ? Hat das jemand schon probiert ?

3) Wir werden sehr selten fahren, weil wir in Bayern wohnen und erst hochfahren müssen.
Verdeck wird also meist zusammengeklappt in seiner Hülle liegen.
Auch beim Fahren macht man ja mal rauf, mal runter.
Müsste man dann jedesmal das Sichtfenster rausnehmen , damit es nicht Knitterfalten kriegt ?

Das Boot ist ganz normales weißes ( na ja, 30 Jahre altes ) weiß.Scheuerleiste ist schwarz.
Was haltet Ihr von Variante schwarz oder Variante helles Latte Macchiato ?

4) Ein Planenmacher meinte, Fenster mit Klettverschluß wären besser als mit Reißverschluß.
Eure Meinung / Erfahrung ?

5) Ich weiß, es gibt viele Diskussionenn zum Thema Material für Verdeck.
Suchfunktion schon benutzt.
Trotzdem: kann jemand ganz doll etwas empfehlen oder ganz doll von einem Material abraten ?

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Antworten,
Jutta
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 26.06.2010, 14:48
Benutzerbild von Steffen-sealine255
Steffen-sealine255 Steffen-sealine255 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: Rheingau
Beiträge: 112
Boot: Cranchi Zaffiro 34 - früher Sealine 255 Senator
43 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Willkommen im Club der Bootseigner

zu 1.) klar ist wärmer

zu 2.) würde ich nicht empfehlen - siehe 3 +5.)

zu 3.) ja

Farben sind halt Geschmacksache. Schwarz finde ich persönlich nicht so schick. Ein dunkles Marineblau wirkt edler - oder aber ein freundliches rot bzw. bordeaux. Lass Deine Frau entscheiden

zu 4.) sehe ich völlig anders - habe beide Varianten in meinem Verfdeck gehabt und die Klettverschlüsse nachträglich durch Reißverschlüsse ausgetauscht, wg. Dichtigkeit.

zu 5.) es gibt jetzt Verdeckstoffe, die sind aussen farbig und innen hell. Ich weiß aber nicht genau wie die heißen. B.Hallier hier im Forum kann euch da aber sicher weiter helfen. http://www.boote-forum.de/member.php?u=12592
__________________
_______________________
Grüße aus Rüdesheim/Rh.
have fun
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 27.06.2010, 14:09
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 2.339
4.823 Danke in 2.020 Beiträgen
Standard

Schwarz ist natürlich wärmer als eine helle Verdeckfarbe. Allerdings hälst du es bei Sonnenschein weder unter einem schwarzen als unter einem geschlossenen hellen Verdeck aus.
Also würde ich das nicht zum Entscheidungskriterium machen, sondern die Farbe nehmen, die mir gefällt.

Helle Verdeckfarben haben den Nachteil, wesentlich (!) schmutzempfindlicher zu sein als gedecktere Farben.

Seitenteile mit Scheiben sollten immer gerollt werden und auch das nicht unbedingt für lange Zeit, sonst übernimmt die PVC-Folie irgendwann die Form.

Im Dach haben irgendwelche Lichtfenster nichts zu suchen, ist immer die Gefahr von Undichtigkeit bzw. lässt es sich nicht vermeiden.
Würden nur mit Schweißen gehen, aber bei einem Verdeck haben schweißbare Stoffe wie z.B. Stamoid überhaupt nichts verloren (das ist aber meine persönliche Meinung und auch die unserer Kunden), wer schon mal so ein Plastikverdeck hatte, wird von der Atmosphäre darunter ein Lied singen können

Fenster mit Klett?
Wie ist das zu verstehen?
Meinst du damit rausnehmbare Seitenteile mit eingenähten Fenstern?
Falls ja, dann nie mit Klett, sondern immer mit Reißverschlüssen. Warum denn bitte mit Klett, was soll das denn bringen?


Es gibt Verdeckstoffe z.B. von Sunbrella, die innen hell beflockt sind. Ich kann zu diesen Stoffen nichts sagen, weil wir Sunbrella nicht verarbeiten, allerdings sind diese beflockten Stoffe richtig (!) teuer - und da geht es nicht um ein paar Euro, sondern diese Stoffe sind zum Teil über doppelt so teuer - zum anderen weiß ich nicht, ob nicht die Beflockung ein idealer Nährboden für Schimmel ist. Eine Reinigung dürfte wohl auch schwieriger als bei einem "normalen" Verdeckstoff sein.
Aber wie gesagt, wir haben keine Erfahrung mit diesem Material, sind nur meine Gedankengänge, als ich es zum ersten Mal sah
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 04.07.2010, 02:13
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.389 Danke in 465 Beiträgen
Standard

[QUOTE=Steffen-sealine255;1804846]Willkommen im Club der Bootseigner


Farben sind halt Geschmacksache. Schwarz finde ich persönlich nicht so schick. Ein dunkles Marineblau wirkt edler - oder aber ein freundliches rot bzw. bordeaux. Lass Deine Frau entscheiden


Hallo Steffen,
nur so kurz mal zur Anmerkung : ich heiße Jutta und b i n eine Frau

Aber danke für Deine Antwort. Wir haben uns inzwischen für ein helles Verdeck entschieden, ohne Fenster oben drin. Uns wurde zu so einer Art PVC geraten, weil es angeblich leichter zu reinigen ist, allerdings könnte es vor allem nachts etwas Schwitzwasser geben.

Sollte man also doch besser diese empfindlicheren aber atmungsaktiveren Stoffe nehmen ? Deine Meinung ?
Herzliche Grüße von Jutta ( weiblich )
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 04.07.2010, 11:41
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 2.339
4.823 Danke in 2.020 Beiträgen
Standard

Ich persönlich würde NIE einen Persenningstoff für Verdecke hernehmen, ein bisschen Schwitzwasser ist wohl untertrieben.

Ja, PVC-beschichtete Stoffe sind leichter reinigbar und halten auch länger, aber die Nachteile sind groß.

Ihr müsst es selber entscheiden, was für euch wichtig ist (die Vor- und Nachteile kennt ihr ja jetzt), aber wir würden uns schlichtweg weigern, bei einem Verdeck kein wasserdampfdurchlässiges Material zu verwenden.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 04.07.2010, 13:27
Benutzerbild von skip
skip skip ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2002
Beiträge: 635
Rufzeichen oder MMSI: Hallo!
1.147 Danke in 542 Beiträgen
Standard Zum Thema Dachfenster in der Küchenbude

Ich halte die für gefährlich, weil man mit linsenförmig gefrorenem Wasser auch Feuer machen kann...

Die Erklärung:
Wenn sich in dem 'Dachfenster' Wasser sammelt, kann dieses den Effekt eines Brennglases hervorrufen. (Brennpunkt unten in rot)
Hängt man jedoch ein Tuch unter das Fenster, so werden die Sonnenstrahlen ungesammelt abgefangen - das Tuch wird warm durch die Sonne aber der Brennpunkt wird verhindert.
(für die Pingel, ich habe mir erspart, die Brechung Eintritt und Austritt separat zu zeichnen)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	JacobaSonne01.jpg
Hits:	316
Größe:	15,9 KB
ID:	217086  
Angehängte Grafiken
 
__________________
MfG Skip
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 18.07.2010, 21:37
Benutzerbild von Steffen-sealine255
Steffen-sealine255 Steffen-sealine255 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: Rheingau
Beiträge: 112
Boot: Cranchi Zaffiro 34 - früher Sealine 255 Senator
43 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta,

sorry. Hatte mich (typisch Mann) nur auf die Thematik konzentriert und nicht beís zum Absender gelesen. mea culpa

Kann Björn nur zustimmen: Ein PVC Material sollte nicht verwendet werden, da der größte Vorteil des Materials - 100% wasserdicht zu sein - auch sein größter Nachteil ist - Du hast ständig Schwitzwasser an Deinem Verdeck.

Bevor das Verdeck zusammen gerollt wird, muss es trocken sein, da sich ansonsten Stockflecken bilden.

Falls Du noch die Möglichkeit hast, den Verdeckstoff zu ändern, würde ich Dir vorschlagen, Dir die verschiedenen Verdeckstoffe bei den bei Dir am See liegenden Boote einmal anzusehen und den bzw. die BootseignerIn nach den Erfahrungen befragen.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir eine ganz tolle Saison mit dem neuen Verdeck

Viele Grüße

Steffen
__________________
_______________________
Grüße aus Rüdesheim/Rh.
have fun
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 18.07.2010, 22:12
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.212
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
13.503 Danke in 5.183 Beiträgen
Standard

Wir haben auf unserer Bootstour durch Mecklen-Brandenburg das Unwetter vom 11-06-2010 mitbekommen: Unser Stoffverdeck hat das ganz gut abgeritten. Die ziemlich waagerechten Plastikfenster etlicher Boote sind durch Hagel zerstört worden.
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 19.07.2010, 07:06
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 2.339
4.823 Danke in 2.020 Beiträgen
Standard

Wobei das die geringste Schäden sind, neue Scheiben kann man in der Regel problemlos einnähen und fertig

Es sei denn, man macht es wie die Amis und macht die ganzen Seitenteile aus Fenstermaterial und näht da direkt die Reißverschlüsse auf, dann wird es aufwändig
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.