boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.11.2017, 12:49
olli.b olli.b ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2016
Ort: Berlin-Spandau
Beiträge: 28
Boot: Bayliner VR5 Cuddy
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Außenborder - Lack bekommt Pickel und platzt ab

Hallo Zusammen,

nach der ersten Saison mit unserer Bayliner VR5 Cuddy mit 115 PS Mercury ELPT habe ich beim einwintern eine unschöne Entdeckung gemacht.

Der Außenborder bekommt „Pickel“, also kleine Bläschen im Lack und zar genau in dem Bereich der regulär im Wasser ist. Beim putzen gehen die teilweise auf und das weiße Plastik guckt heraus.

Es kann doch nicht sein, dass das Havelwasser so agressiv ist, oder?

Es betrifft hauptsächlich das lackierte Plastik. Am eigentlichen Unterwasserteil aus Metall habe ich zwar auch ein paar kleine Bläschen gefunden, die könnten aber womöglich schon von Anfang an da gewesen sein.

Hat jemand sowas schon mal gesehen? Und eine Idee was man da tun kann bzw. ob das ein Garantie- bzw. Gewährleistungsfall ist?

Viele Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AAF6DB55-A252-4A69-A842-EEE4B006FA54.jpg
Hits:	117
Größe:	80,1 KB
ID:	775049   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	480C3D9A-C0A3-478C-83AA-B719BCD8908B.jpg
Hits:	114
Größe:	77,3 KB
ID:	775050   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	74C65F6C-BD6F-43DE-A04C-5815266EAFB0.jpg
Hits:	100
Größe:	66,9 KB
ID:	775051  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6F09FE94-A8E4-4D3E-B207-D880F8A365B9.jpg
Hits:	93
Größe:	52,6 KB
ID:	775052  
__________________
VG Olli
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 04.11.2017, 12:51
Benutzerbild von Kladower
Kladower Kladower ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2011
Ort: Berlin-Kladow a.d. Havel
Beiträge: 2.354
Boot: Nidelv 26
Rufzeichen oder MMSI: DB8017
5.069 Danke in 1.967 Beiträgen
Standard

Hat mein F100 auch nach ein paar Jahren bekommen. Im Winterlager kratze ich die Bläschen mit einem Schraubenzieher weg, schleife die Stelle an und repariere mit Alu-Haftgrund und schwarzem Sprühlack aus dem Autozubehör.
__________________
Viele Grüße
Gerhard

Revierinformationen Berlin und Umgebung

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 04.11.2017, 13:24
klausim klausim ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.451
Boot: Beneteau ST 42
1.946 Danke in 972 Beiträgen
Standard

Hallo Olli,...
Wenn Du den AB neu gekauft hast, dann ist das auf jeden Fall ein Gewährleistungsmangel

Sieht unschön aus und würde mich auch stören..
Ansonsten genau so machen, wie Gerhard beschrieben..
__________________
Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 04.11.2017, 13:27
olli.b olli.b ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2016
Ort: Berlin-Spandau
Beiträge: 28
Boot: Bayliner VR5 Cuddy
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

danke schonmal. Das Vorgehen von Gerhard leuchtet mir ein - aber nur für das Unterwasserteil aus Alu.
Am stärksten betroffen ist aber der Schaft und der ist ja aus lackiertem Plastik. Kann man da überhaupt sinnvoll ausbessern?
__________________
VG Olli
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 04.11.2017, 16:16
Benutzerbild von Kladower
Kladower Kladower ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2011
Ort: Berlin-Kladow a.d. Havel
Beiträge: 2.354
Boot: Nidelv 26
Rufzeichen oder MMSI: DB8017
5.069 Danke in 1.967 Beiträgen
Standard

Das ist ja ärgerlich. Wie alt ist denn der Motor? Innerhalb der Garantiezeit (5 Jahre) würde ich das reklamieren. Bei meinem tritt das Problem nur an der Aluteilen im Unterwasserbereich auf.
__________________
Viele Grüße
Gerhard

Revierinformationen Berlin und Umgebung

Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 04.11.2017, 20:47
olli.b olli.b ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2016
Ort: Berlin-Spandau
Beiträge: 28
Boot: Bayliner VR5 Cuddy
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Der Motor ist ganze 5 Monate alt ... mal schauen was der Händler dazu sagt.
__________________
VG Olli
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 05.11.2017, 09:58
Benutzerbild von matsches
matsches matsches ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Worms Rh/km 443
Beiträge: 2.805
Boot: Rinker Fiesta Vee 242
1.665 Danke in 1.028 Beiträgen
Standard

Welche Anoden sind drauf, Alu, oder Magnesium???
__________________

Gruß Stefan
Poseidon Worms

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Hier Zuhause:http://bit.ly/2wkNFeb
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 05.11.2017, 15:14
Benutzerbild von Kladower
Kladower Kladower ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2011
Ort: Berlin-Kladow a.d. Havel
Beiträge: 2.354
Boot: Nidelv 26
Rufzeichen oder MMSI: DB8017
5.069 Danke in 1.967 Beiträgen
Standard

Die Anoden dürften auf die Kunststoffteile keinen Einfluss haben.
__________________
Viele Grüße
Gerhard

Revierinformationen Berlin und Umgebung

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 05.11.2017, 20:06
Benutzerbild von matsches
matsches matsches ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Worms Rh/km 443
Beiträge: 2.805
Boot: Rinker Fiesta Vee 242
1.665 Danke in 1.028 Beiträgen
Standard

Evtl. vor dem Lackieren nicht richtig entfettet, gereinigt.
__________________

Gruß Stefan
Poseidon Worms

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Hier Zuhause:http://bit.ly/2wkNFeb
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 20.04.2018, 19:14
olli.b olli.b ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2016
Ort: Berlin-Spandau
Beiträge: 28
Boot: Bayliner VR5 Cuddy
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Vielen Dank nochmal für eure Tips.

Mein Händler hat die Außenverkleidung des Motors gegen eine neue getauscht, also ist alles wieder gut!

Da es ja nur den Unterwasser-Bereich betraf frage ich mich, ob es daran lag, dass ich den Außenborder immer im Wasser gelassen hab. Aber das darf doch trotzdem nicht sein, oder?
__________________
VG Olli
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 20.04.2018, 20:43
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 25.391
15.381 Danke in 11.359 Beiträgen
Standard

ich würde den Motor immer hochfahren,
was nicht im Wasser ist oxidiert auch nicht
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 21.04.2018, 05:32
Benutzerbild von Dete66
Dete66 Dete66 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.08.2013
Ort: FFO/Peine
Beiträge: 557
Boot: Picton Fiesta Four mit AB Suzuki DF70
295 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
ich würde den Motor immer hochfahren,
was nicht im Wasser ist oxidiert auch nicht

Ralf...hmmm...mein erstes Auto ist mir beinahe unterm Ar...h wegegerostet...war aber auch nie wirklich im Wasser...
__________________
Gruß Dete

...weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 21.04.2018, 05:35
Benutzerbild von Dete66
Dete66 Dete66 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.08.2013
Ort: FFO/Peine
Beiträge: 557
Boot: Picton Fiesta Four mit AB Suzuki DF70
295 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von olli.b Beitrag anzeigen
Vielen Dank nochmal für eure Tips.

Da es ja nur den Unterwasser-Bereich betraf frage ich mich, ob es daran lag, dass ich den Außenborder immer im Wasser gelassen hab. Aber das darf doch trotzdem nicht sein, oder?
Das darf so nicht passieren, das sieht für mich nach mangelhafter Herstellung/Verarbeitung aus
__________________
Gruß Dete

...weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 21.04.2018, 06:31
Benutzerbild von Kladower
Kladower Kladower ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2011
Ort: Berlin-Kladow a.d. Havel
Beiträge: 2.354
Boot: Nidelv 26
Rufzeichen oder MMSI: DB8017
5.069 Danke in 1.967 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von olli.b Beitrag anzeigen
Da es ja nur den Unterwasser-Bereich betraf frage ich mich, ob es daran lag, dass ich den Außenborder immer im Wasser gelassen hab. Aber das darf doch trotzdem nicht sein, oder?
Sollte nicht sein, die Probleme lassen sich aber wie Ralf schon schrieb einfach durch Hochklappen am Liegeplatz verhindern. Das schützt auch vor Muscheln.

Schau Dir auch mal die Opferanoden an. Die sollten hier im Süßwasser aus Magnesium sein, es wird aber gerne Zink ausgeliefert.
__________________
Viele Grüße
Gerhard

Revierinformationen Berlin und Umgebung

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 21.04.2018, 11:40
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 25.391
15.381 Danke in 11.359 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dete66 Beitrag anzeigen
Ralf...hmmm...mein erstes Auto ist mir beinahe unterm Ar...h wegegerostet...war aber auch nie wirklich im Wasser...
dann war das bestimmt ein Mercedes und hat immer im Regen gestanden
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 21.04.2018, 11:49
olli.b olli.b ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.10.2016
Ort: Berlin-Spandau
Beiträge: 28
Boot: Bayliner VR5 Cuddy
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kladower Beitrag anzeigen
Sollte nicht sein, die Probleme lassen sich aber wie Ralf schon schrieb einfach durch Hochklappen am Liegeplatz verhindern. Das schützt auch vor Muscheln.

Schau Dir auch mal die Opferanoden an. Die sollten hier im Süßwasser aus Magnesium sein, es wird aber gerne Zink ausgeliefert.
Stimmt. Auch wenn das mit meinem Problem mit dem Plastikteil ja nichts zu tun haben dürfte, aber die Anoden sind aus Zink und ich sollte sie wohl mal wechseln.

Kennt jemand eine günstige Bezugsquelle?
__________________
VG Olli
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 21.04.2018, 11:55
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 25.391
15.381 Danke in 11.359 Beiträgen
Standard

frage mal bei Kegel in Lübeck 04508/777 77 10,
wenn du sonst keinen Händler in der Nähe hast
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was sind das für Pickel am Rumpf ??? Apollo32 Bounty21706 Restaurationen 2 25.09.2016 08:54
Pickel auf Epoxid karlstatt Selbstbauer 24 23.10.2015 08:06
Was platzt hier ab? Lack oder GFK? Fury26 Restaurationen 6 04.03.2015 20:33
VC17M hat "Pickel" nach Anstrich?! Start_Driver Restaurationen 15 01.04.2012 00:00
Pickel auf dem Gelcoat Honda1000cbx Kleinkreuzer und Trailerboote 9 16.10.2008 11:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.