boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 82
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.06.2020, 20:27
Benutzerbild von G-Tron
G-Tron G-Tron ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 730
Boot: Glastron SL177
852 Danke in 385 Beiträgen
Standard Eure peinlichsten Manöver...

Hier sind viele Jahrhunderte Erfahrung versammelt und trotzdem, und von einem anderen Thread übers Schleusen wurde ich angeregt, passieren uns Fehler. Vielleicht gerade wegen dieser Erfahrung, Routine, wie man immer man es auch nennen mag.

Was werdet ihr nie vergessen?
__________________
................................
Liebe Grüße aus Berlin
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.06.2020, 20:29
Benutzerbild von G-Tron
G-Tron G-Tron ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 730
Boot: Glastron SL177
852 Danke in 385 Beiträgen
Standard

Ich mache mal den Anfang. Ich weiss nicht, wie viele Rettungsbootsführer und normale Bootsführer ich schon ausgebildet habe, aber ein Klassiker ist doch der Hinweis, dass der Anker am Boot zu befestigen ist, bevor man ihn ins Wasser wirft. Als Scherz gedacht.

Wer musste sich letzte Saison einen neuen Anker kaufen, weil er den Anker mit Ankerkette und ner Menge Leine einfach ins Wasser rutschen lies? (Ach ja, die Ankerleine war nicht schwimmfähig).
__________________
................................
Liebe Grüße aus Berlin
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.06.2020, 20:38
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 3.650
Boot: Freedom 200sc / Jetski SeaDoo SP
6.094 Danke in 2.588 Beiträgen
Standard

Hi,
Bin mir nicht sicher, aber ich glaube, so einen Thread gibts schon, wo darin berichtet wird, welche Patzer zum Schmunzeln schon passiert sind.

Thema Anker versenken:
Ich hab zumindest kein Anker versenkt, aber wollte in unserem "Eicher See" mal ankern. Hatte nur ne 30m Leine dran. Meter für Meter die Leine durch die Hände gleiten lassen. Bei 20m Verwunderung, das immer noch kein Boden war. Sekunden später waren die 30m Leine ausgereizt, aber kein Boden zu spüren, Mist.
Hab dann den Bootnachbarn angesprochen, ob er ein Tiefenmesser hat und was es anzeigt.
Die Antwort von ihm war "hier sinds 33m". Toll, musste dann paar Meter weiter Richtung Ufer fahren, um meinen Anker auf Boden zu setzen.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 20.06.2020, 14:11
Benutzerbild von ChrAK78
ChrAK78 ChrAK78 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2014
Ort: nicht weit von der mittleren Spree
Beiträge: 1.443
Boot: Trainer III
1.795 Danke in 751 Beiträgen
Standard

Ich bin schon nach einer Pause losgefahren, ohne den Anker einzuholen....
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 20.06.2020, 15:39
sebbij sebbij ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.07.2018
Ort: 484xx
Beiträge: 618
Boot: Bayliner 245 von 2004 ,220 PS
612 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Bei unserem (insgesamt) zweiten Ausflug mit dem Boot, (und vorher reine Landratten) in Rab in der Bucht kamen letztens Jahr gleich mehre Dinge zusammen.

Es kam gegen Abend urplötzlich ein heftiger 30-Min-Sturm mit Regen, und sehr starkem Wind ( wir wollten grad Ankern ) .
Wir waren ganz hinten in der Supertarska Draga ... das Bimini war noch nicht fest, also schnell gemacht (dachten wir) ... währenddessen ( wir waren im Bojenfeld )
die Ankerwinde 10-15m ausgefahren ... die Welt ging wirklich um uns unter ... wir kämpften zu dritt mit dem Bimini, damit nicht alles nass wird
und vom Sturm nichts kaputtgerissen wird ...

Dann bemerkte ich ca. 1 min später ( ich musste mich zwischenzeitlich auch noch um meine sehr ängstliche und inzwischen panische Frau kümmern und sie beruhigen,
was mir kaum gelang) bemerkte ich dass die 10 m Kette die ich gegeben hatte wohl nicht wirklich wirkte ... ?! weil beim rausschauen ( man konnte nur 10m weit schauen )
das Bojenfeld und die 2 Boote ... zwischen denen wir eigentlich geankert hatten .... nicht mehr neben uns waren ... ?!?

Keine 3 Sek später bemerkte ich ... Mist wir haben Gundberührung, also schnell Z-Antrieb hoch ... und versucht etwas Richtung Bojenfeld zu schieben ...
keine Chance .. wir lagen inzwischen komplett auf ...

5min später wurde es weniger Wind, und wir lagen immer schräger ... und schräger...und NOCH SCHRÄGER ...ich schaute nach draussen ...
dunkel... war eh nichts mehr zu machen. Also lagen wir sehr ! schräg in den Kojen und harten die Nacht aus ...

Morgens schau ich aus dem Fenster .... und 1m neben uns !! waren mehrere Leute auf der Wiese die ihre Hunde Gassie führten und Bilder machten...

Wir waren durch das sehr stark landwärts gedückte Wasser ( 1,5m höher als normal max ) bis auf die Überflutungswiesen gedrückt worden ...gsd unter uns alles Gras und Matsch. Nichts kaputt.

Dann sah ich auch was los war ...der besch... Anker hatte sich in der Bugsprit verklemmt und die 10m Kette lagen schön auf dem Anker ...

Bis Mittags haben uns dann 2 Trecker , ca 200m särkstes Tauwerk ... die Flut .... und viele Leute Hilfe ... wieder ins Wasser gezogen ....Der Urlaub war doch noch nicht vorbei trotzdem peinlich. ( und teuer ... 500 Eu Bergeaktion) ... nun ist Bugspriet , und Anker neu und das kann 100% nicht mehr passieren.

In der Nacht sind übrigens ( wie ich später hörte) auch an den Beton-Stegen mehrere Boote beschädigt worden, so überraschend ...und auf diese eine Bucht begrenzt .... und so heftig haben das wohl nur wenige bisher erlebt ...
Und wir ...mittendrin ...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6126_boot.jpg
Hits:	599
Größe:	71,9 KB
ID:	885568   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6128_boot.jpg
Hits:	686
Größe:	86,5 KB
ID:	885569  

Geändert von sebbij (20.06.2020 um 17:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.06.2020, 16:56
Fletcher 147 Fletcher 147 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2013
Beiträge: 471
Boot: Crownline
403 Danke in 270 Beiträgen
Standard

Das sah echt übel aus...gut zu lesen das da nichts kaputt ging und es euch gut geht.

mfg.Fritz
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 20.06.2020, 17:13
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 12.136
Boot: derzeit keines
28.364 Danke in 11.333 Beiträgen
Standard

Ich möchte da nicht drüber reden

Nee, im Ernst.
Ganz entspannter Nachmittag, wir wollen zum baden mal auf die Millionärswiese ( Flügger Sandbank ),
alle Tampen los, Tochter liegt auf der Sonnenliege, Frauchen sonnt sich auch irgendwo,
beide Maschinen langsam rückwärts aus der Box,
kommt ne Stimme von der Sonnenliege:
Papa muss das Stromkabel nicht auch ab

o.k. habe ich mal aus 3 x 2,5 ², 3 x 0,75 gemacht

Nächstes WE gabs nen neues Stromkabel
__________________
Gruß 45meilen

In meinem Alter noch vernünftig werden ist jetzt auch keine Alternative
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 20.06.2020, 17:20
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 2.438
Boot: Astondoa 45
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
8.499 Danke in 1.877 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
:
Papa muss das Stromkabel nicht auch ab

o.k. habe ich mal aus 3 x 2,5 ², 3 x 0,75 gemacht

Nächstes WE gabs nen neues Stromkabel
Der Klassiker mit dem 5. Festmacher..
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 20.06.2020, 17:26
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 2.438
Boot: Astondoa 45
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
8.499 Danke in 1.877 Beiträgen
Standard

Ich liebe es vom Boot aus zu baden und ins Wasser zu springen .
Einmal hatte ich beim spontanen Kopfsprung ins Wasser leider noch die Brille auf, aber nur ganz kurz .

Die war auch nicht wieder zu finden, mein Freund hat mich später immer auf die Schippe genommen, er hätte einen Hai gesehen, mit Brille auf .
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 20.06.2020, 17:46
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.405
8.261 Danke in 3.636 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von trockenangler Beitrag anzeigen
Der Klassiker mit dem 5. Festmacher..
Ich frage immer, ob die gelbe Spring auch ab ist.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 20.06.2020, 17:53
Sunseeker_Portofino Sunseeker_Portofino ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2013
Ort: Koblenz
Beiträge: 1.407
Boot: zurzeit keins
2.699 Danke in 1.178 Beiträgen
Standard

Bin mal nach einem absolut geilen Hafenkneipenabend beim Manni ( Insider kennen Ihn)
in der falschen Achterkajüte geweckt worden.
War auch keiner böse.
Sponge over.
__________________
Gruß Albert
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 20.06.2020, 18:11
Benutzerbild von nini
nini nini ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Basel
Beiträge: 1.329
Boot: Eigenbau Alu 14,95 x 4,40m
Rufzeichen oder MMSI: HE3611 / 269053611
4.271 Danke in 966 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von G-Tron Beitrag anzeigen
....Was werdet ihr nie vergessen?
Auf dem Vogesenkanal, in der Schleuse 12 (Golbey) liegt ein etwa 12m schwedischer Segler, in der Mitte bei der Bedienstelle, und wartet freundlicher weise auf uns.
Gleich bei der Einfahrt, habe ich Ihn gebeten ein wenig nach vorne zu ziehen.
Gezogen hat er,……leider nicht das Schiff, sondern die blaue Zugstange welche den Schleusenvorgang startet.

Ein kurzer Blick nach hinten hat mir gezeigt, dass etwa 40 cm bis zum Tor verbleiben, also zuerst mal keine Eile weiter nach vorne zu ziehen, trotzdem habe ich ihn nochmals gebeten etwas nach vorne zu ziehen.
Die Schleusenbrücke war jedoch durch das Dach verdeckt und nur wenige cm darüber.

In der Zwischenzeit haben sich die Schieber geöffnet, und kurz danach waren unbekannte Geräusche zu vernehmen, konnte jedoch im ersten Moment die Ursache nicht erkennen.
Habe jedoch sofort «Stopp please» gerufen, und zum Glück hat der, auf dem Ufer stehende Schwede schnell reagiert. Leider dauerte es noch ein Moment bis die Schieber wieder geschlossen waren.

Vermutlich hat er den Schaden schon vor mir gesehen, das eine Solarzelle bereits vom Dach abgehoben hat.

Der freundliche Schleusenwächter kam am Tag danach mit einer Hydraulikpresse, und eine Stunde später, nach dem auch der Süllrand provisorisch befestigt war, (fast) nichts mehr vom Schaden zu erkennen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1228.JPG
Hits:	367
Größe:	132,0 KB
ID:	885570   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1230.JPG
Hits:	390
Größe:	131,6 KB
ID:	885571   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1229.JPG
Hits:	364
Größe:	129,9 KB
ID:	885572  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1240.JPG
Hits:	352
Größe:	101,4 KB
ID:	885573   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1286.JPG
Hits:	351
Größe:	125,4 KB
ID:	885574   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1235.JPG
Hits:	346
Größe:	102,7 KB
ID:	885577  


Geändert von nini (20.06.2020 um 18:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 20.06.2020, 18:22
Benutzerbild von von Jürgen
von Jürgen von Jürgen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 2.449
Boot: Indpo Aristocrat LX
2.526 Danke in 1.226 Beiträgen
Standard

Na dann lass ich auch mal Hose runter...
Fast 11 Jahre her.... 40. Geburtstag.
Meine Geschwister, 5 an der Zahl mit Anhang nach Berlin auf ein Wochenende eingeladen.
Da darf natürlich eine Bootstour durch die City nicht fehlen. Damals durfte man noch ohne Funk am Tag fahren.
Also eine Pedro gechartert und genug Proviant für 12 Leute eingepackt und los geht's von Köpenick Richtung City.
Mühlendammschleuse rein und hier muß ich kurz erwähnen das meine Frau und ich ein wirklich eingespieltes Team sind was das angeht.
Ich zu meinen Geschwistern... "nein ihr müsst nichts machen, einfach nur nicht im Weg rum stehen, dann passt das schon"
Normal fahr ich rein, such mir mein Poller aus, leg achtern meinen langen Festmacher rum, geh mit dem anderen Ende zum Steuerstand, einmal kurz den Gang rein und so weit nach vorn treiben lassen das meine Frau ganz entspannt auch ihren Festmacher um den Poller legen kann....
So weit die Theorie.
Warum auch nicht ist dieses mal mein Festmacher aber wieder runter vom Poller.
2m, kein Problem, den triffste.
1. 2. 3.......dann fingen besonders meine 3 Brüder an zu lästern...
Beim 6. oder 7. ich habe nicht mehr mit gezählt, endlich getroffen.
Zu dem Applaus von meinen Geschwistern gesellte sich dann der Applaus vom vollen Oberdeck des Ausflugdampfers in der Schleusenkammer nebenan.
Seit dem gehe ich in der Schleuse ganz entspannt von Bord, lege meinen Festmacher um den Poller und dem Schleusenwärter seine 2 Euro Schleusengeld ob drauf... 😉
__________________
Gruß

Stefan

Toleranz lernt man aus der Intoleranz der Anderen!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 20.06.2020, 22:00
Oldskipper Oldskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 1.384
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
3.791 Danke in 1.070 Beiträgen
Standard

Ich versuche die ganze Zeit ein peinliches Manöver aus der Erinnerung hervor zu kramen. Mir fällt tatsächlich keins ein. Ich bin mir auch sicher es gab keins. Ok, ich habe schon diverse Anleger versaut und bin ganz wo anders gelandet als geplant. Da ich aber vorher nicht bekannt gegeben habe wo ich genau hin wollte, hat es niemand gemerkt und ich habe es dann immer so aussehen lassen, als wäre es genau der Plan gewesen. Also beim Einfahren in die Schleuse habe ich mich so verpackt, dass ich anstatt an Backbord, an Steuerbord zu liegen kam. Hat niemand bemerkt. Aber so richtig Mist habe ich noch nie gebaut. Eher im Gegenteil. Meine Manöver sind meistens recht zackig. Ich bin mir aber sehr sicher, dass ich irgendwann mal einen Treffer lande. Nicht alles ist können, manchmal war es auch einfach Glück. Ich melde mich dann mal wenn es so weit ist, falls es dann nicht schon vorher durch die Medien ging.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 21.06.2020, 16:18
Benutzerbild von Darkmo
Darkmo Darkmo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: Fulda
Beiträge: 746
Boot: Sea Ray 190 Sport
640 Danke in 355 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heliklaus Beitrag anzeigen
Hi,
Bin mir nicht sicher, aber ich glaube, so einen Thread gibts schon, wo darin berichtet wird, welche Patzer zum Schmunzeln schon passiert sind.

Thema Anker versenken:
Ich hab zumindest kein Anker versenkt, aber wollte in unserem "Eicher See" mal ankern. Hatte nur ne 30m Leine dran. Meter für Meter die Leine durch die Hände gleiten lassen. Bei 20m Verwunderung, das immer noch kein Boden war. Sekunden später waren die 30m Leine ausgereizt, aber kein Boden zu spüren, Mist.
Hab dann den Bootnachbarn angesprochen, ob er ein Tiefenmesser hat und was es anzeigt.
Die Antwort von ihm war "hier sinds 33m". Toll, musste dann paar Meter weiter Richtung Ufer fahren, um meinen Anker auf Boden zu setzen.
Ich dachte da wäre Ankerverbot.
__________________
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung


Ciao Markus

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 21.06.2020, 16:38
uli07 uli07 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 5.996
4.199 Danke in 2.788 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von G-Tron Beitrag anzeigen
Ich mache mal den Anfang. Ich weiss nicht, wie viele Rettungsbootsführer und normale Bootsführer ich schon ausgebildet habe, aber ein Klassiker ist doch der Hinweis, dass der Anker am Boot zu befestigen ist, bevor man ihn ins Wasser wirft. Als Scherz gedacht.

Wer musste sich letzte Saison einen neuen Anker kaufen, weil er den Anker mit Ankerkette und ner Menge Leine einfach ins Wasser rutschen lies? (Ach ja, die Ankerleine war nicht schwimmfähig).
Da kenne ich auch was von. Mein Beifahrer nimmt den Anker, klappt ihn auseinander und wirft ihn über Bord. Ganz ohne Leine. Wir waren liegengeblieben weil ich nicht getankt hatte.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 21.06.2020, 17:01
sebbij sebbij ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.07.2018
Ort: 484xx
Beiträge: 618
Boot: Bayliner 245 von 2004 ,220 PS
612 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uli07 Beitrag anzeigen
Mein Beifahrer nimmt den Anker, klappt ihn auseinander und wirft ihn über Bord. Ganz ohne Leine.
Die neuen WIFI Anker sind gut ....
Mit Zitat antworten top
Folgende 15 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 21.06.2020, 19:36
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 3.650
Boot: Freedom 200sc / Jetski SeaDoo SP
6.094 Danke in 2.588 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Darkmo Beitrag anzeigen
Ich dachte da wäre Ankerverbot.
Ja richtig gedacht.
War aber ein technischer Ankertest bei Kaffee und Kuchen an Bord
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 21.06.2020, 19:48
Arukard Arukard ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.06.2020
Ort: Papenburg
Beiträge: 57
Boot: Sea Ray Sundancer 335
Rufzeichen oder MMSI: 211353850
101 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Bei meiner ersten größeren Ausfahrt - neben den peinlich langen versuchen mit dem Böötchen rückwärts an den Fingersteg zu kommen konnte ich dieses Manöver als geglückt abhaken - nichts peinlich, alles läuft.
Dann habe ich versucht im Hafen den Anker zu testen... weil wegen erste Ausfahrt, fremdes Boot, mein Gott, wenn ich nachher im Altarm sitze und dort ankern will wäre es vielleicht schlau das ganze vorher auszuprobieren... Gesagt getan, Ankerkasten offen, geschaut ob alles zusamenhängt... Hebel dran und... nichts... ich habe über 15 Minuten im Schweiße meines Antlitzes vorne gestanden und mit gewalt versucht diesen beschränkten Anker in Richtung Wasser zu bringen... Ohne Erfolg. Da es ein schön Sonniger Tag war, haben auch einige Zuschauer mein Schauspiel genossen, bis ich schließlich alles wieder zugemacht habe und meine "Inspektion" für beendet erklärt habe.

PS: Ich weiß bis heute nicht wie ich dieses beknackte Ding versenken kann, sodass ich es auch wieder hochholen kann:P
EDIT: Theorie und Praxis sind zwei Unterschiedliche Dinge... natürlich weiß ich das ich die Bremse lösen muss bzw. die Kettennuss (oder wie das dings heißt wo die Kette drüber läuft) lösen muss und dann wieder festziehen und dann hoch und blub...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 21.06.2020, 21:01
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.848
Boot: Pacific 1370
Rufzeichen oder MMSI: DHZN2
45.778 Danke in 10.084 Beiträgen
Standard

Heute das Boot kurz aus der Garage geholt um den Trinkwassertank zu spülen, nach 3m Fahrt viel mir ein das mein Landstromkabel noch eingesteckt war.
Steckdose und Sicherungskasten aus der Wand gerissen aber es funktioniert noch.
Am Kabel und am Boot ist nichts passiert.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaus

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 82

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spi Manöver - Lehrfilm / Lehrbuch gerrit Segel Technik 13 05.07.2019 21:53
MOB Manöver bei Strömung und unter engen Verhältnissen wolf b. Allgemeines zum Boot 92 26.05.2010 11:38
Mann über Bord Manöver JohnB Allgemeines zum Boot 14 05.12.2009 22:09
Manöver, die in keinem Lehrbuch stehen Tilo Allgemeines zum Boot 10 12.11.2002 20:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.