boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

BF - Trockendock und Linkliste Gesammeltes Fachwissen für die große Inspektion Keine Antwortmöglichkeit!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.11.2006, 19:42
Benutzerbild von Ride The Lightning
Ride The Lightning Ride The Lightning ist offline
BF Archivar
 
Registriert seit: 28.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.242
Boot: Crownline 275 CCR
13.374 Danke in 3.924 Beiträgen
Standard Allgemeine Vorschriften und Empfehlungen für Sportboote

Inhaltsliste - Allgemeine Vorschriften und Empfehlungen für Sportboote
  1. Ausrüstungspflicht auf Sportbooten
  2. Sportbootrichtlinie
  3. BMVI - Sicherheit auf dem Wasser

Geändert von Ride The Lightning (17.11.2017 um 07:41 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 03.12.2006, 19:13
Benutzerbild von Ride The Lightning
Ride The Lightning Ride The Lightning ist offline
BF Archivar
 
Registriert seit: 28.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.242
Boot: Crownline 275 CCR
13.374 Danke in 3.924 Beiträgen
Standard

Ausrüstungspflicht auf Sportbooten

Zitat:
Zitat von B4-Skipper
Ich hatte daraufhin mal bei ELWIS angefragt, wo geschrieben steht, welche Ausrüstung auf Sportbooten vorhanden sein muss und im September 2005 folgende Antwort erhalten:

"Sehr geehrter Herr ...,
sie haben in soweit recht, dass die Untersuchungsordnungen (BinSchUO /
RheinSchUO) nicht auf Sportfahrzeuge unter 20 m Lange oder Volumen > 110 m³ angewendet werden müssen. Dennoch können die einschlägigen §§ (§ 4a BinSchUO/ Kapitel 21 RheinSchUO) auf freiwilliger Basis auch auf kleinere Sportfahrzeuge Anwendung finden, sofern sie nicht den Regeln der Richtlinie 94/25/EG des Europäischen Rates unterliegen.
Da es sich vorstehend überwiegend um Bauvorschriften handelt, die bei in
Verkehr gebrachten/ zu bringenden Sportfahrzeugen vom Hersteller/
Importeur beachtet werden müssen, liegt die Ausrüstung (wegen fehlender Rechtsvorschriften) im Ermessen des Fahrzeughalters bzw. Fahrzeugführers.
Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen hat in Zusammenarbeit mit den Wasser- und Schifffahrtsdirektionen den -Leitfaden für Wassersportler "Sicherheit auf dem Wasser"- herausgegeben. Auf den Seiten 9 - 11 wurden die Empfehlungen zur Mindestausrüstung von Sportfahrzeugen niedergeschrieben. Die Mindestausrüstung ist nach Fahrgebieten gegliedert. Den Leitfaden finden Sie im Internet unter http://www.elwis.de/Freizeitschifffa...ser/index.html. Weitere Empfehlungen zur Ausrüstung von Sportfahrzeugen können Sie auf den Internetseiten des DMYV, DSV und ADAC finden.
Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich wieder an mich wenden.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
K. H."

Also ganz eindeutig:
Es gibt keine Ausrüstungspflicht für Sportboote, da in D die Rechtsvorschriften (hierzu) fehlen.
Ergänzung zur Ausrüstungspflicht/ Erläuterung

Zitat:
Zitat von Belem
Es gibt beim Sportbootführerschein-Binnen folgende Prüfungsfrage:
Frage 205: Weshalb sollten Sie auf einem kleinen Boot unbedingt ein Paddel mitführen?
Modellantwort: Damit im Notfall das Fahrwasser freigemacht werden kann.

An diesem Beispiel kann man die Problematik vielleicht deutlich machen:

Wenn ich bei einer Kontrolle kein Paddel vorweisen kann, verstoße ich nicht gegen eine gesetzliche Bestimmung und kann infolgedessen auch nicht mit einem Bußgeld belegt werden. Das entspringt einem rechtsstaatlichen Grundsatz, wonach es keine Strafe ohne ein hinreichend konkretes gesetzliches Verbot geben kann.

Andererseits gibt es aber in derBinnenschifffahrtsstraßenordnung einen § 1.04, der besagt:

Über diese Verordnung hinaus hat jeder Verkehrsteilnehmer auf BinnenSchiffahrtsstraßen alle Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, welche die allgemeine Sorgfaltspflicht und die Übung der Schiffahrt gebieten, um insbesondere

a) die Gefährdung von Menschenleben,

b) die Beschädigung anderer Fahrzeuge oder Schwimmkörper, der Ufer,
der Regelungsbauwerke sowie von Anlagen jeder Art in der Wasserstraße
oder an ihren Ufern,

c) die Behinderung der Schiffahrt

zu vermeiden ...


Wenn nun jemand bei Flaute oder weil sein Motor ausgefallen ist, mit seinem kleinen Boot mitten im Fahrwasser liegenbleibt, mangels Paddel nicht mehr wegkommt und dadurch ein anderes Schiff behindert, dann kann er sehr wohl bestraft werden. In § 4 der Verordnung zur Einführung der Binnenschiffahrtsstraßen-Ordnung heißt es nämlich:

(2) Ordnungswidrig im Sinne des § 7 Abs. 1 des Binnenschiffahrtsaufgabengesetzes handelt, wer gegen eine Vorschrift der Binnenschiffahrtsstraßen-Ordnung verstößt, indem er vorsätzlich oder fahrlässig
[...]
4. entgegen § 1.04 Buchstabe a bis c die gebotenen Vorsichtsmaßnahmen nicht trifft und dadurch das Leben eines anderen gefährdet, ein Fahrzeug, einen Schwimmkörper, das Ufer, ein Regelungsbauwerk oder eine dort genannte Anlage beschädigt oder die Schiffahrt behindert,...


Mit anderen Worten: Wenn das Fehlen von Ausrüstungsgegeständen, die ein verantwortungsvoller Skipper an Bord hätte, konkret dazu führt, dass es zu zu einem Verstoß z.B. gegen die Binnenschifffahrtsstraßenordnung kommt, kann es ein Bußgeld geben, aber nicht im Vorfeld bei einer Routinekontrolle durch die Wasserschutzpolizei.
Auszug aus Strafe bei nicht vorhandener Sicherheitsausrüstung?

Geändert von Ride The Lightning (12.10.2014 um 17:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 17 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 25.03.2014, 11:02
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 1.197
Boot: Holl.Stahlbau
1.705 Danke in 783 Beiträgen
Standard

Sportbootrichtlinie

RICHTLINIE 2013/53/EU DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 20. November 2013 über Sportboote und Wassermotorräder und zur Aufhebung der Richtlinie 94/25/EG


Zitat:
Zitat von JohnB Beitrag anzeigen
(...)

Folgendes ist u.a. vorgesehen:
  • Abgas- und Lärmgrenzwerte werden verschärft und mit den strengen US-amerikanischen TIER-III-Regelungen vereinheitlicht. Für Hersteller genügt demnach EINE Zulassung. Aktuelle Motoren erfüllen die Grenzwerte i.d.R. bereits. Ältere Motoren haben Bestandsschutz.
  • AB müssen einen Notstopp haben (ist bislang nicht in allen EU-Staaten Pflicht).
  • Um unerwünschte Wechselwirkungen mit allen anderen Stromkreisen zu verhindern, sind elektrische Motorstromkreise zu entwickeln und zu installieren.
  • Die Motorvorschriften gelten auch für indirekte Antriebe, z.B. Hybridsysteme oder Generatoren, die einen E-Antrieb speisen.
  • Jeder für die Grenzwerte relevante Umbau von Boot oder Motor muss sich an die Richtlinie halten. Dies betrifft z.B. Auspuffänderungen.
  • Räume für Ottokraftstoffbehälter und für Batterien müssen belüftet sein. Jedes fest eingebaute Gassystem muss nach der Installation geprüft werden. Löschvorrichtungen sind Pflicht.
  • Toiletten müssen in einen Fäkalientank münden. Direkt aussenbords ist verboten. Der F.tank muss zur Absaugung ausgerüstet sein.
  • Die Entwurfskategorien heißen nur noch A, B, C, D. Die Textbestandteile "Hochsee" o.ä. wurden entfernt, da sie als irreführend empfunden wurden. Die Anforderungen blieben gleich.
  • Jedes Importfahrzeug muss eine Importeurplakette mit dessen Angaben tragen.
  • Ein privater Importeur muss auf Normeinhaltung und Zertifizierung achten. Bei einem Verstoß kann die Verwendung untersagt oder eingeschränkt werden, auch wenn das Produkt für den Eigengebrauch eingeführt wurde.
Auszug aus Neue Sportbootrichtlinie

Geändert von Ride The Lightning (12.10.2014 um 17:58 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 25.01.2015, 05:55
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 1.197
Boot: Holl.Stahlbau
1.705 Danke in 783 Beiträgen
Standard

BMVI - Sicherheit auf dem Wasser

Hier der Downloadlink zur Neuauflage der Broschüre "Sicherheit auf dem Wasser":

BMVI - Sicherheit auf dem Wasser

Geändert von Ride The Lightning (17.11.2017 um 07:40 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.