boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 03.08.2019, 22:47
Benutzerbild von Jethro.Gibbs
Jethro.Gibbs Jethro.Gibbs ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2016
Ort: Spaichingen
Beiträge: 150
Boot: Schweizer Saphir 700 Offshore / VP AQ200D/280
65 Danke in 30 Beiträgen
Standard Boot von der Schweiz nach D importieren

Hallo zusammen,

ich möchte ein altes gebrauchtes Boot von der Schweiz nach Deutschland importieren.

Kauf von privat, Boot aus Schweizer Produktion / Werft, Baujahr 1984, das Boot ist bis 2002 am Bodensee (Deutsche Seite) gelaufen, wurde dann von privat in die Schweiz verkauft und soll jetzt wieder zurück nach D.

Der Trailer der das Boot holt ist aus Deutschland.

Es gibt noch eine Kopie der alten Zulassung aus der damaligen Zeit in D wo nachgewiesen werden kann dass das Boot bereits offiziell in D war.

Kaufpreis 9000 Franken.

Wie ist der richtige Gang mit Zoll usw. ?

Wie läuft das mit der CE Zertifizierung? Hat das Boot Baujahr 84 ja nicht, und war ja auch bereits schon mal in D.

Danke.

Ben
__________________
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 04.08.2019, 10:44
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.453
2.989 Danke in 2.000 Beiträgen
Standard

Da erkundigst du dich am Besten direkt beim Zoll.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.08.2019, 07:33
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.406
16.703 Danke in 12.250 Beiträgen
Standard

CE brauchst du bei so alten Booten nicht, normal wird das Boot bei der Einfuhr zum Zeitwert versteuert, dafür brauchst du die Rechnung,
wenn der Trailer ein deutsches Kennzeichen hat brauchst du das Boot ja nur hier anzumelden Kennzeichen drauf kleben und kannst dann auch einfach so aus dem Urlaub zurück kommen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 05.08.2019, 09:27
Benutzerbild von Orbaspain
Orbaspain Orbaspain ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Birkendorf
Beiträge: 144
Boot: Maxum 2300 SRC
Rufzeichen oder MMSI: DG8164
154 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
CE brauchst du bei so alten Booten nicht, normal wird das Boot bei der Einfuhr zum Zeitwert versteuert, dafür brauchst du die Rechnung,
wenn der Trailer ein deutsches Kennzeichen hat brauchst du das Boot ja nur hier anzumelden Kennzeichen drauf kleben und kannst dann auch einfach so aus dem Urlaub zurück kommen


Das wäre auch meine Empfehlung.
Melde das Boot beim adac an und pack es auf den Hänger

Wenn du aber die Bodensee Zulassung behalten willst, was den Wiederverkauf einfacher macht, musst du das Boot offiziell einführen.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
__________________
********************************************

Grüße vom Hochrhein

Christian
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.08.2019, 18:50
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 3.076
Boot: Doral 250 SE
1.290 Danke in 771 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Orbaspain Beitrag anzeigen
Das wäre auch meine Empfehlung.
Melde das Boot beim adac an und pack es auf den Hänger

Wenn du aber die Bodensee Zulassung behalten willst, was den Wiederverkauf einfacher macht, musst du das Boot offiziell einführen.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Das stimmt so nicht, die Bodenseezulassung behält das Boot auf Lebzeiten solange du keine baulichen Veränderungen vornimmst oder nicht zugelassenen Motor einbaust. Selbst wenn die Zulassung seit Jahren abgelaufen ist und das Boot zwischendurch in irgend einem Land der Welt war kann man sie leicht wieder erneuern. Einfach am Bodensee vorführen und neu prüfen lassen, fertig und in der Regel problemlos.
Auch bei Privatkauf besteht immer die Gefahr das man dir auf die Schliche kommt wenn du das Boot nicht ordnungsgemäß in D einführst
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.08.2019, 21:08
Benutzerbild von Jethro.Gibbs
Jethro.Gibbs Jethro.Gibbs ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2016
Ort: Spaichingen
Beiträge: 150
Boot: Schweizer Saphir 700 Offshore / VP AQ200D/280
65 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

ich werde das Boot ganz offiziell beim Zoll anmelden, kann ja nicht die Welt kosten. Alle Unterlagen wie Ursprungszertifikat usw. von damals sind noch da. Möchte da kein Theater, um den Wiederverkauf mach ich mir keinen Kopf, will das Boot behalten.

Lg Ben
__________________
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 08.08.2019, 07:55
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.453
2.989 Danke in 2.000 Beiträgen
Standard

Ich weiß nicht was das beim Boot kostet. Beim Auto ist das ganz schön teuer.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.08.2019, 08:24
Benutzerbild von thomas020370
thomas020370 thomas020370 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: BaWü - Nord
Beiträge: 675
Boot: Coronet Explorer 22/1965
652 Danke in 310 Beiträgen
Standard

Ja.

Und der Ärger fängt dann an, wenn der Verdacht aufkommt, dass die Bemessungsbasis für den Zollwert (nämlich der Kaufpreis im Kaufvertrag) in irgendeiner Weise anzweifelbar ist.

Das beliebte Spiel, zwei Kaufverträge zu machen um Ausfuhrgebühren zu sparen, ist den Zöllnern gut bekannt. Und manchmal trifft es halt auch die, bei denen alles richtig/korrekt gelaufen ist und die vielleicht geglaubt haben, ein Schnäppchen gemacht zu haben. 'Kaufpreis zu niedrig, glauben wir nicht !', und dann zahlst Du entweder oder bist in der Beweisnot. Jedenfalls kostet es Zeit, Nerven und endlose Diskussionen.

Die Schweizer sind völlig humorbefreit wenn es um Zollangelegenheiten geht, ich könnte da Bücher zu schreiben.

LG
Thomas
__________________
Die Methode, mit einem Holzboot ein kleines Vermögen zu machen, setzt voraus, daß man vorher ein Großes hatte ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 08.08.2019, 08:39
quickbuch quickbuch ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.01.2017
Ort: Frankfurt
Beiträge: 235
Boot: Quicksilver 805 Cruiser
Rufzeichen oder MMSI: DD9431
258 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Was sind den Ausfuhrgebühren aus der Schweiz?


https://www.ezv.admin.ch/ezv/de/home...r-schweiz.html

"Ausfuhrzoll und Mehrwertsteuer
Für Waren, die Sie ausführen, müssen Sie keinen Zoll bezahlen.

Diese Waren sind auch von der Mehrwertsteuer befreit. Wie das funktioniert und was dabei zu beachten ist, finden Sie unter dem Link: Mehrwertsteuer: Steuerbefreite Lieferung wegen Ausfuhr."
__________________
---------------
Gruß Christof
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.08.2019, 08:48
kellertier kellertier ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: Landkreis Hameln Pyrmont
Beiträge: 673
Boot: Viebruiter 950 AK
2.715 Danke in 1.021 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von quickbuch Beitrag anzeigen
Was sind den Ausfuhrgebühren aus der Schweiz?


https://www.ezv.admin.ch/ezv/de/home...r-schweiz.html

"Ausfuhrzoll und Mehrwertsteuer
Für Waren, die Sie ausführen, müssen Sie keinen Zoll bezahlen.

Diese Waren sind auch von der Mehrwertsteuer befreit. Wie das funktioniert und was dabei zu beachten ist, finden Sie unter dem Link: Mehrwertsteuer: Steuerbefreite Lieferung wegen Ausfuhr."
Er führt nach Deutschland ein. Also Einfuhrzoll und Einfuhrumsatzsteuer von deutscher Seite
......
__________________
Peter

Auf meinem Grabstein soll stehen: "Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand“
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 08.08.2019, 08:55
sprayman sprayman ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 277
Boot: Neptun 22
102 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Moin.

Wenn du eine Originalrechnung hast mit MwSt Nachweis könnte es einfacher sein. Wenn du auf „Nummer sicher“ gehen willst, musst du beim Schweizer UND Deutschem Zoll nachfragen.

Selbst Schiffe, die nur temporär aus der Schweiz ausgeführt werden sollen, müssen einen offiziellen Nachweis, bzw. eine Genehmigung dafür haben. Probleme könntest du an der Grenze, aber auch bei einer eventuellen, offiziellen Anmeldung/Registrierung in D bekommen.
__________________
Gruss, Sprayman
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 09.08.2019, 10:31
bayliner1802 bayliner1802 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: Bad Homburg
Beiträge: 351
Boot: Bayliner 1802
155 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Die Mehrwertsteuer wurde ja bereits in Deutschland entrichtet. Ob der Schweizer eine Mehrwertsteuer Rückerstattung bei Einfuhr in die Schweiz verlangt hat wäre noch zu klären- odrr...?

Ansonsten sehr interessantes Thema. Bitte informiere uns über das Ergebnis...

Gruß Carsten
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 09.08.2019, 10:50
Benutzerbild von boetli
boetli boetli ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: Boot: CH - Bodensee an der Grenze zu Oe
Beiträge: 1.296
Boot: ?
Rufzeichen oder MMSI: -- du mich auch --
3.500 Danke in 2.820 Beiträgen
Standard

Bei gebraucht Booten kann man die MwSt nicht zurück verlangen bei Ausfuhr aus D. So zumindest wurde es mir von der Werft gesagt also ich mein Boot in D gekauft habe.

Aber anscheinend ist es auch so das wenn ein Boot im Ausland eingelöst wurde es danach wieder MwSt pflichtig sein soll wenn es wieder nach D kommt, wenn ich es richtig in Erinnerung habe nach 3 Jahren.

Dies habe ich auch abgeklärt nachdem ich mein erstes Boot das in D und in der CH gelaufen ist nach D verkaufen wollte.

Ob das jemand macht der ja noch Papiere hat, ist dann an anderer Stelle geschrieben (am besten da wo es niemand lesen kann). Theoretisch kann ja ein Boot einfach nicht eigelöst worden sein die letzten Jahre da es ein Revit bekommen hat.
__________________
Gruss Roger
Manchmal komme ich mir vor, wie in einem Asterix-Comic. Umzingelt von den Kollegen Denktnix, Machtnix, Weissnix und Kannix... und das Schlimmste ist, ich gehöre auch bald dazu, also Erklärnix, weil das Bringtnix!!!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 09.08.2019, 18:54
Grafenwerth Grafenwerth ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Großraum Bonn
Beiträge: 205
271 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Ben,
wie Uli bereits geschrieben hat, ruf den deutschen Zoll an und schildere denen Dein Vorhaben genau.
Nach meiner Erfahrung sind die sehr hilfsbereit und geben Dir sachlich korrekte Auskünfte. Wenn ein Mitarbeiter nicht genau bescheid weiß, verbindet er dich zu jemanden, der sich auskennt. Frag am Schluß höflich nach dem Namen und verfasse eine kurze Gesprächsnotiz, dann hast du für eventuelle Rückfragen oder Unstimmigkeiten einen Ansprechpartner und kannst dich darauf auch berufen.
Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 09.08.2019, 19:18
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.447
Boot: Auf Trawlersuche
1.418 Danke in 661 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boetli Beitrag anzeigen
Bei gebraucht Booten kann man die MwSt nicht zurück verlangen bei Ausfuhr aus D. So zumindest wurde es mir von der Werft gesagt also ich mein Boot in D gekauft habe.
Ein Händler kann die Mwst. ausweisen und demnach auch netto verkaufen, wenn die Zollpapiere zurück kommen. Dass beim Grenzübertritt wieder die MwSt. des anderen Landes fällig ist, ist klar. Sonst gibt es die Papiere nicht für die Erstattung. Deutschland 19%, Schweiz m.W. 7% und dazu noch der Zoll.
Ich würde den Fall expl. mit dem Zoll besprechen, die sind gerne hilfsbereit.

Gruß

Totti
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 10.08.2019, 09:45
sprayman sprayman ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 277
Boot: Neptun 22
102 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Wie gesagt: CH ist nicht EU. Somit ist es mit Zahlung, bzw. Nachweis der Zahlung der MwSt in D nicht getan.

Noch ein Tipp: Erkundige dich mal nach einem „Ursprungsnachweis“. Dieser muss quasi wortwörtlich im Kaufvertrag mit enthalten sein. Macht es erheblich günstiger, zumindest bei Kauf in EU und Export nach CH.
__________________
Gruss, Sprayman
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 10.08.2019, 10:18
Benutzerbild von Quest
Quest Quest ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.08.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 131
Boot: Brabant 1425
171 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Der TE will ein von Privat gekauftes Boot nach DE bringen.

Somit hat hiermit der Schweizerzoll nichts zu tun. Die 7,7% Mwst kann er logisch nicht zurückfordern, da beim Kauf gar nicht angefallen. Bei Privat gibt es das nicht. Und die 'alte' Mwst kann er auch nicht fordern. Weil er hat rechtlich nichts zu tun mit diesem Kauf.

Auf CH Seite muss und kann nichts gemacht werden. Es muss alles auf DE Seite passieren.



Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 14.08.2019, 00:11
Benutzerbild von matisbad
matisbad matisbad ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 16.10.2011
Ort: Am Schwarzen Wald
Beiträge: 775
Boot: LARSON 254 CABRIO
918 Danke in 451 Beiträgen
Standard

Warentarifnummer: 89039299
Beschreibung: Motorboote und Motorjachten, zu Sport- oder Vergnügungszwecken, mit Innenbordmotor, mit einer Länge von > 7,5 m (ausg. für die Seeschifffahrt)

Ich geh mal davon aus, das Boot ist unter 7,5 Meter

Wenn ich richtig geschaut habe, sind es 1,7% Zoll und 19% EuSt
__________________
Take it easy under the tree

Rhein km 335,5
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 28.08.2019, 12:57
Benutzerbild von Jethro.Gibbs
Jethro.Gibbs Jethro.Gibbs ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2016
Ort: Spaichingen
Beiträge: 150
Boot: Schweizer Saphir 700 Offshore / VP AQ200D/280
65 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
anbei ein kleines Update über die verzollung.

Da das Boot in der Schweiz gebaut worden ist (Uhrsprungszeugniss war vorhanden), unter 7,5 Meter ist und bereits schon mal in der Schweiz war, musste auf der Schweizer Seite gar nichts erledigt werden.

Auf der Deutschen Seite sind nur die 19% Merkelsteuer angefallen da, aus der Schweiz kein weiterer Aufschlag über nachweisbar in der Schweiz hergestellte Produkte erfolgt.

Die Anmeldung und das ganze Theater haben mir zwei Zollstationen geraten dies eine Spedition machen zu lassen, da dies selbst für Zollbeamte schon undirchsichtig sei.

Die ganze Zollabwicklung / Anmeldung usw. hat eine Spedition gemacht, Kosten hierfür 80 € inkl. MwSt.

CE uninteressant da Boot zu alt und Kopien / Unterlagen aus der Deutschen zeit vorhanden waren.

Also eigentlich kein großer Aufriss.

LG Benny
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Boot aus EU in die Schweiz importieren migel Allgemeines zum Boot 8 06.04.2013 19:08
Boot aus Deutschland in die Schweiz importieren? kapitänohneboot Allgemeines zum Boot 8 01.04.2013 12:14
Einfuhr in die Schweiz / Export in die Schweiz atmik Allgemeines zum Boot 0 19.08.2010 09:36
Boot kaufen in England und nach Deutschland importieren kaptainkoch Allgemeines zum Boot 2 14.03.2008 10:26
Boot aus Deutschland in die Schweiz importieren slide Allgemeines zum Boot 4 17.08.2003 14:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.