boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.08.2019, 10:31
Benutzerbild von Jlaudi
Jlaudi Jlaudi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.05.2013
Ort: Gerwisch
Beiträge: 314
Boot: Fiberline G10L und Seestern LX
171 Danke in 121 Beiträgen
Standard Walker Bay 8

Hallo

Hat zufällig jemand hier so ein Teil schonmal gesegelt?



Der Hintergrund ist daß ich eh irgendwann über ein neues Beiboot nachdenken muss da sich mein Schlauchi langsam auflöst. Das Teil wäre ja die eierlegende Wollmilchsau für mich. Und so ein wenig gemütlich unter Windkraft zu fahren hat ja auch was. Muss ja nicht schnell sein.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 07.08.2019, 17:37
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.274
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.628 Danke in 2.021 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jlaudi
Hat zufällig jemand hier so ein Teil schonmal gesegelt?
Ja, ich. Das segelt sich gar nicht mal so übel. Der Vorteil beim WB8 ist: Es ist klein und leicht. Der Nachteil beim WB8 ist: Es ist klein und leicht. Auf jeden Fall macht das Ding gut Spaß allein oder mit zwei Leichtgewichten unter Segel. Hier sind ein paar Bilder von einem Segeltag, als ich mit beiden Booten und meinem Kumpel Andi am Schieder-Stausee unterwegs war. (der das Ding dann als absoluter Segel-Novize auch als erster und bisher einziger auf die Seite gelegt hat)



Ich hatte meins mal als reines Dinghy gekauft und mit RID-Kit und Segel-Ausstattung aufgerüstet. Irgendwann kam ich dann aber drauf, daß es mit mir, noch irgendwem und 100L Diesel in Kanistern oder dem Einkauf für Monate ein wenig überfordert sein könnte, deswegen habe ich später ein gebrauchtes WB10 gekauft, ebenfalls um die Segelausstattung ergänzt, und das dann mit nach Südafrika genommen. Da ich zwar meinen Sharan mitgenommen habe, in den Container aber kein Anhänger mehr gepaßt hätte, habe ich umgeladen und das Ding auf dem Dach hergebracht.



Mein WB8 steht nun also auf dem 650Kg Brenderup-Trailer des WB10 zuhause in der Garage und ist eigentlich über. Falls Du sowas tatsächlich haben willst, ping mich an.

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 08.08.2019, 11:53
Benutzerbild von Jlaudi
Jlaudi Jlaudi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.05.2013
Ort: Gerwisch
Beiträge: 314
Boot: Fiberline G10L und Seestern LX
171 Danke in 121 Beiträgen
Standard

Das klingt ja erstmal prima. Wie sieht es denn mit dem Aufbau des Segels auf dem Wasser aus? Also von einer Badeplattform aus z.B. Da ich das Böötchen ja primär als Beiboot mitnehme und meistens auf einem See ankere. Und diese Luftschläuche. Sind die notwendig bzw sind die schnell montiert?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 09.08.2019, 18:02
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.274
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.628 Danke in 2.021 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jlaudi Beitrag anzeigen
Das klingt ja erstmal prima. Wie sieht es denn mit dem Aufbau des Segels auf dem Wasser aus? Also von einer Badeplattform aus z.B.
Das hängt natürlich schon irgendwie ein klein wenig davon ab, wie groß Deine Badeplattform so ist. Ich nehme nicht an, daß Du das Ding bei der Fiberline mitschleifen willst? Wie auch immer: Der Mast ist (je nach Ausführung) 3.60 oder 4.40m lang, wenn zusammengesteckt. Da stülpt man das Segel drüber und steckt den Stengel ins Boot. Den Rest kann man dann im sitzen machen. Deutlich einfacher und weniger wacklig ist es allerdings, wenn man Platz genug hat oder nur das aufgerollte Rigg einstöpseln muß

Zitat:
Zitat von Jlaudi Beitrag anzeigen
Und diese Luftschläuche. Sind die notwendig bzw sind die schnell montiert?
Die sind nicht zwingend notwendig, segeln kann man auch ohne. Ich würde sie aber auf jeden Fall nicht wieder hergeben, weil das ganze Ding damit deutlich satter im Wasser liegt und dramatisch weniger kippelig wird. Und "schnell montiert" ist an dieser Stelle ein völlig unangebrachter Begriff. Bei der Erstmontage haben wir meiner Erinnerung zu zweit so um die 3h verplempert, weil erstmal Löcher ins Boot gebohrt werden mußten um die Führungsschienen zu befestigen. Das anschließende Einziehen des Schlauches in diese Schienen ist eine absolute Würgerei und findet ganz sicher nicht auf der Badeplattform statt, sofern man nicht gerade eine Sunseeker Predator 62 oder vergleichbares hat. Eine Heißwasserquelle in der Nähe hilft übrigens ungemein ...

Das ist eine Einmal-Aktion, wenn dran, dann dran. (Danach darfst Du dann auch guten Gewissens den neuen CE-Aufkleber dranbappen und mit 3 statt nur 2 Personen fahren, sofern Du sie untergebracht kriegst... )

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.08.2019, 14:21
Benutzerbild von Jlaudi
Jlaudi Jlaudi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.05.2013
Ort: Gerwisch
Beiträge: 314
Boot: Fiberline G10L und Seestern LX
171 Danke in 121 Beiträgen
Standard

Ja das Segel könnte ich prima auf dem Dach meines Bootes zusammenstecken und aufziehen. Mein jetziges Beiboot mach ich auch immer quer an die Plattform angetüddelt. Dann liegt es schön stabil wenn ich z.B. den Aussenborder anhänge. Also Schläuche einhängen wohl eher nicht vom Boot aus. Ist ja auch nicht schlimm.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beiboot übermotorisiert (Walker Bay 8)? Andreas Karl Allgemeines zum Boot 12 30.01.2017 11:17
Paul Walker tödlich verunglückt Carlson Kein Boot 188 14.05.2014 22:20
Jarvis walker marine aqua bright led- 600 lumen weiss milagrosro Allgemeines zum Boot 1 15.05.2013 14:35
walker bay Schlauchboote achim1 Allgemeines zum Boot 1 10.10.2010 23:16
Walker Bay 10 Tuckerboot Allgemeines zum Boot 0 20.07.2009 21:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.