boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.10.2019, 19:37
Justforfun Justforfun ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 2.075
Boot: Sense 43
1.833 Danke in 780 Beiträgen
Standard Neue Segel

Ich brauche neue Segel für meine 43er Sense....ich bin ein Fahrtensegler mit Performanceansprüchen........alles robust, unbeständig, sollen Speed geben und preislich erträglich sein.....also die eierlegende Wollmilchsau......könnt ihr mit Tipps geben.....welches Material...Hersteller usw...lg. bernhard
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 08.10.2019, 23:23
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.465
Boot: van de stadt 29
5.241 Danke in 2.909 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Justforfun Beitrag anzeigen
Ich brauche neue Segel für meine 43er Sense....ich bin ein Fahrtensegler mit Performanceansprüchen........alles robust, unbeständig, sollen Speed geben und preislich erträglich sein.....also die eierlegende Wollmilchsau......könnt ihr mit Tipps geben.....welches Material...Hersteller usw...lg. bernhard
Moin
Und dann noch zum rollen die ganze Gardrobe?
fragt hein
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 09.10.2019, 04:25
Benutzerbild von JoKei
JoKei JoKei ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.12.2011
Ort: Elbmündung
Beiträge: 793
Boot: Beekman
906 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Moin Bernhard,

Werkstatt mit Erfahrung :

https://www.segelwerkstatt-stade.de/startseite/

vg j.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 09.10.2019, 06:28
Justforfun Justforfun ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 2.075
Boot: Sense 43
1.833 Danke in 780 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Und dann noch zum rollen die ganze Gardrobe?
fragt hein
Natürlich zum Rollen....a bisserl a Komfort muss ja sein....außerdem segeln wir nur zu zweit.....da ist a Rollgross schon angebracht
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 09.10.2019, 08:12
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Wo wohnst du? Bad Blumau, ist das in Ö?
Wo segelst du?
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 09.10.2019, 08:33
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.879
4.125 Danke in 1.922 Beiträgen
Standard

Was soll man dazu sagen was dir nicht auch googel in 5 min verraten würde? Meiner Meinung nach hast du sowieso nur die Möglichkeit einen Segelmacher zu beauftragen der vor Ort ist und nachmessen kommt. Viele Segelmacher fertigen zwar auch Segeln allein nach den Maßen die der Kunde selber misst aber bei Performance Ansprüchen würde ich da doch jemand holen der sich das Boot und die Segel vor Ort anschaut.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 09.10.2019, 08:51
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Was soll man dazu sagen was dir nicht auch googel in 5 min verraten würde? Meiner Meinung nach hast du sowieso nur die Möglichkeit einen Segelmacher zu beauftragen der vor Ort ist und nachmessen kommt. Viele Segelmacher fertigen zwar auch Segeln allein nach den Maßen die der Kunde selber misst aber bei Performance Ansprüchen würde ich da doch jemand holen der sich das Boot und die Segel vor Ort anschaut.

Gruß
Chris
Ja. Einer bei mir am Steg vertickt seit ewigen Zeiten Elvström Segel. Bis runter nach St. Trop etc..... richtig Flächen.

Genäht werden die scheinbar in Südafrika

Aber: Nie nach Massen des alten Segels oder Plänen der Werft etc.

Immer nur was er selber gemessen hat (und das ist mehr als nur die 3 Lieklängen....).

Deshalb meine Frage.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 09.10.2019, 20:16
Justforfun Justforfun ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 2.075
Boot: Sense 43
1.833 Danke in 780 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Wo wohnst du? Bad Blumau, ist das in Ö?
Wo segelst du?
Das Boot liegt in Biograd ..Kroatien
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 09.10.2019, 20:19
Justforfun Justforfun ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 2.075
Boot: Sense 43
1.833 Danke in 780 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Was soll man dazu sagen was dir nicht auch googel in 5 min verraten würde? Meiner Meinung nach hast du sowieso nur die Möglichkeit einen Segelmacher zu beauftragen der vor Ort ist und nachmessen kommt. Viele Segelmacher fertigen zwar auch Segeln allein nach den Maßen die der Kunde selber misst aber bei Performance Ansprüchen würde ich da doch jemand holen der sich das Boot und die Segel vor Ort anschaut.

Gruß
Chris
Hast schon recht...aber jeder kocht seine Suppe und verkauft sich als Segelmachergott....und von der Sense sind die Segelmasze schon bekannt...da gibts eine Datenbank wo jeder Segelmacher reinschaut, es geht eher um die Meinung...welches Material ist der beste Kompromiss....nachdem ich gegoogelt habe weiß ich, dass Haltbarkeit und Performance nicht zusammenpassen....wie sind Praktikererfahren
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.10.2019, 00:06
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.663
Boot: Segelboot " Tante T"
7.178 Danke in 2.494 Beiträgen
Standard

Ganz klar Polyester. Laminat auf der Rolle gefahren ,egal ob Fock oder Groß hat max 5 Jahre bevor die Delamination einsetzt. Bei ner Reffbaren Fock bestimmt Kürzer.
Die aktuellen Tuche der Segelmacher tun sich nicht viel. Ich hatte dieses Jahr diverse Muster von der Messe mitgenommen, ich behaupte überwiegend das gleiche Tuch unter eigenem Namen, was aber nicht gegen die Qualität spricht.
Gedanken würde ich mir um den Schnitt und um das Tuchgewicht machen.
Ich habe meine Segel in Luxenburg bauen lassen, sind eher im franz bekannt und haben in Fr ganz guten Ruf. Bin zufrieden mit der Ausführung, alerdings lag mein Schwerpunkt auf Fahrtentauglichkeit , Haltbarkeit und Stabilität, also eigentlich das Gegenteil von Performence.
__________________
Hans

Funfact: IMF,Weltbank und Un sprechen ganz offen darüber, das es bei der Klimakatastrophe um das Überlebenden der Menschheit geht

Geändert von aunt t (10.10.2019 um 00:11 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 10.10.2019, 11:09
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.879
4.125 Danke in 1.922 Beiträgen
Standard

https://www.onesails.com/de/leitfaden-segelkauf

Aber ich denke im Segelforum kann dir besser geholfen werden. Hier sind Segler schon eher selten und Segler die viel Wert auf Performance legen noch seltener

Im Winter ist manch Segelmacher nicht ganz ausgelastet, vielleicht telefonierst du mal mit Einigen und eventuell ist ja einer bereit von Deutschland gegen eine Pauschale anzureisen und vor Ort zu messen. Flüge kosten ja nicht die Welt und bei dem Preis für neue Segel würde ich mir überlegen entsprechend zu investieren. Einen renommierten Segelmacher vor Ort in Kroatien zu finden dürfte eher schwer werden. Zudem wird sowieso kaum einer in der Lage sein verschiedene Materialien zu vergleichen. Man lässt sich ja einen Satz neue Segel anfertigen und wenn die besser ziehen als die alten ausgelutschten sind in der Regel alle zufrieden.

Ich denke aber die oben verlinkte Seite zeigt ganz gut, dass Performance, Haltbarkeit und niedriger Preis kaum zusammen passen.


Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 10.10.2019, 17:59
Justforfun Justforfun ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 2.075
Boot: Sense 43
1.833 Danke in 780 Beiträgen
Standard

Toller Link...vielen Dank
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 11.10.2019, 11:16
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Ich verstehe eines in dem Diagramm nicht:


• Knickempfindlichkeit: zeigt den Verlust an Festigkeit durch Flattern und Falten

Dacron ist bei 400% (plus).

Aramid bei -100% Kohle bei -50%.

Jetzt hab ich die "Foliensegel" eigentlich genau deshalb ausgeschlossen, weil ich Rollen will und mir beim auftuchen am Baum keinen Abbrechen will ("runter damit "). Bzw. wir ja schon mal voll assozial auf dem Segel auf dem Baum rummlümmeln..........

Was jetzt
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 11.10.2019, 11:38
TageDieb TageDieb ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 894
1.991 Danke in 1.014 Beiträgen
Standard

Ich denke auch, dass das Diagramm so nicht zu gebrauchen ist.
Man muss ein Material auswählen und bei dem alle Werte zu 100% setzen. Alle anderen dann in Relation dazu angeben.

- x % ist natürlich Bullshit...

Gruß,
Mario
__________________
"TageDiebs Signatur erscheint heute ca. 20 Minuten später. Grund dafür ist eine verspätete Bereitstellung"
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 11.10.2019, 11:53
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.465
Boot: van de stadt 29
5.241 Danke in 2.909 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TageDieb Beitrag anzeigen
Ich denke auch, dass das Diagramm so nicht zu gebrauchen ist.
Man muss ein Material auswählen und bei dem alle Werte zu 100% setzen. Alle anderen dann in Relation dazu angeben.

- x % ist natürlich Bullshit...

Gruß,
Mario
Moin
Aber die Kernaussage ist doch einfach zu verstehen,alle Hightechsuperperformancesegelmaterialien(ausgenomm en Dynema) sind hinsichtlich dauerhaftigkeit bei typischer Fahrtenseglerbehandlung nix für diese Segelasis die auf dem Groß rumlümmeln,ihre Genua ungefaltet und wild in einen sack stopfen oder beim einhandreffen auch mal etwas länger im Wind schlagen lassen.
Rollen und höchste Performance ist also nach wie vor ein Wiederspruch in sich.Highperformancesegel habe ich auch mal im Leben gehandelt,da wurde nix gerollt oder gefaltet sondern die riesen Kevlargenua wurde liebevoll in großenbuchten zusammengelegt und kam in eine unterlieklange Reisverschlusstragetache die ohne Knick auf den Vorschiffsliegen gelagert wurde und wegen der Länge auch noch in einen Raum weiter reichte.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 11.10.2019, 11:56
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Schon,

aber was heisst das jetzt?

Ist Kohle oder Aramid wirklich toleranter gegen Knicke?

Ich kann das net glauben, wenn ich sehe wie sich die mit den Foliensegeln sich in die Wolle kriegen im Hafen beim schön hinlegen.

Da hab ich doch schon das 2. Weizen

Soll ich mich zum Sklaven machen wie das Segel übernachtet

(Klar, auf Bild 2 kann ich´s auch ein bisschen schöner )

Aber im Ernst: Bei der Rollgenua hat man doch fast gar nix in den eigenen Händen. Da wickelt sich halt ein dreidimensionales Gebilde irgendwie auf.....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Steinach.jpg
Hits:	25
Größe:	128,9 KB
ID:	858300   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20150409_190516.jpg
Hits:	19
Größe:	83,0 KB
ID:	858302  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 11.10.2019, 12:04
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Aber die Kernaussage ist doch einfach zu verstehen,alle Hightechsuperperformancesegelmaterialien(ausgenomm en Dynema) sind hinsichtlich dauerhaftigkeit bei typischer Fahrtenseglerbehandlung nix für diese Segelasis die auf dem Groß rumlümmeln,ihre Genua ungefaltet und wild in einen sack stopfen oder beim einhandreffen auch mal etwas länger im Wind schlagen lassen.
Rollen und höchste Performance ist also nach wie vor ein Wiederspruch in sich.Highperformancesegel habe ich auch mal im Leben gehandelt,da wurde nix gerollt oder gefaltet sondern die riesen Kevlargenua wurde liebevoll in großenbuchten zusammengelegt und kam in eine unterlieklange Reisverschlusstragetache die ohne Knick auf den Vorschiffsliegen gelagert wurde und wegen der Länge auch noch in einen Raum weiter reichte.
gruss hein
Aber dann ist das Diagramm scheisse zu lesen + 400% heisst dann, es ist toleranter. Minus das Gegenteil. Korrekt

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
......... nix für diese Segelasis die auf dem Groß rumlümmeln,i...........
gruss hein
Ja, soll´s geben


Aber magst du bitte auch beachten wie schön ich meine Genua aufwickle

Net noch 5 mal die Schot rum. Weil: Das reibt übel an dem Stoff und den Lieken beim wieder abwickeln..........

Voll der Pfleger
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 15.10.2019, 10:30
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
https://www.onesails.com/de/leitfaden-segelkauf

Aber ich denke im Segelforum kann dir besser geholfen werden. Hier sind Segler schon eher selten und Segler die viel Wert auf Performance legen noch seltener

.....................

Gruß
Chris
Darf ich hier weitermachen, obwohl es net mein Trööt ist

Also, die Welt ist klein. Jener Bekannter an meinem Steg:

Ist kein selbsternannter Segelpapst. Der kann segeln, und hatte eben in seiner Laufbahn mal nen Segelladen in München ( nicht wirklich ne bekannte Hafen-City )

Aus dieser Zeit blieben eben Kontakte zu Jungens mit wirklich geilen Segelböötchen, solche wie sie zum Beispiel bei den "Les voiles de St. Tropez" rumsegeln (auch alte America´s cup Dinger drunter). Da verkauft der ganze Garnituren........... ich will net wissen was das für Auftragsvolumen sind.

Und jetzt kommt´s, wie klein die Welt ist: Er verkauft diese Segel von One-sails aus dem Link. Die hiesen früher "Quantum". Kommen aus Südafrika und er sagt: "Das Gleiche wie überall, nur eben 30% billiger".

Nun hab ich zu dem gesagt "miss mal meine Genua und mach ein Angebot".

Wir haben dann das Segel gemeinsam runtergemacht. Ganz ehrlich: Die Kräfte die den Stoff nach Ü 35 Jahren noch zusammenhalten (mehrfach nachgenäht natürlich) kenne ich nicht. Das Segel ist noch von meinem Vater, aber alles hat seine Zeit.

Lastenheft: Muss so Leichtwind-(Performance ) tauglich sein wie die existierende. Alltagstauglich, "Barbarisch" behandelbar, Rollreffbar (ab 3,5 Bft. brauch ich keine Performance mehr. Da ist Rumpfgeschwindigkeit erreicht und höchstens noch "abpowern" angesagt). Muss auch nen Sturm bis 9 Bft (ggf. Mehr) ganz kelin gerollt abkönnen, es gibt nur dieses eine Segel vorn................ Fahrtensegler also, der aber doch derjenige sein will der den anderen am Ziel nen halben See abgenommen haben will (soll´s geben ).

So. nun hat der alles vermessen und angeguggt.

Natürlich hatte er Ideen, aber ohne Anspruch auf "muss auf jeden Fall sein".

Beispielsweise könnte man die Genua weiter nach unten schneidern. Meine wäre schon in Richtung "easy Handling" geschneidert. Speziell in Richtung hinten (also Schotthorn) nach unten. Mehr Segelfläche. Aber vorwiegend unten....

Aber: Beratungsresitenz von mir. Ich muss doch auch nach Lee noch irgendwas sehen. Bleibt wie´s isch. Genau das Segel wieder.

180 gramm schätze er das ursprüngliche Tuchgewicht meines Segels. Ideal für leichten Wind. Bis max. 5 WS. Würde er wieder so machen.

Aber: Weil ich eben die Anforderung "One sail" () habe wird er ein triradial zusammengeschustertes Segel anbieten gemischt aus 180 und 220 Gramm Fetzen.

Soll ich Euch auf dem Laufenden halten

P.S.: Wenn man wirklich ohne weitere Beratung genau das geleiche Segel wieder haben will braucht´s (ausser dem Gesabbel über Revier und Lebensdauer bzw. "Performance" und welche Rollreffanlage hab ich und was ist HÜD --Höhe über Deck) nur 4 Masse: Alle 3 Lieklängen, und die Länge der "Winkelhalbierenden" zwischen Schotthorn und Vorliek.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20170607-WA0002.jpg
Hits:	9
Größe:	35,2 KB
ID:	858627  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 15.10.2019, 15:04
TageDieb TageDieb ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 894
1.991 Danke in 1.014 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Soll ich Euch auf dem Laufenden halten
Auf jeden Fall! Das interessiert mich.

Gruß,
Mario
__________________
"TageDiebs Signatur erscheint heute ca. 20 Minuten später. Grund dafür ist eine verspätete Bereitstellung"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 15.10.2019, 19:42
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.879
4.125 Danke in 1.922 Beiträgen
Standard

Zum Diagramm: Ist doch eigentlich klar. Biegefestigkeit zeigt die Festigkeit beim biegen die das Material aushält. Also Polyester kannst du falten wie du willst (natürlich alles im Rahmen des Üblichen) und das Segel wird nicht schlechter, Aramid und Carbon faltest/knickst du einmal und hast sofort einen bleibenden Schaden.

Übrigens guter Hinweis zu One Sails. Werde bei denen auch mal anfragen. Wobei der Segelmacher vor Ort ja auch direkt Ideen hatte um die Performance zu verbessern, das ist es wahrscheinlich was einen guten Segelmacher ausmacht.

Denke mal die Seriensegel stellen einen Kompromiss da um alle Segler zufrieden zu stellen. Ein guter Segelmacher wird die Eigenschaften des Segels wahrscheinlich noch mal deutlich in Richtung Performance verschieben können. Das man das irgendwie bezahlen muss ist klar. Also nicht nur mit Geld sondern z.B. mit einer nicht ganz so langen Haltbarkeit oder mehr Segelfläche ist klar.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Segel reinigen - neue Tips hardy2010 Segel Technik 2 23.05.2011 10:09
Neue Serie auf segel-filme.de floor Werbeforum 0 03.08.2007 13:11
Neue Segel Dominik Segel Technik 17 28.10.2005 08:20
Neue Segel und keine Ahnung... Tobsucht Segel Technik 20 04.06.2004 12:19
Neue Segel GinTonic Technik-Talk 1 06.08.2002 15:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.