boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.08.2003, 15:01
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Monterey 256 Cruiser bei Ebay & erstes Boot kaufen

Hallo!

Ich bin endlich im Besitz eines Sportbootführerscheins Binnen. Jetzt fehlt nur noch das Boot... Wir wollen uns nächsten Sommer eins kaufen. Ich hab mich schonmal auf die Suche gemacht und bin dabei auf dieses Boot gestoßen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...tem=2424472316

Wer kann mir was dazu sagen? Verarbeitung, Erfahrungen, bessere Alternativen?!?! ...

Das Boot soll hauptsächlich auf Rhein, Mosel, Lahn gefahren werden. Preislich haben wir ca. 30.000 Euro eingeplant.

Danke für eure Antworten,
Matthias
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 10.08.2003, 07:21
Benutzerbild von KäptnKatze
KäptnKatze KäptnKatze ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: bei Ulm
Beiträge: 253
Boot: 470er
40 Danke in 26 Beiträgen
KäptnKatze eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Wenn Dir der Verbrauch nichts ausmacht....
__________________
Beim Segeln ist der Segler das einzige was stinken darf!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.08.2003, 11:19
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von KäptnKatze
Wenn Dir der Verbrauch nichts ausmacht....
Was wird denn der schlucken? 11-12 Liter? gibt es denn ähnliche motoren die weniger brauchen?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.08.2003, 11:49
Benutzerbild von KäptnKatze
KäptnKatze KäptnKatze ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: bei Ulm
Beiträge: 253
Boot: 470er
40 Danke in 26 Beiträgen
KäptnKatze eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Im Leerlauf vielleicht, ein guter Freund hat nen Bayliner mit dem gleichen Motor. Habe mir das Ding mal ausgeliehen, ca.50l/h sind da durchgelaufen.
__________________
Beim Segeln ist der Segler das einzige was stinken darf!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.08.2003, 11:55
Benutzerbild von KäptnKatze
KäptnKatze KäptnKatze ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: bei Ulm
Beiträge: 253
Boot: 470er
40 Danke in 26 Beiträgen
KäptnKatze eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Damit wir uns richtig verstehen, das war schon mit Vollgas. Aber 10-12 Liter wirst Du wahrscheinlich nicht hinkriegen, würde mich doch sehr wundern.

Zumindest war es bei seinem so, weiss nicht ob das nur ein Problem von seinem Motor ist oder ob man das generell so sagen kann.
__________________
Beim Segeln ist der Segler das einzige was stinken darf!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 10.08.2003, 12:50
Aerodeck Aerodeck ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.04.2003
Ort: Neuss
Beiträge: 434
87 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Ob der Verbrauch nun immer das wichtigste ist , soll mal nicht zur Debatte stehen. Mit Sicherheit ist das ein kleines Manko, aber wer ein Boot hat , hat auch das benötigte Kleingeld dafür.

Wichtig ist immer die Frage,, muss es so ein grosses Boot sein, oder wo oder wie möchte ich gerne Fahren.????

Denn wie wohl so einige Wissen, fährt man mit so einem Boot nicht immer gerade ruhig. Denn es ist und bleibt ein Gleiter, der bei langsamer Fahrt nicht immer das macht was man gerne möchte. Wer aber allerdings in Ruhe über das Wasser fahren möchte, sollte sich besser einen Verdränger zulegen. Aber da scheiden sich ja die Gemüter....

Ich weiss ja nicht wie weit mskadenbach damit schon befasst hat. Aber als Neuling ohne jegliche Erfahrung könnte das schnell zu einem teueren Flop werden....

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 10.08.2003, 13:10
Aerodeck Aerodeck ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.04.2003
Ort: Neuss
Beiträge: 434
87 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Nun gut... Schüler mag ja schon sein, aber bei denen gibt es nicht immer nur Raudis..

Aber wer sich ein Boot für 30.000€ kaufen möchte, kann nicht immer nur 18Jahre alt sein... Dem entsprechend steckt da wohl auch ein wenig mehr überlegung drinne.

Es war ja auch nur eine Bemerkung von mir. Denn ich weiss wovon ich spreche ...

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 10.08.2003, 13:15
Benutzerbild von provence
provence provence ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 834
Boot: Hasla 21
406 Danke in 169 Beiträgen
Standard

Herzlich Willkommen im

Hier im Forum gibt es einige Threads über den Verbrauch von Bootsmotoren!
Über die Suchfunktion müsstest du sie finden können!

Aber 50 l/h für den V8 aus der Auktion wird wohl nicht reichen!

Hier ist einThead, da geht es zwar erst mal um Luft! Aber es kommen auch Daten für den Spritverbrauch vor!

http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...er=asc&start=0
__________________
Grüße vom Pottkind
Ricky
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 10.08.2003, 13:58
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Lt. Profil ist er Schüler, also ein etwas jüngeres Semester
Werde jetzt 17 im Oktober und gehe in die 11.


50 l/h kamen mir beim ersten lesen ziemlich happig vor, scheint aber bei "größeren" booten normal zu sein ... wie wärs denn mit nem diesel?!


Zitat:
Wichtig ist immer die Frage,, muss es so ein grosses Boot sein, oder wo oder wie möchte ich gerne Fahren.????
also wie gesagt möchten wir mit dem boot auf dem rhein, mosel, lahn fahren. vielleicht hier und da mal größerer tagesausflug.
kennt ihr vielleicht alternativen in dieser preisklasse?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.08.2003, 14:27
Benutzerbild von provence
provence provence ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 834
Boot: Hasla 21
406 Danke in 169 Beiträgen
Standard

Diesel hat auf jedenfall den Vorteil, das man an den meisten Tankstellen auf dem Wasser auch Diesel bekommt!
Benzin bekommt man am Wasser nur noch sehr selten, und die Tankstellenzahl nimmt weiter ab!
Die Umrüstung auf Diesel fährt man aber durch die niedrigeren Verbrauchswerte nie wieder rein!
Bei Diesel/Benzin stellt sich halt u.a. die Frage, ob man Hunderte von Litern in Kanistern heranschleppen, oder Komfortabel an der Zapfsäule Tanken möchte!
Wenn du nur Trailern möchtest, kann man Benzin auch an der Strassentanke auftanken!

Mosel und Lahn kenne ich noch nicht. Aber für den Rhein ist ein grösserer Motor von Vorteil! Man will ja nicht nur runter fahren!
Verdränger haben auf dem Rhein schwer zu kämpfen wenn es gegen die Strömung geht!
Kleine Gleiter sollten auf dem Rhein ab 20 PS klar kommen!
Aber auch 20 PS Aussenborder können bei Spaßfahrt 20 l/h und mehr schlucken!
Wir haben einige "Rheinfahrer" im Forum, die dir zum Rhein gute Auskünfte geben können!

Bei 30 000 Euro hast du schon eine recht gute Auswahl!
Du solltest aber wissen, was du mit dem Boot machen möchtest!
Fahrgebiet hast du ja schon angegeben!

Einige Fragen solltest du dir Beantworten, wie z.b.:

Trailerbar?
Geeignet für Übernachtung?
Wasserwandern?
Wasserski?
Zu befördernde Personenzahl?
usw.
__________________
Grüße vom Pottkind
Ricky
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 10.08.2003, 15:04
Aerodeck Aerodeck ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.04.2003
Ort: Neuss
Beiträge: 434
87 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Neeee TomHH das habe ich damit auch nicht so verstanden ..
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 10.08.2003, 16:31
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Die Umrüstung auf Diesel fährt man aber durch die niedrigeren Verbrauchswerte nie wieder rein!
Ich dachte nicht unbedingt an eine Umrüstung, sondern grundsätzlich an ein Boot mit Diesel. Noch habe ich kein Boot und bin für alles offen.

Trailerbar?
Ja, wäre schon nicht schlecht. Bis wieviel Meter kann man den trailern, bzw. wie schwer darf denn dann so ein Boot sein. Habe hier schon gelesen, dass das Boot maximal 2,55 breit sein darf (um zu trailern); bis 3 m kann man auch, braucht aber dann eine sondergenehmigung.


Geeignet für Übernachtung?
Nicht unbedingt. Aber sollte es mal ungemütlich draußen werden, wäre eine Schlupfkajüte schon nicht schlecht.


Wasserwandern?
Bin mir nicht ganz sicher was damit gemeint ist. Einfach auf dem Wasser fahren und die Landschaft anschauen/bestaunen (Weltkulturerbe... )? Ich denke mal, dass man das ja eigentlich mit jedem Boot machen kann?!

Wasserski?
Vorerst sicherlich nicht. Erstmal ein bisschen Fahrpraxis bekommen.

Zu befördernde Personenzahl?
6 Leute sollten schon drauf gehn.


Meine Mutter fände es toll, wenn sie fließend Wasser (also Trinkwassertank) hätte ....

Also ein Boot auf dem man ohne Probleme und mit Spaß mal einen ganzen Tag verbringen kann.


Vielleicht sind meine Vorstellungen aber auch einfach viel zu hoch für 30.000 euro, dann holt mich bitte wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 10.08.2003, 16:50
Benutzerbild von provence
provence provence ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 834
Boot: Hasla 21
406 Danke in 169 Beiträgen
Standard

[quote="mskadenbach"]
Zitat:
Die Umrüstung auf Diesel fährt man aber durch die niedrigeren Verbrauchswerte nie wieder rein!
Ich dachte nicht unbedingt an eine Umrüstung, sondern grundsätzlich an ein Boot mit Diesel. Noch habe ich kein Boot und bin für alles offen.


Wasserwandern?
Bin mir nicht ganz sicher was damit gemeint ist. Einfach auf dem Wasser fahren und die Landschaft anschauen/bestaunen (Weltkulturerbe... )? Ich denke mal, dass man das ja eigentlich mit jedem Boot machen kann?!

Unter "Wasserwandern" verstehe ich gemütliches herumtuckern bei etwas mehr als Standgas!
Gerade in diesem Bereich tun sich einige Gleiter schwer! Viele wollen in Verdrängerfahrt nur unwillig geradeaus laufen!

Mein Vaters Renken 20CC ist in Verdrängerfahrt nur sehr schwer auf Kurs zu halten! Man muss ständig Gegensteuern! Läuft erst ab ca. 15 km/h sauber geradeaus!
Das kannst du natürlich meist nur durch eine Probefahrt feststellen!

Ich persönlich würde bei einer Neuanschaffung einem Diesel den Vorzug geben! Aber nicht wegen der Verbrauchswerte, sondern nur wegen der Bunkermöglichkeiten!

Zum Trailern gibt es hier im Forum ja genügend Info's.

Aber bis an die Grenzen zu gehen, macht das Trailern auch nicht zum Vergnügen! 1000kg - 1500kg lassen sich nach meiner Meinung noch gut Händeln. Was darüber geht erfordert doch schon erfahrung beim Slippen oder einen Kran!
Es ist kein Vergnügen mit so einer Doppelgarage am Haken durch die Gegend zu fahren!

Desweiteren sind die Werft-/Verkäuferangaben beim Bootsgewicht nicht unbedingt zu vertrauen! Oft liegen die wirklichen Werte höher!
__________________
Grüße vom Pottkind
Ricky
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 10.08.2003, 17:10
Benutzerbild von provence
provence provence ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 834
Boot: Hasla 21
406 Danke in 169 Beiträgen
Standard

Hier mal die 20 Fuss Renken meines Vaters!
Tagestörns mit 4 Pers möglich, Spirtuskocher, kleines Spülbecken mit Handpumpe, Chemie WC in der Schlupfkajüte (Kein abgeschlossener WC-Raum!) Liegemöglichkeiten 2 x Erwachsene in Kajüte, 1 x auf Back to Backsitz, 1 x auf Sonnenliege. Camperverdeck mit fast Stehhöhe.

Gebrauchte mit Benzinmotor werden meines Wissens zwischen 10000 und 15000 Euro gehandelt!

Laut Werft hätte ein 1500 kg Trailer dicke ausgereicht, mit einem 2000 kg Trailer kommt man aber so eben hin!

Mit dem Boot sind für 2 Personen ohne Komfortanspruch auch längere Törns möglich! Habe es selber mal 14 Tage mit insgesamt 2 Personen darauf ausgehalten!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	429_1060531831.jpg
Hits:	441
Größe:	15,2 KB
ID:	2058  
__________________
Grüße vom Pottkind
Ricky
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 10.08.2003, 19:31
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

mal danke für eure antworten!

mach mich nun mal wieder weiter auf die suche nach booten. habt ihr irgendwelche übersichten von herstellern und ihren booten? gibt es sonst irgendwelche marken die besonders gut sind? beim durchblättern durchs forum, musste ich feststellen, dass einige gar nicht gut auf amerikanische fabrikate zu sprechen sind?!
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 10.08.2003, 20:59
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.373
19.748 Danke in 14.337 Beiträgen
Standard

Hallo mskadenbach,
am besten ist erst mal verschiedene Modelle beim Händler an sehen, da sieht man schon warum manche Typen etwas teurer sind, und man sollte sich vorher genau klar werden was man mit dem Boot anfangen will, z.B. ob es nur zum fahren sein soll oder ob man auch darauf schlafen können will, über den Link kommst du du Testdatenbank der Zeitschrift Boot, evtl. findest du da ein Boot das deinen Ansprüchen nahe kommt.

Ralf Schmidt

http://www.boote-magazin.de/testtech.../testtecb.html
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.