boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.08.2020, 17:07
surfdonegal surfdonegal ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Mercury Thunderbolt 500

Hallo Mercury Spezialisten,

ich habe heute meinen Mercury Thunderbolt 500 4 Zylinder ( Seriennummer 9048259 ) nachdem ich ihn vor etwa 10 Jahren gekauft habe, aus der Scheune geholt, um ihn wieder in Betrieb zu nehmen . Nachdem ich die Schaltung, Batterie und Sprit angeschlossen habe, bedurfte es mehrfach einige Schläge mit dem Gummihammer auf den Anlasser und ach Wunder der Motor sprang nach einigen Versuchen an und lief erstaunlicherweise sehr rund im Leerlauf . Leider war der Kontrollstrahl auch bei etwas höheren Drehzahlen sehr schwach und muß wohl gewechselt werden, genauso wie das Getriebeöl . Haltet mich nicht für blöd, aber was mir doch etwas seltsam vorkommt, ist der Mechanismus zum ankippen des Motors, die Stange, die den Motor in Position hält hing mit einem Kabelbinder am Gehäuse, ich kann den Motor hochkippen und in dieser Stellung mit den beiden Stoppern in dieser Stellung arretieren, aber es kann doch nicht sein, daß ich zum Ankippen jedes mal die Arretierungsstange herausnehmen muß ??? Fehlt da etwas am Motor oder kenne ich nur nicht den Weg , um den Motor ohne entfernen der Arretierungsstange anzukippen ?

Hier nun meine Fragen an die Leser :

1.
Wo kann ich den Impeller am besten kaufen ?
2.
Welche Dichtungen oder O Ringe sollten im Bereich der Wasserpumpe noch mit gewechselt werden ?
3.
Hat vielleicht jemand ein Werkstatthandbuch für diesen Motor in deutscher Sprache ? ( Englisch würde auch gehen, aber ein deutsches wäre mir lieber )

Bin für jeden Hinweis sehr dankbar !

Ich komme aus Bad Zwischenahn in Niedersachsen und war hier im Forum bisher im Bereich König Motoren unterwegs .

Mit freundlichem Gruß

Achim
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 01.08.2020, 19:00
Ecki2 Ecki2 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 08.09.2010
Ort: Nümbrecht
Beiträge: 51
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Motor kippen

Hallo
Mit dem Kippen hab ich mich auch was schwer getan. Bei meinem Classic 50 muss der Leerlauf drin sein, sonst lässt sich der Motor nicht kippen. Dann habe ich noch einen 50PS, müsste der Nachfolger vom Thunderbold sein, da ist der Motor nur im Rückwärtsgang gegen Kippen gesichert. Den kann ich im Vorwärtsgang trotzdem anheben. Ob das so alles seine Richtigkeit hat weiß ich aber auch auch nicht.
Einen extra Hebel brauch ich zum Kippen nicht betätigen.
Gruß Ecki
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 01.08.2020, 19:06
Ecki2 Ecki2 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 08.09.2010
Ort: Nümbrecht
Beiträge: 51
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Bei diesen Motoren ist es wichtig die Zündkerzen zuverlässig mit dem Motor zu verbinden um den Zündfunken zu kontrollieren. Am besten mit einen Draht. Ich habe das nicht gemacht und habe mir vermutlich deswegen den Stator zerstört.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe ! Mercury 500 Thunderbolt kein Zündfunke Vulko Motoren und Antriebstechnik 32 27.08.2016 22:09
Getriebeuntersetzung Mercury Thunderbolt 500 ??? Vulko Motoren und Antriebstechnik 4 20.09.2012 16:55
Infos gesucht Mercury 500/ 50 H.P. "Thunderbolt" knubbel Motoren und Antriebstechnik 39 26.05.2011 19:23
Mercury Thunderbolt 500 mit 50 PS schawusel Technik-Talk 20 20.08.2006 18:14
Nenndrehzahl Mercury Thunderbolt 500 Vulko Motoren und Antriebstechnik 10 26.06.2006 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.