boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 169
 
Themen-Optionen
  #161  
Alt 01.08.2020, 17:06
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.673
Boot: Bolger Micro und andere
2.828 Danke in 1.336 Beiträgen
Standard

Hi!
Heute endlich mal aufgeriggt und eine Runde gedreht. Es war kein Wind und 34 Grad. So konnte ich zwar alles ungestört aufriggen, aber das wahre Segelvergnügen kam nicht auf. Es muß auch noch einiges verändert werden. Insbesondere bin ich mit der Stellung des Besanmastes nicht zufrieden. Der muss noch nach achtern getrimmt werden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Microbesegelt.jpg
Hits:	53
Größe:	83,9 KB
ID:	890782  
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #162  
Alt 02.08.2020, 11:06
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.094
1.928 Danke in 1.189 Beiträgen
Standard

Also, damit das sonnenklar ist: ich finde die Bauprojekte fantastisch, im Grunde beneide ich Euch um die Energie.

Daher ganz vorsichtig gefragt: wer hat Dir die Segel geschnitten? Selbst wenn Du das zu straffe Vorliek lockerst und eine Achterlieksleine nachrüstest wird vermutlich kaum ein wirksames Profil entstehen.

Wenn Du magst kannst du mal bei Gelegenheit folgendes machen: Mast waagerecht hinlegen, Segel einziehen und auf Vor sowie Unterliek minimal Spannung geben. Dann den Baum/Spriet etwas höher als waagerecht so hinlegen, in dem Winkel zum Mast, wie er beim Segeln ungefähr steht. Dann fällt das Segel durch die Schwerkraft ungefähr in das Grundprofil. Dann 3 Kontraststreifen in das Segel legen/kleben (jeweils im Drittel, bspw. weißes Malerkrepp), so dass sie bei senkrechtem Mast waagerecht verlaufen würden. Wenn man dann Fotos macht kann man das Profil gut erkennen.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #163  
Alt 02.08.2020, 11:40
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.673
Boot: Bolger Micro und andere
2.828 Danke in 1.336 Beiträgen
Standard

Hi!

Zuerst: Das Segel habe ich selbst genäht.
Es ist nicht mein erstes Segel und insbesondere auf meinem Cartopper habe ich schon ein leg-o-mutton oder Sprietbaumsegel gefahren.

https://www.boote-forum.de/showthrea...=188778&page=2

In Beitrag 36 habe ich folgendes geschrieben:




"Das Spritsegel (leg o mutton) ist fertig und gestern getestet worden.

Ich habe mich nach dieser Seite gerichtet:

http://www.polysail.com/lego.htm


Ich habe ewig überlegt, wie das Spritsegel geshapt wird (inducing camber).

Auch im Sailmakers Apprentice und sonstwo habe ich nichts gefunden. Bolger schweigt sich auch eisern aus. In den Micro Plans steht nur drin, dass das Achterliek gerade sein muss (no roach). Ansonsten Info Fehlanzeige.

Der Mast ist aus Hemlock und nach den Angaben in den Cartopper Plänen, wobei ich pi mal Daumen getapert habe und die Dimensionen im Zweifelsfall größer gewählt habe, weil ich finde, dass Bolger immer sehr knapp dimensioniert.

Nach einer ersten Testfahrt mit starken Böen kann ich sagen, dass der Mast gehalten hat (noch extra in Matte eingewickelt).

Ob die Shaperei notwendig war, da habe ich meine Zweifel."


Ich habe ziemlich viel über das leg-o-mutton sail gelesen und wie ich das verstanden habe, wird das Profil nur über die Spannung des Spritbaumes eingefügt.

Das Achterliek habe ich etwas eingedellt, damit es nicht flattert. Vorliek und Unterliek habe ich leicht gewölbt und auch eine innere Bahn habe ich leicht gewölbt, um dem Segel etwas Form mitzugeben.

Auf dem Foto oben ist es bretthart gespannt. Habe ja geschrieben, dass noch was verändert werden muss.


P.S.: Siehe auch Beitrag 9 in diesem Tröd. Da habe ich mir das Sprietsegel auf dem Cartopper angeschaut und fand, dass das Achterliek etwas flattert.

P.S.2: Ich habe es bisher falsch geschrieben. Es heißt Sprietbaumsegel.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)

Geändert von blondini (02.08.2020 um 18:45 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #164  
Alt 02.08.2020, 21:17
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.094
1.928 Danke in 1.189 Beiträgen
Standard

Moin,

also Bilder im Liegen könnten wirklich interessant sein.
Der Segeltyp ist mir schon klar. Aber wie ich es auch drehe und wende wird mir nicht klar, wie bei den Bahnlagen ein brauchbares Profil in diesem Rigg entstehen soll. Selbst wenn Du das Vorliek gerundet hast. Die Rundung im Unterliek bzw. Fuß hat ja keinen Einfluß auf das Profil beim Spritbaumsegel.
Kommt natürlich etwas spät. Ich vermute Sailcut CAD müsste auch für hier einen Schnitt plotten können, evtl. indem man einen offenen Fuß lässt und dann mit einer Bahn zusätzlich unten "schummelt".
Allerdings müssten die Bahn meines Erachtens dann von vorne unten nach hinten oben, d.h. vom Lümmel ausgehende schräg nach hinten oben gezogen werden und außerdem relativ viele enge Bahnen geschnitten werden. Ob das Achterliek hohl, gerade oder gerundet ist hat erstmal nur mittelbar Einfluß auf Anschnitt und Profil im vorderen Drittel. Allerdings großen Einfluß auf die Performance: hohl ist mit Abstand am schlechtesten, gerundete Lieken am Besten, brauchen dann aber evtl. zusätliche kurze Latten am Achterliek.
Das Rigg ist ja sehr einfach und vermutlich sogar gut trimmbar, der Segelschnitt hats aber scheinbar in sich.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

Geändert von horstj (02.08.2020 um 21:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #165  
Alt Gestern, 12:48
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.673
Boot: Bolger Micro und andere
2.828 Danke in 1.336 Beiträgen
Standard

Hi!

Ich habe den Sailmakers apprentice

https://www.amazon.de/Sailmakers-App.../dp/0071376429

vorwärts und rückwärts gewälzt. Das Wölben von Vorliek und Unterliek ist eine von mehreren anerkannten Methoden um Wölbung in das Segel zu bekommen (inducing camber).

Mehr kann ich jetzt nicht mehr sagen. Das Segel ist fertig und dann wird sich zeigen, ob ich damit kreuzen kann oder nicht.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #166  
Alt Gestern, 19:36
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.673
Boot: Bolger Micro und andere
2.828 Danke in 1.336 Beiträgen
Standard

Hi!

So: heute war ein bißchen Wind. Ich bin dann nachmittags mal losgefahren und bin gesegelt. Zurück zum Steg stand der Wind genau gegenan. Ich konnte kreuzen. Die ersten Wenden waren etwas mühsam, weil es schwierig war, durch den Wind zu gehen. Ich habe dann gemerkt, dass ich vor der Wende die Großschot fieren muss, um die Drehbewegung nicht zu verlangsamen. Dann konnte ich auch wenden.

Kreuzen ging auch. Der Wind war aber sehr schwach, so dass der behäbige Kahn mühsam ansprang. Im Ergebnis habe ich meinen Punkt in Luv erreicht, so dass ich kreuzen kann. Nur bei Amwindkursen wird die Profilierung im Wesentlichen gebraucht.

Bei der Gelegenheit habe ich auch mehrere Bilder gemacht, wobei die Wölbung im zweidimensionalen Bild schlecht darzustellen ist.

Im Sailmakers apprentice steht drin - wenn ich mich richtig erinnere - dass man das leg-o-mutton ausgezeichnet trimmen kann. Der Bauch in meinem Segel zeigt es.
Es scheint daher richtig zu sein, dass so ein leg-o-mutton sogar flach genäht werden kann.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Microcamberedsail.jpg
Hits:	27
Größe:	35,3 KB
ID:	891095  
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #167  
Alt Gestern, 21:36
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.094
1.928 Danke in 1.189 Beiträgen
Standard

Moin,

das Boot segelt vermutlich sogar bei wenig Wind sehr gut. Entscheidend ist letztlich der Spaß am Segeln! Super Projekt!

Das Profil kann man gut sichtbare machen mit einem Foto von unten nach oben und zwar von der Mitte des Baumes genau Richtung Mastspitze fotografiert. Sowohl Steuerbord wie backbord also mit/ohne anliegender Sprit. Auf solchen Aufnahmen kann man das Profil gut erkennen.

Hier mal ein Beispiel für so ein Foto https://www.facebook.com/TechniqueVo...138875/?type=3

p.s. das genannte Buch steht bei mir auch im Regal...
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #168  
Alt Heute, 08:07
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.673
Boot: Bolger Micro und andere
2.828 Danke in 1.336 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von horstj Beitrag anzeigen


Hier mal ein Beispiel für so ein Foto https://www.facebook.com/TechniqueVo...138875/?type=3
Hi,
die Perspektive gibt es auf meinem Boot nicht. Da müsste ich mich im Ankerkasten auf den Rücken legen und so klein bin ich
Schau Dir oben das Bild des aufgeriggten Bootes an. Da ist kein Raum für so ein Foto
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #169  
Alt Heute, 10:35
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.094
1.928 Danke in 1.189 Beiträgen
Standard

dann täuschen die Fotos bei Facebook. Mitte Baum - Richtung Mastspitze wäre bei Dir vom Kajütdach/Niedergang aufwärts.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 169


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.