boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.07.2020, 14:14
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.874
Boot: Segelboot " Tante T"
7.980 Danke in 2.799 Beiträgen
Standard Neue Segel

Ich probiere gerade der Tante neue Garderobe aus. Meine Fresse lassen Segel unmerklich nach. Aber heftig. Gut die alten bringen die T bei vier Winden auch auf Rumpfgeschwindigkeit, aber
Ich habe fast nen ganzen Quadranten dazu bekommen, in dem die Tante sich selber steuert und
Ich hab lockere 15 - 20Grad mehr Höhe. Dabei sind die neuen Segel recht schwer, und in der Genua hab ich ca 3 qm weniger.
__________________
Geschafft ! 2025 werden wir mehr CO2 in der Luft haben wie der bisherige Höchststand vor3,3Mill Jahren. War bisher die heißeste Zeit der Erde
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 30.07.2020, 14:26
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.317
4.811 Danke in 2.238 Beiträgen
Standard

Könnte der Höhengewinn vielleicht auch an der kleineren Genua liegen?

Denke wenn die später einfällt weil sie anders geschnitten ist, kann man mehr Höhe machen. Ist aber nur ne Theorie ohne viel Ahnung davon zu haben

Falls dir mal langweilig ist, kannst ja mal die Höhe nur mit altem und neuem Groß ausprobieren. Und parallel dazu nur mit alter und neuer Genua.

Ich weiss - für sowas muss einem schon sehr langweilig sein

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 31.07.2020, 22:21
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 1.752
1.488 Danke in 667 Beiträgen
Standard

Ist ja immer wieder nett zu lesen wie Menschen, die sich nicht entblöden, anderen ihre Klimatheorien vorzubeten, doch erstaunlich grosszügig sind, wenn es um eigene Belange geht.
Jedem anderen hätte ich zur neuen Segelgaderobe gratuliert. Aber in diesem speziellem Falle frage ich mich, ob die neuen Segel aus Öko-Baumwolle, selbstverständlich CO2-neutral, oder vielleicht doch aus einer modernen Kunstfaser genäht wurden.
Aber Hauptsache, dem TE geht's gut.

Groetjes

Matthias.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 01.08.2020, 11:26
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.317
4.811 Danke in 2.238 Beiträgen
Standard

Ich gehe doch stark davon aus, dass Aunt T jedes Gramm CO2 dass für seine neuen Segel produziert wurde durch anpflanzen von Bäumen kompensiert oder zumindest anderweitig ausgleicht.

Erinnert mich übrigens ein wenig an meine Schwägerin. Fast schon militant grün. Aber für 10 Gramm Curry wird sich ins Auto gesetzt und 20 km gefahren. Weil das Curry vom 1 km entfernten Supermarkt ist ja nichts. Und dass man zu zweit in nem 230 qm Haus lebt ist für sie auch kein Widerspruch zu ihrer streng grünen Haltung.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 01.08.2020, 14:21
horstj horstj ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.102
1.934 Danke in 1.191 Beiträgen
Standard

230qm Plusenergiehaus aus Holz und Lehm ist eine tolle Sache.

Aber neue Segel sind noch geiler. Wobei mir schwere Segel komisch vorkommen. Selbst einfache Dacron Segel können durch Square-Webung und andere Verbesserungen eigentlich immer viel leichter genommen werden als vor 10-15 Jahren.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 01.08.2020, 14:32
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.317
4.811 Danke in 2.238 Beiträgen
Standard

230 qm Altbau, freistehend und ungedämmt.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 01.08.2020, 14:34
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.462
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
41.297 Danke in 15.592 Beiträgen
Standard

Ich empfinde dieses Dissen als beschämend .....

Was hat sein Haus mit den neuen Segeln zu tun?
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 01.08.2020, 19:50
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.317
4.811 Danke in 2.238 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Ich empfinde dieses Dissen als beschämend .....

Was hat sein Haus mit den neuen Segeln zu tun?
Musst schon verstehen von wem ich schreibe....

PS:

Ach ja - was hat nachstehender Satz mit Segeln/ Bootfahren zu tun?

Geschafft ! 2025 werden wir mehr CO2 in der Luft haben wie der bisherige Höchststand vor3,3Mill Jahren. War bisher die heißeste Zeit der Erde

Das ärgerliche ist halt das man sich an selbst gesetzten Maßstäben messen lassen muss wenn man glaubwürdig bleiben will.

Geändert von Verbraucheranwalt (01.08.2020 um 20:12 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 01.08.2020, 20:54
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 1.752
1.488 Danke in 667 Beiträgen
Standard

Das Haus von Chris' Tante war nicht wirklich Gegenstand der Diskussion. Es ging im Wesentlichen um diese selbstgerechten Weltverbesserer, die Wasser predigen, aber Wein trinken.

Groetjes

Matthias.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 02.08.2020, 11:26
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.874
Boot: Segelboot " Tante T"
7.980 Danke in 2.799 Beiträgen
Standard

Moinsen, Mods und andere
Ich hätte ja nix gegen ne Diskussion s zB über Segelmaterialien, gerne auch unter ökologischen Gesichtspunkten. ( Ja, es gibt alternative Mat.)

Aber die meisten Beiträge hier empfinde ich auf dem Intellektuellen Niveau meiner Klientel und ich habe gerade eine Woche Urlaub.Von daher so gar keine Lust drauf.
Andererseits, fände ich es gut wenn der Strang " erhalten " würde, zeigt er doch recht komprimiert wie ein Thema inhaltsleer " umgeframt" werden kann.
__________________
Geschafft ! 2025 werden wir mehr CO2 in der Luft haben wie der bisherige Höchststand vor3,3Mill Jahren. War bisher die heißeste Zeit der Erde
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 02.08.2020, 22:32
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.120
7.065 Danke in 3.014 Beiträgen
Standard

Umframing: Wer eine dezidiert politische Aussage in seine Signatur schreibt, darf sich halt nicht wundergn, wenn sich andere daran reiben. Persönlich halte ich von derartigen Statements nichts (auch wenn ich das Thema für brisant und aktuell halte). Wer seinen Segelurlaub in der Nähe seines Wohnortes verbringt, hat, imho, einen kleineren ökologischen Fußabdruck als etliche andere, auch wenn man nach vielen Jahren mal neue Segel ordert.

Als ich mir neue Segel hab bauen lassen (2013), hab ich den Unterschied als nicht so extrem empfunden. Vielleicht liegt es daran (wie der Segelmacher, der den alten Stand noch zu DDR-Zeiten gebaut hat, und nunmehr den neuen), dass bei DDR-Segeln eher die Nähte, bei Westsegeln eher das Tuch verschleißt.
Ja, ,it den jetzigen Fertigungsmethoden sind effektivere Segel möglich, aber die Performance des Bootes hängt von mehr ab.
15-20 Grad mehr Höhe erscheinen mir kau glaubhaft. Eine Änderung des Wendewinkels um 10 - 15 grad wäre schon extrem viel. Das würde eine Änderung der realen Höhe um 5-7 Grad entsprechen. Dann wären die alten Segel aber mausetot gewesen. Ich habe meine (bis dato heißgeliebte) Leichtwindgenua aus diesem Grunde ausgemustert. Es war ab ca 8 kn Wind keine vernünftige Höhe mehr zu laufen. Der Kahn lief dann mit der nächstkleineren Fock viel besser an der Kreuz. Bei wenig Wind halbwinds ist der alte Kartoffelsack von Genua aber immer noch unschlagbar.
Höhegewinn durch kleinere Segel (@Verbraucheranwalt): Wwenn bei kleineren Segeln der Holepunkt nicht deutlich weiter innen liegt, ist beim größeren Vorsegel der Schotwinkel automatisch enger (kannste zeichnerisch nachvollziehen..). Am Ende läufts Am Wind auf ein sauberes Profil im Vorsegel hinaus, wenn das anständig steht, stimmt die Höhe. Je nach Dominanz des Groß hängen Speed und Lage eher vom Groß oder auch wieder vom Vorsegel ab (mein Kahn ist 7/8 geriggt - Vorsegel bestimmt die Höhe, Groß Speed und Krängung). Bei mir kann der Kahn auch mit Gegenbauch im Groß, bzw halb unwirksamen Profil im Groß noch Höhe und Rumpfspeed fahren, wenn der Wind entsprechend ist.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 02.08.2020, 23:25
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.317
4.811 Danke in 2.238 Beiträgen
Standard

Wie siehts den aus bei nem älteren Riss? Also top getakelt. Würde man bei alten Segeln eher die Genua austauschen oder das Groß? Ich habe das Gefühl das ich relativ viel Krängung habe und das auch schon bei moderaten Windverhältnissen. Vermutlich liegt bei Genua und Groß der Bauch mittlerweile zu weit hinten.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 03.08.2020, 09:57
horstj horstj ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.102
1.934 Danke in 1.191 Beiträgen
Standard

Genua muss häufiger als Groß getauscht werden.
Wo der Bauch liegt und wie ausgeweht die Segel sind sieht man ja.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 03.08.2020, 12:41
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.137
9.210 Danke in 5.696 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
Ich probiere gerade der Tante neue Garderobe aus. .
.
.
.
Ich hab lockere 15 - 20Grad mehr Höhe..


Wieviel hattest du den vorher zum scheinbaren Wind? 45° oder was

Ich staune.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 03.08.2020, 15:08
Benutzerbild von Weißwurschtcommander
Weißwurschtcommander Weißwurschtcommander ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 764
Boot: Bavaria 808, SeaRay175BR,420er von 1965
Rufzeichen oder MMSI: DK3903
1.102 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von horstj Beitrag anzeigen
Genua muss häufiger als Groß getauscht werden.
Wo der Bauch liegt und wie ausgeweht die Segel sind sieht man ja.
Liegt aber auch mit daran, dass oft das Rollreff und die Lagerung am/als Vorstag nicht unbedingt der Dauerhaftigkeit und dem Profil zuträglich ist. Da ist UV-geschützt im Sack und durchgelattet besser.

VG Stephan
__________________
Auf dem Ozean des Lebens ist die Leidenschaft der Wind.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 03.08.2020, 17:58
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.317
4.811 Danke in 2.238 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Weißwurschtcommander Beitrag anzeigen
Liegt aber auch mit daran, dass oft das Rollreff und die Lagerung am/als Vorstag nicht unbedingt der Dauerhaftigkeit und dem Profil zuträglich ist. Da ist UV-geschützt im Sack und durchgelattet besser.

VG Stephan
Guter Punkt! Meine Genua muss da sehr leiden. Dünnes Alu Vorstag und gerne auch mal bei starkem Wind nur 2 qm draußen. Aber ich sehe da keine Alternativen. Bin öfters Einhand unterwegs und Segel auch mal Kanäle mit Motorunterstützung. Da wird dann teils im 15-20 min das Segel ein oder ausgerollt.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 04.08.2020, 13:14
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.137
9.210 Danke in 5.696 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Weißwurschtcommander Beitrag anzeigen
Liegt aber auch mit daran, dass oft das Rollreff und die Lagerung am/als Vorstag nicht unbedingt der Dauerhaftigkeit und dem Profil zuträglich ist. Da ist UV-geschützt im Sack und durchgelattet besser.

VG Stephan
Zum UV-Schutz der Rollreffgenua hen mir Schwoba aber a Lösung gfunda.

Pariser drüber ziehen.

Bild 2: Wenn wir "on tour" sind pack ich beide Segel nicht ein. Ist ja dann bald eh Nacht. Ich bin der Meinung beide kriegen genau die gleiche Ladung UV. Und trotzdem wurde an der Genua schon mind. 3 mal geflickt (Meist Achterliek natürlich), das Gross sieht erheblich besser aus.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20150411_104929.jpg
Hits:	14
Größe:	52,4 KB
ID:	891200   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20170607-WA0007.jpg
Hits:	15
Größe:	81,9 KB
ID:	891201  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 04.08.2020, 13:28
Benutzerbild von Weißwurschtcommander
Weißwurschtcommander Weißwurschtcommander ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 764
Boot: Bavaria 808, SeaRay175BR,420er von 1965
Rufzeichen oder MMSI: DK3903
1.102 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Gute Lösung, klar ist auch die Belastung auf das Vor ne andere als auf das Groß. Sieht man auch schön bei jeder Wende.
Auch wenn man das Vor noch so sanft rüber holt killt das einfach freier als das Groß, dessen Bewegungsmöglichkeiten ja schon durch den Baum begrenzt sind..
Tendenziell natürlich umso mehr, je größer das Vorsegel ist.

Auch vielleicht ein Punkt..
Die wenigsten Schiffe die ich z.B. in der Adria gesehen habe hatten für das Vorsegel den Holepunkt angepasst. Da kann ich mir schon auch vorstellen, dass zu weit hinten geholt das UL zu stramm und AL zu lasch kommt und das dann wieder auf Kosten der Dauerhaftigkeit geht. Oder habt Ihr da andere Erfahrungen?

VG Stephan
__________________
Auf dem Ozean des Lebens ist die Leidenschaft der Wind.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 04.08.2020, 13:56
horstj horstj ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.102
1.934 Danke in 1.191 Beiträgen
Standard

Moin,

egal ob Dacron oder Polyfilm, Stagreiter, Draht oder Rollanlage. Genua ist immer schneller hin als das Groß.
Wenn man dann noch Rollreff fährt oder gar übertrimmt noch schneller.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 04.08.2020, 14:36
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.137
9.210 Danke in 5.696 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Weißwurschtcommander Beitrag anzeigen
Gute Lösung,...…….
Als wir das Boot in Bremen abgeholt haben wurden wir aber vom Verkäufer beleidigt...………..
weil es war "aufgepallt". Sagenhaft. Halbschräg eingesunken in der moorigen Wiese. Mein Vater hat gesagt: "Der Deal gilt aber erst, wenn der Kahn heile auf dem Laster aufgeladen ist".

Verkäufer:

"Ihr Schwaben, ihr habt doch keine Ahnung von Booten, nur von höherwertigen Autos.
Bestimmt deckt ihr das Boot sogar ab im Hafen"



Zitat:
Zitat von Weißwurschtcommander Beitrag anzeigen
klar ist auch die Belastung auf das Vor ne andere als auf das Groß. Sieht man auch schön bei jeder Wende.
Auch wenn man das Vor noch so sanft rüber holt killt das einfach freier als das Groß, dessen Bewegungsmöglichkeiten ja schon durch den Baum begrenzt sind..
Tendenziell natürlich umso mehr, je größer das Vorsegel ist.

Auch vielleicht ein Punkt..
Die wenigsten Schiffe die ich z.B. in der Adria gesehen habe hatten für das Vorsegel den Holepunkt angepasst. Da kann ich mir schon auch vorstellen, dass zu weit hinten geholt das UL zu stramm und AL zu lasch kommt und das dann wieder auf Kosten der Dauerhaftigkeit geht. Oder habt Ihr da andere Erfahrungen?

VG Stephan
Ich spiele mit dem Holepunkt eigentlich auch nie rum.

Allerdings haben wir uns schon die Mühe gemacht (da war früher auch mal ein Semi-Auskenner dabei) ne "schöne" Einstellung zu finden.

Also so nach dem Motto "sieht gut aus, von unten bis oben".

Wenn ich da -mit neueren besseren Instrumenten mit ganz tollen Möglichkeiten der Anzeige- mal was verändert habe wurde das Boot eigentlich immer langsamer. Egal in welche Richtung ich verschoben habe.

Und klar, diese Liek"schnüre" (keine Ahnung wie die heissen) habe ich auch so hingefummelt, dass es gut aussieht ……. und vor allem das Segel nirgends unterwegs nach oben "flattert" / killt.
Das sehe ich auch oft bei anderen. Wunderschöne Segel, aber flattert im oberen Drittel wie ein Kuhschwanz. Das muss man doch sehen. Ob´s was ausmacht weiss ich nicht. Aber ich will das nicht
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20170607-WA0004.jpg
Hits:	14
Größe:	34,9 KB
ID:	891203   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20170607-WA0002.jpg
Hits:	15
Größe:	35,2 KB
ID:	891204  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (04.08.2020 um 14:46 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Segel reinigen - neue Tips hardy2010 Segel Technik 2 23.05.2011 11:09
Neue Serie auf segel-filme.de floor Werbeforum 0 03.08.2007 14:11
Neue Segel Dominik Segel Technik 17 28.10.2005 09:20
Neue Segel und keine Ahnung... Tobsucht Segel Technik 20 04.06.2004 13:19
Neue Segel GinTonic Technik-Talk 1 06.08.2002 16:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.