boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Yachten und Festlieger



Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 23 von 23
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.05.2021, 01:04
Oldskipper Oldskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 1.501
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
4.239 Danke in 1.153 Beiträgen
Standard Hausboot.......

Eine Rubrik für Hausboote gibt es hier ja nicht. Deshalb quetsche ich das mal hier rein.

Hier wird ja laufend Hausbootbashing betrieben. In gewisser Weise nicht unberechtigt, wenn man an untermotorisierte Gartenhäuser mit Charterfahrern denkt. Wenn wir die mal bei Seite lassen, sind das eigentlich ideale Boote zum Wasserwandern im Binnenbereich. Robust, unempfindlich, geräumig, hell, komfortabel, preiswert....
Ich bin mal ein paar Tage mit so einem Teil unterwegs gewesen. Das hatte allerdings 2x 60Ps am Heck. Ich fand es vom Nutzwert genial. Der Fahrstand war suboptimal. Das hätte besser sein können. Aber das Leben an Bord war super. Alles auf einer Ebene. Richtige Möbel und Betten. Ein Kamin. Ein Grill auf der Terasse. Und man konnte quasi an jeder Böschung anlegen.
Eigentlich geht es nicht besser. Und mit zwei Motoren manövriert sich das super. Die Fahreigenschaften fand ich prima und zügig fuhr das Teil auch noch.
Wenn sich da mal ein Designer ran macht, könnte das eigentlich eine super Bootsklasse werden.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 02.05.2021, 06:11
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 7.111
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
41.332 Danke in 6.618 Beiträgen
Standard

Du meinst so was?

https://www.wohnschiffmanufaktur.de/

Da haben sich schon recht viele "Designer" dran versucht.

In Berlin und Potsdam liegen einige solcher Behausungen rum.
Das Problem ist immer das gleiche:
Niemand will die wirklich im Hafen haben, Fahrverhalten ist i.d.R.
zweifelhaft und ab einer gewissen Größe gibts Probleme unter Brücken
und in Schleusen.

Irgendwann sind es dann keine Hausboote mehr, sondern schwimmende
Häuser mit festem Anschluß an Land für Strom, Wasser, Abwasser.
__________________
Moin! Klaus

"Zwischen Können und Tun liegt ein großes Meer und auf seinem Grunde die gescheiterte Willenskraft."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 02.05.2021, 06:19
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 7.111
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
41.332 Danke in 6.618 Beiträgen
Standard

Niewo aus Mainz (auch User hier im Forum) hat sich ein solches
Hausboot selbst gebaut und war auch wirklich 2016 mit dem Floß
auf dem Rhein zu Tal, an der Müritz und in Berlin unterwegs.

Guchst du: http://www.niewo-mainz.de/

Wäre mal interessant zu hören, was nach 6 Jahren daraus geworden ist.
__________________
Moin! Klaus

"Zwischen Können und Tun liegt ein großes Meer und auf seinem Grunde die gescheiterte Willenskraft."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.05.2021, 08:02
hpkoopmann hpkoopmann ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.02.2021
Ort: Schneverdingen / NDS
Beiträge: 387
Boot: AWN/Rajo MM 430 Open mit Yamaha 15PS / Mission Craft Drake 270 mit Talamex TM30 E-Motor+LiFePo Akkus
332 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Niemand will die wirklich im Hafen haben
Wohl wahr. Mein Hafenbetreiber hat darüber sogar ein Buch geschrieben....
Er wollte mit seiner Familie auf einem Hausboot leben, fand aber in Hamburg keinen Liegeplatz. Pragmatische Lösung: Er hat sich einen eigenen Hafen gekauft.... Mittlerweile hat er sein Hausboot, ein weiteres als Ferienwohnung zum vermieten und ein 3. zum Verkauf ist grad im Bau.

https://www.rtlnord.de/nachrichten/w...-hausboot.html

Mein Boot liegt direkt hinter dem roten Hausboot.

Hier der Link zum Buch...

https://www.amazon.de/Heimathafen-un.../dp/3864931045
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.05.2021, 08:13
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: ofW
Beiträge: 3.482
Boot: Motorsegler van de Stadt 46
5.468 Danke in 1.667 Beiträgen
Standard

Also wirklich günstig finde ich die nicht. Liegt aber auch daran, dass der Markt an 30ig jährigen Gebrauchten überschaubar ist.

Vom Handling bei ablandigem Wind, Welle und beengten Verhältnissen her hätte ich gern Erfahrungen gehört. Langzeiterfahrungen wären toll, auch was die Dichtigkeit/Haltbarkeit angeht wenn regelmäßig gefahren wird.

Jedenfalls sind die Naturschützer nicht begeistert von diesem Trend. So hab ich das von Berlin und Brandenburg mehrfach gelesen.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 02.05.2021, 10:32
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.514
8.415 Danke in 3.704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oldskipper Beitrag anzeigen

Robust, unempfindlich, geräumig, hell, komfortabel, preiswert....
Preiswert?

Es kommt sicher darauf an, was man unter einem Hausboot versteht. Die schwimmenden Garagen auf zwei Schwimmern, die man überwiegend im Berliner Raum sieht, würde ich nicht als Hausboot bezeichnen.

Es gibt schon Hausboote, mit dem man auch auf dem Rhein fahren kann:

https://www.cruisinghome.de/modelle
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 02.05.2021, 12:20
Benutzerbild von dete
dete dete ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: bei Wolfenbüttel
Beiträge: 856
Boot: den Langhans
Rufzeichen oder MMSI: DH 9009
1.214 Danke in 526 Beiträgen
Standard

naja der Übergang zwischen den Bunbos und den Katamaranen als Hausboote ist eben fließend, aber die Teile oben sind so teuer, dass Luxemotor Nachbauten schon wieder günstiger sind ... und die sind dann wieder robuster und seegängiger.

Ich hab auch eine Weile auf einem Konzept wie ST1100 rumgedacht, bin dann aber beim Langhans gelandet, gefiel mir halt besser ...

Letztendlich ist die Nachfrage einfach zu gering, als dass es eine eigene Bootsklasse werden könnte.

Grüße
Detlef
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 02.05.2021, 13:27
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.514
8.415 Danke in 3.704 Beiträgen
Standard

Natürlich sind die Hausboote die ich verlinkt habe, in einem Preisbereich, wie ein normales 14,95m Schiff. Aber für Leute für die das Wohnen im Vordergrund steht, finde ich die Teile wirklich nett. Das Raumangebot ist schon beindruckend.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 02.05.2021, 13:32
Benutzerbild von stenner
stenner stenner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.10.2017
Ort: Kiel
Beiträge: 402
Boot: ehemaliges Bunkerboot / MS Winterthur
Rufzeichen oder MMSI: DKIE2 / 211795420
1.045 Danke in 393 Beiträgen
Standard

Das sehe ich auch so. Auch wir hatten und verschiedene Dinge überlegt. Von eine alten Fähre in Kopenhagen über einen festliegenden Ponton mit einem 3er-Reihenhaus und solchen "Katamaranprojekten". Hat alles was für sich. Und auch ebensoviel dagegen... Auch die Kieler Rathje-Werft (Abschnitt weiter unten) wollte mal in mehreren Anläufen groß "ein neues Segment im urbanern Leben" aufmachen.

Das Hauptproblem war fast immer der Liegeplatz bzw. die "Beliebtheit" bei Hafenbetreibern. Letztendlich sind wir auch wie Detlef bei einem bewohnbaren Bunkerboot gelandet. Und wenn ich so die letzten Jahre Revue passieren lasse, war das nicht ein ganz schlechte Entscheidung Zumal auch die Verkäufer schon 15 Jahren auf dem Schiff gewohnt haben.
__________________
Gruß

Klaus

Küstenklatsch der Kieler Sprotten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 02.05.2021, 13:42
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.514
8.415 Danke in 3.704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dete Beitrag anzeigen

dass Luxemotor Nachbauten schon wieder günstiger sind ... und die sind dann wieder robuster und seegängiger.
Ein nachgebauter Luxemotor ist aber auch nicht günstiger als die Hausboote aus dem Link.

Geändert von schimi (02.05.2021 um 14:08 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 02.05.2021, 16:41
Oldskipper Oldskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 1.501
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
4.239 Danke in 1.153 Beiträgen
Standard

So etwas finde ich eigentlich ganz nett:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...63324-211-8478
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 02.05.2021, 19:23
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.514
8.415 Danke in 3.704 Beiträgen
Standard

Die Optik bei den Hausbooten ist ja immer Geschmacksache, jedenfalls sehen die Rümpfe stabil aus und ich denke, das man damit auch auf Gewässern mit starker Strömung zurecht kommt. Hat natürlich Platz ohne Ende. Zu dem Kaufpreis kommen dann noch mal ca. 40 K für einen vernünftigen Motor hinzu.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 02.05.2021, 21:17
Arzgebirger Arzgebirger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.629
942 Danke in 689 Beiträgen
Standard

Oldskipper..:mit deinem Post haste ja nen Drachen erweckt...

Diese Kategorie schwirrt mir aber auch schon seit längerem rum....
Besser ist, diese nicht weiter zu füttern....

Glück Auf !
Gunar
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 03.05.2021, 14:21
boboot boboot ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 01.05.2021
Beiträge: 1
1 Danke in 1 Beitrag
Standard hausboot

halli hallo !

Da ich in den Niederlanden öfters an Hausbooten vorbeigekommen bin frage ich mich ob das so viel Presigünstiger ist als eine Wohnung oder ein Haus? Ich habe damit keine Erfahrung und will auch niemanden Bashen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es im Winter angenehm ist auf so einem Hausboot zu wohnen. Das muss doch ziemlich feucht sein

Ich bin Neuling hier und kenne mich nicht aus bin aber Neugierig.

LG
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 03.05.2021, 14:46
Oldskipper Oldskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 1.501
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
4.239 Danke in 1.153 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boboot Beitrag anzeigen
........aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es im Winter angenehm ist auf so einem Hausboot zu wohnen. Das muss doch ziemlich feucht sein

Ich bin Neuling hier und kenne mich nicht aus bin aber Neugierig.

LG
Ja, vor Allem von unten.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 03.05.2021, 16:00
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 7.111
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
41.332 Danke in 6.618 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boboot Beitrag anzeigen
...frage ich mich ob das so viel Presigünstiger ist als eine Wohnung oder ein Haus?
Ist es definitiv nicht, außer man macht große Einschränkungen im Komfort.
Und immer an die Kosten für den Liegeplatz denken...

Zitat:
Zitat von boboot Beitrag anzeigen
...aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es im Winter angenehm ist auf so einem Hausboot zu wohnen. Das muss doch ziemlich feucht sein
Nur, wenn man schlecht lüftet und die Fenster nicht isoliert sind (Schwitzwasser). Ansonsten ist mit einer guten Heizung das Klima im Hausboot sehr angenehm.
__________________
Moin! Klaus

"Zwischen Können und Tun liegt ein großes Meer und auf seinem Grunde die gescheiterte Willenskraft."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 03.05.2021, 21:49
Coal Coal ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2019
Beiträge: 1.420
1.497 Danke in 754 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boboot Beitrag anzeigen
ich kann mir nicht vorstellen, dass es im Winter angenehm ist auf so einem Hausboot zu wohnen. Das muss doch ziemlich feucht sein
Nein, nur von unten. Konkret heißt das, dass ich im Winter eine wassergefüllte Schale auf den Ofen stelle, weil die Luft sonst entschieden zu trocken ist. Unter 30 % rel. Feuchte ist unangenehm.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 03.05.2021, 22:22
Benutzerbild von Havelflitzer
Havelflitzer Havelflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Havelland
Beiträge: 1.666
Boot: Picton 150 Zwischenflitzer
3.438 Danke in 1.136 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hpkoopmann Beitrag anzeigen
Wohl wahr. Mein Hafenbetreiber hat darüber sogar ein Buch geschrieben....
Er wollte mit seiner Familie auf einem Hausboot leben, fand aber in Hamburg keinen Liegeplatz. Pragmatische Lösung: Er hat sich einen eigenen Hafen gekauft.... Mittlerweile hat er sein Hausboot, ein weiteres als Ferienwohnung zum vermieten und ein 3. zum Verkauf ist grad im Bau.

https://www.rtlnord.de/nachrichten/w...-hausboot.html

Mein Boot liegt direkt hinter dem roten Hausboot.

Hier der Link zum Buch...

https://www.amazon.de/Heimathafen-un.../dp/3864931045
Ole, mein Lieblingshafenmeister! Ich lag nebenan in Stöckte bis ich ausgewandert bin. Das Buch ist lesenswert und Ole ist ein Pfundskerl!
__________________
V…R…S - only I and U can break the chain!
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 04.05.2021, 09:44
wannabe_wassernomade wannabe_wassernomade ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.08.2019
Ort: ca. 3 km vom Neckar km 183 entfernt
Beiträge: 242
172 Danke in 106 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oldskipper Beitrag anzeigen
So etwas finde ich eigentlich ganz nett:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...63324-211-8478
passt mit "Breite: 6,20 m" leider nicht durch die ganzen auf Peniche-Maß gebauten Schleusen ... man wäre damit also ein wenig "mobilitätseingeschränkt" ...

PS:
außerdem ist der Lotto-/Eurojackpot-Gewinn noch ausstehend - NACH dem mich die Preisschilder nicht mehr interessieren ;)
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 04.05.2021, 09:54
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.514
8.415 Danke in 3.704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Arzgebirger Beitrag anzeigen
Oldskipper..:mit deinem Post haste ja nen Drachen erweckt...

Diese Kategorie schwirrt mir aber auch schon seit längerem rum....
Besser ist, diese nicht weiter zu füttern....

Glück Auf !
Gunar
Man kann den Thread ja auch löschen.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 23 von 23

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausboot ...aber kein Urlaub, sondern Interees am Kauf AndreasHeine Allgemeines zum Boot 7 18.09.2006 15:12
Hausboot - Sachen gibt es... Bomber Allgemeines zum Boot 8 13.07.2005 17:43
Hausboot aus Wiener Hafen muß weg BadWolfi Allgemeines zum Boot 1 05.01.2005 09:02
Hausboot für 25 Personen? tobiasf Allgemeines zum Boot 5 12.07.2004 17:24
Hausboot Forum Matthias-WR Werbeforum 9 14.06.2004 15:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.