boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 461 bis 480 von 733Nächste Seite - Ergebnis 501 bis 520 von 733
 
Themen-Optionen
  #481  
Alt 24.11.2022, 12:22
goec2468 goec2468 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: NRW
Beiträge: 5.566
Boot: Bayliner 2252 LS, Chevrolet 5.7
3.838 Danke in 2.446 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrei Beitrag anzeigen
Nein, da ist kein Fehler. Und man soll echt aufhören, die von vor 10 Jahren von der Automobillobby verbreiteten und bezahlten Studien (Lü..n) über den ach so hohen Energieverbrauch bei der Batterieherstellung nachzuplappern und so tun, als ob die Herstellung des Verbrennungsmotors, des Getriebes, Abgasanlage etc. für Null-Energieeinsatz möglich ist.
Das klingt jetzt aber doch sehr nach Verschwörungstheorie ....

Studien wurden zu diesem Thema ja einige gemacht und soweit ich weiß, kamen alle zu dem Ergebnis, dass Elektrofahrzeuge für die Produktion mehr Energie verbrauchen als Verbrennerfahrzeuge.
Alle Studien (soweit ich weiß) kamen zu dem Ergebnis, das erst nach x-Tausend gefahrenen Kilometern der Elektroantrieb in Summe weniger Energie benötigt.
Das x war allerdings in den verschiedenen Studien unterschiedlich, je nachdem was in die Rechnung einbezogen wurde.
Auch der ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil Club - nicht Allgemeiner Deutscher Verbrenner Club) und viele andere auch.
Das wird sich mit einer Änderung des Energiemix verändern (zur Zeit durch die Abschaltung der AKW, Reduktion der Gasverstromung und Erweiterung der Kohleverstromung zuerst zu UNGUNSTEN des Elektroantriebs) und wenn die angekündigten Bstterietechnologien im Industriemaßstab funktionieren vielleicht auch völlig umkehren. Vielleicht.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #482  
Alt 24.11.2022, 13:39
Benutzerbild von Weißwurschtcommander
Weißwurschtcommander Weißwurschtcommander ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 860
Boot: Bavaria 808, SeaRay175BR,420er von 1965
Rufzeichen oder MMSI: DK3903
1.292 Danke in 700 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rolle1704 Beitrag anzeigen
So leid es mir tut - das sagt mehr über dich als über die Wissenschaftler in deinem direkten Umfeld aus. ….
Ha, Du gefällst mir. Immer schön direkt am Mann bleiben.
Ich weiß ja nicht, was Du sonst so machst. Und Du weißt nicht, was ich sonst so mach. Also bleib schön weiterhin persönlich, wenn sonst nix rum kommt.
Leid tun müsste Dir nur, wenn Du es tatsächlich nicht schaffst, einen für Dich offenbar wichtigen Zusammenhang zu transportieren, ohne persönlich zu werden. Das fände ich dann ziemlich peinlich. Mal schauen ob noch was kommt.

Es gibt Forschende, Aufträge Vergebende, Etat-Bewilligende, Kleinkrieg um Projekte Führende, ein großes Sammelsurium an Menschen, die in der Wissenschaft arbeiten. Und jede Menge Meinung in dem Umfeld. Nicht jede Meinung wird als These formuliert, aber so weit auseinander ist das in der Realität nicht.

Hängt aber bestimmt vom Blickwinkel ab und von der Tiefe, die man einsteigt oder einsteigen will.

VG Stephan
.
__________________
Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben!
Mit Zitat antworten top
  #483  
Alt 24.11.2022, 13:42
Andrei Andrei ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 1.079
1.259 Danke in 709 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
Das klingt jetzt aber doch sehr nach Verschwörungstheorie ....

Studien wurden zu diesem Thema ja einige gemacht und soweit ich weiß, kamen alle zu dem Ergebnis, dass Elektrofahrzeuge für die Produktion mehr Energie verbrauchen als Verbrennerfahrzeuge.
Alle Studien (soweit ich weiß) kamen zu dem Ergebnis, das erst nach x-Tausend gefahrenen Kilometern der Elektroantrieb in Summe weniger Energie benötigt.
Das x war allerdings in den verschiedenen Studien unterschiedlich, je nachdem was in die Rechnung einbezogen wurde.
Auch der ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil Club - nicht Allgemeiner Deutscher Verbrenner Club) und viele andere auch.
Das wird sich mit einer Änderung des Energiemix verändern (zur Zeit durch die Abschaltung der AKW, Reduktion der Gasverstromung und Erweiterung der Kohleverstromung zuerst zu UNGUNSTEN des Elektroantriebs) und wenn die angekündigten Bstterietechnologien im Industriemaßstab funktionieren vielleicht auch völlig umkehren. Vielleicht.

Gruß

Götz
Nein, keine Verschwörungstheorie.

"Eine Studie der Technischen Universität Eindhoven sah schon 2020 das E-Auto deutlich vorne. Sie ging von einer längeren Akku-Lebensdauer und erstmals von 75 statt wie zuvor oft von 175 Kilogramm CO2-Äquivalent pro Kilowattstunde Batteriekapazität aus. Ein Tesla Model 3 kam dabei auf 65 Prozent weniger CO2 als ein vergleichbarer Mercedes C 220d. Bereits nach 30.000 Kilometern sei der Nachteil der energieintensiven Produktion des E-Autos egalisiert, so die niederländischen Forscher."

https://www.autobild.de/artikel/e-au...g-3729677.html


30 tkm ist sowas von nichts in einem Autoleben...

Was auffällt, dass die Studien zu dem Thema nicht mehr alle 2-3 Wochen aus der Erde sprießen, wie es vor einigen Jahren der Fall war. Das Thema ist durch, das E-Auto sehr eindeutig besser als Verbrenner.

Btw., ab 2023 wird bei der AU der Partikelausstoss gemessen (bei Euro6-Diesel). Da bin ich gespannt, wieviele es schaffen.

Geändert von Andrei (24.11.2022 um 17:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #484  
Alt 24.11.2022, 16:30
Rolle1704 Rolle1704 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.10.2021
Ort: Auf dem Wasser
Beiträge: 507
Boot: Im Wasser
Rufzeichen oder MMSI: Boah ist das geil!
506 Danke in 300 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Weißwurschtcommander Beitrag anzeigen
Und Du weißt nicht, was ich sonst so mach.
Deshalb habe ich ja auch nicht kommentiert, was du sonst so machst. Sondern nur, was du hier geschrieben hast. Wenn du zu dem, was du schreibst, nicht stehst, weshalb schreibst du es dann?
__________________
"Anders kann man eigentlich gar nicht ausdrücken, wie sehr man dieses System respektiert, wenn man die Funktionsträger zum Handeln auffordert."

Thomas Haldenwang, Präsident des Verfassungsschutzes, über die "Letzte Generation"
Mit Zitat antworten top
  #485  
Alt 24.11.2022, 17:05
Lady An Lady An ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 2.310
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
2.824 Danke in 1.326 Beiträgen
Standard

Warum steht in den wissenschaftlichen Abhandlungen eigentlicht nirgends, dass fast 64% des weltweit abgebauten Grafits für die Akkus und 97% des weltweit produzierten Neodym für die Magneten der E- Motoren aus China kommen? Und warum schreiben die nicht was passiert wenn man sich von einem autokraten Land wie China derart abhängig macht? Mit Gas waren wir nur zu 50% abhängig von Rusland. Das Resultat dürfte allseits bekannt sein. Und nun rechnet das mal auf die Abhängkeit, nur der beiden Zulieferungskomponenten die wir für E-Autos brauchen, auf China hoch.
__________________
Never wait for a perfect moment; just take a moment and make it perfect
Mit Zitat antworten top
  #486  
Alt 24.11.2022, 17:25
Andrei Andrei ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 1.079
1.259 Danke in 709 Beiträgen
Standard

@Lady An:

Du weißt schon, dass man wunderbar die E-Motoren ohne Magnete bauen kann und baut?
Und sie findet man auch in den E-Autos.

Zu den anderen Rohstoffen: ein E-Auto verbraucht sie nicht kontinuierlich im Autoleben. Einmal da, fährt das Auto damit das ganze Leben lang. Danach sind sie recycelbar. Ich kann hier keine Abhängigkeit erkennen.

Was machst Du mit Sprit/Motoröl/Getriebeöl, wenn nichts da ist? Das Auto bleibt stehen. Das nenne ich Abhängigkeit.
Und wir haben in Deutschland keine wirkliche Rohölforderung.
Warum setzt Du, als gottgegeben, dass der Sprit immer da ist, voraus?
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #487  
Alt 24.11.2022, 17:31
Lady An Lady An ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 2.310
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
2.824 Danke in 1.326 Beiträgen
Standard

Rohöl und Erdgas hätten wir autark in Deutschland für die nächsten 200 Jahre in der Nordsee. Muss nur gewollt werden. Wenn nicht, Ölförderländer gibt es genug auf der Welt. Wird der Preis halt etwas teurer wenn einer ausfällt. Sprit ist genug da. Da mach Dir mal keine Sorgen. Nur eine Sache des Preises.
__________________
Never wait for a perfect moment; just take a moment and make it perfect
Mit Zitat antworten top
  #488  
Alt 24.11.2022, 17:45
Andrei Andrei ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 1.079
1.259 Danke in 709 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Rohöl und Erdgas hätten wir autark in Deutschland für die nächsten 200 Jahre in der Nordsee. Muss nur gewollt werden. Wenn nicht, Ölförderländer gibt es genug auf der Welt. Wird der Preis halt etwas teurer wenn einer ausfällt. Sprit ist genug da. Da mach Dir mal keine Sorgen. Nur eine Sache des Preises.
Das, was von Nordsee kommt, wird mit größter Sicherheit nicht für alles reichen. Als erstes wird der private Autoverkehr lahmgelegt, falls Rohölmangel eintritt.

Und zu den "vielen" Lieferanten: die gibt es theoretisch auch für Gas. Wo sind sie nur? Und welchen Preis (monetär und anders) muss man zahlen?

Stattdessen muss man konsequent auf die eigene Versorgung setzen und die erneuerbaren Energien massiv ausbauen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #489  
Alt 24.11.2022, 18:22
Lady An Lady An ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 2.310
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
2.824 Danke in 1.326 Beiträgen
Standard

Ganz Deiner Meinung und mit dem ganzen überschüssigen Strom den wir nun mal regelmäßig, mit steigender tendenz, produzieren dann E-Fuels und Wasserstoff produzieren. Dann wird ein Schuh draus.
__________________
Never wait for a perfect moment; just take a moment and make it perfect
Mit Zitat antworten top
  #490  
Alt 24.11.2022, 18:34
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 34.253
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
28.733 Danke in 17.746 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Ganz Deiner Meinung und mit dem ganzen überschüssigen Strom den wir nun mal regelmäßig, mit steigender tendenz, produzieren dann E-Fuels und Wasserstoff produzieren. Dann wird ein Schuh draus.
Wenn man nur mit Überschuss produziert... Läuft die Produktionsanlage aber täglich nur sporadisch...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #491  
Alt 24.11.2022, 18:39
Andrei Andrei ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 1.079
1.259 Danke in 709 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Ganz Deiner Meinung und mit dem ganzen überschüssigen Strom den wir nun mal regelmäßig, mit steigender tendenz, produzieren dann E-Fuels und Wasserstoff produzieren. Dann wird ein Schuh draus.
Verstehe ich wirklich nicht, warum E-Fuel für 1 (einen) Verbrenner mit überschüssigen Ökostrom produzieren, wenn mit diesem Strom 5 (fünf) E-Autos völlig schadstofffrei und leise fahren können?

Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #492  
Alt 24.11.2022, 18:39
coffeemuc coffeemuc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 2.832
4.314 Danke in 2.565 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrei Beitrag anzeigen
Nein, da ist kein Fehler.
Es würde schon helfen, wenn du Texte die du zitierst auch mal liest
__________________
Gruß
Richard

----------------------------------------------------------
Den Unterschied zwischen "lernen" und "verstehen"
kann man nicht lernen, den muss man verstehen
Mit Zitat antworten top
  #493  
Alt 24.11.2022, 18:43
coffeemuc coffeemuc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 2.832
4.314 Danke in 2.565 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Moin Richard.

Ich freue mich sehr, das der Begriff Wissenschaft hier so einen Hype widerfährt.
Aber als Tipp ,wenn jemand schon das Wort "Meinung" verwendet hat das mit Wissenschaft nicht zwingend was zu tun.
OT:
Deine Meinung hat so gut wie nie etwas mit Wissenschaft zu tun. Aber schön, dass du es selbst bemerkt hast
__________________
Gruß
Richard

----------------------------------------------------------
Den Unterschied zwischen "lernen" und "verstehen"
kann man nicht lernen, den muss man verstehen
Mit Zitat antworten top
  #494  
Alt 24.11.2022, 18:49
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 4.162
11.811 Danke in 5.390 Beiträgen
Standard

Moin @Weißwurschtcommander und @Rolle1704.

Kurz meine Gedanken zu eurem Disput. Ihr seid in der Sache gar nicht so weit auseinander, das es sich lohnen könnte, sich so scharf anzugehen.

Zur Belustigung der einen eine wissenschaftliche Auseinandersetzung über den Vergleich CO2 Ausstoß eines Radfahrers im Vergleich zu einem Dieselfahrer.

Auch von einem Wissenschaftler und dennoch dermaßen dumm und daneben. Vermutlich hat er sich in einem Selbstversuch in Stretchfolie gewickelt um während der Autofahrt kein CO2 abzuatmen und den Sauerstoffmangel nicht verdaut.

https://www.handelszeitung.ch/politi...-und-ov-545475
__________________
Gruß Frank

www.botanika-hamm.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #495  
Alt 24.11.2022, 22:42
Benutzerbild von Weißwurschtcommander
Weißwurschtcommander Weißwurschtcommander ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 860
Boot: Bavaria 808, SeaRay175BR,420er von 1965
Rufzeichen oder MMSI: DK3903
1.292 Danke in 700 Beiträgen
Standard

Frank, danke, aber bemüh Dich nicht. Ich hab mir seine anderen Kommentare mal durchgeklickt... oh je.
Bin vielleicht schon zu Alt für sowas. Außerdem duelliere ich mich eigentlich nicht mit geistig Unbewaffneten.

Aber nette Geschichte, danke für‘s Teilen.
Da sieht man m.E. recht schön, dass unser Problem der Mensch ist, weil er lebt. Ohne ginge es dem Planeten bestimmt nicht schlechter. Mal ganz ohne Wertung nur als Gedankenanstoß die Frage, was wir hier eigentlich schützen wollen. Die Natur ist es nicht, die wir mit unserer Technik schützen wollen. Die kommt ganz gut ohne uns klar.
Es ist meiner Meinung nach nichts weniger als unsere Überlebensgrundlage um die wir uns kümmern müssen.

Wenn jetzt e-Fuels mit hoher Effizienz aus regenerativen Quellen erzeugt würden, dann wäre ja alles gut. So scheint‘s aber im Moment noch nicht zu sein. Gibt es hier Potenziale, die noch ungenutzt sind und bisher (vllt. durch Lobbyarbeit o.A.) gebremst oder blockiert werden? Wenn ja, dann wäre das doch ein Ansatz.

VG Stephan
__________________
Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben!
Mit Zitat antworten top
  #496  
Alt 25.11.2022, 08:04
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.753
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
9.611 Danke in 4.698 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrei Beitrag anzeigen
... E-Autos völlig schadstofffrei und leise fahren können? ...
So leise, dass die Regelung Nr. 138 UNEC für E-Autos bis 20 km/h ein Warnsignal vorschreibt.

Interessant, das dieses Warnsignal nur für E-Autos gilt.
Beim Anfahren sind Verbrenner heute ähnlich leise und signifikante Unterschiede E/V sind nur bei Vollgas und hohen Drehzahlen zu erkennen.

Schreibt EWE GO, eine pro E-Auto GmbH.

Geräuschpegel ist wohl eher kein Totschlagargument gegen Verbrenner und E-Fuel.

Gruß Lutz
__________________
Nur Tonic ist Ginlos.
Mit Zitat antworten top
  #497  
Alt 25.11.2022, 08:20
Andrei Andrei ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 1.079
1.259 Danke in 709 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B4-Skipper Beitrag anzeigen
So leise, dass die Regelung Nr. 138 UNEC für E-Autos bis 20 km/h ein Warnsignal vorschreibt.

Interessant, das dieses Warnsignal nur für E-Autos gilt.
Beim Anfahren sind Verbrenner heute ähnlich leise und signifikante Unterschiede E/V sind nur bei Vollgas und hohen Drehzahlen zu erkennen.

Schreibt EWE GO, eine pro E-Auto GmbH.

Geräuschpegel ist wohl eher kein Totschlagargument gegen Verbrenner und E-Fuel.

Gruß Lutz
Du kannst noch lange das Haar in der Suppe suchen.
Meine eigene Erfahrung sagt aber was anderes: wenn bei uns im reinen Wohngebiet morgens die kalten Verbrenner angeworfen werden, dann ist es sehe wohl um ein vielfaches lauter, als dieses leise Rauschen, was bei den E-Autos bis 20 km/h vorgeschrieben ist.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #498  
Alt 25.11.2022, 08:36
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.753
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
9.611 Danke in 4.698 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrei Beitrag anzeigen
... Du weißt schon, dass man wunderbar die E-Motoren ohne Magnete bauen kann und baut? ...
Kann man und macht man, nennt sich dann fremderregt.

Wäre sicher auch wunderbar, wenn da nicht die Physik wäre.

Ein permanenterregter Motor, also so einer mit Magneten, ist bei gleicher Leistung kleiner und energieeffizienter.
Also bei gleicher Batteriekapazität höhere Reichweite oder bei gleicher Strecke weniger Energieverbrauch.

Aber irgendwas ist ja immer.

Gruß Lutz
__________________
Nur Tonic ist Ginlos.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #499  
Alt 25.11.2022, 08:44
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.753
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
9.611 Danke in 4.698 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrei Beitrag anzeigen
Du kannst noch lange das Haar in der Suppe suchen.
Meine eigene Erfahrung sagt aber was anderes: ...
Dann teile Deine Erfahrung doch EWE Go mit, damit die ihren Artikel "berichtigen" können

Gruß Lutz
__________________
Nur Tonic ist Ginlos.
Mit Zitat antworten top
  #500  
Alt 25.11.2022, 08:46
Andrei Andrei ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 1.079
1.259 Danke in 709 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B4-Skipper Beitrag anzeigen
Kann man und macht man, nennt sich dann fremderregt.

Wäre sicher auch wunderbar, wenn da nicht die Physik wäre.

Ein permanenterregter Motor, also so einer mit Magneten, ist bei gleicher Leistung kleiner und energieeffizienter.
Also bei gleicher Batteriekapazität höhere Reichweite oder bei gleicher Strecke weniger Energieverbrauch.

Aber irgendwas ist ja immer.

Gruß Lutz
Reicht das, oder suchst Du weiter nach dem Haar in der Suppe?

"Der Permanenterregte hat den höchsten maximalen Wirkungsgrad, dann folgt fast gleichauf der Fremderregte und mit etwas grösserem Abstand der Asynchronmotor», sagt Andreas Schramm, Professor für Mechatronik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mosbach"
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 461 bis 480 von 733Nächste Seite - Ergebnis 501 bis 520 von 733

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus für den Verbrenner in 2035 F95 Technik-Talk 377 20.06.2022 19:11
Dauerbetrieb von Außenbordern / Zukunft von Verbrennern Vegan-Cruiser Motoren und Antriebstechnik 43 23.08.2021 16:18
Fuel (GPH) Fuel (MPG) Stingray 210LS Allgemeines zum Boot 8 29.02.2008 17:19
Kann der Frostschutz auslaufen??? BOOSTER Technik-Talk 2 30.11.2006 19:44
Was haltet ihr von Fuel System Cleaner und Dri-Fuel ? Steffen21m Allgemeines zum Boot 11 12.07.2004 20:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.