boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 43Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 43 von 43
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 31.03.2014, 08:58
2400331e 2400331e ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 5
10 Danke in 4 Beiträgen
Standard Kipphilfe für Yamaha 50DEO

Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
Hi ,

mein 50er Yamaha hat eine hydraulische Kipphilfe. Nur finde ich die "Hilfe" sehr gering bzw. ich habe ja keinen Vergleich wie doll dieser Zylinder das Ankippen unterstützt. Es kann ja auch sein, das nach 23 Jahren die Wirkung einfach mal nachlässt?! Der Zylinder ist ja sicherlich ein Gasdruck Dämpfer, zumindest muss ja irgendwo der Druck für die Kippunterstützung her kommen...

Kann man den Zylinder irgendwie instandsetzen, oder macht sowas eine Hydraulikwerkstatt?! Oder bleibt als Alternative nur was neues zu kaufen?! Wobei ich nicht mal sicher bin ob er überhaupt defekt ist.
Hallo!
ich hoffe es ist nicht zu spät
ich habe bei meinem Yamaha 50 DEO die Kipphilfe mit Pressluft ca. 40Bar aufgefüllt und es klappt super.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 31.03.2014, 09:05
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 669
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
661 Danke in 306 Beiträgen
Standard

Moin,

wo genau hast du da denn was nachgefüllt?! Da gibt es keinen Nippel wo man was anschließen könnte?!

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 31.03.2014, 14:01
2400331e 2400331e ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 5
10 Danke in 4 Beiträgen
Standard Kipphilfe

Hallo!
mein Name ist Erich
es gibt zwei Wurmschrauben in DE glaube sagt ihr Madenschrauben dazu einer davon der obere hat ein ca. 1mm großes Loch in der Mitte wenn man mit einer Nadel ganz leicht reinsticht merkt man das eine Gummidichtung drinnen ist
da ich hier keinen Druck reinbekommen habe, habe ich die schraube ganz vorsichtig rausgeschraubt Vorsicht es kommt wahrscheinlich Restdruck heraus und etwas Hydrauliköl also Becher unterhalten und so lange warten bis der Kolben von Hand drucklos reinschieben geht wenn die Schraube dann ganz herausgedreht ist das Öl wieder einfüllen in dem du den Kolben langsam wieder rausziehst, ist das geschafft dann kannst du dir auf der Drehbank ein Ventil machen ich habe es aus Messing gemacht ca. 1Std.Arbeit mit 1/8 Zoll Gewinde so wie beim Auto nur kein M10x1Gewinde das Bremsenentlüftungsventil an der Bremszange dann kannst du auf und zu drehen und mit einer Pumpe soviel Druck als du willst reinpumpen und zudrehen oder wieder auslassen.
Ich habe von Gehmann eine Handhochdruckpumpe für Pressluftgewehre geht bis ca. 230 Bar Problemlos aber 40-50Bar müssten reichen.
Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
Moin,

wo genau hast du da denn was nachgefüllt?! Da gibt es keinen Nippel wo man was anschließen könnte?!

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 31.03.2014, 16:31
2400331e 2400331e ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 5
10 Danke in 4 Beiträgen
Standard Kipphilfe

Hier ein par Bilder
LG
Aus Österreich Erich
Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
Moin,

wo genau hast du da denn was nachgefüllt?! Da gibt es keinen Nippel wo man was anschließen könnte?!

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-03-31 16.23.58.jpg
Hits:	106
Größe:	140,4 KB
ID:	525755   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-03-29 11.15.27.jpg
Hits:	91
Größe:	92,2 KB
ID:	525756   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-03-29 11.15.35.jpg
Hits:	91
Größe:	88,5 KB
ID:	525757  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-03-29 11.15.44.jpg
Hits:	86
Größe:	71,0 KB
ID:	525758  
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #25  
Alt 31.03.2014, 16:55
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 669
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
661 Danke in 306 Beiträgen
Standard

Hallo Erich,

sehr interessante Sache... Klingt auf jeden Fall erstmal gut, nur wird es bei mir an dieser Hochdruckpumpe scheitern. Jemanden mit einer Drehbank hätte ich an der Hand aber das alleine reicht ja leider nicht.

Und nach der Aktion ging alles wieder wie neu?!

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 31.03.2014, 18:15
2400331e 2400331e ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 5
10 Danke in 4 Beiträgen
Standard Kipphilfe

Hallo!
hab mich gerade gespielt und mehr Druck reingepumt und den Hebel betätigt und der Motor ist selber rauf gekommen man muss ihn aber dann runterdrücken am besten ist ein Gleichgewicht zu finden und dabei zu lassen.die Firma Gehmann ist in Deutschland
du musst aber aufpassen wenn du den Zylinder beim aufpumpen ausgebaut hast dann muss die Kolbenstange ein Stück reingedrückt und das Ventil geschlossen sein sonst kannst ihn nicht einbauen, und mit der Hand reindrücken geht bei ca.40Bar nicht
LG
Erich
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 31.03.2014, 18:25
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 669
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
661 Danke in 306 Beiträgen
Standard

Hast du zufällig noch ein Bild von deinem Messingventil?! Werd mir das am Wochenende mal angucken wenn ich beim Boot bin.

Kommt eigentlich schon Druck raus wenn man die Madenschraube löst oder erst wenn man den Gummi in dem 1mm Loch mit etwas rein drückt?

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 31.03.2014, 22:11
2400331e 2400331e ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 5
10 Danke in 4 Beiträgen
Standard Kipphilfe

hier sende ich dir eine Skitze vom Ventil
der Druck kommt erst raus wenn du die Madenschraube ca. 4mm rausgedreht hast rund um das Gewinde kommt dann Luft mit Ölschaum heraus beim reindrücken vom Gummi ist bei mir nichts rausgekommen kannst aber trotzdem versuchen. Ich habe einen alten Bremsschlauch vom Auto zum befüllen genommen den kannst auf das Ventil dann raufschrauben und zum Beispiel mit einem Adapter mit einer Pressluftflasche und Manometer befüllen wennst keine Pumpe bekommst
LG
Erich

Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
Hast du zufällig noch ein Bild von deinem Messingventil?! Werd mir das am Wochenende mal angucken wenn ich beim Boot bin.

Kommt eigentlich schon Druck raus wenn man die Madenschraube löst oder erst wenn man den Gummi in dem 1mm Loch mit etwas rein drückt?

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-03-31 21.46.50.jpg
Hits:	84
Größe:	63,9 KB
ID:	525835  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 31.03.2014, 22:29
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 669
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
661 Danke in 306 Beiträgen
Standard

Supi, das hilft mir doch echt schon weiter... Nen Bremsschlauch zu besorgen ist kein Ding. Ne CO2 Flasche habe ich noch zu Hause. Muss nur mal gucken wie ich dort auf 40-50bar komme.

Ich danke Dir für Deine Hilfe. Echt top.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 17.11.2015, 19:22
Benutzerbild von Jip
Jip Jip ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.11.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.274
Boot: Quicksilver RIB 450
860 Danke in 538 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 2400331e Beitrag anzeigen
Hallo!
mein Name ist Erich
es gibt zwei Wurmschrauben in DE glaube sagt ihr Madenschrauben dazu einer davon der obere hat ein ca. 1mm großes Loch in der Mitte wenn man mit einer Nadel ganz leicht reinsticht merkt man das eine Gummidichtung drinnen ist
da ich hier keinen Druck reinbekommen habe, habe ich die schraube ganz vorsichtig rausgeschraubt
Moin Erich, bei mir steht die Aktion auch an, wie bekomme ich denn die Madenschraube raus ? Ist das Innensechskant (Inbus) ? Von aussen kann man ja nichts fassen, die Schraube ist plan mit dem Gehäuse und lackiert.
__________________
Gruß Jens

Wasserfuhrpark--->
Boote: Lodestar NSA 290 + Quicksilver 450 R
Motoren: Yamaha 5BS + Yamaha 6DMH + Yamaha 50 DEOL
Trailer: Neptun Navy
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 14.12.2019, 20:24
Keikus Keikus ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.09.2019
Ort: Lüneburg
Beiträge: 10
Boot: Fiberline G15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin,

habe auch das Problem mit meiner Kipphilfe. Die Madenschraube zum befüllen hab ich raus und mit einem einsprechenden Lufteinfüllstutzen versehen.

Jetzt müsste ich nur wissen, welche Hydraulikölmenge rein muss.

Meine Kipphilfe stammt von einem Yamaha 60FE, der Kolbenweg ist ca. 140mm.

Fals einer eine Idee oder besser noch Füllmenge für mich hätte, wäre super.

Gruß- Christof
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 14.12.2019, 20:36
Benutzerbild von Jip
Jip Jip ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.11.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.274
Boot: Quicksilver RIB 450
860 Danke in 538 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Keikus Beitrag anzeigen
Moin,

habe auch das Problem mit meiner Kipphilfe. Die Madenschraube zum befüllen hab ich raus und mit einem einsprechenden Lufteinfüllstutzen versehen.

Jetzt müsste ich nur wissen, welche Hydraulikölmenge rein muss.

Meine Kipphilfe stammt von einem Yamaha 60FE, der Kolbenweg ist ca. 140mm.

Fals einer eine Idee oder besser noch Füllmenge für mich hätte, wäre super.

Gruß- Christof
Wie hast Du die Schraube raus bekommen ? Hast Du Bilder wie und wo genau man drehen muss ?

VG Jens
__________________
Gruß Jens

Wasserfuhrpark--->
Boote: Lodestar NSA 290 + Quicksilver 450 R
Motoren: Yamaha 5BS + Yamaha 6DMH + Yamaha 50 DEOL
Trailer: Neptun Navy
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 14.12.2019, 21:00
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 3.028
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
4.456 Danke in 1.935 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Keikus Beitrag anzeigen
Moin,

habe auch das Problem mit meiner Kipphilfe. Die Madenschraube zum befüllen hab ich raus und mit einem einsprechenden Lufteinfüllstutzen versehen.

Jetzt müsste ich nur wissen, welche Hydraulikölmenge rein muss.

Meine Kipphilfe stammt von einem Yamaha 60FE, der Kolbenweg ist ca. 140mm.

Fals einer eine Idee oder besser noch Füllmenge für mich hätte, wäre super.

Gruß- Christof
Sag mal, meinste nicht auch, das du es mit 3 Beiträgen zum selben Thema maßlos übertreibst?
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 14.12.2019, 21:17
Keikus Keikus ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.09.2019
Ort: Lüneburg
Beiträge: 10
Boot: Fiberline G15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

@ Klaus, mag sein, aber wenn es hilft 😉
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 14.12.2019, 21:22
Keikus Keikus ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.09.2019
Ort: Lüneburg
Beiträge: 10
Boot: Fiberline G15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

@Jens, sende ich dir gerne morgen zu, mit Bildern.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191213_165230.jpg
Hits:	14
Größe:	61,2 KB
ID:	864123  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 14.12.2019, 21:42
Keikus Keikus ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.09.2019
Ort: Lüneburg
Beiträge: 10
Boot: Fiberline G15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

@Jens Jip
Wenn du dir das Thema weiter oben anguckst, hat Erich das schon per Bild und Text super erklärt.
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 14.12.2019, 21:47
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 21.07.2011
Ort: Kassel / Stankovići a. Peljesac
Beiträge: 3.934
Boot: Allroundmarine Flair
9.534 Danke in 3.525 Beiträgen
Standard

@Keikus:
Bitte künftig EIN Thema nicht in 3 Threads behandeln

Es reicht, wenn Du Deine Fragen in EINEM Thread stellst.

Ich habe einen Thread gelöscht
__________________
Gruß Heinz


Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 15.12.2019, 17:08
Keikus Keikus ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.09.2019
Ort: Lüneburg
Beiträge: 10
Boot: Fiberline G15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hier nochmal paar Bilder.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191215_170147.jpg
Hits:	11
Größe:	60,7 KB
ID:	864164   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191215_170232.jpg
Hits:	8
Größe:	59,7 KB
ID:	864165  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 15.12.2019, 17:21
Benutzerbild von Jip
Jip Jip ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.11.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.274
Boot: Quicksilver RIB 450
860 Danke in 538 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Keikus Beitrag anzeigen
Hier nochmal paar Bilder.
Danke !

Inbus, aber welche Größe ist das ? Bei mir ist Farbe oder sowas drin, muss ich noch mal gucken, ob ich das raus bekomme.

VG Jens
__________________
Gruß Jens

Wasserfuhrpark--->
Boote: Lodestar NSA 290 + Quicksilver 450 R
Motoren: Yamaha 5BS + Yamaha 6DMH + Yamaha 50 DEOL
Trailer: Neptun Navy
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 15.12.2019, 17:31
Keikus Keikus ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.09.2019
Ort: Lüneburg
Beiträge: 10
Boot: Fiberline G15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

5er Inbus und große Knarre, war echt fest bei mir. Anfangs habe ich auch Lack und eine art Wachs aus dem Innensechskant kratzen müssen.

Pass aber auf, steht unter Druck und fang das austretende Öl auf, ich weiß nemlich bis heute nicht, wie viel da rein kommt.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 43Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 43 von 43


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.