boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 78
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 15.12.2018, 20:16
Benutzerbild von Python
Python Python ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 25
Boot: Hausermaier Python Star Line 24
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
bei meiner 24iger Pyhton Star Line ist eine Ultraflex M53 15FT Lenkung (was auch immer das für eine ist?) verbaut und ich habe ebenfalls Probleme mit dem Lenkspiel.
Gibt es mittlerweile Zahnstangen bzw. mechanische Lenkungen mit wenig bis gar keinem Spiel. Zu welcher Lenkung würdet Ihr greifen?

LG
Michael

Geändert von Python (15.12.2018 um 20:43 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #62  
Alt 15.12.2018, 21:00
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 601
Boot: Drago Sorocos 760
679 Danke in 290 Beiträgen
Standard Spiel in der Lenkung

Ja, gibt es.

Ich wollte auch mal umbauen. Aber wenn ich ehrlich bin stört mich das Spiel nicht mehr.

Bei der ersten Probefahrt dacht ich das Boot ist so unfahrbar aber man lernt damit umzugehen.

Und die 1500€ geb ich lieber für was anderes aus.

https://www.bootsbedarf-nord.de/Steu...45624529544ef7

Gruß Daniel


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #63  
Alt 15.12.2018, 21:40
Benutzerbild von Python
Python Python ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 25
Boot: Hausermaier Python Star Line 24
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Danke für deine Antwort.
Das ist jedoch ein hydraulisches System - gibt es keine mechanische Alternative mit geringem Spiel? Haben neuere Boote nur hydraulische Systeme eingebaut?

LG
Michael
__________________
Python Star Line 24 - Made in Austria
Mit Zitat antworten top
  #64  
Alt 15.12.2018, 21:45
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 601
Boot: Drago Sorocos 760
679 Danke in 290 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Python Beitrag anzeigen
Danke für deine Antwort.
Das ist jedoch ein hydraulisches System - gibt es keine mechanische Alternative mit geringem Spiel? Haben neuere Boote nur hydraulische Systeme eingebaut?

LG
Michael


Das ist die alternative. Du kauft ein Boot sagen wir mal für 120.000€ und hat eine Mechanische Lenkung verbaut, hast du das Spiel mit gekauft.

Je nach dem wie man es bestellt und die werft es anbietet hast du eine Teilmechanische oder voll Hydraulische.

Gruß Daniel
Mit Zitat antworten top
  #65  
Alt 16.12.2018, 00:17
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.409
16.704 Danke in 12.250 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Python Beitrag anzeigen
Gibt es mittlerweile Zahnstangen bzw. mechanische Lenkungen mit wenig bis gar keinem Spiel. Zu welcher Lenkung würdet Ihr greifen?

LG
Michael
also ich habe eine Zahnstangen Lenkung im Boot,
das Spiel ist da genauso vorhanden, das liegt an den lausigen Passungen die da verwendet werden, ist ärgerlich aber man gewöhnt sich da schnell dran
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 06.01.2019, 21:51
Benutzerbild von Python
Python Python ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 25
Boot: Hausermaier Python Star Line 24
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Also gibt es einfach keine Alternativen bei den mechanischen Systemen ??
Oder hat jemand gute Erfahrungen mit einem Produkt gemacht?


LG
Michael
__________________
Python Star Line 24 - Made in Austria
Mit Zitat antworten top
  #67  
Alt 06.01.2019, 22:35
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.409
16.704 Danke in 12.250 Beiträgen
Standard

nicht wirklich,
alles was mechanisch und bezahlbar ist hat auch leichtes Spiel
ich bin aber sehr zufrieden mit der Teleflex Rack Lenkung, die ist schon seit 1989 in meinem Boot und funktioniert immer noch ohne Probleme

der Link soll nur ein Beispiel sein:
https://www.ebay.de/itm/Teleflex-Boo...-/201949602368
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #68  
Alt 09.01.2019, 19:07
Benutzerbild von Python
Python Python ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 25
Boot: Hausermaier Python Star Line 24
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Mit einem leichten Spiel kann ich gut leben. Habe derzeit ca. 6 cm und das ist mir zu viel. Vielleicht kann ich auch noch wo nachstellen bzw. justieren? Mich würde es wundern wenn die Lenkung nach 97 Betriebsstunden ausgeschlagen ist. Danke für Deine Info.
__________________
Python Star Line 24 - Made in Austria
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 10.01.2019, 06:56
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 601
Boot: Drago Sorocos 760
679 Danke in 290 Beiträgen
Standard Spiel in der Lenkung

Zitat:
Zitat von Python Beitrag anzeigen
Mit einem leichten Spiel kann ich gut leben. Habe derzeit ca. 6 cm und das ist mir zu viel. Vielleicht kann ich auch noch wo nachstellen bzw. justieren? Mich würde es wundern wenn die Lenkung nach 97 Betriebsstunden ausgeschlagen ist. Danke für Deine Info.


Wie oft denn noch, das ist normal so. Entweder du lässt das so oder du musst auf Hydrauliklenkung umbauen.

Gruß Daniel

Geändert von Vicky37 (10.01.2019 um 16:30 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #70  
Alt 19.01.2019, 21:32
Benutzerbild von Python
Python Python ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 25
Boot: Hausermaier Python Star Line 24
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Wie oft denn noch ?? Es geht hier nicht um das Spiel, welches bei fast allen mechanischen Lenkungen zu finden ist !! Das ist bekannt. Es geht vielmehr darum Abhilfe bei größerem Lenkspiel zu schaffen und eventuell eine technische Lösung zu finden um das ganze System gegebenenfalls zu optimieren.

Auch wenn das Thema schon oft diskutiert wurde, ergeben sich durch solche Themen oft sehr interessant Lösungsansätze.

Und genau das sollte, meiner Meinung nach der Sinn eines Forums sein.
Weiters ist es auch für Neulinge sicher interessant sich aktiv an einer Diskussion beteiligen zu können, als die Suchfunktion heiß laufen zu lassen.

Sry für den Einwand - sollte aber mal gesagt werden !
__________________
Python Star Line 24 - Made in Austria
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 19.01.2019, 22:58
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.409
16.704 Danke in 12.250 Beiträgen
Standard

mal zum besseren Verständnis, alle mechanischen Lenkungen haben ein gewisses Spiel dagegen machen kann man bei Monokabellenkungen wenig, erstens hat das Lenkgetriebe selbst etwas Spiel, dann ist da der Übergang Getriebe auf die Schnecke des Drahtseils, da könnte man was dran machen, wenn man die Passungen enger wählen würde, das ist teuer und riskant, da die Lenkung ja immer funktionieren muß egal ob es gerade 10 Grad minus oder 50 Grad plus ist, dann ist da noch das Lenkkabel, das hat ja 2 -3 Kurven in den Kurven legt sich das Drahtseil je nach Drehrichtung mal an die Innenseite der Hülle mal an die Außenseite der Hülle, alleine die Lageänderung erzeugt ein gewisses Spiel, so ein bisschen elastisch ist so ein Drahtseil ja auch noch und mit der Zeit sägt sich das Drahtseil in die Innenhülle rein, was Verschleiß und weiteres Spiel verursacht,
ist also doch recht komplex das Thema, bei den Herstellern gibt es auch nicht nur Preisunterschiede Morse und Teleflex sind in aller Regel etwas teurer aber auch besser und halten länger, Ultraflex Sachen sind in aller Regel etwas billiger produziert worden und gehen schneller kaputt
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #72  
Alt 20.01.2019, 15:21
Benutzerbild von Python
Python Python ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 25
Boot: Hausermaier Python Star Line 24
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Danke für deine ausführliche Antwort !
Ich habe nochmal nachgemessen - ich habe ca. 10cm Spiel bei der Ultraflexlenkung.

Ich werde diese also erneuern müssen bzw. gegen eine Teleflexlenkung tauschen.
Kann mir jemand eine Lenkung empfehlen ? 24 Fuß / Mercruiser 7,4?

Ist die oben genannte Rack Lenkung auf PS beschränkt?

LG
Michael
__________________
Python Star Line 24 - Made in Austria

Geändert von Python (20.01.2019 um 15:45 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #73  
Alt 20.01.2019, 15:30
AG31 AG31 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.01.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.190
966 Danke in 484 Beiträgen
Standard

Moin,
wie misst du die 10cm?
Am Steuerrad, wenn du daran drehst? Dann ist eigentlich keine einheitliche Aussage möglich, da es ja von der Grösse des Steuerrades abhängig wäre.
__________________
Grüsse
Matthias

Hobby: Sinnfreies vernichten fossiler Brennstoffe
Mit Zitat antworten top
  #74  
Alt 20.01.2019, 15:42
Benutzerbild von Python
Python Python ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 25
Boot: Hausermaier Python Star Line 24
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Die Angabe in cm ist natürlich nicht richtig. Diese ist jedoch häufig im Forum zu finden.
Richtig wäre eine Angabe in Grad.

Das Spiel ist so groß, dass das Manövrieren bei Langsamfahrt schwierig ist.
Ist das so besser formuliert für dich?
__________________
Python Star Line 24 - Made in Austria
Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt 20.01.2019, 16:30
AG31 AG31 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.01.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.190
966 Danke in 484 Beiträgen
Standard

Ich habe hier eine Lenkgetriebe inkl -kabel von Ultraflex Typ 38867h liegen, welches aus aus meiner Quicksilver ausgebaut habe (ca70 Bh)
http://www.ultraflexgroup.com/en/cat...g-systems.html

Da habe ich jetzt mal eine Gradscheibe draufgesteckt und messe ein Spiel von ca 1 - max 2° (eher 1-1.5°) zwischen Lenkachse und Steuerkabel. Wie gros das Spiel auf dem Wasser gewesen ist, weiss ich nicht mehr, aber Probleme habe ich damit nicht gehabt.

Edit sagt:

Ich habe gerade noch mal nachgemessen: bei einen im 180° Bogen verlegten Lenkkabel (4,2m Länge) macht es am Ende ein Spiel vom ca 1,5mm aus.
__________________
Grüsse
Matthias

Hobby: Sinnfreies vernichten fossiler Brennstoffe

Geändert von AG31 (20.01.2019 um 19:50 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #76  
Alt 20.01.2019, 19:59
Benutzerbild von Python
Python Python ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 25
Boot: Hausermaier Python Star Line 24
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Danke für deine Angaben - sind sehr hilfreich.
Ich werde das Ding jetzt auch mal komplett ausbauen und dann noch weitere Angaben machen.

Vielleicht ist auch irgendwo was locker... Ich seh mir das nochmal an !

Danke für Eure Hilfe !
__________________
Python Star Line 24 - Made in Austria
Mit Zitat antworten top
  #77  
Alt 20.01.2019, 20:04
AG31 AG31 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.01.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.190
966 Danke in 484 Beiträgen
Standard

Ist halt eine Lenkung mit Planetengetriebe. Ob das jetzt was besonderes ist? Ich musste die ausbauen, da ich wegen dem AP auf Hydraulik umrüsten musste.
__________________
Grüsse
Matthias

Hobby: Sinnfreies vernichten fossiler Brennstoffe
Mit Zitat antworten top
  #78  
Alt 20.01.2019, 20:32
Benutzerbild von chewbaka
chewbaka chewbaka ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Nähe Rosenheim
Beiträge: 2.204
Boot: Sea Ray 170CB
3.293 Danke in 1.230 Beiträgen
Standard

Bei Zahnstangenlenkungen ist oft er Abstand Ritzel<->Zahnstange recht "amerikanisch"...
Hatte bei meinem alten Boot deshalb den Montageblock des Ritzels an der Auflage um etwa 1mm abgefräst. Dadurch kommt das Ritzel tiefer in die Zahnstange, was enorm was bringt.
Aber Spielfrei was das auch nicht.
Was noch geht, ist die Anlenkpunkte am Zett mit Kunststoffbuchsen (ich hab Igus-Buchsen verwendet) so gut wie spielfrei machen.
__________________
Grüße, Tobi

Projekt: http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=229791
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 78


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.