boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 131
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.11.2011, 10:56
Benutzerbild von Österreicher
Österreicher Österreicher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.09.2011
Ort: Wien
Beiträge: 164
Boot: BSC Colzani 61 mit Honda BF150A
50 Danke in 26 Beiträgen
Standard Kanisterbetankung - ultra low-cost

Hallo,

wer sein Boot mit Kanister betanken muß/will, dem aber
  1. das "freie Einfüllen" zu unökologisch,
  2. der Schüttelschlauch zu pervers und
  3. alle anderen Systeme entweder zu teuer oder zu warmduscherhaft sind,
DER kann vielleicht diese Anregung gut gebrauchen:


Man nehme:
  1. zwei - oder so viel ins Auto gehen - leere Kanister. Die bekommt man an jeder Autowaschanlage kostenlos oder gegen eine kleine Entsorgungspauschale.
  2. ein Stück transparenten Schlauch aus dem Baumarkt, L = ca. 1,50m (Durchmesser nicht zu klein wählen, ca. 20mm, aber auch nicht viel größer)
Anleitung:
  1. Kanister gut von Waschmittelrückständen reinigen. Schäumt gut, ist lustig, falls dringend notwendig, damit Auto/Boot/sich selbst gleich mitwaschen.
  2. In einen Schraubverschluss von den Kanistern ein Loch bohren. Die Finger dabei nicht als Unterlage verwenden.
  3. In dieses dann den Schlauch (den aus dem Baumarkt!) zwängen. Daher nicht zu großzügig die Bohrung.
  4. Tipp: Schlauch mit Föhn VORSICHTIG anwärmen, dann fügt er sich absolut dicht. Ggf. die eigenen Haare bei dieser Gelegenheit gleich trockenföhnen.
  5. FERTIG!

Funktionsweise:
  1. Den vollgetankten Kanister (sowie eine Kiste Bier zum Löschen) zum Boot nehmen.
  2. Verschluß runter (nicht vom Bier!) und dann unseren Spezialanschluß draufdrehen, bis wieder dicht.
  3. Anderes Schlauchende in den Tank
  4. Nun auf den Kanister drücken - SEITLICH, nicht von oben und von beiden Seiten...
  5. Sobald der Kraftstoff fließt: den Deckel leicht aufdrehen, damit kein Vakuum entsteht.
  6. Kraftstoff + Bier fließen lassen, bis entweder Kanister oder Bier leer oder durch Herausziehen den Fluss stoppen.

Materialkosten für den ganzen Spaß: <5 EUR + xx EUR fürs Bier.

Diese Konstruktion ist durch ihre konsequente low-tec-Konstruktion absolut ausfallsicher (Weltraumerprobung ausstehend).


P.S.: Haftungsausschluß - der Nachbau erfolgt auf eigene Gefahr
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2011-11-25 11.12.49.jpg
Hits:	129
Größe:	33,7 KB
ID:	324819   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2011-11-25 11.14.12.jpg
Hits:	131
Größe:	27,9 KB
ID:	324820   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2011-11-25 11.15.49.jpg
Hits:	137
Größe:	38,6 KB
ID:	324822  

Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 25.11.2011, 11:00
Benutzerbild von Bomber
Bomber Bomber ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Eckernförde
Beiträge: 1.576
Boot: Ansa 42
Rufzeichen oder MMSI: DB3452 / 211271190
1.735 Danke in 869 Beiträgen
Standard

Wenn ich meinen Schüttelschlauch gerade nicht parat habe, stelle ich den Kanister an Deck, hänge einen normalen Schlauch rein, verschließe das "Loch" kurz mit den Händen und puste rein. Dann geht der Fluß auch von selbst weiter.
__________________
Gruß,
Philip
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 25.11.2011, 11:06
Benutzerbild von Österreicher
Österreicher Österreicher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.09.2011
Ort: Wien
Beiträge: 164
Boot: BSC Colzani 61 mit Honda BF150A
50 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bomber Beitrag anzeigen
Wenn ich meinen Schüttelschlauch gerade nicht parat habe, stelle ich den Kanister an Deck, hänge einen normalen Schlauch rein, verschließe das "Loch" kurz mit den Händen und puste rein. Dann geht der Fluß auch von selbst weiter.
Ich bevorzuge lieber die zarten Aromen von Becks & Co als E10 & Super bleifrei in meinem Mund und sauge auch lieber an Flaschen als an Schläuchen.

Aber über Geschmäcker kann man bekanntlich verschiedener Ansicht sein...

Nix für ungut -
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 25.11.2011, 11:07
Benutzerbild von capt. otto
capt. otto capt. otto ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.12.2010
Ort: Hofheim am Taunus
Beiträge: 240
Boot: Seay Ray 200BR + Performance 707
Rufzeichen oder MMSI: capt. otto
118 Danke in 68 Beiträgen
Standard

super Tipp! Würde ich nächste Saison gerne probieren, aber:

halten diese Seifenkanister dem Benzin eigentlich länger stand oder muss das Zeug schnell wieder raus? die teuren Benzinkanister haben ja irgendeine Norm, damit sie nicht leckschlagen...

Gruß
Bernd
__________________
Capt. otto
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 25.11.2011, 11:13
Benutzerbild von Österreicher
Österreicher Österreicher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.09.2011
Ort: Wien
Beiträge: 164
Boot: BSC Colzani 61 mit Honda BF150A
50 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von capt. otto Beitrag anzeigen
super Tipp! Würde ich nächste Saison gerne probieren, aber:

halten diese Seifenkanister dem Benzin eigentlich länger stand oder muss das Zeug schnell wieder raus? die teuren Benzinkanister haben ja irgendeine Norm, damit sie nicht leckschlagen...

Gruß
Bernd
Kann ich Dir nicht sagen. Vielleicht gibt es einen Kunststoffexperten im Forum. Ich kann ja mal nach dem Materialcode schauen. Bisher waren sie alle jedenfalls dicht. Wenn Du ganz sicher sein willst, gehste einfach einmal im Jahr ein paar neue holen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 25.11.2011, 11:14
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 23.210
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
17.608 Danke in 11.712 Beiträgen
Standard

mit diesen KAniestern nicht von der Rennleitung erwischen lassen.
Brennbare Flüssigkeiten dürfen nur in zulässigen Behältern transportiert werden.
Daher nur Zugelassenen Kanister (Kunstoff 20l Gibt es beim Baumarkt für ca 7€) verwenden.
Und auch darauf achten dass kunstoffkanister max. 5 jahre in gebauch sein dürfen. daher sind blechkanister besser.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 25.11.2011, 11:14
Benutzerbild von iak
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: Köln - HR
Beiträge: 3.048
Boot: Rinker 250 Fiesta Vee
Rufzeichen oder MMSI: Keines vorhanden
2.296 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

Ín der Regel halten die Dinger auch , verwende selber 2 Stck. a 35ltr .
Einzige ist die Ausdünstung und das Aufblasen der Kanister . Wenn Du sie als Reserve hinten in der Bilge oder so stehen hast müffelt es nach ner Weile schon und man sollte ein Augenmerk drauf haben sowie hin & wieder mal kurz Druck ablassen . Gerade in HR blähen die nach nem Wellenritt unter guten 35° Sonne gut auf
__________________
Servus Peter
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 25.11.2011, 11:25
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 4.694
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
34.009 Danke in 8.112 Beiträgen
Standard

Wie schon geschrieben nicht zulässig wird so gehandhabt als wenn du den Sprit im offenen Eimer holst

Was spricht denn gegen die Schüttelpumpe und vernünftige Blechkanister ist doch einen einmalige Anschaffung
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues
SeaRay 260 Sundancer abzugeben bei Interesse bitte PN

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 25.11.2011, 11:29
Benutzerbild von Österreicher
Österreicher Österreicher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.09.2011
Ort: Wien
Beiträge: 164
Boot: BSC Colzani 61 mit Honda BF150A
50 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iak Beitrag anzeigen
Ín der Regel halten die Dinger auch , verwende selber 2 Stck. a 35ltr .
Einzige ist die Ausdünstung und das Aufblasen der Kanister . Wenn Du sie als Reserve hinten in der Bilge oder so stehen hast müffelt es nach ner Weile schon und man sollte ein Augenmerk drauf haben sowie hin & wieder mal kurz Druck ablassen . Gerade in HR blähen die nach nem Wellenritt unter guten 35° Sonne gut auf
Kann ich mir gut vorstellen!

Machen aber alle andere Kanister genauso. Ich hab mir damit mal bei einem zu fest zugeschraubten Kanister den Deckel über die Gewindegänge aufgedrückt...

Mache seitdem nur noch handfest zu, damit Druck entweichen kann. Auslaufen tut trotzdem nix.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 25.11.2011, 11:34
Benutzerbild von Österreicher
Österreicher Österreicher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.09.2011
Ort: Wien
Beiträge: 164
Boot: BSC Colzani 61 mit Honda BF150A
50 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stephan123 Beitrag anzeigen
Wie schon geschrieben nicht zulässig wird so gehandhabt als wenn du den Sprit im offenen Eimer holst

Was spricht denn gegen die Schüttelpumpe und vernünftige Blechkanister ist doch einen einmalige Anschaffung
schau': Ich hab hier nur eine weitere Variante vorgestellt. Jeder so, wie er es für richtig hält.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 25.11.2011, 11:37
Benutzerbild von barracuda75
barracuda75 barracuda75 ist offline
Südschwede
 
Registriert seit: 01.02.2008
Ort: Bad Kleinen OT Gallentin
Beiträge: 6.663
Boot: 96'er Sea Ray 250 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Vol... Volup... ach gute Weiterfahrt
29.342 Danke in 8.388 Beiträgen
Standard

was machst du wenn dein Tank voll ist aber dein Kanister noch nicht? Den Schüttelschlauch ziehe ich einfach aus dem Kanister.
__________________
Gruß Marco ....... Sent from my Composter using Tabaktalk ......................................... Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Booten die gechartert sind
Vögeln soll man 3 mal täglich Wasser geben
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 25.11.2011, 11:42
Benutzerbild von Österreicher
Österreicher Österreicher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.09.2011
Ort: Wien
Beiträge: 164
Boot: BSC Colzani 61 mit Honda BF150A
50 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von barracuda75 Beitrag anzeigen
was machst du wenn dein Tank voll ist aber dein Kanister noch nicht? Den Schüttelschlauch ziehe ich einfach aus dem Kanister.
Kann Dir nicht ganz folgen?

äh, wenn der Tank voll ist, ziehe ich den Schlauch eben aus dem Kanister...

Weil die Kanister transparent sind, habe ich auch eine gute Füllstandskontrolle, wie viel ich schon getankt habe.

Du kannst daher auch einfach wieder zudrehen, das Vakuum baut sich sehr schnell wieder auf und gut ist.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 25.11.2011, 11:48
Benutzerbild von Bomber
Bomber Bomber ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Eckernförde
Beiträge: 1.576
Boot: Ansa 42
Rufzeichen oder MMSI: DB3452 / 211271190
1.735 Danke in 869 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
Ich bevorzuge lieber die zarten Aromen von Becks & Co als E10 & Super bleifrei in meinem Mund und sauge auch lieber an Flaschen als an Schläuchen.

Aber über Geschmäcker kann man bekanntlich verschiedener Ansicht sein...

Nix für ungut -
In Kanister blase ich - an Flaschen sauge ich.
Andersherum find ich auch doof.
__________________
Gruß,
Philip
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 25.11.2011, 11:54
Benutzerbild von unnersch
unnersch unnersch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.02.2007
Ort: Rhön/Bayern
Beiträge: 626
Boot: Bayliner 2052 LS 4,3 L EFI
574 Danke in 308 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
Kann Dir nicht ganz folgen?

äh, wenn der Tank voll ist, ziehe ich den Schlauch eben aus dem Kanister...

Weil die Kanister transparent sind, habe ich auch eine gute Füllstandskontrolle, wie viel ich schon getankt habe.

Du kannst daher auch einfach wieder zudrehen, das Vakuum baut sich sehr schnell wieder auf und gut ist.
Jetzt hör doch endlich auf, die Leute hier zu gesetzeswidrigem und unfallträchtigen Verhalten zu animieren

Kiste Bier ja - gerne,

aber zweckentfremdete Plastikkanister haben meiner Meinung nach zur Benzinlagerung oder -transport nichts auf einem Boot verloren.
__________________
Helmut sagt:
man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen...
...der muss auch mit jedem Arsch klar kommen.

Geändert von unnersch (25.11.2011 um 12:02 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 25.11.2011, 12:00
Benutzerbild von Pfrommer Peter
Pfrommer Peter Pfrommer Peter ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.585
Boot: Glastron open Bow SSV151
3.302 Danke in 1.664 Beiträgen
Standard

@Österreicher,
die Methode ist so alt wie mein Hut, den ich eigentlich nicht benutze, aber sie Funzt hervorragend wen man in der Not nichts anderes zur Hand hat.
Ich benutze aber lieber den Schüttelschlauch, ist Unkomplizierter und wen der Tank voll ist Schüttelschlauch rausziehen dabei entsteht keine Sauerei
__________________
Gruß Peter
Grün lebt Blau bewegt

Der wo liegen bleibt, wird ohne wen und aber abgeschleppt...
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 25.11.2011, 12:10
Benutzerbild von Zzindbad
Zzindbad Zzindbad ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 965
Boot: HASLA 21 (Norwegisches Kajütboot)
1.738 Danke in 692 Beiträgen
Standard

Gut, dass ich eine Tankstelle am Wasser habe.

Tom
__________________
Meine Artikel über Fototechnik: photoinfos.com
Mein Blog über Boote und Reisen: oxly.de
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 25.11.2011, 12:13
Benutzerbild von Zzindbad
Zzindbad Zzindbad ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 965
Boot: HASLA 21 (Norwegisches Kajütboot)
1.738 Danke in 692 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von unnersch Beitrag anzeigen
Jetzt hör doch endlich auf, die Leute hier zu gesetzeswidrigem und unfallträchtigen Verhalten zu animieren ...
aber zweckentfremdete Plastikkanister haben meiner Meinung nach zur Benzinlagerung oder -transport nichts auf einem Boot verloren.
Ein Hinweis zur Vorsicht ist bei diesem Thema immer angemessen. Den kann man aber auch anders rüberbringen.

Tom
__________________
Meine Artikel über Fototechnik: photoinfos.com
Mein Blog über Boote und Reisen: oxly.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 25.11.2011, 16:52
Benutzerbild von iak
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: Köln - HR
Beiträge: 3.048
Boot: Rinker 250 Fiesta Vee
Rufzeichen oder MMSI: Keines vorhanden
2.296 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
Kann ich mir gut vorstellen!

Machen aber alle andere Kanister genauso. Ich hab mir damit mal bei einem zu fest zugeschraubten Kanister den Deckel über die Gewindegänge aufgedrückt...

Mache seitdem nur noch handfest zu, damit Druck entweichen kann. Auslaufen tut trotzdem nix.

Ja das stimmt . Ich lasse ebenfalls etwas Luft und drehe nicht "spack" zu .
Wie gesagt nur zum "Wellenritt" mache ich den Schraubdeckel fest !
Übrigens sind meine Kanister für Benzin/Öl/Chemie geeignet und nicht ursprünglich für Fritteusenöl gedacht gewesen .
Wollte unbedingt Kunststoff weil mir Blechkanister schon mal garnicht in die Bilge kommen . Wenn müßten es "Eselstahl" sein aber der Preis und die Füllmenge war nicht meine Vorstellung .
Ich nehme ausschliesslich den Schüttelschlauch zur Kanisterbetankung , damals noch den kleinen und heute den großen mit ca. 30ltr./Min. .
__________________
Servus Peter
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 25.11.2011, 17:25
Benutzerbild von barracuda75
barracuda75 barracuda75 ist offline
Südschwede
 
Registriert seit: 01.02.2008
Ort: Bad Kleinen OT Gallentin
Beiträge: 6.663
Boot: 96'er Sea Ray 250 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Vol... Volup... ach gute Weiterfahrt
29.342 Danke in 8.388 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
Kann Dir nicht ganz folgen?

äh, wenn der Tank voll ist, ziehe ich den Schlauch eben aus dem Kanister...
du ziehst den Schlauch aus dem Kanister den du da mühevoll durch das Loch gefrickelt hast und zur Dichtigkeit vorher noch mit einem Föhn behandelt hast

Zitat:
Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
Weil die Kanister transparent sind, habe ich auch eine gute Füllstandskontrolle, wie viel ich schon getankt habe.
auch wenn die Kanister glasklar wären weiß ich nicht ob die 20 Liter jetzt noch in den Tank passen oder nich

Zitat:
Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
Du kannst daher auch einfach wieder zudrehen, das Vakuum baut sich sehr schnell wieder auf und gut ist.
wenn der Tank jetzt voll ist und im Kanister noch 5 Liter drin sind, drehe ich doch nicht zu und warte auf das Vakuum, dann schwabt ja die Soße schon in den Teich.
__________________
Gruß Marco ....... Sent from my Composter using Tabaktalk ......................................... Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Booten die gechartert sind
Vögeln soll man 3 mal täglich Wasser geben
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 25.11.2011, 17:27
Benutzerbild von Kuddel
Kuddel Kuddel ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 25.02.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 996
Boot: DRAGO 550, Suzuki 60 ATL
995 Danke in 623 Beiträgen
Standard

.. man kann ohne weiteres auch einen vorschriftsmäßigen Kunststoffkanister (20 l) etwas zusammendrücken.

Bernd.
__________________
Auch ein Komma kann lebenswichtig sein!
Richterspruch A: Hinrichten, kann man nicht laufen lassen!
Richterspruch B: Hinrichten kann man nicht, laufen lassen!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 131


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.