boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 26
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 13.03.2019, 16:13
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.657
16.189 Danke in 11.925 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schnorps40 Beitrag anzeigen
Grundsätzlich ist der Ausbau für mich aber schon grenzwertig. Wenn der Motor raus muss, mache ich es sicher nicht, das traue ich mir nicht zu Antrieb ab wäre ok, dann könnte ich auch gleich die Gummimanschetten erneuern.

Hätte ich das Loch im Urlaub gesehen, hätte ich natürlich eine Schnellreparatur mit Flüssigmetall gemacht.
den Motor ausbauen ist aber halb so schlimm, wenn man ein Hebegerät und die Möglichkeit hat das Hebegerät einzuhängen
ein Hebegerät kann man sich auch leihen, das ist im Prinzip das geringste Problem
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 14.03.2019, 05:02
Benutzerbild von schnorps40
schnorps40 schnorps40 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 759
Boot: Sunseeker
1.289 Danke in 603 Beiträgen
Standard

Ein Hebegerät wäre das kleinste Problem. Das Boot steht bei einem Kumpel am Firmengrundstück, der hat mehrere Stapler im Einsatz.
Ich warte noch bisschen ab, dann kommt die Winterplane runter und ich schaue mir das erstmal genau an.

Danke für Euere Infos erstmal
Ich melde mich wieder wenn ich es begutachtet habe. Dann brauche ich sicher nochmal Euere Hilfe
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 14.03.2019, 10:07
Regalboat Regalboat ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: Wilden Süden
Beiträge: 1.256
Boot: Regal
711 Danke in 482 Beiträgen
Standard

Wenn du nicht schweissen willst, den Motor nicht ausbauen, die Spiegelplatte nicht wechseln, bleibt noch eine zukunftsträchtige Möglichkeit, die evtl. auch noch ein paar Jahre halten kann.

Du passt ein Alublech so gut wie möglich der äußeren Form an.
Mit Bremsenreiniger alles sauber und Fettfrei machen.

Lose Farbrückstände entfernen.

Dann 2 kleine Schrauben ins Blech und den Antrieb, ob jetzt mit Gewinde oder Blechtreibschrauben, dann in das Loch SIKA oder Panthera, von außen auch, da wo das Blech später aufliegt und in die Schraubenlöcher ebenfalls.
Genug von dem Dicht- und Klebemittel aufbringen.

Blech drauf und festschrauben, genug Sika oder ähnliches sollte austreten beim festschrauben.
Mit Finger oder Pinsel aufquellendes Material beidrücken/streichen.

Später wenn es fest ist und das Material angezogen hat, kannst du es überstreichen.
Hält wieder ein paar Jahre.
__________________
Grüßle

Uwe ( aus dem wilden Süden )
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 15.03.2019, 05:11
Benutzerbild von schnorps40
schnorps40 schnorps40 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 759
Boot: Sunseeker
1.289 Danke in 603 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Regalboat Beitrag anzeigen
Wenn du nicht schweissen willst, den Motor nicht ausbauen, die Spiegelplatte nicht wechseln, bleibt noch eine zukunftsträchtige Möglichkeit, die evtl. auch noch ein paar Jahre halten kann.

Du passt ein Alublech so gut wie möglich der äußeren Form an.
Mit Bremsenreiniger alles sauber und Fettfrei machen.

Lose Farbrückstände entfernen.

Dann 2 kleine Schrauben ins Blech und den Antrieb, ob jetzt mit Gewinde oder Blechtreibschrauben, dann in das Loch SIKA oder Panthera, von außen auch, da wo das Blech später aufliegt und in die Schraubenlöcher ebenfalls.
Genug von dem Dicht- und Klebemittel aufbringen.

Blech drauf und festschrauben, genug Sika oder ähnliches sollte austreten beim festschrauben.
Mit Finger oder Pinsel aufquellendes Material beidrücken/streichen.

Später wenn es fest ist und das Material angezogen hat, kannst du es überstreichen.
Hält wieder ein paar Jahre.
Ein Alublech drüber machen und mit Sika festkleben würde auch gehen, allerdings würde ich es nicht schrauben und noch mehr Löcher ins Transom machen, wenn dann nur kleben. Ich vermute aber, dass so ein Alublech, in Salzwasser relativ schnell durch wäre
Vermutlich würde eine dicke Schicht aus Flüssigaluminium da länger halten. Ein Bekannter hat mir noch den Tipp gegeben, über die Flüssigaluminiumwulst ein paar Lagen Glasfasermatten zu pappen.

Braucht man, wenn ich das Transom austausche, beim wieder einbauen vom Antrieb eigentlich irgendein Spezialwerkzeug
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 15.03.2019, 09:40
kpn-hornblower kpn-hornblower ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 1.043
668 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Ich weiss nicht wie gut Flüssigaluminium unter Wasser hält....
noch ne Lage Epoxid drüber kann sicher nicht schaden ))
aber dort ist nicht sehr viel Platz...sonst bekommst den Auspuffbalg nicht mehr drauf.

Werkzeug brauchst Du Zoll, vorallem die 6 Bolzen die den Ring der die Glocke hält da brauchst eine Passende Nuss (Ich weiss jetzt grad nicht welche))
die Bolzenköpfe sind oft etwas 'Angefressen' und wenn dann noch eine Falsche Nuss benutzt wird Dreht der Schlüssel gerne mal durch.
die Bolzen sind schwer zu bekommen....

Antrieb einbauen geht eigentlich einfach....ausser die Bälge rauffummeln ist ne geduldssache....vorallem der Auspuffbalg wenn er Älter ist.

ach ja was Ich noch Sagen wollte )) dort wo das Loch ist ist ja innen die Boots Spiegelplatte (Holz)
da mal nachschauen ob das noch Ok ist....wenn da über längere Zeit Wasser eingedrungen ist könnte das schaden genommen haben.
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf

Geändert von kpn-hornblower (15.03.2019 um 09:48 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 17.03.2019, 05:02
Benutzerbild von schnorps40
schnorps40 schnorps40 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 759
Boot: Sunseeker
1.289 Danke in 603 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kpn-hornblower Beitrag anzeigen
Ich weiss nicht wie gut Flüssigaluminium unter Wasser hält....
noch ne Lage Epoxid drüber kann sicher nicht schaden ))
aber dort ist nicht sehr viel Platz...sonst bekommst den Auspuffbalg nicht mehr drauf.

...
Aus der Beschreibung des Klebers, den Elgar_2 verlinkt hat:
Zitat:
Repariert so gut wie alles unter Wasser!
dichtet und versiegelt jedes Leck - als wäre es geschweißt

JB-Waterweld klebt sogar unter Wasser. Es stopft und versiegelt praktisch alles was leck ist: Wasser- und Abflussrohre, Tanks oder Eimer - alles wird repariert als sei es geschweißt.

JB-Waterweld klebt so gut wie alle Materialien: Metall, Keramik, Holz, die meisten Kunststoffe, Glas, Stein, Beton, etc. Die 2 Komponenten der Knetrolle werden durch einfaches Kneten bereits nach 30 Sekunden zu einer extrem haftenden und gut dichtenden Reparaturmasse. Nach 20 Minuten ist JB-Waterweld bereits hart wie Stahl und kann geschliffen, gebohrt, gefräst und poliert werden.
Dieses "Zeug" soll lt. Homepage von Westfalia vertrieben werden, da habe ich es allerdings nicht gefunden, dafür was anderes was sich mindestens genauso gut anhört: https://www.westfalia.de/shops/werkz...alien-fest.htm und das habe ich auch noch dort gefunden: https://www.westfalia.de/shops/werkz...u-1-pinsel.htm

Mit dem Marine-Weld das Loch großflächig verschließen und statt GFK das Westfalia Aqua Dicht drüber pinseln

Aber zuerst werde ich mir mal die Situation im Boot anschauen, wenn ich die Winterabdeckung runter habe.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 26


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Innen, größeres GFK-Loch verschliessen? alexhb Restaurationen 3 18.05.2016 07:42
Borddurchlässe verschliessen Fireball Technik-Talk 16 06.10.2011 21:07
Loch verschliessen Holzschuh Restaurationen 10 07.04.2010 07:11
Wie den Spiegel verschliessen und verstärken zwcks AB Umbau? 2fast4you Restaurationen 44 22.01.2009 19:55
Borddurchlässe „fachmännisch“ verschliessen marc1 Restaurationen 6 05.09.2007 19:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.