boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 03.02.2016, 17:27
CapCamarat CapCamarat ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 03.02.2016
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard NMEA 2000 - Yamaha multi hub

Weiß jemand, was man für eine Verbindung braucht, um einen Plotter (Simrad Go 7) mit der nmea 2000 -Schnittstelle an ein Yamaha multi hub anzuschließen? Motor ist ein F 115 Bj. 2015
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image1.jpg
Hits:	121
Größe:	70,5 KB
ID:	680180  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 04.02.2016, 17:23
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 1.650
1.184 Danke in 749 Beiträgen
Standard

Moin,

sowas hier z.B.:

http://www.lowrance.com/Global/Lowra...Connection.pdf

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 24.01.2019, 21:19
Peppy Peppy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.02.2016
Ort: Erkelenz
Beiträge: 99
Boot: Viking 20
44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Leider funktioniert der Link nicht mehr, bzw. führt nicht zum Kabel.
Ich überlege mir ein Go 7 XSE zu kaufen und würde dieses dann auch gerne an den Yamaha Hub anschließen. Kann mir jemand sagen welches Kabel ich brauche (aktueller Li k, Teilenummer, oder Ähnliches) würde?
Benötige ich nur ein "direktes" Kabel oder muss ich auch nuch einen NMEA Bus aufbauen?
__________________
Gruß Ralf

Geändert von Peppy (24.01.2019 um 21:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 24.01.2019, 22:02
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 1.650
1.184 Danke in 749 Beiträgen
Standard

Moin,

um es "richtig" zu machen muss ein NMEA-Netzwerk aufgebaut werden, also ein Backbone mit Spannungsversorgung, 2 Endwiderständen und für jedes Gerät ein Abgang via T-Stück.

Die Erfahrung hat aber gezeigt daß es auch ausreichen kann vom Hub die Datenleitungen direkt in den Plotter zu führen...klappte bisher immer, ist aber natürlich völlig entgegen der NMEA-Netzwerkspezifikation und darf dann nicht beanstandet werden wenns "zwickt"



-the mechanic-

Geändert von -the mechanic- (24.01.2019 um 22:09 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 25.01.2019, 06:21
Peppy Peppy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.02.2016
Ort: Erkelenz
Beiträge: 99
Boot: Viking 20
44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von -the mechanic- Beitrag anzeigen
Moin,

um es "richtig" zu machen muss ein NMEA-Netzwerk aufgebaut werden, also ein Backbone mit Spannungsversorgung, 2 Endwiderständen und für jedes Gerät ein Abgang via T-Stück.

Die Erfahrung hat aber gezeigt daß es auch ausreichen kann vom Hub die Datenleitungen direkt in den Plotter zu führen...klappte bisher immer, ist aber natürlich völlig entgegen der NMEA-Netzwerkspezifikation und darf dann nicht beanstandet werden wenns "zwickt"



-the mechanic-
Das habe ich mir schon gedacht. Mal schauen, die Strecke vom Hub zum Plotter wäre maximal einen Meter. Hast Du eine Bezugsquelle oder Teilenummer die Du mir nennen kannst. Ich finde zwar diverse NMEA Kabel für den Plotter an ein Backbone, aber nichts Direktes vom Hub aus.
Würde das passen?
https://www.amazon.com/Lowrance-Yama.../dp/B0012R2PHG
__________________
Gruß Ralf

Geändert von Peppy (25.01.2019 um 06:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 25.01.2019, 09:28
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 1.650
1.184 Danke in 749 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Peppy Beitrag anzeigen
Hast Du eine Bezugsquelle oder Teilenummer die Du mir nennen kannst.
Moin,

ja: https://www.ebay.de/itm/Lowrance-Yam...pqO2:rk:5:pf:1

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 25.01.2019, 09:45
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.591
Boot: Four Winns Sundowner 195 OB | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
733 Danke in 537 Beiträgen
Standard

Ein geschirmtes, 4 poliges Kabel tut es natürlich auch (wenn jemand Lust hat zu basteln).
Der CAN Bus ist echt unkritisch. CAN L und H für die Daten, Masse (gleichzeitig auf den Schirm) und 12V, fertig.
Ggf. plotterseitig noch einen Abschlusswiderstand, ich meine das müssten 240Ohm sein: Zwischen L und H einschleifen.

Für ein kleines Freizeitboot finde ich die offizielle Montageart schon arg überzogen und teuer. Aber gut, damit lässt sich Geld verdienen
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 25.01.2019, 10:52
LEPFAN LEPFAN ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.01.2017
Ort: Niederrhein
Beiträge: 204
Boot: Alter Stahlverdränger
165 Danke in 103 Beiträgen
Standard

120 Ohm sind das. Die sollten an beiden Enden des Bus.
Das Yamaha Teil scheint ja schon ein normaler NMEA 2000 Bus, nur mit anderen Steckern zu sein. Der ist auch an beiden Enden abgeschlossen. Das gezeigte Kabel ist ja nur ein Adapter von Yamaha auf NMEA. Ich weis aber nicht ob die Yamaha Stecker so ausgeführt sind das die den eigenen Abschluss abschalten.
__________________
Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 25.01.2019, 11:29
Peppy Peppy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.02.2016
Ort: Erkelenz
Beiträge: 99
Boot: Viking 20
44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Ein bißchen Löten könnte ich schon noch.
Aber dann müsste ich mir erst einmal die Stecker und das Kabel beschaffen. Mal schauen......

Außerdem will die Dame des Hauses unbedingt ein Bugstrahlruder für unsere Nussschale haben.
__________________
Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 25.01.2019, 15:17
Peppy Peppy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.02.2016
Ort: Erkelenz
Beiträge: 99
Boot: Viking 20
44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Dieses Kabel klingt doch gut - wenn es funktioniert.

https://www.ebay.de/itm/Lowrance-Yam...4i7~:rk:1:pf:0
__________________
Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 19.02.2019, 14:03
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 1.650
1.184 Danke in 749 Beiträgen
Standard

Moin,

für 50,- EUR inkl. Versand kannst Du diese hier haben:



Das Kabel ist 40cm lang und somit ideal um lediglich den YAMAHA-Hub mit einem Plotter zu verbinden.

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 19.02.2019, 19:13
Peppy Peppy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.02.2016
Ort: Erkelenz
Beiträge: 99
Boot: Viking 20
44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von -the mechanic- Beitrag anzeigen
Moin,

für 50,- EUR inkl. Versand kannst Du diese hier haben:



Das Kabel ist 40cm lang und somit ideal um lediglich den YAMAHA-Hub mit einem Plotter zu verbinden.

-the mechanic-
Schade, leider zu spät. Ich habe letzte Woche ein Kabel bestellt und heute mit dem Einbau des Simrad Go7 begonnen. Das Kabel für den neuen Geber zu verlegen war wegen des dicken Steckers ganz schön aufwendig.
__________________
Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 22.02.2019, 19:20
Peppy Peppy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.02.2016
Ort: Erkelenz
Beiträge: 99
Boot: Viking 20
44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Das Kabel habe ich gerade eingebaut. Die Anzeige von Öltemperatur, Drehzahl (soweit ich das ohne laufenden Motor beurteilen kann) und Trimmung gehen schon mal (also alles was mein Rundinstrument schon anzeigt). Wenn jetzt noch die Geschwindigkeit angezeit würde wäre ich schon zufrieden.
__________________
Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 13.03.2019, 16:19
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 1.650
1.184 Danke in 749 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Peppy Beitrag anzeigen
Wenn jetzt noch die Geschwindigkeit angezeit würde wäre ich schon zufrieden.
Moin,

die Geschwindigkeit müsste der Plotter doch über das eingebaute GPS anzeigen. Das wäre sowieso präziser als die Staudruckanzeige des Motors, die ja nur "Fahrt durchs Wasser" anzeigt.
Evtl. mal in den Einstellungen des Plotter suchen....siehe Bedienungsanleitung Seite 173:

https://ww2.simrad-yachting.com/Root...1106-003_w.pdf

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 14.03.2019, 06:15
Peppy Peppy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.02.2016
Ort: Erkelenz
Beiträge: 99
Boot: Viking 20
44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von -the mechanic- Beitrag anzeigen
Moin,

die Geschwindigkeit müsste der Plotter doch über das eingebaute GPS anzeigen. Das wäre sowieso präziser als die Staudruckanzeige des Motors, die ja nur "Fahrt durchs Wasser" anzeigt.
Evtl. mal in den Einstellungen des Plotter suchen....siehe Bedienungsanleitung Seite 173:

https://ww2.simrad-yachting.com/Root...1106-003_w.pdf

-the mechanic-
Ja, die GPS Geschwindigkeit ist aufgeführt und reicht mir auch, aber ich habe mich halt gewundert, dass die anderen Anzeigen scheinbar nicht aktiv sind.
__________________
Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 14.03.2019, 15:49
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 1.650
1.184 Danke in 749 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Peppy Beitrag anzeigen
Ja, die GPS Geschwindigkeit ist aufgeführt und reicht mir auch, aber ich habe mich halt gewundert, dass die anderen Anzeigen scheinbar nicht aktiv sind.
Moin,

nicht jeder Motor liefert ein Geschwindigkeitssignal via Netzwerk. Einige benötigen dazu einen "Umsetzer" im Motorraum, der den Staudruck in ein elektronisch verwertbares Signal wandelt und dann im Netzwerk verfügbar macht:



YAMAHA verfolgt da keine eindeutige Strategie: einige Motoren, die gar keinen Geschwindigkeitsmeser im Lieferumfang hatten waren mit dem Speed-Sensor ausgerüstet, andere, ab der F80/100 Klasse hingegen hatten den Sensor mal im Beipack, und aktuell muss der stets nachgerüstet werden und ist weder im Motor noch im Intrumentenlieferumfang enthalten.

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 14.03.2019, 18:45
Peppy Peppy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.02.2016
Ort: Erkelenz
Beiträge: 99
Boot: Viking 20
44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Nächste Woche kriegt das Boot ein Bugstrahlruder, da kann ich bei der Gelegenheit nachfragen wie das bei meinem AB ist.
__________________
Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 29.07.2019, 12:26
Micha63 Micha63 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 23.07.2006
Ort: 47533 Kleve
Beiträge: 72
Boot: Raketenflitzer
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hole das Thema noch mal hoch:

An meinem Yamaha Multihub ist bereits ein 4 polig belegter Stecker mit NMEA Stecker angeschlossen. Der NMEA Stecker ist mit einem Lowrance Plotter verbunden, es kommen alle gewünschten Daten des Motors auf dem Bildschirm.

Nun ist neuerdings ein zweiter Plotter und auch ein E-Frontmotor vorhanden. Die 3 Geräte sollen in das NMEA Netzwerk mit einem NMEA Starterkit eingebunden werden und miteinander kommunizieren.
An dem NMEA Starterkit ein 12V Abgang vorhanden. Dieser sollte laut Hersteller entsprechend an eine Batterie angeschlossen werden, um das NMEA mit Strom zu versorgen.

Nun verhält es sich so, daß der Stecker im Multihub bereits 4 Drähte hat und darüber folglich eine eigene Stromversorgung erhält. Wenn nun der 12V Abgang im Starterkit ebenfalls angeschlossen wird, habe ich 2 Stromversorgungen auf dem NMEA. Das kann doch nicht richtig sein?
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 29.07.2019, 13:31
Benutzerbild von Sigi S.
Sigi S. Sigi S. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Villach
Beiträge: 1.683
Boot: SeaRay 290DA
988 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Weitere Geräte werden normal nicht mehr mit dem Starterkit verbunden, da ja bereits ein fertiges Netzwerk im Betrieb ist.
Beim neuen Starterkit lässt du einfach die Stromversorgung weg und kannst an diesen Abgang ein weiteres Gerät anstecken.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 12.08.2019, 07:22
Micha63 Micha63 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 23.07.2006
Ort: 47533 Kleve
Beiträge: 72
Boot: Raketenflitzer
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Danke, hat so funktioniert!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NMEA 2000 zu NMEA 600 kompatibel? Gerd-RS Technik-Talk 5 14.07.2015 09:35
Yamaha F100 und nmea 2000 Wasgeht Technik-Talk 8 29.10.2013 15:31
NMEA OUT an 2x NMEA IN anschließen? dh7511 Technik-Talk 26 29.10.2011 22:15
NMEA 2000 PGN Nummern YAmaha F70 Andy78 Motoren und Antriebstechnik 0 16.01.2011 11:16
NMEA 0183 oder NMEA 2000 MarkusP Technik-Talk 7 15.11.2010 17:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.