boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 129
 
Themen-Optionen
  #121  
Alt 15.03.2019, 06:56
Benutzerbild von Freibeuter
Freibeuter Freibeuter ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.06.2004
Ort: ... 43,2 sm östl. Helgoland
Beiträge: 3.712
Boot: Yar-Craft BowCat
15.187 Danke in 5.494 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bumer-Boot-V8 Beitrag anzeigen

...

Weil es gibt ja nur 2-3 Mapper die das wirklich beherrschen.
...
Es gibt regelmäßige Worksshops zu freiprogrammierbaren Steuergeräten. Das mit den 2-3 Mappern glaube ich nicht: da ich alleine schon 4 Hersteller bzw. deutsche Vertriebler für Uni-ECU's kenne.
Falls Du eine Mapping-Bibel haben möchtest, schick mir eine PN. Wenn Du genug thematische Grundlagen (und Knete für Ausrüstung) hast, kannst Du nach der Lektüre selbst programmieren.


Bei efi Analytics gibt es alles was das Herz begehrt. Leere Ecu's, TunerStudio, ShadowLogger, Kerndatensätze, Helpdesks, Videotutorials. Wer einen OSB Dongle hat und die kostenlose Schreibsoftware runterlädt, kommt ziemlich weit. Wenn er halt weiß was er tut.
__________________
Jörg von der (ex)Freibeuter
...

Geändert von Freibeuter (15.03.2019 um 12:13 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #122  
Alt 15.03.2019, 07:03
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 115
Boot: auf der Suche nach Cobalt Bowrider
38 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von T-Technik Beitrag anzeigen
Hallo Artjom,

und genau hier scheitert es an 99,9 % glaube ich .
So viele, wovon ich hörte u.o. las, sollten ( wollten ) das beherschen,
umgesetzte Projekte mit diesen Programmierproblemen sah ich bisher
nirgens .

Im höheren professionellem Motorsport gibt es eingeschränkte
Möglichkeiten, Freigaben der Hersteller ( Quellcode, ....... )

Grüße : TOMMI
Ja wahrscheinlich Tommi,
Problem ist einfach es sind zwei verschiedene Kategorien der Leute die nicht miteinander arbeiten.
-die einen beherrschen sehr gut Mapping, haben und wollen meist auch nichts mit Booten zu tun haben.
-die anderen, hier alle, Boot Experten können nichts mit moderner Regelungstechnik /Elektronik anfangen.
Kein Programmierer beschäftigt sich ein Jahr lang mit irgend einer EDC16 um diese im Boot einigermaßen gut zum laufen zu bekommen, und auch wenn, dann sind die Boot Freunde nicht bereit 5t€ für so eine Leistung zu bezahlen, ist auch alles verständlich.
Dass hier nichts zum 0815 Standard-File-Preis von 150-200€ laufen kann ist klar, aber anders wird es nie etwas((
Mit Zitat antworten top
  #123  
Alt 15.03.2019, 07:39
Benutzerbild von Freibeuter
Freibeuter Freibeuter ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.06.2004
Ort: ... 43,2 sm östl. Helgoland
Beiträge: 3.712
Boot: Yar-Craft BowCat
15.187 Danke in 5.494 Beiträgen
Standard

Das ist das Kernproblem. Eine bestehende werksseitige Software abzustrippen ist deutlich schwerer als eine nackte ECU aufzubauen. Schwierig ist halt nicht das der Ofen anspringt und läuft, sondern in allen Lastzuständen dauerhaft überlebt.
Wer hier von phanstischen Leistungssprüngen schreibt, dem sollte klar sein das so ein Motor für grobe 5000 Betriebsstunden sowohl in der Sahara als auch in Alaska ausgelegt ist. Verlasse ich diesen "Sicherheitsbereich" in die falsche Richtung, geht das Lebensalter rapide in den Keller.
Will sagen, es ist ein gravierender Unterschied ob ich mit Spülohren im Garten den Zossen laufen lasse oder mit 50 Knoten bei 30 Grad im Schatten stundenlang über die Welken jubeln lasse.
Bin ich handwerklich geschickt, habe eine Werkstatt mit Ausrüstung, kann ich so einen Motor problemlos verbauen. Ich werde ihn auch ein paar Jahre mit 50-70 Stunden pro Jahr benutzen können... aber halt wirtschaftlich gesehen von Aufwand zu der zu erwartenden Lebensdauer, ist das nicht das goldene. Was kostet denn ein profesionell marinisierter BMW von Yanmar und Konsorten mit 10-15 Jahren? Das ist ja der Ausgangspunkt.
__________________
Jörg von der (ex)Freibeuter
...

Geändert von Freibeuter (15.03.2019 um 07:49 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #124  
Alt 15.03.2019, 07:39
Benutzerbild von T-Technik
T-Technik T-Technik ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: An der Sieg, nicht weit vom Rhein
Beiträge: 2.536
Boot: ZAR Formenti ZF-3 Tender, Ex-Schleppboot Honschbos 15m lang, 3,26m schmal 30 t
4.334 Danke in 1.332 Beiträgen
Standard

Tja, halt nicht so einfach !


Unsere R-6-Zylinder OM606 D30 LA würden sich mit zuverlässigen
180 kW auch in so manchen Gleitern gut machen .
Nur wir benötigen selber keinen und die zu geringe Anfrage
würde mir die Kosten im Betrieb sprengen .


Du müßtest jemanden kennen, der CAN-Fachmann ist
und auch zum Bootfahren oder -mitfahren zu begeistern ist .


Grüße : TOMMI
__________________
MAN D2866 E

6 Zyl. 12 L Sauger 178 kW @ 2100 1/min , 850 Nm 1500-1800 1/min Bosch R-ESP . Aber auch D2866 LXE 40
Turbo-LA mit 294 kW @ 2100 1/min sowie Mercedes OM601-606 bereiten mir Freude und Technikvergnügen .
Mit Zitat antworten top
  #125  
Alt 17.03.2019, 09:33
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.11.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.666
Boot: 2-12m
6.036 Danke in 2.406 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Freibeuter Beitrag anzeigen
Es gibt regelmäßige Worksshops zu freiprogrammierbaren Steuergeräten. Das mit den 2-3 Mappern glaube ich nicht: da ich alleine schon 4 Hersteller bzw. deutsche Vertriebler für Uni-ECU's kenne.
Falls Du eine Mapping-Bibel haben möchtest, schick mir eine PN. Wenn Du genug thematische Grundlagen (und Knete für Ausrüstung) hast, kannst Du nach der Lektüre selbst programmieren.


Bei efi Analytics gibt es alles was das Herz begehrt. Leere Ecu's, TunerStudio, ShadowLogger, Kerndatensätze, Helpdesks, Videotutorials. Wer einen OSB Dongle hat und die kostenlose Schreibsoftware runterlädt, kommt ziemlich weit. Wenn er halt weiß was er tut.

Du willst damit also ernsthaft sagen das es einfacher ist eine frei programmierbare ECU für einen Commonraildiesel mit mehreren Vor, Haupt und Nacheinspritzungen usw zu programmieren als ein fertiges Kennfeld etwas abzuändern?

Das sollte man den Herstellern vielleicht mal sagen das sie es sich sparen können monatelang mit vielen Ingenieuren an der Abstimmung zu feilen

Und diese Steuergeräte bieten auch die Möglichkeit mit Kondensatoren und 80V die Injektoren richtig anzusteuern?
Und für all das reicht es ein Buch zu lesen und die Tutorials anzuschauen?
Coole Sache

Ich glaube das gilt eher nur für einen simplen Benziner.

Aber mal im Ernst, 1. reden wir hier davon das man einen Motor für sich privat in einem Sportboot umbaut, das stellt ganz andere Ansprüche als Großserie und Berufsschiffahrt.

2. Wenn man bei der Motorwahl richtig entscheidet muss man nichts aber auch garnichts am Steuergerät ändern und das Ding läuft einfach.

Und zu den Kosten, mein Umbau hat weniger gekostet als ich für den Verkauf des ursprünglichen 350 Mag Vergaser bekommen habe.
Allerdings fast 100% Eigenleistung und die Zeit natürlich nicht gerechnet.

Mein Boot wird ausschließlich auf den Rhein gefahren, Reisegeschwindigkeit 50Km/h. Bis jetzt ohne Verluste.
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #126  
Alt 17.03.2019, 10:25
Benutzerbild von Andi_45
Andi_45 Andi_45 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.09.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 111
Boot: Sealine 215
80 Danke in 42 Beiträgen
Standard

Hast du den Abgaskrümmer auch selbst gebaut? Ist der wassergekühlt?
Ein oder Zweikreis-Kühlung?

Was für einen Antrieb hast du dran?

Der Gedanke mit dem M57D30 geistert mir schon lange im Kopf. Einfach nen Klasse Motor.. wenn man denn die Steuerkette Mal erneuert, fast unkaputtbar.

Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #127  
Alt 17.03.2019, 10:33
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.11.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.666
Boot: 2-12m
6.036 Danke in 2.406 Beiträgen
Standard

Abgaskrümmer ist der originale, eine Kühlschleife drumherum und das ganze dann gekapselt. Erst nach dem Turbolader doppelwandig wassergekühlt.

Natürlich 2-Kreis

Antrieb ist ein Alpha One.

Steuerkette macht im e39 keine Probleme, erst ab e60 usw gab es manchmal Probleme.
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #128  
Alt 18.03.2019, 07:22
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 115
Boot: auf der Suche nach Cobalt Bowrider
38 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andi_45 Beitrag anzeigen
Der Gedanke mit dem M57D30 geistert mir schon lange im Kopf. Einfach nen Klasse Motor.. wenn man denn die Steuerkette Mal erneuert, fast unkaputtbar.
Wahrscheinlich wolltest du schreiben: wenn man rechtzeitig die Drallklappen entfernt mit/bei der Steuerkette haben die damaligen M57 gar keine Schwierigkeiten


freiprogrammieres Stg für den TDS oder der ersten Gen. des M57 könnte vllt noch gerade etwas was werden, aber bestimmt nicht bei den moderneren, kann ich mir nicht vorstellen, da hilft es nur in der EDC16 Steuerung alle Kennfelder zu finden/entschlüsseln und entsprechend anzupassen!
Mit Zitat antworten top
  #129  
Alt 18.03.2019, 07:41
Benutzerbild von Andi_45
Andi_45 Andi_45 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.09.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 111
Boot: Sealine 215
80 Danke in 42 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bumer-Boot-V8 Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich wolltest du schreiben: wenn man rechtzeitig die Drallklappen entfernt mit/bei der Steuerkette haben die damaligen M57 gar keine Schwierigkeiten
Stimmt, Drallklappen und später dann noch der Ölabscheider.
Der E39 war vor meiner Zeit..

Wenn der Ami Gussklumpen bei mir im Boot mal die Hufe hoch reisst, plädiere ich auch zum M57..



Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 129


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.