boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 21.07.2018, 22:47
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

werde ich versuchen. Ich hatte ihn schon einmal ausgebaut aber nur augenscheinlich auf Funktion und Verkalkung bzw. Verunreinigung geprüft.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 22.07.2018, 18:15
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Thermostat funktioniert und ist sauber. Der Durchflussfühler ist ebenfalls Ok. Hat im geöffneten Zustand unendlich Ohm und geschlossen 0 Ohm.

Wenn ich den Zündschlüssel auf "an" drehe, dann beginnt der Piepser mit einem Dauerton. Dieser bleibt solange an, bis ich gestartet habe und das erste Wasser den Fühler erreicht. Ist das richtig so?
Und nun viel mir auf: Wenn ich mehr als 3000 Touren drehe... also einmal Vollgas gebe, dann piept der Piepser kurz einmal auf, die Drehzahl bleibt aber erhalten.
Ich traue mich nicht, Vollgas länger zu fahren. Werde zunächst einmal einen Temperaturfühler einbauen. Wie heiß darf der Motor denn so werden? Ist 65 Grad ok?
Wenn ich den Tememperaturfühler habe, dann werde ich einmal versuchen, das Piepen zu ignorieren bzw den Pieper abklemmen.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 23.07.2018, 13:54
MRenner MRenner ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.07.2016
Beiträge: 280
86 Danke in 76 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen_SH Beitrag anzeigen
Ja, der Motor ist heiß, aber man kann die Zylinder noch anfassen.
Also noch Anfassen, heißt beim mir, ich kann die Hand auch 5 Sekunden drauf lassen, so kurz vor der Schmerzgrenze hast du ca. 60° C. Das wäre eigentlich normal.
Präzise und einfach kannst du auch mit einem Infrarotthermometer messen.

Den Pieper würde ich nicht abklemmen, das Teil ist zur Warnung da. Repariere was kaputt ist, dann hast du auch in Zukunft die Sicherheitsfunktionen des Piepers.


Viele Grüße
Markus
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 23.07.2018, 17:40
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Naja, wenn ich so mache Köche sehe, die sind da ja eher total schmerzfrei
Aber nun mal folgendes: Ich glaube also fast schon nicht mehr an ein Temperaturproblem. Aber ich werde trotzdem einmal mit einem Thermometer probieren.
Es gibt für diesen "Piep" meines "lesens" nach nur 3 Möglichkeiten.
a. Durchfluss Öl.
b. Durchfluss Kühlwasser und
c. Temperatur Motor (wobei ich den Fühler dafür noch nicht entdeckt habe.

habe ich etwas übersehen?
ok, d. defekte CDI - aber sonst?
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 23.07.2018, 20:51
Feuerblitz Feuerblitz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.05.2007
Ort: Leverkusen
Beiträge: 106
Boot: Bombard Aero 335
58 Danke in 34 Beiträgen
Standard

unter Position 38


https://www.brownspoint.com/store/pc...il.asp?ID=6319
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 24.07.2018, 09:54
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Feuerblitz Beitrag anzeigen
Obwohl meine Seriennummer mit 909 beginnt ist da nur 1 Fühler. Und das ist der Durchflussgeber. Ich mache morgen mal ein Foto.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 24.07.2018, 10:00
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Ich habe da so eine Vorahnung.
Also an meinem Durchflussgeber sind 3 Strippern. schwarz, grün-weiss und lila-weiss
Davon sind aber nur grün-weiss und schwarz aktiv. Der lila-weiss ist nirgends aufgelegt und hängt da nu so untätig rum. Hat das vielleicht mit dem fehlenden Temperatursensor zu tun? Weil die Strippe an 34820-95D20 ist ja auch lila-weiss. Irgendwas ist da faul.
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 24.07.2018, 22:05
Benutzerbild von Skipper0299
Skipper0299 Skipper0299 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Chiemgau
Beiträge: 556
Boot: Saver 590 Cabin- Suzuki DF115
Rufzeichen oder MMSI: kein
337 Danke in 223 Beiträgen
Standard

Jetzt kommen wir der Sache schon näher.

Laut Schaltplan geht der lila/weiße Draht zur CDI.

Wo hängt der bei dir in der Luft?

Beim Zylinderkopf oder in der Box der CDI.
__________________
MfG Walter
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 24.07.2018, 22:54
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Aha,
also der lila-weisse kommt aus dem Durchflussgeber aber findet in der CDI kein Gegenstück.
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 25.07.2018, 01:42
ragbar ragbar ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.04.2009
Beiträge: 263
61 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Hast Du den Fühler schon mal rausmontiert?

Es gibt 2 Modelle:

Einer hat so eine Hakennase als Wippe innen auf dem Temperaturfühler montiert, der immer durch Verkalkung zu Störungen führte.

Wurde von Suzuki deswegen gegen ein einfacheres Modell ausgetauscht, der identisch aussieht, aber diese "Kühlwasser-Anstromwippe" nicht hat.
Ich vermute, daß die Fehlermeldung durch das Piepen in der Box zustande kommt, weil die Wippe festhängt. Wobei dann auch das 3. Kabel irgendwo dran sein sollte....

Beim Ausbau von dem Schalter muß man behutsam vorgehen, sonst geht der gleich kaputt, da alles aus Plastik.

So ist mir meiner seinerzeit kaputtgegangen, mußte nen Neuen haben und hab den mit der Wippe dran geliefert bekommen. Die hab ich einfach abmontiert durch Ausbau der kleinen Drehachse, fertig. Seitdem keine Probleme. ein Kabel ist bei mir auch ohne Anschluß.
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 25.07.2018, 12:49
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin moin,
also ich habe den mit der Wippe. Hatte den aber bereits draussen und gereinigt. Dann nachgemessen. Offen = unendlich Ohm und geschlossen 0 Ohm - also voller Durchgang. Klingt ja auch soweit logisch. Ich werde nun einen Temperaturfühler extern anbauen und dann diesen Duchflussgeber tot legen. Sollte die Temperatur dann zu hoch steigen, nehme ich einfach Fahrt weg. Aber wenn der Impeller genügend Wasser liefert, sollte die Temperatur ja unbedenklich bleiben. Ansonsten fliegt der Thermostat auch noch raus.

Aber irgendwas stimmt mit dem Piepser nicht. Sobald ich auf "Zündung an" schalte, fängt der an zu piepsen und hört erst auf, wenn der Impeller genügend Wasser pumpt.
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 25.07.2018, 14:56
Benutzerbild von Skipper0299
Skipper0299 Skipper0299 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Chiemgau
Beiträge: 556
Boot: Saver 590 Cabin- Suzuki DF115
Rufzeichen oder MMSI: kein
337 Danke in 223 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen_SH Beitrag anzeigen


Aber irgendwas stimmt mit dem Piepser nicht. Sobald ich auf "Zündung an" schalte, fängt der an zu piepsen und hört erst auf, wenn der Impeller genügend Wasser pumpt.
Das mit dem Piepser stimmt schon, hat meiner auch gemacht. Der soll den Wasserfluss im Motor und den Impeller überwachen.
__________________
MfG Walter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 26.07.2018, 21:25
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Nachdem es immer schlimmer wurde mit dem piepen, habe ich heute mal (auf euren Ratschlag hin) den Thermostat ganz entfernt. Ich hatte ihn ja bereits erfolgreich getestet aber nachdem auch der Ölstand-Sensor keinen Fehler zeigte war das die letzte selbst durchzuführende Variante.
Aber was soll´s : nun ist das piepen nur noch beim starten bis das Wasser kommt. So soll es sein. Ohne Thermostat läuft nun auch alles ganz wunderbar.
Da ich nicht davon ausgehe, daß der Thermostat der Schuldige ist (aber ich lasse ihn nun trotzdem einfach weg) vermute ich das Problem einzig in der Wasserversorgung. Der Impeller sah ja noch gut aus, aber ich vermute einmal die Dichtung am Steigerohr ist platt. Das würde dann Sinn ergeben.
Sollte ich doch noch auf etwas anderes stossen, dann gebe ich laut.

Vielen Dank an alle für die zahlreichen Tipps.

Gruß von der Ostsee
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 28.07.2018, 17:11
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Also langsam lichtet sich der Nebel.
Habe heute einmal mit Essigessenz gereinigt über Nacht. Es scheint an der Dichtung zum Steigrohr zu liegen. Nach entfernen des Thermostates ist nun der Kühlstrahl etwas schwächer geworden. Das wird wohl am veränderten Querschnitt des Kanals liegen. Warum vorher kein Signal kam ist mir nun auch klar; der Sensor war abgezogen. Daher ging der Motor auf kleine Drehzahl - allerdings ohne piepsen. Also der Kühlstrahl ist etwas schwächer aber aus dem oberen Auspuff rotzt es jetzt mächtig raus. Das war mit eingebautem Thermostat nicht der Fall. Bei kleiner Drehzahl bin ich nun aber an der "Piepsgrenze" aber da ich mir nun sicher bin das der Motor nicht zu heiß wird, kann das diese Saison noch so bleiben. Ich werde dann künftig etwas länger warmlaufen lassen bzw. nicht gleich mit Vollgas aus dem Hafen brettern.
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 29.07.2018, 08:44
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.873
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.959 Danke in 1.645 Beiträgen
Standard

Bau doch einfach ein Temperatursensor an den Kopf ein und Digitalanzeige am Cockpit.
Irgendwas billiges nicht aus dem Bootssektor.
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 29.07.2018, 14:57
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Jup, ist bereits bestellt.
Wird der Durchfluss-Sensor noch für igendwas anderes benötigt? Ansonsten würde ich den abklemmen; das gepiepse nervt. Ich habe ja die Kontrolle über die Temperatur dann an der Anzeige. Sehe den Strahl und sehe das Kühlwasser aus dem Auspuff. Kühlung ist also Ok. (soweit gekühlt zumindest) Wozu brauche ich dann noch Thermostat und Durchfluss-Sensor?
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 31.07.2018, 04:04
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.873
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.959 Danke in 1.645 Beiträgen
Standard

Andere Motoren haben diese Sensorik auch nicht also weg
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 14.03.2019, 18:59
Juergen_SH Juergen_SH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2018
Ort: Eckernförde
Beiträge: 20
Boot: Doriff 550
Rufzeichen oder MMSI: DD9738 / 211784660
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Auflösung? Jedenfalls funktioniert es nun

Hallo und vielen Dank für die Tipps,
nach einigen Versuchen habe ich den Thermostat einfach mal ausgebaut. Nun ist der Kühlwasserstrahl natürlich heftiger und - das Problem besteht nicht mehr. Also werde ich zur Saison einmal die Dichtung am Steigrohr erneuern. Das wird höchstwahrscheinlich die Fehlerquelle gewesen sein. Leuchtet auch ein. Nicht genug Druck auf der Leitung bzw. tatsächlich zuwenig Kühlwasser. Aber wie auch immer. Man lernt seinen Motor gut kennen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mercruiser 4.3L MPI wird sehr warm im Standgas ... normal ?! Interceptor43 Motoren und Antriebstechnik 15 16.04.2015 17:10
Erst die Funke, erst die Urkunde, oder noch anders? benjaboo Technik-Talk 18 16.05.2013 20:33
Anlassen wenn kalt :), Wenn warm :( LoveBoats Motoren und Antriebstechnik 4 03.06.2011 23:41
Mercruiser 3,0 Standgas erst, wenn der Motor warm ist? Wessi Werbeforum 13 20.09.2007 06:35
wenn mein motor warm ist hält er das standgas nicht mehr?!? waschbär Motoren und Antriebstechnik 3 03.08.2004 18:24


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.