boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 169Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 169
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 27.07.2017, 07:36
Axeldoriff Axeldoriff ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.11.2012
Ort: Fast immer auf meinem Boot
Beiträge: 156
Boot: Stahlverdränger
123 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Guten Morgen.
Bin gerade aus der Nachtschicht rein und habe mich schon auf einen neuen Bericht gefreut.
Was sehe ich da? Du hast einen neuen Bodenbelag.
Wir wollen bei uns im Boot auch den Bodenbelag erneuern, sind schon dauernd am suchen im www.
Waren aber immer bei Teppich hängengeblieben, aber nun werde ich das mal vorschlagen. Denn ich finde es ist bedeutend pflegeleichter als Teppich. Vom Preis nimmt sich das ganze auch nicht viel.
Vielen Dank, für die gute Idee.
Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag ohne Regen und mit viel Sonne.
Axel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 27.07.2017, 20:07
Rian Rian ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.05.2011
Ort: BRB - MOL
Beiträge: 530
Boot: Fristol 980
415 Danke in 246 Beiträgen
Standard

Klaus ein Dingy Achtern bringt auch gut Gewicht.Andy
__________________
STERN-VON-BERLIN 30.06.2018 wir sind dabei.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 27.07.2017, 21:57
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

Tag 9 - 27.07.2o17
Motorstunden: 2
Strecke: ca. 16 km
Wetter: von allem etwas , 23 Grad, 2 bf

Ach war das schön heute morgen! Die Sonne lacht in die Achterkabine rein, Frank ruft mich per WhatsApp zum Frühstück aufs Nachbarboot und Judith hat schon den Tisch gedeckt und die Frühstückseier stehen bereit. Das ist Service, das ist Urlaub - mit Freunden gemütlich frühstücken und einen heißen Kaffee genießen!

Irgendwann legt die Cameo ab und fährt Richtung Werder/Havel. Doch ca 30 Minuten später ist Frank am Telefon und gibt mir die Position eines Havaristen durch, der Starthilfe benötigt. Alles klar, ich kümmere mich.

Eine Familie mit einem alten Stahlverdränger mit zwei kleinen Mädchen an Bord liegen neben der Pfaueninsel und können den Motor nicht mehr starten, weil beide Batterien runter sind. Kann ja mal passieren, wenn man vergisst "umzuschalten" und die Mädels ein wenig mehr Strom verbrauchen.

Nach 20 Minuten bin ich vorort und gehe längsseits. Zwei Möglichkeiten: a. ich baue eine meiner Batterien aus, oder b. ich schleppe zum Steg nach Kladow ab. Die Hilfesuchenden entscheiden sich für a.
Kurze Zeit später springt der Motor wieder an. Jetzt nur nicht wieder ausgehen lassen und schön ne Runde durchs Revier drehen! Ich verbaue meine Batterie wieder und bekomme Geld für die Hilfe angeboten.

"Danke, nicht nötig. Ist für mich selbstverständlich gerade auf dem Wasser. Helfen Sie einfach wenn sie können bei Gelegenheit einem anderen Boot." Das versprechen mir die beiden und schon trennen sich wieder unsere Wege.

Ich cruise ein wenig durchs Revier, bin irgendwann auf dem Wannsee und als ich wieder die Havel zu Berg fahre und an Schwanenwerder vorbei komme sehe ich auf einem der bekannten Charterboote aus der Marina Lanke zwei Leute winken.
Das Boot ist "verdächtig" nahe am Ufer und außerhalb des Fahrwassers hinter der grünen Markierungsstange.

Mir ist schon fast klar was passiert ist , als ich vorsichtig ran fahre und mich erkundige was los ist. An ziemlich der gleichen Stelle lag letztes oder vorletztes Jahr eine ganze Zeitlang ein gesunkenes Motorboot: der Charterer hatte sich festgefahren.

Ich gehe mit der Swoboda in umgekehrter Richtung längsseits und nehme den Charterkahn auf Steuerbord an den Haken. Wir fendern ordentlich ab und belegen die Klampen mit den Festmachern stramm. Kurze Anweisung an den schon etwas verzweifelten Bootsführer und dann lege ich den Hebel Stück für Stück nach vorne um den Havaristen rückwärts rauszuziehen. Wie abgesprochen gibt der jetzt auch Schub nach achtern und nach Überwindung eines gewissen Widerstandes ist das Boot wieder frei. Ich ziehe es noch bis ins Fahrwasser ...

"Was machen sie außerhalb des Fahrwasser hinter der grünen Markierung?" "Ähm, ähm ... gucken. Und nicht auf den Tiefermesser geachtet ... ähm, ähm ..." Der Bootsführer bekommt vor versammelter Crew von mir eine kurze Belehrung und Unterweisung , dann darf er wieder weiter fahren. Ach so, ein "Danke" hat er sich auch noch abgerungen.

Die S.A.R. Swoboda meldet sich damit von ihren heutigen Rettungseinsätzen erfolgreich ab. Keine Verletzten, keine Opfer und kein verlorenes oder beschädigtes Material.

Ich geh vor Anker und nutze die lang ersehnten Sonnenstrahlen zum Baden. Danach geht es zurück in den Heimathafen. Dort stelle ich fest, daß der Wasserstand erneut gegenüber gestern um ca 10 cm auf Rekordhöhe gestiegen ist. Werde mal über eine Leiter oder Treppe nachdenken um weiterhin bequem aufs Boot zu kommen.

Fronmobil´s kleine Bordküche Folge Nr. 782: Hähnchenbrust im Speckmantel
Geht auch ganz schnell und einfach:
Hähnchenbrustfilet mit Schinkenspeck umwickeln und schön langsam in der Pfanne rundum goldbraun braten; Gemüse nach belieben, in meinem Fall noch eine gelbe Paprika, Zucchini und Tomaten mit Olivenöl in einem zweiten Topf oder Pfanne anschwitzen und mit frischen Kräutern und Salz/Pfeffer abschmecken.
Foto hab ich leider vergessen zu machen. War zu erschöpft vom Tag auf dem Wasser.

Klaus, täglich eine gute Tat
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 27.07.2017, 22:45
Benutzerbild von jasko68
jasko68 jasko68 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 16.09.2012
Ort: In der Nähe der Lutherstadt Wittenberg an der Elbe
Beiträge: 567
Boot: neuer Status: Galeon280Fly ;-)
702 Danke in 339 Beiträgen
Standard

Klaus, Du bist schon ein Guter. Hab mit Frank in Werder auch noch ne Runde gequatscht
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 28.07.2017, 09:58
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

Aha, Steggespräche unter Männern.
Über Themen wie Dieselpest, Versicherungsfälle und neue Modelle von Delphia?

Klaus, der heute Boots-Office macht
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 30.07.2017, 22:44
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.055
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.386 Danke in 465 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus,
wo steckst Du?
Keine neuen Erlebnisse?
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 31.07.2017, 13:52
Benutzerbild von Cashes
Cashes Cashes ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.07.2017
Ort: Falkensee
Beiträge: 15
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo,

vielen Dank für die Berichte. Liest sich alles sehr gut!

Viel Spaß weiterhin!

PS: Die Hilfsbereitschaft finde ich absolut Prima!
Wenn ich mal was habe, würde ich mich auch melden.

Viele Grüße
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 31.07.2017, 15:14
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

Tag 10 - 28.07.2o17
Motorstunden: 0,25
Strecke: ca. 3 km
Wetter: überwiegend sonnig-wolkig , 21 Grad, 3 bf

Geht wieder weiter mit den Tagesberichten von Bord der Swoboda.

Hafentag. Erst Freitagabend hat die Swoboda den Heimathafen in Gatow verlassen und ankerte für die Nacht auf der Havel. Ansonsten hatte ich Vormittag Home-office auf dem Boot gemacht, so ein bisschen gearbeitet und nebenbei ins Forum geguckt.

Dann musste auch eingekauft werden und dringend Leergut von Bord.

Und ich habe am Nachmittag den Kontakt zu den Vereinskameraden gepflegt. So ab Mittag trafen immer mehr im Hafen ein und man tauschte sich über dies und das aus. Bin ja noch neu hier im Hafen und dabei alle Stegnachbarn kennen zu lernen. Ist schon auch mal gut, wenn man dafür sich ein wenig Zeit nimmt. Der eine baut an seinem Motor rum, der andere will sein Segelboot verkaufen, der Hafenmeister hat immer Geschichten und Witze auf Lager und ich bekomme von einem STERN-VON-BERLIN-Teilnehmer Feedback wie er die Veranstaltung erlebt hat.

Zeit für ein Nachmittagsschläfchen in der Sonne war auch. Sonst keine besonderen Vorkommnisse.

Klaus, der Hafenlieger
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 31.07.2017, 15:22
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

Tag 11 - 29.07.2o17
Motorstunden: 3,0
Strecke: ca. 24 km
Wetter: überwiegend sonnig-wolkig , 24 Grad, 4-5 bf

Samstag, Wochenende. Ist ja wenn man sowieso frei hat nicht ganz so wichtig.

Aber in der geheimen Bucht war es Freitagabend dann doch etwas lauter als unter der Woche. Nach dem Frühstück war Frühsport im Wasser angesagt und dies und das wollte an Bord getan werden, als dann das Telefon klingelt und ich mich mit der Windlicht-Crew verabreden kann. Sie kommen die Havel zu Tal und wir verabreden uns für den Abend auf dem Niederneuendorfer See.
Also gegen Mittag den Anker gelichtet und den Kurs Richtung Spandau Schleuse gerichtet. Der Sportbootanleger auf der Steuerbordseite ist leer und ich muss ca 30 Minuten nach Anmeldung über Kanal 23 warten bis sich das Schleusentor öffnet. Da noch Zeit ist, beschließen wir zuerst zum 24 Stunden Anleger in Tegel zu fahren und in Alt Tegel etwas essen zu gehen. Inzwischen war es recht windig geworden (4-5 bf) und es herrschte der übliche Wochenendverkehr auf der Havel und dem Tegeler See. Ich find es oberhalb der Schleuse Spandau hübsch, ein durchaus attraktives Revier zum Boot fahren, aber der Fluglärm von Tegel ist eben doch überall mehr oder weniger gegenwärtig.
Am 24 Stunden Anleger in Tegel gibt es einen Steg mit Schwimmstegen und einen mit festen Stegen, die auch bei dem hohen Wasserstand ein bequemes Aussteigen ermöglichen. Die Fingerstege sind allerdings nur halb so lang wie die Boxen, so daß man beim Einfahren in die Box besser auch gleich die Dalben achtern belegt, um nicht Schwierigkeiten zu bekommen. Alle vier Leinen werden gelegt und schon liegt die Swoboda gut in der Box.
Alt Tegel ist ein ideales Ziel, wenn man nach einem Lokal zum Essen sucht und sich nicht so richtig entscheiden kann ob Italiener, Spanier, Burger, deutsche Küche, Döner Bude, Tex-Mex, asiatisch oder auch gut bayrisch. Wir landeten nach einem kleinen Spaziergang durch die Straße beim Japaner. Es gibt Misosuppe, Thunfischsteaks und leckere Sushi. Danach noch Espresso und Eis ein paar Meter weiter beim Italiener.

Inzwischen ist es nach 19.30 Uhr geworden und Zeit zum Niederneuendorfer See zu fahren. Also Leinen los und ein knappes Stündchen die Havel hoch getuckert. Es ist schön ruhig auf dem Wasser, mit einem die Sonne neigt sich dem Horizont zu und es macht Freude so alleine dahin zu fahren und die Stimmung auf zu nehmen.
Der Niederneuendorfer See ist eigentlich nur eine Bucht der Havel im Norden von Berlin genau an der Stelle, wo die Havel das Stadtgebiet erreicht. Aber schön zum Ankern, wenn da an diesem Abend nicht die Mücken wären…
Wir ankern im Päckchen und müssen allerdings unter Deck sitzen, damit wir nicht zum Mückenfutter werden. Erst weit nach Sonnenuntergang können wir den Sternenhimmel an der frischen Luft bei einem guten Tropfen genießen.


Klaus, der recht spät in der Koje war

Geändert von Fronmobil (01.08.2017 um 07:34 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 31.07.2017, 15:29
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

Tag 12 - 30.07.2o17
Motorstunden: 2,0
Strecke: ca. 19 km
Wetter: schwül-warm, windig, 30 Grad, 4-5 bf

Sonntagmorgen auf dem Wasser.

Die ersten Sonnenstrahlen wecken durch die Vorhänge der Achterkajüte. Die Sonne steht schon am blauen Himmel und es verspricht ein richtig warmer Tag zu werden. Ich mach erstmal alle Lucken auf, um die gute Morgenluft rein zu lassen und das Kaffeewasser aufzusetzen. Bevor es so richtig warm wird, lege ich noch die Sonnenschutzpersenning um die Fenster am Steuerstand, um ein wenig Schatten zu gewinnen. Zum Glück ist die Badewanne gleich hinterm Boot an der Badeplattform jederzeit zugänglich.
Aber es weht an diesem Sonntag auch konstant ein frisches Windchen von 4-5 bf, was viele Segler rauslockt und dem ein oder anderen Boot beim Ankern doch so ein wenig Probleme macht.

Wir brunchen gemeinsam in aller Ausführlichkeit und mit einem reich gedeckten Tisch, schön im Schatten mit einem frischen Windchen und dem freien Blick übers Wasser … herrlich. Danach gucken wir online die Bootsbörsen durch und diskutieren und träumen von dem ein oder anderen größeren Boot. Ja, wenn man das Geld hätte, wir wüssten schon wie das ideale Boot aussehen müsste…

Am frühen Nachmittag werden dann die Anker gelichtet und wir beginnen die Rückfahrt zur Spandau Schleuse. Die Havel-Queen und andere Ausflugsschiffe sind auch mit vielen Gästen unterwegs, aber an der Schleuse geht es bereits nach kurzer Wartezeit mit einigen anderen Sportbooten zu Tal. In der Schleuse beobachte ich hinter uns ein 7 m Boot beim Festmachen in der Schleuse. Typische Situation: sie sitzt auf dem Vorschiff und versucht unter größten Mühen die Bugleine an der Stange in der Schleusenmauer zu belegen. Er kommt immer wieder schräg mit dem ganzen Boot und hat dann Mühe das Heck an die Mauer zu bekommen, um dort eine zweite Leine zu legen. Da die beiden recht jung und unerfahren agieren, dabei aber auch hilfesuchend schauen, kann ich es mir nicht verkneifen auszusteigen und ihnen nach dem Festmachen den Tipp zu geben, daß es nur mit der Mittelklampe viel einfacher geht zu Schleusen und die Frau auf dem Vorderdeck viel besser an die Schleusenmauer ran kommt. Nach kurzem Überlegen stimmen sie mir zu und bedanken sich für den kleinen Tipp: „Wir sind erst das Zweitemal mit dem Boot unterwegs.“. Gerne.
Nach der Ausfahrt kommt uns zu Berg Hehehe mit seinem alten rostfarbenen, ehemals weißen MoBo entgegen , würdigt uns aber keines Blickes.

Am Gemünd entscheiden wir uns aufgrund des Windes dafür, in der Scharfen Lanke zu ankern und ein wenig den Schutz der Bäume zu suchen. Dort verbringen wir noch den Nachmittag und frühen Abend bevor es dann für die Swoboda in den Heimathafen ging.

Klaus, der die kommenden zwei Tage nicht an Bord sein wird

Geändert von Fronmobil (01.08.2017 um 08:34 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 14 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 31.07.2017, 15:53
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

Ein paar Fotos von den Tagen:

Foto1: ein Abend auf der Havel
Foto2: Kneipenviertel in Alt Tegel
Foto3: Kurs Nord Richtung Niederneuendorfer See
Foto4: Sonntag Morgen auf dem Wasser
Foto5: im Oberwasser der Spandau Schleuse
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5641.jpg
Hits:	62
Größe:	62,3 KB
ID:	762936   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5657.jpg
Hits:	67
Größe:	158,3 KB
ID:	762938   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5660.jpg
Hits:	65
Größe:	58,0 KB
ID:	762939  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5665.jpg
Hits:	70
Größe:	86,4 KB
ID:	762940   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5670.jpg
Hits:	81
Größe:	108,0 KB
ID:	762941  
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 31.07.2017, 19:03
Benutzerbild von corvette-gold
corvette-gold corvette-gold ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: Bär lin
Beiträge: 1.013
Boot: Riveria, Bayliner, Glaston,Anka
2.223 Danke in 857 Beiträgen
Standard

Wenn Du schon 2X bei mir vorbeifährst , kannst ja mal durchrufen.
Grüße Frank
__________________
Auch ein Leben ohne Boot ist sinnvoll
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 03.08.2017, 09:36
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

Tag 13 - 02.08.2o17
Motorstunden: 5,0
Strecke: 51 km
Wetter: Sonne, 25 Grad, 0-1 bf

Ich bin wieder an Bord! Und es gibt einiges zu berichten. Los gehts.

Gestern war ich schon um 9.30 Uhr im Heimathafen und hab das Boot klar gemacht, Frischwasser bunkern, den Kühlschrank auffüllen und das Kajak von Bord schaffen.

Gegen 11 Uhr hat dann die Swoboda den Heimathafen verlassen und den Kurs auf der Havel zu Berg gerichtet. Wenig los auf dem Wasser und der Wind weht 0 Komma 0. Ich fahr in das Gemünd ein und "muss" erstmal ein MOB-Manöver fahren weil ein herrenloser großer Fender (blau) rumschwimmt und mit dem Bootshaken geangelt werden will. Wer vermisst sowas? Kann bei mir an Bord abgeholt werden.

Mein Weg führt zur Charlottenburger Schleuse, inzwischen bin ich auf die Spree eingebogen. Als Alleinfahrer bereite ich unterwegs an Bord alles vor, damit ich für alle Eventualitäten gerüstet bin. Ich will durch die Berliner Innenstadt, also alle sechs Fender raus, auf den Mittelklampen die kurzen Leinen zum Schleusen belegen und die Brückenliste, die NV-Karte, das Fernglas und die Sonnenbrille am Fahrstand bereit legen. Was zu Trinken darf auch nicht fehlen, der Skipper muss schließlich konzentriert fahren.

Noch vor der Schleuse hole ich auf einen Clubkameraden auf, der da so langsam vor sich hin dümpelt und an der Schleuse wieder umdrehen will.
Kurzer Gruß und schon kann ich Schleusen-Kanal 82 einstellen. Nach einer Stunde erreiche ich die Sportbootwartestelle auf Steuerbord. Laut Schleusenmeister brauch ich nicht anlegen, weil es gleich los geht. Ein polnischer Schuber kommt aus der Schleuse, koppelt ab und fährt vor den Sportbooten gleich wieder in die Schleuse ein. Ich mit vier weiteren Sportbooten hinterher.

Nach der Schleuse geht es über Steuerbord in die Innenstadt. Geradeaus würde man zum Westhafen kommen oder zur Schleuse Plötzensee.
Mit 10 km/h geht es am Schloss Charlottenburg vorbei.
Hier mein erster Restaurant-Tipp:
Am 24 Stunden Anleger festmachen (Steuerbord) und Richtung Schloss laufen. Nach ca 300 m erreicht ihr http://www.lemke.berlin/schloss_char...sktop/lang.de/ und könnt dort ein sehr schönes Craftbier trinken und natürlich auch zünftig essen.

Jetzt beginnt dann der "funkpflichtige Bereich" und meine Brückenliste ist mal wieder eine gute Hilfe. So geht es stressfrei Richtung Regierungsviertel, wo an diesem Tag irgendwo der "Diesel-Kuschel-Gipfel" zwischen Regierungsvertretern und Automobilindustrie stattfindet.
Naja, ich darf ja mit meinem Yanmar-Diesel in Berlin-Mitte rumschippern und hänge mich an den Ausflugsdampfer "Brazil" dran. Der fährt auch vor mir in die Mühlendammschleuse ein und ich bei "Grün" am Sportbootanleger gleich hinterher. Funk hat auch in dem Fall ein schnelles Durchkommen ermöglicht.
Nach 2 Stunden (von Schleuse Charlottenburg bis Mühlendamm) ist die Berliner Innenstadt gequert und es wird wieder übersichtlicher auf der Spree. Rund um die Mercedes-Benz-Arena wird heftig gebaut. Das Badeschiff http://www.arena.berlin/veranstaltungsort/badeschiff/ ist gut besucht und der kostenfreie Anleger an der Insel der Jugend ist belegt.

Das "teuerste Restaurant an der Spree" (Zitat badmax) http://www.klipper-berlin.de/ ist heute nicht mein Ziel, sondern ich will rüber zur http://www.hafenkueche.de/ an der Einfahrt zum Rummelsburger See.
In der CityMarina ist am frühen Nachmittag noch reichlich Platz am Steg und ich kann seitlich anlegen. In der hippen Hafenküche gibt es für mich Fish & Chips für 14,90 EUR. Auch kein Schnäppchen aber legger.

Danach drehe ich zur Verdauung noch ne Runde über den Rummelsburger See. "Waterworld" hat sich seit letztem Jahr und dem Brand von 6 Booten verändert. Die Kähne, die da vor Anker und an der Kaimauer liegen, sind größer geworden und sehen ein wenig "professioneller" aus. Ich kann nicht nachvollziehen, daß diese Alternativeszene wirklich jemand stört. Aber die Schauspieler (und die anderen ETW-Käufer), die inzwischen in den Neubauten rund um den See wohnen, wollen wohl von ihren Terrassen aus was anderes sehen.

Mein Kurs geht weiter auf der Spree zu Berg. Es ist 18 Uhr geworden und ich kann in der Abendsonne Richtung Köpenick fahren. Nur ein paar Rückwärtsfahrer zwingen mich zur Aufmerksamkeit, sonst geht das im Halbschlaf.

Ca bei Kilometer 28 der SOW in Oberschöneweide gibt es übrigens sowas wie einen ALDI-Anleger.
Dort kann man an der Kaimauer anlegen und hat dann ein Shoppingparadies direkt an der Spree: NETTO, REWE, Getränke Hoffmann, DM-Markt ... was will man mehr?!

Als ich Köpenick-City erreiche biege ich Richtung Müggelsee ab, d.h. ich bleibe auf der Spree und lass das Köpenicker Schloss und die Altstadt auf Steuerbord liegen.
Hier kommt man an einem türkischen Restaurant vorbei, das auf seiner Terrasse sehr authentische Küche bietet: Lehmofen https://www.speisekarte.de/berlin/re...in/speisekarte

Ein paar junge Bootsfahrer mit ihren kleinen Außenborderbötchen nutzen die WSP-lose Zeit in den Abendstunden und drehen auf der Spree mal so richtig auf. Dabei könnten sie ein paar Meter weiter auf dem Müggelsee Gas geben ohne andere mit ihren Heckwellen zu nerven.
Nachdem ich an der Spreearche (auch gut zum Essen gehen) https://www.spreearche.de/ vorbei bin, mache ich genau das und lasse auf dem Müggelsee den 140 Pferdchen der Swoboda ihren Auslauf. Man muss ja auch mal den Turbo putzen und schauen ob noch was geht.
Knapp 20 km/h sind es heute. Seid die Swoboda ein "Kieslaster" ist , liegt sie zwar phantastisch im Wasser, aber hat wohl auch ein wenig ihrer Spitzengeschwindigkeit verloren. Ich werde das bei Gelegenheit überprüfen.

Schon ist die Einfahrt zur Müggelspree erreicht und ich nehm den Hebel zurück. Gegen 20 Uhr erreiche ich den Kleinen Müggelsee zum Ankern. Einige andere tun dies bereits, es ist trotzdem sehr ruhig und gemütlich zum Übernachten. Ich gönne mir noch eine kleine Auswahl an verschiedenen Käsesorten und ein Bierchen, dann bin ich schon fast bereit in die Koje zu steigen.

Klaus, der gestern viel gesehen hat

Geändert von Fronmobil (03.08.2017 um 09:44 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 14 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 03.08.2017, 10:00
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

Fotos vom 2.8.17:

Foto1: Zufahrt Charlottenburg Schleuse
Foto2: Ab jetzt wird gefunkt "Sport zu Berg, XY Brücke"
Foto3: Angie allein zuhaus?
Foto4: sensationelle 19,6 km/h
Foto5: "Meine schönste Heckwelle" des Tages
Foto6: Abendstimmung am Kleinen Müggelsee
Foto7: EDEKA-Käseplatte
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5727.jpg
Hits:	63
Größe:	81,9 KB
ID:	763331   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5729.jpg
Hits:	70
Größe:	70,2 KB
ID:	763332   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5730.jpg
Hits:	63
Größe:	78,6 KB
ID:	763333  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5739.jpg
Hits:	70
Größe:	83,6 KB
ID:	763334   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5740.jpg
Hits:	58
Größe:	95,5 KB
ID:	763335   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5742.jpg
Hits:	61
Größe:	55,8 KB
ID:	763336  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5746.jpg
Hits:	82
Größe:	106,3 KB
ID:	763337  
Mit Zitat antworten top
Folgende 15 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 03.08.2017, 10:07
JohnnyCash JohnnyCash ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 197
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
318 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Man wenn ich das so lese möchte ich sofort aufs Boot und wieder mal Berlin queren.

Genieße die "Sommertage" Klaus.

Johnny, der dieses Jahr viel zu selten auf dem Wasser war.
__________________
Lieben Gruß und die berühmte Handbreit

Johnny

Liegeplatz
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 03.08.2017, 10:10
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.355
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
2.699 Danke in 1.433 Beiträgen
Standard

Eins wird mir immer klarer, unser Klaus ist ein Genießer!
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 03.08.2017, 10:15
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.052
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.552 Danke in 2.824 Beiträgen
Standard

... und in Zeuthen muss man griechisch Essen gehen, richtig?
http://www.olympia-zeuthen.de/

Klaus, genußorientiert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 03.08.2017, 10:37
Benutzerbild von seaspray
seaspray seaspray ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 18.03.2012
Ort: Bodensee/Berlin-Werlsee
Beiträge: 846
Boot: De Ruiter Grand Star
Rufzeichen oder MMSI: DC 5993
908 Danke in 456 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus
Nur noch 6 mal schlafen. Vielleicht sehn wir uns, wäre schön. Frage wo bekommt man dieses Strotebecker-Bier?

Gruß vom Bodensee und bald wieder am Werlsee
Roland
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 03.08.2017, 10:38
Axeldoriff Axeldoriff ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.11.2012
Ort: Fast immer auf meinem Boot
Beiträge: 156
Boot: Stahlverdränger
123 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Ja, kann sein das es aber sehr voll ist.
Es war immer sehr voll wenn wir dort waren.
Du bist bei uns vorbeigefahren gestern, Wassersportzentrum Berlin.
Schönen Tag wünsch ich dir
Axel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 03.08.2017, 10:40
Axeldoriff Axeldoriff ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.11.2012
Ort: Fast immer auf meinem Boot
Beiträge: 156
Boot: Stahlverdränger
123 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von seaspray Beitrag anzeigen
Hallo Klaus
Nur noch 6 mal schlafen. Vielleicht sehn wir uns, wäre schön. Frage wo bekommt man dieses Strotebecker-Bier?

Gruß vom Bodensee und bald wieder am Werlsee
Roland
Ich hab es bei Getränke Hoffmann gesehen.
Schönen Tag noch Axel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 169Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 169


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fronmobil's kleine Tour zum Ostseetreffen 2o17 Fronmobil Deutschland 76 28.06.2017 12:29
Oder-Havel-Spree Rundkurs Seeigel Deutschland 50 31.08.2011 10:09
Geplante Bootstour Spree-Havel-Elbe-Havel-Spree 2011 cruiser72 Deutschland 2 26.04.2011 12:57
Berlin - Spree Havel Mittellandkanal Andy-Berlin Deutschland 4 07.06.2006 23:24
2. Bootssommer in Deutschland Averna Deutschland 20 03.07.2005 17:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.