boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 5.226
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.12.2013, 16:25
Benutzerbild von mariot
mariot mariot ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 28.05.2007
Beiträge: 574
Boot: alter 8m Stahlkahn
3.991 Danke in 1.357 Beiträgen
Standard Elektroautos Geht da langsam was los???

Bin im Netz gerade über den Tesla "Model S" http://www.teslamotors.com/de_DE/mod...s#/performance
gestossen und habe festgestellt, dass davon schon ein paar bei mobile angeboten werden.
Leider wird das die "nächsten" Jahren meine Möglichkeiten um Lichtjahre verfehlen, das ist hier aber nicht mein Thema. Ich würde gerne mal mit euch gemeinsam ein bisschen zusammentragen was es schon auf dem Markt gibt, was ihr davon haltet, welche Vor-und Nachteile das ganze hat und ob das nun die Zukunft des Automobils ist oder nicht.
Wenn Geld gerade keine Rolle spielen würde, hätte ich mir sofort das Teil gekauft und mir eine Außensteckdose am Haus nachgerüstet.
Alleine der Gedanke, mein Auto mit Strom aus den eigenen Solarpaneelen zu versorgen macht mich ganz hibbelig.
Wie geht euch das damit? Gibt es hier vielleicht User die da schon einen Schritt weiter sind und was in der Art haben? Würde mich freuen, wenn wir das hier ein bisschen zusammentragen könnten.
__________________
Grüße Mario

www.arche-stendal.de www.facebook.com/arche.stendal/
Dr. Martin Luther King "Die ständige und dringendste Frage des Leben lautet: Was machst du für andere?"
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 13.12.2013, 16:30
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.095
Boot: Merry Fisher 645
19.533 Danke in 7.453 Beiträgen
Standard

In zwei Sätzen: Ohne staatliche Lenkung, d.h. Förderung, tut sich da gar nix. Die Automobilindustrie schreibt der Regulierung vor, wie die staatliche Lenkung auszusehen hat. Noch Fragen?
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 13.12.2013, 16:35
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 4.071
Boot: Chaparral 1930 SS Sport
11.462 Danke in 3.500 Beiträgen
Standard

Ich mit meinen nicht mal 10km Arbeitsweg kucke da auch schon.
Renaults ZE-Modelle finde ich nicht so ansprechend.
Ich liebäugele mit Opel Ampera oder dem neuen BMW i3.
i8 gibt's auch schon, i5 wird kommen:
http://www.n-tv.de/auto/Kommt-2015-d...e11843981.html

Aber preislich finde ich das Thema noch nicht attraktiv genug - und fahre deshalb mit'm Fahrrad zur Arbeit...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 13.12.2013, 16:36
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 21.308
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
16.205 Danke in 10.804 Beiträgen
Standard

Ich denke vor den reinen Elektroautos wird es vorerst eine lange Generation Hybridfahrzeuge geben.

Z.B. Bringt Porsche den Cheyenne als Hybrid raus.

Was mich an den ganzen Fahrzeugen stört ist, das eder HErsteller sein eigene LAdetechnik, seine eigen Ladestion mit Steckern hat.

Warum kann man nicht einfach das Ladegerät ins Fahrzeug packen und das Fahrzeug über eine CEE-Steckdose mit Strom versorgen?
Also ich denke da an ein Fahrzeugspezifisches Verbindungskabel Öffentliches Starkstromnetz- PKW und die ganze Technik im Fahrzeug.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.12.2013, 16:36
strikemike strikemike ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Mainz am Rhein
Beiträge: 138
Boot: Ecofiber
106 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Rein elektrisch "lohnt" sich noch nicht. Bei uns wird's aber wohl als nächstes einen RX450h geben. Meine Frau ist völlig verrückt nach dem Teil. Wir brauchen die Kiste nur für Pferde bzw. Boot. Sonst fährt die nur Kurzstrecke in der Städt. Da lohnt sich der Hybrid wenigstens ein wenig.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.12.2013, 16:37
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.134
Boot: GSAK + Jolle
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.003 Danke in 3.785 Beiträgen
Standard

Ich hatte mir mal den von Renault angeschaut - den 2-in-längsrichtung-sitzer.
Gefiel mir gut - und einmal "volltanken" kostet dich 1,50€ !
__________________
Früher war alles besser - da gab's noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 13.12.2013, 16:44
Benutzerbild von Hausbootbewohner
Hausbootbewohner Hausbootbewohner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: Heilbronn
Beiträge: 564
Boot: Sunseeker 28, Silverline 17
1.970 Danke in 925 Beiträgen
Standard

Grundsätzlich können sich all diejenigen, die damit sparen wollen, das Thema von der Backe streichen: bei den momentanen Strompreisen sind die reinen Verbrauchskosten bereits so hoch wie bei einem aktuellen Diesel.
Wenn wiederum der Ökogedanke im Vordergrund steht und nur "grüner Strom" zum Laden der Akkus verwendet wird, ists natürlich einen Blick wert.
__________________
Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 13.12.2013, 16:46
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 21.07.2011
Ort: 51°16`13,84"N <> 9°29`55,12"O und 25% des Jahres in Kroatien
Beiträge: 3.138
6.467 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chili Beitrag anzeigen
Ich mit meinen nicht mal 10km Arbeitsweg kucke da auch schon.

Aber preislich finde ich das Thema noch nicht attraktiv genug - und fahre deshalb mit'm Fahrrad zur Arbeit...
Aternative zum Fahrrad und irgendwie auch ein Elektroauto ist vielleicht das Twike:

http://www.twike.com/
__________________
Gruß Heinz

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 13.12.2013, 16:52
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.061 Danke in 635 Beiträgen
Standard

Bei der ganzen Rechnung wieviel 100km Fahrt mit einem e-Auto kostet, werden meistens die Ladeverluste vergessen. Wenn man realistisch rechnet liegt man bei gleichen km-Kosten wie mit einem modernen Verbrennner... Also rein Stromtechnisch. Akku Kosten natürlich ausser Acht gelassen, die heben nämlich nicht ewig..
__________________

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 13.12.2013, 16:53
klausim klausim ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.313
Boot: Formula 34 PC
1.780 Danke in 890 Beiträgen
Standard

Ich habe mir einen E- Vito ausgeliehen, da ich tats. vor hatte, im Betrieb E- Mobile anzuschaffen.
Letztes Jahr um diese Zeit war es.

Man hat mich gründlich in dieses "200000€ " Mobil eingewiesen. Was man übrigens nur leasen kann/auch sollte
Fazit: ich kann max. 100km/h fahren, im Winter nicht mehr als 60km und noch ohne Heizung.
Ok, habs dann mal angepackt!
Bin dann tiefgefroren über eine Landstraße gefahren und kam dann nach 15 KM in einen Tunnel.....genau in der Mitte des Tunnels, schaltete sich die Elektrik aus und ich durfte eingeschleppt werden. Übrigens, musste das dann ein Wagen mit Ladekran machen, weil man nicht ab und anschleppen kann Die Nummer hat mich 4 std Zeit gekostet!

Für mich ist das Thema erstmal durch...egal, ob mit oder ohne Förderung
__________________
Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 13.12.2013, 17:12
Benutzerbild von QuickNick
QuickNick QuickNick ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: bin balina, bleib balina
Beiträge: 1.017
Boot: Escape 750
Rufzeichen oder MMSI: DG8274
5.428 Danke in 1.230 Beiträgen
Standard

Hi,

außer der Enthusiast oder weil es die CarPolicy der Firma vorschreibt, kauft sich heute kaum einer ein Elektroauto. Dafür ist die Kostenbilanz einfach zu negativ im Vergleich zum Benziner/ Diesel.

Bei einem Gebrauchten relativiert sich das ein bischen. Ein Smart electricDrive kommt ca. 19T€ als neuer und 15T als Gebrauchter, da kommt monatlich 65€ Batteriemiete dazu. Dafür wird aber die Batterie getauscht, wenn sie unter 80% Leistung fällt. Laden kannste den an jeder Steckdose. Das rechnet sich als Pendlerauto schon eher.

Ich bin sicher, das Thema nimmt bald richtig Fahrt auf, wenn das Angebot an verfügbaren Autos steigt und die Preise sinken.

Die Technik ist mittlerweile ausgereift.

MfG
Nick
__________________
Freude ist nur ein Mangel an Information.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 13.12.2013, 17:45
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.221
Boot: 3255 Avanti Express
11.898 Danke in 3.807 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Was mich an den ganzen Fahrzeugen stört ist, das eder HErsteller sein eigene LAdetechnik, seine eigen Ladestion mit Steckern hat.

Warum kann man nicht einfach das Ladegerät ins Fahrzeug packen und das Fahrzeug über eine CEE-Steckdose mit Strom versorgen?
Hab ich was übersehen? In Europa sind doch die Stecker normiert und das Ladegerät ist im Auto...
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 13.12.2013, 17:59
Benutzerbild von derausdemnorden
derausdemnorden derausdemnorden ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 7.005
37.112 Danke in 7.318 Beiträgen
Standard

Elektroauto?

Ja, aber..........

Die Reichweite und das Aufladen ist das Problem.
Jeden Tag zur Arbeit kullern oder den Einkauf erledigen ist gut machbar.
Aber am Wochnende mal eben 500 km zu wem auch immer fahren oder mal 1000 km in den Urlaub fahren ist damit nicht wirklich möglich.
Sicher wird auch kein Außendienstler mit einem E-Auto glücklich.
Der Gütertransport ist damit überhaupt nicht möglich.
Wer will bzw. kann schon stundenlang Kaffeetrinken während die Akkus geladen werden???

Es fehlt der wichtige Ansatz das eine Akkuladung nicht viel länger dauern darf wie das Betanken einen "normalen" Autos.

Nur wie soll das gehen?
Nun sind die Hersteller oder der Staat bzw die EU gefragt um sich auf ein gemeinsames System zu einigen.
Einheitliche Akkus die an "Akku-tausch-stellen" schnell gewechselt werden können.
Man könnte auch verschiedene Fahrzeugarten mit ein und demselben Akku ausrüsten.
Kleinwagen mit einem Akku
Größere mit zwei oder mehr.
Ein LKW würde viele dieser Akkus haben.

Einheitliche Akkus kann nicht funktionieren?
Quatsch, im kleinen geht das sehr gut, da heißen sie z.B. AAA, AA, C oder D

Dafür muss selbstverständlich ein dichtes Netz dieser Tauschstationen aufgebaut werden.

Aber denken wir mal ein paar Jahre zurück:
Die gute Berta Benz musste 1888 auf ihrer ersten Fahrt Apotheken anlaufen um zu tanken.
Damals hätte niemand gedacht das es jemals Tankstellen in jedem Ort geben würde.
__________________
Und die √ allen Übels sind die 62


Gruß Henning
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 13.12.2013, 17:59
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: der mit der Schwebebahn
Beiträge: 1.604
Boot: Hoffentlich das Letzte
1.937 Danke in 690 Beiträgen
Standard

Für die "ich fahre mit dem Firmenwagen ins Büro" rechnet sich das sofort und umfänglich, da:

1. alle Treibstoffkosten entfallen
2. Die 1% Regelung bei den E-Autos per Verordnung erheblich aufgeweicht wird.


(In Norwegen gibt es noch dazu: "Umsonstparken in der Innenstadt mit Steckdose")
__________________
Gruss Thomas,

Life is what happens while you are making other plans!
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 13.12.2013, 18:05
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.112
Boot: 2655 CS 99
4.284 Danke in 2.588 Beiträgen
Standard

[QUOTE=klausim;3333380
Für mich ist das Thema erstmal durch...egal, ob mit oder ohne Förderung[/QUOTE]
Na endlich auch einer mit praktischer Erfahrung,
eigentlich ganz einfach, die verfügbare Leistung an KW mal vergleichen und schon ist man schlauer,
ebenso die Hybridgeschichte, fast völliger Quatsch,
Merke: Es gibt nichts umsonst, Energie auch nicht sondern nur aus Umwandlungsprozessen,
Beispiel > Ich fahre z.B. eine Strecke, nehme Gas weg und mein Auto rollt noch eine bestimmte Strecke ehe es steht,
beim Hybrid wird nach Gaswegnahme Strom produziert zwecks Batterieladung,
dazu wird nun Bewegungsenergie weg genommen und umgewandelt, mein Auto steht nun aber eher, die zurückgelegte Strecke ist kürzer, also muss ich wieder Energie aufwenden um die gleiche Strecke wie ohne Hybrid zurück zu legen, da beisst sich nun die Katze in den eigenen Schwanz.
Was heißt das nun ? Nix kost Energie gibts eigentlich nur wenn ich die Bremse betätigen müsste, der Rest ist Werbestrategie,

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 13.12.2013, 18:12
JETSTREAM JETSTREAM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2011
Ort: bei Luxemburg
Beiträge: 1.408
Boot: CondorCarat 8,2lt CastoldiJet
Rufzeichen oder MMSI: hm, xy ungelöst oder so
847 Danke in 575 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flybridge Beitrag anzeigen
In zwei Sätzen: Ohne staatliche Lenkung, d.h. Förderung, tut sich da gar nix. Die Automobilindustrie schreibt der Regulierung vor, wie die staatliche Lenkung auszusehen hat. Noch Fragen?
Das ist ja auch verständlich. In der Automobilindustrie sitzen kluge Köpfe, die rechnen können, in der Regierung, na so mittelprächtig.
Die Regierung verwaltet aber die Steuermilliarden


Merkel will die E Autos , also soll sie sie auch bezahlen, ach nee, letzteres sollen wir ja
__________________
Wissen ohne Goggggggggel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 13.12.2013, 18:13
Benutzerbild von Ruby
Ruby Ruby ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Schwerin
Beiträge: 1.837
Boot: RAPTOR 26
15.998 Danke in 3.902 Beiträgen
Standard

Ich habe 16 Jahre einen LEXUS GS 300 gefahren. Tolles Auto wie ich es mag - ein Sofa auf Rädern, dass nie auch irgendeinen Mangel hatte. Der Verbrauch von 14 l in der Stadt war mir zunächst egal.
Dann zogen die Benzinpreise kräftig an und ich begann zu überlegen, womit ich den Verbrauch reduziere und dann stand er da -
LEXUS RX 400h, Leasingrückläufer, 3 Jahre alt mit 70 Tkm zum halben Neupreis. Den fahr ich seit 4 Jahren, Verbrauch 7 Liter in der Stadt, gut den Winter mit seinen zahlreichen Verbrauchern mag er nicht so.
Toll, wenn man in der Stadt lautlos als Stromer dahingleitet - auf die Fußgänger muß ich besonders achten, die hören mich ja nicht.
Also - Verbrauch halbiert, einen halben Schritt in die Zukunft gemacht.
Das E-Auto wird kommen und überall die Steckdose auch
Hinweis für Bedenkenträger: Ich bin jetzt 20 Jahre in derselben Werkstatt und mein Schrauber ist mir ans Herz gewachsen. Er hat mir versichert, dass er in der gesamten LEXUS/TOYOTA-Flotte noch nie die Hybridbatterien wechseln musste und das LEXUS-Forum berichtet über Laufleistungen jenseits der 200TKm.
__________________
Gruß
Thomas
http://www.scsschwerin.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 13.12.2013, 18:34
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: ca 50km östlich Nürnberg
Beiträge: 11.462
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
35.495 Danke in 13.917 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ruby Beitrag anzeigen
Das E-Auto wird kommen und überall die Steckdose auch
In Nürnberg gibt es schon ein paar E-Parkplätze mit Steckdose.
Parken kostenlos und bisher so gut wie immer frei.

Gerade das könnte in in den Innenstädten ein Argument sein und der Autolärm ist dort für die Anwohner eine Plage.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=tr9f...ature=youtu.be
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 13.12.2013, 18:46
JETSTREAM JETSTREAM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2011
Ort: bei Luxemburg
Beiträge: 1.408
Boot: CondorCarat 8,2lt CastoldiJet
Rufzeichen oder MMSI: hm, xy ungelöst oder so
847 Danke in 575 Beiträgen
Standard

Also grundsätzlich bin ich für saubere Energie, Umwelt, halt insoweit man es überhaupt als Bootsfahrer sein darf.
Wenn ihr aber wüßtet, wieviel Begleitgas bei der Erdölförderung einfach abgefakelt wird, da würde euch schlecht werden. Da sollte man was machen. Damit könnten viele hundert Millionen Autos fahren und man hätte nicht mehr Abgas als jetzt.
__________________
Wissen ohne Goggggggggel
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 13.12.2013, 18:53
Roli14 Roli14 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 12.02.2011
Ort: Lüneburg
Beiträge: 272
Boot: Gugel Touring Plus (RIB)
Rufzeichen oder MMSI: Hallo!!!
310 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Die Ladetechnik der Akkus ist sicher nicht das Problem. Heutige LiPo Akkus haben schon Laderaten von 10 C. Bedeutet: mit einem Ladestrom laden, der der 10 fachen Kapazität enstpricht. Somit in 6 Minuten voll. Stimmt nicht ganz, weil am Ende der Ladung die Laderate etwas zurückgenommen wird (aber fast).
Problematischer ist glaube ich, der dann notwendige Strom. Bei 800 AH Kapazität bräuchte man 8000 A Ladestrom. Die Kabel dürften recht dick sein

Gruß Roland
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 5.226


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.