boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.08.2017, 09:34
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.999
Boot: Chaparral 1930 SS Sport
11.336 Danke in 3.449 Beiträgen
Standard Bauschaum im Boot

Wer den Schaden hat braucht bekanntlich nicht für den Spott zu sorgen.
Vorneweg den beiden "Gute Besserung".

Aber hätten Sie sich vorher im BF schlau gemacht dann wüssten sie, dass Bauschaum nichts im Boot verloren hat:
http://www.focus.de/regional/hildesh...d_7459340.html
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 11.08.2017, 13:59
Benutzerbild von Sven1
Sven1 Sven1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.02.2014
Ort: Großraum Hannover
Beiträge: 11
Boot: Örnvik 566MC
43 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Der Hubschrauber stand gestern abend in Sichtweite vor meinem Haus. Wusste nicht das es sich um Wassersportkollegen handelt. Ich dachte da wär ein Verkehrsunfall. Wünsche den beiden jedenfalls schnelle Genesung
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.08.2017, 14:05
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.11.2010
Ort: Bensheim
Beiträge: 2.811
Boot: Phantom, Cobia San Marino 225 mit BMW 3l Commonrail Diesel
4.057 Danke in 1.733 Beiträgen
Standard

Ja ja, da zeigt sich wieder das Schaum im Boot katastrophale Folgen haben kann

Gute Besserung den beiden Pechvögeln.
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.08.2017, 16:11
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 542
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
151 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chili Beitrag anzeigen
Wer den Schaden hat braucht bekanntlich nicht für den Spott zu sorgen.
Vorneweg den beiden "Gute Besserung".

Aber hätten Sie sich vorher im BF schlau gemacht dann wüssten sie, dass Bauschaum nichts im Boot verloren hat:
http://www.focus.de/regional/hildesh...d_7459340.html
Naja, wenn es mal ausgehärtet ist, erfüllt Bauschaum ja seinen Zweck. Du würdest ja auch nicht behaupten, dass Benzin oder Diesel im Boot nichts verloren hat. Dabei kann es ebenso zu Brand und Explosion kommen, wenn's dumm läuft. Schlimmer sogar als im vorliegenden Fall.

Der Vorfall an sich zeigt, dass man die Gasentwicklung beim Einsprühen von Bauschaum berücksichtigen muss, wenn man schon damit arbeitet. Das heißt, alles muss wegbleiben, was Funken oder Flammen bilden kann. Genauso wie nicht geraucht werden darf, wenn getankt wird. Und für gute Lüftung muss gesorgt werden.

Den beiden Unglücksraben wünsche ich ebenfalls gute Besserung. Ich hoffe auch, ihr Boot hat die Verpuffung ohne Totalschaden überstanden.

LG Werner
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 11.08.2017, 17:01
Matze66 Matze66 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.08.2007
Ort: Roßdorf/Darmstadt
Beiträge: 1.008
Boot: Campion Monashee
471 Danke in 367 Beiträgen
Standard

Bauschaum ist nicht nur wegen der Dämpfe doof (an dem Punkt auch von mir gute Besserung) er zieht auch Wasser. Besser Brunnenschaum nehmen, der ist wasserfest
__________________
Gruß
Matthias

Ich will auch eine Signatur!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.08.2017, 17:59
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.11.2010
Ort: Bensheim
Beiträge: 2.811
Boot: Phantom, Cobia San Marino 225 mit BMW 3l Commonrail Diesel
4.057 Danke in 1.733 Beiträgen
Standard

Werner du hast leider garnichts verstanden

Gebe mal nass und Schaum hier in die Suche ein, dann hast du die nächsten 10 Jahre Lesestoff und verstehst auch das Schaum und grade Bauschaum nix im Boot verloren haben.
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 11.08.2017, 18:03
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 542
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
151 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RING18 Beitrag anzeigen
Werner du hast leider garnichts verstanden

Gebe mal nass und Schaum hier in die Suche ein, dann hast du die nächsten 10 Jahre Lesestoff und verstehst auch das Schaum und grade Bauschaum nix im Boot verloren haben.
Mit was werden eigentlich Boote neuerer Bauart zwischen Innen- und Außenwand ausgeschäumt?

LG Werner
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.08.2017, 18:12
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 542
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
151 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RING18 Beitrag anzeigen
Gebe mal nass und Schaum hier in die Suche ein, dann hast du die nächsten 10 Jahre Lesestoff und verstehst auch das Schaum und grade Bauschaum nix im Boot verloren haben.
Hab ich übrigens gemacht. Kommt nichts bei rum, woran ich erstens so lange zu lesen hätte und zweitens, was Deine Antwort bestätigt. Nichtsdestotrotz finde ich den Vorschlag mit dem Brunnenschaum ganz interessant. Wenn schon geschäumt werden soll.

LG Werner
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 11.08.2017, 19:03
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 2.326
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
5.169 Danke in 1.945 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Werner_K Beitrag anzeigen
Mit was werden eigentlich Boote neuerer Bauart zwischen Innen- und Außenwand ausgeschäumt?

LG Werner
Dafür gibt's LLoyds bzw. DNV zertifizierten 2K Hartschaum.
__________________
Cheers, Ingo
..."Die Zukunft war früher auch besser" (K.Valentin)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 11.08.2017, 20:28
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 542
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
151 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
Dafür gibt's LLoyds bzw. DNV zertifizierten 2K Hartschaum.
Kriegt man das Zeug auch im Baumarkt oder Internet? Oder ist das so ein Spezialschaum, der nur an die Industrie geliefert wird?

LG Werner
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 11.08.2017, 21:03
Benutzerbild von corvette-gold
corvette-gold corvette-gold ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: Bär lin
Beiträge: 1.013
Boot: Riveria, Bayliner, Glaston,Anka
2.207 Danke in 856 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
Dafür gibt's LLoyds bzw. DNV zertifizierten 2K Hartschaum.
Bauschaum gibt es auch in 2 K , habe ich bei meinen Fenstern genommen.
Vorteil: Der drückt nicht so und zieht kein Wasser.
Nachteil 3x so teuer..

Früher hat man 2K Schaum genommen. Bodenplatte einsetzt und dann
in die gebohrten Löcher den 2 K Schaum ringekippt.
Der erhöht durch Schäumen sein Volumen und und fixiert das ganze.
Vorteile sind Steifigkeit und bei ausreichend Material auch Unsinkbarkeit.

Habe mit meinem Vater das so in den 70 durchgeführt.
Problem war, das nach 10 Jahren das Boot vom defekt war.
Der Schaum hat Wasser gezogen und das hat Spanten
+ Spiegel zersetzt.

Erst moderen 2K Schäume ziehen kein Wasser mehr.
Und mir ist es lieber, Warungsklappen zu haben und zu schauen ,
und zu sehen, wie der Rumpf aussieht, ohne Schaum.

Grüße Frank
__________________
Auch ein Leben ohne Boot ist sinnvoll
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 12.08.2017, 09:52
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 2.326
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
5.169 Danke in 1.945 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Werner_K Beitrag anzeigen
Kriegt man das Zeug auch im Baumarkt oder Internet? Oder ist das so ein Spezialschaum, der nur an die Industrie geliefert wird?

LG Werner
Hier z.B.: https://www.lindinger.at/at/zubehoer...rter-1000-850g
__________________
Cheers, Ingo
..."Die Zukunft war früher auch besser" (K.Valentin)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 12.08.2017, 16:49
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 542
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
151 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
Alles klar, danke! Wird abgespeichert, falls ich es mal brauche. Normalen Bauschaum hätte ich nach dem Thread hier sowieso nicht mehr verwendet. Leider wussten die beiden verunglückten Pechvögel das nicht. Eigentlich sollte auf den Dosen in großen Lettern drauf stehen: Nicht für Einsatz auf Booten geeignet!

LG Werner
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.08.2017, 21:43
Uh-Boot Uh-Boot ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.09.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 172
Boot: Arendals Snekka mit 15 PS Volvo Penta
268 Danke in 147 Beiträgen
Standard

Hallo,

Bauschaum ist ein Baustoff, der oft unterschätzt wird. Vor ein paar Jahren wurde hier im Saarland ein Haus zerstört, weil polnische universal "Handwerker" eine Saunalandschaft in einem Keller mit Bauschaum bauen wollten. Dann gab es wohl eine Zigarette und..... buuuuummmm...
__________________
Danke, Kalle
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.08.2017, 22:40
Sayang Sayang ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 894
714 Danke in 368 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chili Beitrag anzeigen
... hätten Sie sich vorher im BF schlau gemacht dann wüssten sie, dass Bauschaum nichts im Boot verloren hat ...
Was hat die Verpuffung mit "Bauschaum" zu tun?
Auch Brunnenschaum oder anderer Schaum nutzt Propan/Butan als Treibgas.
Auch die Gasentwicklung ist bei geschlossenporigem Schaum nicht anders.

Geändert von Sayang (12.08.2017 um 22:52 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.08.2017, 22:58
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 542
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
151 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
Was hat die Verpuffung mit "Bauschaum" zu tun?
Auch Brunnenschaum oder anderer Schaum nutzt Propan/Butan als Treibgas.
Auch die Gasentwicklung ist bei geschlossenporigem Schaum nicht anders.
Wie kann man hochentzündliche Gase als Treibgase für Sprühschäume verwenden? Bei uns in D herrscht doch eine Sicherheitsparanoia bei allen möglichen Verarbeitungsmitteln. Sogar beim Dorffest mit Grill steht die Feuerwehr daneben, um sofort einzugreifen, wenn mal ein Flämmchen über den Rost geht. Und dann steht im Baumarkt-Regal der Bauschaum oder was auch immer mit Propan/Butan als Treibmittel? Wahnsinn!

LG Werner
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 12.08.2017, 23:24
Sayang Sayang ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 894
714 Danke in 368 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Werner_K Beitrag anzeigen
Wie kann man hochentzündliche Gase als Treibgase für Sprühschäume verwenden? ...
Und fuer Deodorants, Spruehsahne, Haarspray, ...
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 12.08.2017, 23:58
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 542
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
151 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
Und fuer Deodorants, Spruehsahne, Haarspray, ...
Na klar, es liegt nicht an den chemischen Substanzen, aus denen die Inhalte bestehen, sondern an den Treibmitteln, dass man eine Sprühdose auf kurze Distanz auch als Flammenwerfer verwenden kann. Und dass die Dosen explodieren, wenn man sie in offenes Feuer schmeißt. Logisch! Was frag ich Depp eigentlich, ist doch völlig normal!

LG Werner
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bauschaum bei OBI chrisma Kein Boot 32 28.10.2011 13:14
Bauschaum an Püttingen -!?!?!- KaiB Restaurationen 0 30.08.2011 07:59
wie bekomme ich Bauschaum in einen Schlauch? mue Allgemeines zum Boot 18 26.05.2010 22:17
Komplette Boden ern..Bauschaum?? Driver 560 Restaurationen 26 10.12.2009 19:23
Angelboot restaurieren, irgendein Material mit Bauschaum darin Eugen Eichmann Restaurationen 12 05.04.2009 07:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.