boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.08.2017, 22:21
Benutzerbild von Tahoeman
Tahoeman Tahoeman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Thallwitz / Sachsen
Beiträge: 21
Boot: Bayliner 2655
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard kühlschrank 110V

Hallo an alle,

vielleicht kann mir jemand helfen, ich habe in meinem bayliner einen us Kühlschrank der auf 12v und von 220v auf 110v runter geregelt wird.

nun haben wir festgestellt das er wenn wir draußen vor anker liegen und er auf 12v läuft richtig gut kalt macht so das sogar am Eisfach die kälte sichtbar wird

aber wenn wir am steg liegen und 220v anliegen dann ist er kaum kalt und bei den heißen Temperaturen werden dann auch mal die Lebensmittel schlecht.

wer weiss warum er auf 12v top kühlt und bei 220v nicht

kann man da was machen.

Danke schon mal im voraus.

gruss steffen
__________________
Gruß Steffen
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 01.08.2017, 23:29
kpn-hornblower kpn-hornblower ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 479
245 Danke in 177 Beiträgen
Standard

Kühlt er denn am 220 V nur schlecht oder garnicht ?

also Ich 'vermute' das er 110 V braucht um zu Funktionieren, und wenn den an 220 V Anschliesst wird wohl ne Sicherung Fliegen....wenn eine vorhanden ist ))
oder ist ein Umformer auf 110 V vorhanden ?

also einfachste Lösung: im Hafen Batterien via Ladegerät Laden und Kühli auf 12 V Laufen lassen.
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 02.08.2017, 06:43
Lombardini Lombardini ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 1.834
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
733 Danke in 614 Beiträgen
Standard

Moin moin,
entweder wird der Kühlschrank bei 220V mittels Trafo auf weiterhin 12 V betrieben oder er hat bei 110V einen zweiten elektrischen Heizkörper.
Fakt dann, das in der 220V/110V Elektrik des Kühlschranks was defekt ist.
Ein Elektriker sollte da bei der Fehlerfindung helfen können.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 02.08.2017, 07:50
Benutzerbild von Sigi S.
Sigi S. Sigi S. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Villach
Beiträge: 1.156
Boot: SeaRay 290DA
601 Danke in 463 Beiträgen
Standard

Das ist ganz einfach!
Dein Kühlschrank hat einen Schwingkompressor, der mit Netzfrequenz schwingt.

https://solarkontor.de/mediafiles/tz...mpressor_1.jpg

Der 110V Kompressor ist auf 60Hz ausgelegt, der 220V Kompressor auf 50Hz.
Wird nun der 60Hz Kompressor mit 50Hz betrieben, so hat er 20% weniger Leistung.
Der 12V Eingang arbeitet aber weiterhin mit 60Hz (12V Gleichspannung auf 22V 60Hz Wechselspannung)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 02.08.2017, 22:00
Benutzerbild von Tahoeman
Tahoeman Tahoeman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Thallwitz / Sachsen
Beiträge: 21
Boot: Bayliner 2655
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo und danke für eure antworten,

aber ich habe einen umwandler von 220 auf 110v drin habe ich neu gekauft und auch anschliesen lassen.

Aber halt wenn ich ihn am steg betreibe also 220v auf 110v regelt dann kühlt er fast garnicht.

Wenn er bei 12v bei Einstellung 2 schön kühlt denn muss er bei 220v auf Einstellung 6 hochgeregelt werden um überhaupt ein wenig zu kühlen.

Wenn ich bei 12v auf stufe 6 regeln würde dann hätte ich Eiszapfen drin. LACH

Mich würde interessieren ob und was da defekt ist, weil er wie gesagt bei 12v top ist und ich bei unserem Vorgänger boot einen deutschen Kühlschrank gekauft hatte welcher mit 220v , 12v und gas lief.
nun war bei dem aber bei 12v das er die Batterie leer gefressen hat und gas war auch nicht so der renner und 220v nützt drausen beim frei ankern nichts und aus diesem grund wollte ich ungern den jetzigen ersetzen weil ich wieder befürchte das dieser ein Batterie fresser wird.

Dagegen der 12v/110v jetzt war ich mehrere tage drausen und er lief durchweg und man konnte noch immer ohne Probleme den Motor starten.

Gruß Steffen
__________________
Gruß Steffen
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.08.2017, 22:12
Benutzerbild von jogibaer1509
jogibaer1509 jogibaer1509 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.05.2004
Ort: Hamburg / Fleesensee
Beiträge: 930
Boot: Bavaria 42 HT
513 Danke in 357 Beiträgen
Standard

Steffen,
Dein Wandler 'wandelt' nur die Spannung, aber nicht dir Frequenz. Wir haben hier 50 hz und in USA 60 hz. Die braucht der Kompressor bei Deinem Kühlschrank. Daher bring er keine Leistung.
Vorschlag: Kühlschrank ausbauen, die 110V Zuleitung ausziehen, Kühlschrank wieder einbauen.
Dann läuft er immer über 12V. Auch bei Landstrom.
Dann ist alles gut und das Bier kalt.
__________________
Viele Grüße von Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 06.08.2017, 20:08
Benutzerbild von Tahoeman
Tahoeman Tahoeman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Thallwitz / Sachsen
Beiträge: 21
Boot: Bayliner 2655
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

danke für eure antworten und tips.

okay nur auf 12v wäre auch möglich da wir ja mehr draussen sind als am steg aber dann müsste ich immer ein Ladegerät laufen lassen was auch nicht auf dauer für die Batterie gut ist.

gibt es denn keine Möglichkeit die 110v zu reparieren oder kann man es nicht gleich auf 220v umbauen ohne wandler.

Hat da jemand Erfahrung.
Wünsche einen guten Wochenstart.

Gruss steffen
__________________
Gruß Steffen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.08.2017, 21:12
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.125
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.165 Danke in 733 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tahoeman Beitrag anzeigen
danke für eure antworten und tips.

okay nur auf 12v wäre auch möglich da wir ja mehr draussen sind als am steg aber dann müsste ich immer ein Ladegerät laufen lassen was auch nicht auf dauer für die Batterie gut ist.
Das halte ich für ein Gerücht. Erstens sind Deine Batterien immer voll und zweitens vermeidest Du die zweifellos vorhandenen Verluste durch die Wandler. Ich habe auch einen 110 Volt-Wandler an Board, den ich im Grunde nicht benutze weil der Kühlschrank permanent an 12 V liegt.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 06.08.2017, 21:19
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 874
Boot: Holl.Stahlbau
1.097 Danke in 555 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tahoeman Beitrag anzeigen
danke für eure antworten und tips.

okay nur auf 12v wäre auch möglich da wir ja mehr draussen sind als am steg aber dann müsste ich immer ein Ladegerät laufen lassen was auch nicht auf dauer für die Batterie gut ist.

gibt es denn keine Möglichkeit die 110v zu reparieren oder kann man es nicht gleich auf 220v umbauen ohne wandler.

Hat da jemand Erfahrung.
Wünsche einen guten Wochenstart.

Gruss steffen
Willst du es nicht verstehen ? Zwei Leute haben es dir schon erklärt, dein Kühlschrank ist nicht defekt. Er funktioniert nur nicht richtig weil die Frequenz in unserem Netz nicht passt.
Sein kleines Kompressorherz schlägt einfach zu wenig für die volle Leistung .
Das kann man zwar umwandeln und elektronisch kompensieren aber günstiger dürfte da allemal ein neuer Kühlschrank sein oder du lebst mir der 12 Volt Version über die Batterien.
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 07.08.2017, 18:01
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.096
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.202 Danke in 1.278 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tahoeman Beitrag anzeigen
... aber dann müsste ich immer ein Ladegerät laufen lassen was auch nicht auf dauer für die Batterie gut ist.
Hi Steffen,
wenn du einen Automatiklader hast, sollte der sowieso immer am Landstrom sein. Das ist gut für die Batterien!
Wenn du allerdings so ein Baumarkt-Auto-Ding hast, sollte das besser sofort in den Müll. Sowas gehört nicht auf ein Boot.
Zum Kühlschrank ist alles gesagt.
Und noch eins: Richtige Groß- und Kleinschreibung erleichert das Lesen ungemein .
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 07.08.2017, 18:44
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 2.381
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
1.858 Danke in 1.119 Beiträgen
Standard

Wenn ich Wandler lese bekomme ich schon Bauchschmerzen.
Du kannst es mal mit einem richtigen Trafo 230/110V probieren.

Gruß Mani
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 08.08.2017, 07:17
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 1.973
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
1.671 Danke in 829 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ManfredBochum Beitrag anzeigen
Du kannst es mal mit einem richtigen Trafo 230/110V probieren.
Gruß Mani
Auch ein Trafo wandelt keine 50Hz in 60Hz und da liegt der Hase im Pfeffer begraben.

Ich würde das Teil auf 12V betreiben und kühle Getränke genießen.
__________________
Gruß
Bernhard

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=121593

Früher zählte das erreichte, heute reicht das erzählte
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 08.08.2017, 19:38
Akaija Akaija ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.03.2015
Ort: Westerwald
Beiträge: 775
Boot: Verdränger Ten Broke AK 10,0 x 3,10. Motor Perkins 4.108. Heimathafen: Heel bei Roermond.
Rufzeichen oder MMSI: 211739040
2.889 Danke in 613 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flieger Beitrag anzeigen
Ich würde das Teil auf 12V betreiben und kühle Getränke genießen.
Das ist doch viel zu einfach....
__________________
Gruß Ralf


Bericht über unsere erste Saison mit dem ersten eigenen Boot
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237545
http://www.my-akaija.de/
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.08.2017, 18:51
Benutzerbild von Tahoeman
Tahoeman Tahoeman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Thallwitz / Sachsen
Beiträge: 21
Boot: Bayliner 2655
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Perre Pescadore du musst mir hier nicht blöd kommen, wenn dich meine fragen nerven dann lies sie nicht.





Danke an alle anderen für ihre antworten.
__________________
Gruß Steffen
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.08.2017, 19:09
Benutzerbild von Tahoeman
Tahoeman Tahoeman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Thallwitz / Sachsen
Beiträge: 21
Boot: Bayliner 2655
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Achso nur mal am rande ich mache mir mehr Gedanken um mein essen als kühle getränke. Lach Lach Lach
__________________
Gruß Steffen
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.08.2017, 21:30
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 874
Boot: Holl.Stahlbau
1.097 Danke in 555 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tahoeman Beitrag anzeigen
Hallo Perre Pescadore du musst mir hier nicht blöd kommen, wenn dich meine fragen nerven dann lies sie nicht.





Danke an alle anderen für ihre antworten.
Ohne Worte , ich komme dir nicht blöd. Du verstehst nur das Problem nicht. Es wurde dir mehrfach erklärt aber du beharrst auf einem Defekt .
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 12.08.2017, 22:59
Sayang Sayang ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 884
708 Danke in 364 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tahoeman Beitrag anzeigen
Hallo Perre Pescadore du musst mir hier nicht blöd kommen, wenn dich meine fragen nerven dann lies sie nicht ...
Welchen Teil der Analyse des Problem,und der Loesungsvorschlaege, hast Du denn nicht verstanden?
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 13.08.2017, 07:12
Benutzerbild von Danar
Danar Danar ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.12.2015
Beiträge: 17
9 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,

betreibe den Kühli weiterhin auf 12 V...

Gruß

Danar
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 13.08.2017, 20:00
Benutzerbild von Tahoeman
Tahoeman Tahoeman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Thallwitz / Sachsen
Beiträge: 21
Boot: Bayliner 2655
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Perre Pescadore Beitrag anzeigen
Ohne Worte , ich komme dir nicht blöd. Du verstehst nur das Problem nicht. Es wurde dir mehrfach erklärt aber du beharrst auf einem Defekt .
Moin,
Doch du liegst nur falsch mit deiner aussage, ich verstehe das Problem aber du verstehst nicht das ich jemand bin der sich nicht gleich mit der nächst besten lösung zufrieden gibt.

Ich hatte hier gefragt ob jemand auch dieses Problem hat und vielleicht eine andere lösung gefunden hat auser nur die 12v lösung.

Aber bitte entschuldigt wenn ich euch genervt habe und vergesst bitte meine frage.
WEIL MEIN ELEKTRIKER SICH GEDANKEN GEMACHT HAT UND VIELLEICHT EINE LÖSUNG GEFUNDEN HAT, WELCHE WIR AUSTESTEN WERDEN SOBALD ES IM WINTERLAGER IST.
Denn etwas neues kann jeder kaufen, ich aber schmeisse nicht gleich alles weg wenn mal ein Problem auftaucht.

ich wünsche allen eine schöne Woche
__________________
Gruß Steffen
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 13.08.2017, 20:01
Benutzerbild von Tahoeman
Tahoeman Tahoeman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Thallwitz / Sachsen
Beiträge: 21
Boot: Bayliner 2655
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Danar Beitrag anzeigen
Hallo,

betreibe den Kühli weiterhin auf 12 V...

Gruß

Danar
Moin, das kann ja jeder.
__________________
Gruß Steffen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
110v / 220v frogger1403 Allgemeines zum Boot 2 09.04.2009 11:42
110V - 220V Volker Langzeitfahrten 34 14.09.2004 19:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.