boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.04.2015, 20:27
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.186
Boot: MS - Salzburg
451 Danke in 168 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard Hydraulische Steuerung

Hallo,

ich hab eine Hydraulische Steuerung von Vetus Zylinder MTC 7210
der Zylinder ist auf einer Seite undicht und verliert etwas Öl.

Wie kann man den Zylinder zerlegen?
Oder hat jemand eine Schnittzeichnung von den Zylinder
__________________
Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 05.04.2015, 10:27
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.990
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.988 Danke in 1.689 Beiträgen
Standard

Morgen Gerhard,
gleich vorweg - zur Reparatur kann ich nichts beitragen. Mein Zylinder leckt auch ganz leicht. Ich befürchte nur, dass eine Reparatur (Austausch beider Simmerringe) teurer als ein neuer Zylinder wird.
Da meine Leckage so gering ist, fange ich das Öl auf und kippe in Abständen von mehreren Monaten ein wenig nach.
Aber vielleicht hat ja jemand einen heißen Tipp, ich bin gespannt.

Schöne Ostern
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.04.2015, 11:49
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.186
Boot: MS - Salzburg
451 Danke in 168 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Jan,

meiner leckt auch nur leicht, der Zylinder ist bei mir nicht frei sichtbar und hab nicht bemerkt das ich Ölverlust habe.
Erst nach versagen der Lenkung hab ich den Ölstand kontrolliert und das genau in der Hafeneinfahrt in Murter
Der Zylinder ist so Service freundlich konstruiert das ein Tausch der Simmerringe nicht mit einen wie üblich gebauten Zylinder zu machen ist.
Inzwischen hab ich in zerlegt, vielleicht mach ich ein paar Bilder

Wünsch Dir auch schöne Osterfeiertage
__________________
Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 05.04.2015, 20:56
Benutzerbild von Snackman
Snackman Snackman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2008
Ort: Bin ein Provinzidiot:-)) (Pinneberg)
Beiträge: 2.284
Boot: Chriscraft Commander
Rufzeichen oder MMSI: nulleinsfünfzwonulleinsachtachtfünfzwoeinsdrei
3.734 Danke in 1.621 Beiträgen
Standard

Wenn das die Zylinder mit durchgehender Kolbenstange sind kann man den Dichtring rauspulen und ersetzen. Dauert keine 5 Minuten. Auch bei den anderen Zylindern kann man die Dichtung wechseln, entweder ist da auch ein Dichtring zum rauspulen drinn oder ne Packung die gewechselt werden muss.
Ein Bild vom Zylinder hilft.
Grüße
__________________
Marco,



Ich bin so wie ich bin, die einen kennen mich und die anderen können mich...
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 05.04.2015, 21:52
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.186
Boot: MS - Salzburg
451 Danke in 168 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Bild ist kein Problem.
den Dichtring rauspulen und ersetzen. Dauert keine 5 Minuten
kannst Du mir beschreiben wie ich das machen soll
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	MTC7210.png
Hits:	132
Größe:	11,2 KB
ID:	613693  
__________________
Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 05.04.2015, 22:26
Benutzerbild von Snackman
Snackman Snackman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2008
Ort: Bin ein Provinzidiot:-)) (Pinneberg)
Beiträge: 2.284
Boot: Chriscraft Commander
Rufzeichen oder MMSI: nulleinsfünfzwonulleinsachtachtfünfzwoeinsdrei
3.734 Danke in 1.621 Beiträgen
Standard

Zylinder ausbauen, Auge vom Kolben abschrauben, Zylinder aufschrauben und Kolben rausziehen.
Dichtringe tauschen. Beim Zusammenbau Gewinde mit Klebeband abkleben um den neuen Dichtring zu schützen.
Nach Einbau entlüften. Näheres dazu auf den Seiten von Vetus.
Grüße
__________________
Marco,



Ich bin so wie ich bin, die einen kennen mich und die anderen können mich...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 05.04.2015, 22:51
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.990
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.988 Danke in 1.689 Beiträgen
Standard

Klingt einfach. Der Zylinder lässt sich einfach (nach 40 Jahren z.B.) aufschrauben? Wie sind denn Deckel gegenüber dem eigentlichen Zylinder gedichtet? Die Dichtungen müssen doch irgendwie eingepresst sein, wie geht das ohne Spezialwerkzeug?
Da steckt ordentlich Bumms dahinter, das kann doch nicht einfach zusammengesteckt sein?

Sei nicht sauer, aber ich traue dem Frieden noch nicht so ganz.

Gruß
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 05.04.2015, 22:55
Benutzerbild von ghaffy
ghaffy ghaffy ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.12.2007
Ort: Korneuburg a.d. Donau
Beiträge: 4.831
Boot: Albin 25 AK
8.981 Danke in 3.577 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von gerd5 Beitrag anzeigen
...
Wie kann man den Zylinder zerlegen?
Oder hat jemand eine Schnittzeichnung von den Zylinder
Hallo Gerd,

ich hab das hier im Forum schon gesehen. Da gibt's Bilder. Hab den Trööt aber nun auch nicht auf die Schnelle gefunden.
Jedenfalls ist das keine große Angelegenheit, die Simmerringe sind Standard und an der Ecke beim Hydrauliker zu bekommen, soweit ich das in Erinnerung habe.

Was ich gefunden habe, war nur das, aber das habe ich eigentlich nicht gemeint ...
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=202496
__________________
Gruss Andreas

------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.
(Karl Valentin)
www.albin25.eu
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 05.04.2015, 22:59
Benutzerbild von Snackman
Snackman Snackman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2008
Ort: Bin ein Provinzidiot:-)) (Pinneberg)
Beiträge: 2.284
Boot: Chriscraft Commander
Rufzeichen oder MMSI: nulleinsfünfzwonulleinsachtachtfünfzwoeinsdrei
3.734 Danke in 1.621 Beiträgen
Standard

Die Dichtung zwischen Endstück und dem Kolbenrohr war bei mir ein O-Ring.
Ob das Endstück sich leicht rausdrehen lässt entzieht sich mangels eingehender Prüfung meiner Kenntniss. Im Zweifelsfall hilft dosierte Wärme und Austausch des dann sicherlich beschädigten O-Ringes. Schau auch mal ob das Endstück mit ner kleinen Schraube gesichert ist.
Du kannst ja auch mal bei Vetus anrufen, die helfen eigentlich bei Problemen. Die Dichtungen würde ich auch da bestellen, auch wenn es bei mir den Anschein hatte das es sich um Standart-Din-Teile handelte.
Grüße
__________________
Marco,



Ich bin so wie ich bin, die einen kennen mich und die anderen können mich...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 05.04.2015, 23:04
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.990
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.988 Danke in 1.689 Beiträgen
Standard

Mir fällt noch 'ne Frage ein: Ich habe was von Kolbendichtung gelesen, die sollte man dann besser gleich mitwechseln?
Gibt es vielleicht einen Reparatursatz von Vetus?
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 05.04.2015, 23:08
Benutzerbild von ghaffy
ghaffy ghaffy ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.12.2007
Ort: Korneuburg a.d. Donau
Beiträge: 4.831
Boot: Albin 25 AK
8.981 Danke in 3.577 Beiträgen
Standard

Im Shop gibt es zB das Dichtungsset auch zu bestellen:
http://www.vetus-shop.com/overhaul-k...72-p-2581.html

Also kann das jeder vernünftige Online Shop hierzulande auch bestellen.
__________________
Gruss Andreas

------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.
(Karl Valentin)
www.albin25.eu
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 05.04.2015, 23:09
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.990
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.988 Danke in 1.689 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Snackman Beitrag anzeigen
Schau auch mal ob das Endstück mit ner kleinen Schraube gesichert ist.
"Das Endstück" ??
Es müssen doch zwei sein, der Kolben geht doch durch. Oder watt?
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 05.04.2015, 23:25
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.990
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.988 Danke in 1.689 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ghaffy Beitrag anzeigen
Im Shop gibt es zB das Dichtungsset auch zu bestellen:
http://www.vetus-shop.com/overhaul-k...72-p-2581.html
Danke für den Tipp. Aber nach 5 Minuten Arbeit sieht's nun nicht mehr aus. Und dass man einen Spezialschlüssel zum Abschrauben der Kappen braucht, ist auch nicht uninteressant.
@Snackman: Du überschätzt ein wenig (zumindest) meine Werkstattausrüstung. Als "dosierte Wärme" steht mir nur ein Heizkissen zur Verfügung, ich kann mir nicht extra deswegen einen Schweißbrenner kaufen .
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern

Geändert von Emma (05.04.2015 um 23:43 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 05.04.2015, 23:42
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.990
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.988 Danke in 1.689 Beiträgen
Standard

Und nochmal - Simmerringe müssen eingepresst werden. Das geht normalerweise nicht ohne einen Einziehdorn. Ein guter Trick ist in diesem Video zu sehen. Hier ist die Sache noch besser zu sehen.
Also nix mit "schnell gemacht", ein wenig mehr als das Bordwerkzeug und eine gewisse Vorbereitung braucht man schon.

Danke euch beiden, mir ist jetzt einiges klarer.

Danke
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 06.04.2015, 10:27
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.186
Boot: MS - Salzburg
451 Danke in 168 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

ich hab ein paar Bilder gemacht, damit man sich das besser vorstellen kann

Die Endstücke sind nicht mit Schrauben gesichert sondern mit einen ca. 2,5 mm Stahldraht der wird mit einen kleinen Hacken im Zylinder festgehalten damit er sich nicht drehen kann. Beim zerlegen etwas gegen den Uhrzeigersinn drehen und mit leichten Schlag (Holz dazwischen) lösen.
Was alles getauscht wird muss eben jeder für sich entscheiden.
Ein Stangendichtring kostet ca. 5 € etwas mehr oder weniger je nach Einkaufsmöglichkeit

@ Jan bitte keine Simmerringe verwenden die sind dafür nicht geeignet der Unterschied im Link http://media.kramp.com/kws/krampd_rd...JsYdWr7EaIHd5d
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Zylinder Endstück Kopie.jpg
Hits:	177
Größe:	137,7 KB
ID:	613766   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Endkappen Kopie.jpg
Hits:	190
Größe:	100,9 KB
ID:	613775   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kolben  Stangendichtring.jpg
Hits:	170
Größe:	80,9 KB
ID:	613776  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kolben.jpg
Hits:	224
Größe:	103,5 KB
ID:	613777  
__________________
Grüße Gerhard

Geändert von gerd5 (06.04.2015 um 10:37 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 14.04.2015, 16:40
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.186
Boot: MS - Salzburg
451 Danke in 168 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Ich hab den Zylinder wieder zusammengebaut und auf Dichtheit geprüft, alles ok.

Das rein bringen der Stangendichtringe erwies sich etwas schwierig, das draufdrücken der Endkappen ist ohne Hydraulische Presse meiner Meinung nach nicht möglich.

Eine Reparatur ohne passender Werkstattausrüstung ist nicht zu empfelen
__________________
Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 14.04.2015, 18:14
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.990
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.988 Danke in 1.689 Beiträgen
Standard

Soviel zum Thema "5 min" .
Murphy hat immer recht, eine Arbeit dauert mindestens doppelt so lange wie geplant. Und wenn man das einplant, dauert es dann nochmal doppelt so lange.
Aber dein Negativ-Bericht hat mir sehr geholfen, danke. Ich werde mal gucken, was so ein Zylinder neu kostet.

Gruß
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.