boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 87
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.11.2020, 18:29
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 586
124 Danke in 74 Beiträgen
Standard Auslass für Bilgenpumpe

Mein Boot hat keine Bilgenpumpe, die ich gerne nachrüsten möchte. Jetzt sehen die Pumpen alle einen Auslass oberhalb der Wasserlinie vor. Macht ja auch Sinn bei einer Saugpumpe, die keine Druckpumpe ist.
Da ich aber ungern einen weiteren Auslass ins Boot bohren möchte, kam mir die Gedanke, das "Fallrohr" des Spülbeckens als Auslass zu nutzen. Der wiederum unterhalb der Wasserlinie mündet. Geht das trotzdem?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 21.11.2020, 19:06
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher bzw. MBC Karlsruhe
Beiträge: 782
Boot: SAGA 315
1.195 Danke in 453 Beiträgen
Standard

Durch den Gegendruck des Wassers außerhalb des Boots könnte das gepumpte Bilgenwasser zumindest partiell in der Spüle landen ... und wenn viel Bilgenwasser zu pumpen ist kann die Spüle auch überlaufen. Auch kann der Wasserdruck von außen Wasser in die Bilge laufen lassen.

Du siehst schon was ich sagen will: es wird kaum ein Weg an einem weiteren Loch im Rumpf führen.
__________________
Gruß,
Roland

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht." (Vaclav Havel)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 21.11.2020, 19:26
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 586
124 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Mmh, das ist blöd. Mir geht es vor allem ums "ruhende" Schiff. Fahrend kommt da ein ein seperates Warnsystem rein, mit verschiedenen Lenzmöglichkeiten. Nur wenn ich nicht an Bord bin, sollte eine Automatikpumpe ran. Das Fallrohr hat 1,5 Zoll, das der Pumpe 3/4. Das kann man im Zweifel evtl. mal berechnen?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 21.11.2020, 19:29
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 5.805
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
36.846 Danke in 5.544 Beiträgen
Standard

__________________
Moin! Klaus

Jetzt geht´s rund! Am 12. Juni 2021 beim STERN-VON-BERLIN.de

Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 21.11.2020, 19:37
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher bzw. MBC Karlsruhe
Beiträge: 782
Boot: SAGA 315
1.195 Danke in 453 Beiträgen
Standard

Ein 3/4" Anschluß an der Pumpe? Ist das bei einem 10m Bott nicht etwas zu klein bemessen - ich schließe dabei vom Schlauchanschluß auf die Pumpenleistung.

Solltest Du unter der Wasseroberfläche einströmen, musst Du davon ausgehen, dass sich das Wasser im Ablaufrohr der Spüle mindestens 10 cm über der Wasseroberfläche des Gewässers einstellt. Das ist ein Erfahrungswert, den ich von der Situation in meiner Koi Teich Filteranlage ableite. Dieser Wert wird unter Koi Teich Filterpraktikern als üblich angesehen.

Du solltest auch berücksichtigen, dass bei der Einleitung unter der Wasseroberfläche durch den Gegendruck des Außenwassers sich die zu erwartende Pumpleistung der Bilge Pumpe reduziert.
__________________
Gruß,
Roland

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht." (Vaclav Havel)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 21.11.2020, 19:48
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 586
124 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Wenn was grösseres passiert, hilft auch keine Bilgenpumpe, soviel habe ich hier schon recherchieren können.
Ich muss mich mit den Druckverhältnissen mal intensiver beschäftigen.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 21.11.2020, 19:53
Benutzerbild von Burnoutbrother
Burnoutbrother Burnoutbrother ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.10.2017
Ort: Kleve
Beiträge: 535
Boot: Mastercraft x 25
Rufzeichen oder MMSI: 99-55-YN
170 Danke in 100 Beiträgen
Standard

Ich stehe auch vor dem Dilemma

Aber es gibt schicke Bord Durchführungen und wenn es Sinn macht... Habe eh schon 5 Serie drin - da ist eine mehr oder weniger echt egal
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.11.2020, 19:58
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 3.036
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.067 Danke in 1.231 Beiträgen
Standard

....meine Whale Gusher 10 (2 Stück) pumpen unterhalb der WL ab - hat die Werft so gebaut, und funktioniert.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 21.11.2020, 20:44
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 586
124 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Unter Whale Gusher 10 finde ich Handpumpen?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 21.11.2020, 20:47
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 1.370
Boot: MAB 12 "Arkona"
2.687 Danke in 971 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fignon83 Beitrag anzeigen
Unter Whale Gusher 10 finde ich Handpumpen?

Ja!
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 21.11.2020, 20:48
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 5.805
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
36.846 Danke in 5.544 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fignon83 Beitrag anzeigen
Unter Whale Gusher 10 finde ich Handpumpen?
Ja klar. Die sind total sicher, weil sie gegen Stromausfall gesichert sind.
__________________
Moin! Klaus

Jetzt geht´s rund! Am 12. Juni 2021 beim STERN-VON-BERLIN.de

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 21.11.2020, 21:01
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 2.477
Boot: Vri-Jon Contessa 40
1.489 Danke in 989 Beiträgen
Standard

Bei uns lenzen das Bilgenwasser und das Duschwasser in den Auspuff, der oberhalb der Wasserlinie liegt.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 21.11.2020, 21:12
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 586
124 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Zitat:
Ja klar. Die sind total sicher, weil sie gegen Stromausfall gesichert sind.
Und wer bedient die, wenn niemand an Bord ist?
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 21.11.2020, 21:15
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 1.370
Boot: MAB 12 "Arkona"
2.687 Danke in 971 Beiträgen
Standard

Die Antwort auf all Deine Fragen ist nicht 42, sondern findet sich hier:

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=304184

Und vergiss Dein Handtuch nicht..
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 21.11.2020, 21:21
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 586
124 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Nun, ich merk schon, mit Ironie kommt man nicht unbedingt weiter.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 21.11.2020, 22:01
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 2.477
Boot: Vri-Jon Contessa 40
1.489 Danke in 989 Beiträgen
Standard

"42" hilft fast immer.
Das Handtuch hatte ich fast vergessen.
Man wird leider nicht jünger.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 21.11.2020, 22:11
Benutzerbild von dete
dete dete ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: bei Wolfenbüttel
Beiträge: 717
Boot: den Langhans
Rufzeichen oder MMSI: DH 9009
948 Danke in 418 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fignon83 Beitrag anzeigen
Und wer bedient die, wenn niemand an Bord ist?
Die Heinzelmännchen, die wohnen doch bei Dir in der Gegend
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 21.11.2020, 22:29
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 586
124 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Die Heinzelmännchen sind leider auch viel zu alt, um konstruktiv mitzuwirken.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 21.11.2020, 22:52
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 29.436
17.897 Danke in 13.077 Beiträgen
Standard

um einen vernüftigen Auslaß wirst du nicht herum kommen, bohre einfach ein Zölliges Loch für einen Auslaß da kommt dann ein Zölliger Schlauch dran und alles wird gut,
ob du da eine kleine oder eine große Pumpe dran hängst da können wir später noch drüber diskutieren, in der Boote gab es dieses Jahr Vergleichstests für beide Sorten Pumpen, die findest du sicherlich auf der Hompage der Zeitschrift Boote
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 21.11.2020, 23:13
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 586
124 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Den Artikel kenne ich. Ich suche ja keine Pumpe für die Fahrt, da hat die hiesige Werft mir was Schönes gezeichnet. Ich brauche eine, die was raushaut, wenn niemand an Bord istund es kommt zu unbemerkten Wassereintritt. Die grossen Pumpen brauchen richtig Saft und sind daher schnell am Ende. Die kleineren brauchen weniger, aber schaffen auch viel weniger. Das Ende wäre bei einem grösseren Einbruch immer scheixxe, so oder so, muss man/ich abwägen. Auch ein Verzicht könnte eine Option sein.
Ich frage jetzt erstmal einen Freund, der ist Physiker, der soll mir das erst mal ausrechnen. Wird für den wohl ein Klacks sein. Oder morgen ist das Wetter schlecht, dann rechne ich selber.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 87

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seitlicher Kühlwasser-Auslass Bob Crane Technik-Talk 10 06.09.2012 16:27
Suche Ein-Auslass Ventile für einen Mercruiser 502 ! Crowni266ltd Motoren und Antriebstechnik 3 26.06.2012 16:11
Stehrohre als Auslass im Stahlrumpf havelmike Restaurationen 5 20.04.2010 21:04
Gibt es keine Zerhackerpumpen mit 1 1/2" Auslass? TomHH Technik-Talk 19 05.12.2008 12:15
Lufteinlass/Auslass 1WO Allgemeines zum Boot 4 07.03.2005 16:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.