boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.09.2014, 13:59
Michael Rüping Michael Rüping ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Gleiter oder Halbgleiter

Hallo, kennt jemand diesen Bootstyp oder den Hersteller? Handelt es sich evtl. um einen Halbgleiter? Welche Leistung sollte der Motor haben, und welche Geschwindigkeit kann ich erreichen?
Technische Daten:
Länge ca. 580 cm, Länge Wasserlinie ca. 510 cm, Breite ca. 210 cm.
Der Heckspiegel ist oben ca. 182 cm und auf der Wasserlinie ca. 162 cm
breit.
Rechts und links unter dem Rumpf befindet sich eine Art Kufe, die auf einer Länge von ca. 3 Meter nach vorn immer flacher wird, bis sie
dann mit dem Rumps auf gleicher Höhe ist (siehe Foto vom Heck).
Das Gewicht ohne Motor schätze ich auf 500 - 600 kg.
Orginal ist auf der Kajüte noch eine Windschutzscheibe, die aber zur Zeit abgebaut ist.
Danke und Gruß aus dem Ruhrpott
Michael
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140905_115232.jpg
Hits:	307
Größe:	103,2 KB
ID:	565927   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140905_115303.jpg
Hits:	273
Größe:	103,0 KB
ID:	565928   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140905_115334.jpg
Hits:	253
Größe:	95,0 KB
ID:	565929  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140905_115408.jpg
Hits:	254
Größe:	119,6 KB
ID:	565930   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140905_115447.jpg
Hits:	426
Größe:	99,9 KB
ID:	565931  
__________________
Glück auf
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 05.09.2014, 15:46
Daisy Daisy ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: Brandenburg an der Havel
Beiträge: 630
Boot: Stahlboot Daisy ( Hamburger Werftbau)
827 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Hmm das ist eine gute Frage ich würde sagen es ist ein Gleiter da der Rumpf ziemlich flach gebaut ist aber versprechen kann ich nix ob es stimmt!
Mfg David
__________________
Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.09.2014, 17:35
Michael Rüping Michael Rüping ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Stutzig machen mich die beiden "Kufen"! Daher bin ich unsicher. Und für die Motorleistung ist es schon wichtig!
__________________
Glück auf
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.09.2014, 18:41
seebaer150 seebaer150 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.11.2009
Ort: Wadern
Beiträge: 2.825
Boot: Ocean Ranger Classic Sedan 55 in Bau "Enterprize" ehemals "Louise"und Zodiak GT2 called "Kairos II"
3.697 Danke in 1.562 Beiträgen
Standard

Hallo Michael,
mit einem 100 PS Außenborder wirst Du so um die 40 Km/ Stunde erreichen können, je nach Beladung. Beginnende Gleitfahrt so etwa ab 25 Km/h.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 05.09.2014, 20:04
Benutzerbild von Sāmpēra
Sāmpēra Sāmpēra ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2014
Ort: Main
Beiträge: 2.453
Boot: Sea Ray 250 SSE
Rufzeichen oder MMSI: Ey du da!
2.578 Danke in 1.063 Beiträgen
Standard

Ich würde sagen das ist ein 3/4 Gleiter
__________________
Gruß,
Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 05.09.2014, 21:33
Janus Janus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.02.2014
Ort: am nördlichsten Punkt der Donau
Beiträge: 3.275
Boot: Mobo
Rufzeichen oder MMSI: ist bekannt
3.020 Danke in 1.606 Beiträgen
Standard

Auf so nem Teil hab' ich anfangs der 70'er den SBF gemacht.
Motorisiert mit einem 50er Mercury.

Mit 100PS (wie @seebaer meint) fängt das Teil zu fliegen an.

BTW: Ist ein reiner Gleiter.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 06.09.2014, 08:31
Michael Rüping Michael Rüping ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die Infos, aber wie viel PS sind jetzt richtig? Wenn ich nicht fliegen sondern mit 2 Personen eine ordentliche Gleitfahrt hinlegen will? Ich muss einen Motor ja auf Verdacht kaufen.
__________________
Glück auf
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.09.2014, 09:05
Michael Rüping Michael Rüping ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Janus Beitrag anzeigen
Auf so nem Teil hab' ich anfangs der 70'er den SBF gemacht.
Motorisiert mit einem 50er Mercury.

Mit 100PS (wie @seebaer meint) fängt das Teil zu fliegen an.

BTW: Ist ein reiner Gleiter.
Und konntest du mit den 50 PS in Gleitfahrt kommen? Das wäre ja ein guter Hinweis für meine Motorwahl!
__________________
Glück auf
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 06.09.2014, 09:19
Warmwasserpaddler Warmwasserpaddler ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: 55278 Uelversheim
Beiträge: 313
Boot: Shetland Family Four, Bayliner 2255 Cierra
313 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Hallo...ich denke mit 70 PS solltest Du bei dem angegebenen Gewicht ordentlich vorwärts kommen...meine Sheti hat das auch gemacht...mit 70 PS...weil das Gewicht am Spiegel sollte nicht zu hoch sein...
Was das für ein Bootstyp es ist weiss ich aber auch nicht....aber der Klotz unter dem Kupplungsmaul....das ist ein Verdränger...100 %
__________________
Es Grüßt Uwe.K. aus U.
Mir geht es gut....wenn ich besser klagen könnte wäre ich Rechtsanwalt geworden...
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 06.09.2014, 09:32
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 4.616
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
3.671 Danke in 1.939 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Rüping Beitrag anzeigen
Danke für die Infos, aber wie viel PS sind jetzt richtig? Wenn ich nicht fliegen sondern mit 2 Personen eine ordentliche Gleitfahrt hinlegen will? Ich muss einen Motor ja auf Verdacht kaufen.

MEIN TIPP(Bezogen auf Zweitakter)

Der gesunde Mittelweg ist immer richtig.
Also muß es eine Synthese aus Leistung, Zylinderzahl und Gewicht sein.

Hervorragende Kanalfahrten sind sicherlich mit 30 bis 50 PS möglich in Verbindung mit guter Manövrierfähigkeit, abstoppen, lenken etc.

Darüber kann man zwischen 50 und 70PS schon mal die Möglichkeiten
eines Gleiters erfahren.

Ab 80Ps und darüber wird das Teil schon satt abgehen.

Echte Verdränger haben meist eine Kielhacke zur Kursstbilität bei
Langsamfahrt. Diese ist hier nicht vorhanden, weils ein mindestens
3/4 Gleiter () ist und da ansonsten die Anströmung zum Außenborder benachteiligt sein würde. Doppelmotorisierung ist möglich.

Somit wurden also zwei Führungen beidseitig konstruirt, Gardeauslauf
ist somit sicherlich 200% garantiert.

Ca 100 Ps finde ich gar nicht mal so uninteressant, auch um mal die Möglichkeiten eines solchen Rumpfes auszutesten.

Wichtig auch die Zylinderzahl. Möchte man nicht mit massig Leistung,
Gewicht und Geld am Heck schippern oder heizen, wäre da jeder
Zylinder mehr den eine Motorenmarke bei gleicher Lesistung liefert
für mich schon wichtig.

Beispiel Binnen/Kanal etc 40 Ps OMC Zweizylinder >>> 40PS Mercury Vierzylinder.

Alle Angaben nach meinem Gefühl, soll sich bitte keiner aufregen, ich bin kein Profi

Ich denke mal mit dem"richtigen" Motor wird sich das Teil beim Beschleunigen verhalten wie ein Schlauchboot.
Flutsch und weg.

Mfg
Manfred
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009

Geändert von Modellbootsfahrer (06.09.2014 um 19:13 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 06.09.2014, 15:49
Benutzerbild von Ulzana
Ulzana Ulzana ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 12.03.2008
Ort: NRW
Beiträge: 860
Boot: Hellwig Puck V330
1.915 Danke in 545 Beiträgen
Standard

Bin mir relativ sicher, dass es sich bei dem Boot um eine Spectre Mk III von Vanguard Boats handelt.
Lüa: 6,10m
Büa: 2,08m
Höhe über Wasserlinie inkl. Scheibe: 2,13m
Gewicht: 544kg
Motorisierung: ...'suitable for both off shore cruising with up to twin 40hp outboard motors, or for use on inland waters where a single 5hp outboard is recommended'...
__________________
MfG
Oliver
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 06.09.2014, 19:19
Benutzerbild von Magellan
Magellan Magellan ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: Runkel
Beiträge: 1.360
Boot: Sun Cruiser 35 Fly + Terhi F45 Vario
Rufzeichen oder MMSI: DC 6350 Magellan
1.636 Danke in 907 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ulzana Beitrag anzeigen
Bin mir relativ sicher, dass es sich bei dem Boot um eine Spectre Mk III von Vanguard Boats handelt.
Lüa: 6,10m
Büa: 2,08m
Höhe über Wasserlinie inkl. Scheibe: 2,13m
Gewicht: 544kg
Motorisierung: ...'suitable for both off shore cruising with up to twin 40hp outboard motors, or for use on inland waters where a single 5hp outboard is recommended'...
Das ist defintiv eine Vanguard, ein Bekannter von mir hat so eine, lief mit 70 PS ganz ordentlich. Jetzt hat er einen 20 Ps Honda dran für die Lahn und kommt nicht mehr aus dem Quark!
__________________
Mit Wassersportlichen Grüßen
Michael
Zitat: Wer alles glaubt was er liest, sollte besser aufhören zu lesen!
Meine Vereinewww.yc-stgoar.de+www.bcl-lahn.de
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 07.09.2014, 15:33
Michael Rüping Michael Rüping ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich danke euch für die Hinweise, kann aber über den Bootstyp nichts im Netz finden. Keine Bilder und technische Daten.
Die Breite kann passen, aber die Länge mit 610 cm wäre schon recht optimistisch gemessen!)
__________________
Glück auf
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.09.2014, 18:59
Michael Rüping Michael Rüping ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, ich muss noch mal eine Frage zur Motorisierten loswerden! Mein Heckspiegel ist nur 37 mm stark. Darauf befindet sich noch großflächig eine Edelstahlplatte von 3 mm. Reichen diese 40 mm für die Motoren bis 100 PS? Innen geht 12 cm unter der Oberkante des Spiegels die Motorwagen quer durchs Heck und dient sicherlich der Verstärkung. Aber für welche Leistungen reicht das denn ungefähr?
Danke und schönes Wochenende
Michael
__________________
Glück auf
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.09.2014, 19:53
Michael Rüping Michael Rüping ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 57
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es muss natürlich Motorisierung und Motorwanne heißen! Ich übe noch mit dem Handy!
__________________
Glück auf
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.09.2014, 19:54
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.320
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
2.003 Danke in 999 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ich hatte mal vor Jahren eine Placom 540, 540 x 225cm, die hatte einen ähnlichen Rumpf.
mit einem 40PS Yamaha 2-Takter, 3 Zyl. und 25Ltr Tank hat sie 790kg auf die Waage gebracht.

der Yami hat sie mit mir alleine auf 42km/h (GPS) gebracht, mit 2 Personen waren noch 38km/h drin.
durch die beiden "Kufen" hatte sie auch in Verdrängerfahrt einen guten Geradeauslauf

ich denke, mit einem 2-Takter von 50-70PS dürftest du gut unterwegs sein, 100PS halte ich für den Spiegel etwas heftig

p.s. meine war ein Gleiter
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0017-1.jpg
Hits:	394
Größe:	80,8 KB
ID:	567705  
__________________
Gruß
Bernhard

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=121593

Früher zählte das erreichte, heute reicht das erzählte
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 12.09.2014, 20:28
Benutzerbild von Erdbär
Erdbär Erdbär ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.03.2008
Ort: ROW
Beiträge: 1.095
Boot: Verkauft
2.049 Danke in 718 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Rüping Beitrag anzeigen
Ich danke euch für die Hinweise, kann aber über den Bootstyp nichts im Netz finden. Keine Bilder und technische Daten.
Die Breite kann passen, aber die Länge mit 610 cm wäre schon recht optimistisch gemessen!)
Man soll es kaum glauben, aber die Erde dreht sich schon Milliarden Jahre ohne Internet. Irgendwann seinerzeit wurde die Vanguard mal gebaut. Mit 70 PS solltest du auf jeden Fall auf der sicheren Gleiterseite sein. 100 PS sind bestimmt zu stark für den Spiegel, es gab mal seelige Zeiten da war man schon mit 40 km/h sauschnell. Gleiten sollte das Boot so ab 30 km/h.
__________________
Gruß Harald
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 12.09.2014, 20:39
Benutzerbild von Erdbär
Erdbär Erdbär ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.03.2008
Ort: ROW
Beiträge: 1.095
Boot: Verkauft
2.049 Danke in 718 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flieger Beitrag anzeigen
Ich hatte mal vor Jahren eine Placom 540, 540 x 225cm, die hatte einen ähnlichen Rumpf.
mit einem 40PS Yamaha 2-Takter, 3 Zyl. und 25Ltr Tank hat sie 790kg auf die Waage gebracht.

der Yami hat sie mit mir alleine auf 42km/h (GPS) gebracht, mit 2 Personen waren noch 38km/h drin.
durch die beiden "Kufen" hatte sie auch in Verdrängerfahrt einen guten Geradeauslauf

ich denke, mit einem 2-Takter von 50-70PS dürftest du gut unterwegs sein, 100PS halte ich für den Spiegel etwas heftig

p.s. meine war ein Gleiter
Betreffs Kufen, wo ist eigentlich der Fortschritt bei den neuen Booten? Gieren beim Gleiter usw. Selbst eine 1964er Coronet Explorer hat mit 110 PS bei gute 40 km/h sauber gegleitet. Oder eine Polaris Vedette 25 ging mit 150 PS 50 km/h. Meine 600er Nautica mit 50 PS Johnson lief 40 km/h und glitt sauber übers Nass. Und auch eine Orca 640 mit 50 PS Mercury lief kursstabil in V- Fahrt und schaffte 40 km/h. Oder die alten, seeligen Schneider Heck Holzdübel, mit 50 er Johnson, flogen noch an mir vorbei. Was machen die Bootsbauer von Heute falsch?
__________________
Gruß Harald
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 13.09.2014, 07:33
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.320
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
2.003 Danke in 999 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Erdbär Beitrag anzeigen
Betreffs Kufen, wo ist eigentlich der Fortschritt bei den neuen Booten?
Hallo Harald,

da muss ich dir zustimmen.
In Richtung Strömungstechnik und Rümpfe sollten sich die Ingenieure noch einige Gedanken machen.

Im inneren eines Bootes bekommt man inzwischen alle möglichen Spielereien und Bequemlichkeiten, an den Rümpfen hat sich jedoch in den letzten Jahren nichts weltbewegendes getan.
Vor einigen Jahren brachte eine Nobelwerft (weiß leider den Namen nicht) einen Rumpf mit dem s.g. Airstep auf den Markt.
Dieser Airstep sollte das Boot schneller in die Gleitphase bringen. Das scheint auch nicht der Renner gewesen zu sein, denn man hört nichts mehr davon.

Ebenso hat vor einigen Jahren der österreichische Physiker Theodor Eder eine Art Wellenbinder konstruierte, der 20kn gelaufen ist, ohne großartig Wellen zu erzeugen.
Es wurde der Edersche DG-Hull Effekt genannt.
http://members.aon.at/pinical/dg_pictures.htm
Damals gab es darüber eine Webseite und auch einige Berichte über Probefahrten.
Auch davon hört man leider nichts mehr. Schade.

Es gibt also noch viel zu tun
__________________
Gruß
Bernhard

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=121593

Früher zählte das erreichte, heute reicht das erzählte
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 13.09.2014, 08:09
Benutzerbild von Kladower
Kladower Kladower ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2011
Ort: Berlin-Kladow a.d. Havel
Beiträge: 3.826
Boot: Nidelv 26
Rufzeichen oder MMSI: DB8017
7.972 Danke in 3.076 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Rüping Beitrag anzeigen
Ich danke euch für die Hinweise, kann aber über den Bootstyp nichts im Netz finden.
Findest Du sogar hier im Forum.
__________________
Viele Grüße
Gerhard

Revierinformationen Berlin-Brandenburg

Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.