boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.07.2010, 19:27
Börny Börny ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rendsburg SH
Beiträge: 5
Boot: Nimo 260
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Gleiten oder verdrängen?

Moin moin an Alle,
ich bin nagelneu in diesem Forum ( auch als Bootsbesitzer) und freue mich einen Keks, dass ich es schaffe einen Beitrag zu schreiben !!!
Auch ich habe eine Frage an die Allgemeinheit.
Wir haben uns eine Nimo 260 mit 220 PS Diesel zugelegt und ich kann im Netz keine Informationen über Verbrauch und/oder beste Reichweite finden. Ist es besser schnell (ca.8 Knoten zu verdrängen ) oder langsam ( ca. 15 Knoten zu gleiten ) um möglichsst weit mit einer Tankfüllung zu kommen. Die Zeit spielt dabei keine Rolle.
Über eine Antwort aus Erfahrung würde ich mich freuen, bis dann,
Frank.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 23.07.2010, 19:30
Sealine Hippe Sealine Hippe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.03.2009
Ort: nicht mehr im BF
Beiträge: 2.108
Rufzeichen oder MMSI: Rentenantrag angenommen, danke Tom
5.361 Danke in 2.433 Beiträgen
Standard

Moin Frank,

herzlich Willkommen im BF

Langsame Gleitfahrt ist bei unserem Boot sparsamer als Verdrängerfahrt, bezogen auf Verbrauch/Std. ist aber ein reiner Gleiter.
Bei 8 km/h wirst du von jedem Ruderer überholt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 23.07.2010, 19:44
Diesel_Wiesel Diesel_Wiesel ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Heinsberg
Beiträge: 306
Boot: Maxum 2300 SCR Diesel
165 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Da steht ja auch 8 Knoten ;)

Nur so als Information, genau wird dir das keiner sagen können!

Das liegt am Motor, jeder Motor hat eine minimale, eine maximale, und eine economische Leistung.

Schau nach wann bei deinem Motor die economische Drehzahl anliegt, eben, wo das Verhältnis von abgebender Kraft zu Verbrauch optimal ist.

Darauf fährst du einfach, fertig
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 23.07.2010, 20:59
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.720
Boot: Proficiat 975G
8.259 Danke in 4.111 Beiträgen
Standard

Besorge dir ein Leistungs- und Verbrauchsdiagramm deines Motors (oder eines ähnlichen),
schreibe dir auf, wie schnell das Boot bei welcher Drehzahl ist und dann los mit dem Taschenrechner!
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 23.07.2010, 21:34
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.268
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.944 Danke in 15.239 Beiträgen
Standard

Bei 8 Knoten wirst du doch schon eine ganz schöne Welle schieben?
Ich trau mich darauf wetten, daß er da mehr auf den Kilometer verbraucht.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 23.07.2010, 21:54
mäcki51 mäcki51 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: neustrelitz
Beiträge: 1.155
Boot: marathon24
1.352 Danke in 514 Beiträgen
Standard

es kommt darauf an,was er will!möglichst lange boot fahren,oder kilometer schaffen.bei mehr gas,verbraucht jeder motor mehr pro stunde,aber nicht unbedingt mehr pro kilometer.also,wenn jemand nur den ganzen tag bootfahren will,ohne ein e bestimmte entfernung schaffen zu wollen,ist er mit weniger gas besser bedient,aber wer macht das schon?
gruß
lothar
__________________
mitglied www.neptunclub-neustrelitz.de
Wenn alles andere scheitert,kann man sich immer noch durch einen grandiosen Fehler unsterblich machen! J.K.Galbraith
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 23.07.2010, 22:22
Börny Börny ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rendsburg SH
Beiträge: 5
Boot: Nimo 260
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Schon mal super ! Vielen Dank für die Tips. werde gleich morgen mal bei Mercruiser reinschauen, ob es eine solche Tabelle für meinen Motor gibt. Mein Ziel ist es möglichst weit mit einer Tankfüllung zu fahren.
Gruß,
Frank
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.07.2010, 23:53
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Kronprinzenkoog / Dithmarschen
Beiträge: 3.822
5.887 Danke in 2.440 Beiträgen
Standard

Moin,
möglichst weit mit einer Tankfüllung geht nur in Verdrängerfahrt. Bei etwa 5 - 6 kn bist Du schön sparsam, da werden nur rund 20 PS benötigt, um vorwärts zukommen. Nur Dein grosser Diesel mit 220 PS wird das auf die Dauer nicht mitmachen, der wird nicht mehr warm und fängt an, zu versotten, kriegt Ablagerungen in den Brennräumen und beklagt sich bitter. Eine 40 PS MAschine würde da wohl eher passen.
gruesse
Hanse
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 24.07.2010, 10:12
Benutzerbild von Kuddel
Kuddel Kuddel ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 996
Boot: DRAGO 550, Suzuki 60 ATL
995 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Quatsch!

Warum soll ein Dieselmotor nicht lange mit kleiner Drehzahl laufen können? Überhaupt kein Problem, der wird auch betriebswarm, wenn das Thermostat richtig funktioniert, dauert nur wenig länger. Dann sind die Betriebsbedingungen die gleichen wie bei höherer Drehzahl!

Am Ende ist nur das Masse-Leistungs-Verhältnis schlechter, da ja für diese Bedingungen ein kleinerer Motor reichen würde. Im übrigen liegt beim Diesel im breiten Drehzahlband hohe Drehmomente an, was ihn schon bei kleineren Drehzahlen effektiv macht.

Bernd.
__________________
Auch ein Komma kann lebenswichtig sein!
Richterspruch A: Hinrichten, kann man nicht laufen lassen!
Richterspruch B: Hinrichten kann man nicht, laufen lassen!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 24.07.2010, 10:43
peterhubertus peterhubertus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2006
Beiträge: 560
477 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kuddel Beitrag anzeigen
Quatsch!
Warum soll ein Dieselmotor nicht lange mit kleiner Drehzahl laufen können? Überhaupt kein Problem, der wird auch betriebswarm, wenn das Thermostat richtig funktioniert, dauert nur wenig länger. Dann sind die Betriebsbedingungen die gleichen wie bei höherer Drehzahl!
Das stimmt leider nicht. Auch bei gleicher Kühlwassertemperatur liegt die Brennraumtemperatur - und diese ist entscheidend - bei einem höherbelasteten Diesel höher, als bei einem niedrigbelasteten Dieselmotor. Bei korrekter Auslegung der Kühleinrichtung braucht der Motor diese Temperatur! Das ist das Problem aller Motorisierungen, die mit hoher Reserveleistung ausgelegt sind und die deshalb meistens lange mit Unterlast fahren.

Fazit: Ein dauerhaft (zu) niedrig belasteter Diesel leidet auf Dauer. Abhilfe kann man dadurch schaffen, daß man nach stundenlanger Niedriglast den Diesel zum Abschluß des Tage eine Zeit lang (z.B. 20min.) auf Vollast fährt. Das ist allerdings nicht immer möglich wegen Geschwindigkeitsbeschränkungen. Danach Motor zum sanften Abkühlen der Brennräume einige wenige Minuten bei Niedriglast fahren, bevor er schließlich abgestellt wird. Das gilt sinngemäß auch für Automotoren: Nach scharfer Fahrt läßt man den Motor noch kurz im Standgas nachlaufen, bevor man ihn abstellt.
__________________
Gruss, Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 24.07.2010, 11:44
Benutzerbild von RalphB
RalphB RalphB ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 1.533
Boot: kein Tretboot, sonst alles
17.643 Danke in 3.151 Beiträgen
Standard

Wie weit kann ich durch die Auswahl der richtigen Schraube darauf Einfluss nehmen?
Werde ich irgendwann einfach ineffektiv?

Gruß Ralph
(meist Segler, da hat die Ausgangsfrage eine andere Bedeutung )
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 24.07.2010, 13:54
peterhubertus peterhubertus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.02.2006
Beiträge: 560
477 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Börny Beitrag anzeigen
...Wir haben uns eine Nimo 260 mit 220 PS Diesel zugelegt und ich kann im Netz keine Informationen über Verbrauch und/oder beste Reichweite finden. Ist es besser schnell (ca.8 Knoten zu verdrängen ) oder langsam ( ca. 15 Knoten zu gleiten ) um möglichsst weit mit einer Tankfüllung zu kommen...
Verdrängen ist verbrauchsgünstiger. Aber nicht mit 8 Kn, sondern ein Stück unter Rumpfgeschwindigkeit.
__________________
Gruss, Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 31.07.2010, 21:34
Börny Börny ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rendsburg SH
Beiträge: 5
Boot: Nimo 260
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Oh, ich sehe schon viele Menschen mit noch mehr Meinungen. Aber ein Paar gute Inputs sind dabei. Vielen Dank
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.