boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.06.2019, 16:46
Benutzerbild von Tim Taylor
Tim Taylor Tim Taylor ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.09.2008
Ort: München
Beiträge: 101
29 Danke in 12 Beiträgen
Standard Skin-On-Frame - Epoxy oder Lack

Moin,

in einem anderen Threat habe ich von meinem Ruderboot-Projekt berichtet (5m lang für bis zu 3 Personen). Bauweise: Skin-On-Frame.

Meine Frage ist nun:
Damit es ein sehr haltbarer Rumpf wird nehme ich wie oft beschrieben Polyester und Lack? Oder ist es stabiler mit Glasfaser und Epoxy (und Lack natürlich wegen UV Stabilität).

Danke
__________________
Projekt 1: Ruderboot
Skin on Frame 5m - Whitehall
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=274221
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 27.06.2019, 17:37
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.154
20.986 Danke in 7.826 Beiträgen
Standard

Die Frage ist, womit du ein Skin-on Frame beziehst. Erst wenn man
weiß, welches Material du als Bootshaut nimmst, weiß man, was da
wirklich geeignet ist.

Ach, Skin-on-frame Boote sind wirklich schön und wunderbar leicht.

Gasfaser und epoxy würde ich eher als starren Bootskörper betrachten,
der dann dank des "Frame" aus sehr dünnem Material besteht.

Reine GFK Boote würde ich daher dann lieber herkömmlich über eine Form
bauen, das ist zwar etwas schwerer, aber durchaus viel solider. Halt!
Ich muss mich korrigieren, ich würde keine Form für ein GFK Boot bauen,
ich würde dann bei Swift oder ein Bell kaufen.

Ja, Leistenkanus, die einen starren Bootskörper aus Holz haben, kann
man natürlich mit einer Lage Glasfaser innen und aussen zu einem
dauerhaften und anspruchslosen Komposit machen.

Aber dein Boot ist ja kein Kanu, das fährt man ja rückwärts...


Hier aber noch ein paar schöne Filme zum Thema, die Systematik ist
dabei aber die Gleiche:

(Diesen kennst du wahrscheinlich schon, es sind 5 Teile, aber beziehen
und versiegeln ist eben in Teil drei dran...)

https://www.youtube.com/watch?v=P3hcysc84_A

und ein Film der wirklich Spaß am Thema vermittelt und wo man sich be-
stimmt das eine oder andere mit den Augen klauen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=Y-IWES6cgAM
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...



Geändert von Dicke Lippe (27.06.2019 um 17:46 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 28.06.2019, 08:29
Benutzerbild von Tippe
Tippe Tippe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.06.2012
Ort: Niedersachsen, LK Gifhorn
Beiträge: 737
Boot: Kajaks (GFK, S&G, SoF)
1.736 Danke in 516 Beiträgen
Standard

Also ich habe für mein SoF-Kajak (#124) einen im durchgehärteten Zustand bis zu 300% dehnbaren Lack verwendet (Coelan).
Der ist durchaus sinnvoll, weil sich die Haut natürlich durch Belastung (wechselnde Beladung) bewegt. Wenn du dann Epoxy nimmst, der ja im Vergleich relativ spröde ist, wird der mit der Zeit brechen. Und das will ja niemand.
Solltest du das Zeug kaufen, nimm gleich eine Dose Verdünnung mit dazu. Alles andere, was ich noch zu Hause hatte, hat mit dem Lack nicht funktioniert.

Als Haut habe ich Nylon genommen, aber Polyester soll auch gut funktionieren.
__________________
Viel Geld wird ausgegeben, welches man nicht hat,
für Dinge, die man nicht braucht,
um Leute zu beeindrucken, die man nicht ausstehen kann!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 28.06.2019, 10:34
Benutzerbild von Tippe
Tippe Tippe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.06.2012
Ort: Niedersachsen, LK Gifhorn
Beiträge: 737
Boot: Kajaks (GFK, S&G, SoF)
1.736 Danke in 516 Beiträgen
Standard

Ich habe gerade gesehen es gibt wohl auch flexibles Epoxy!
Vielleicht mal bei Behnke nachfragen!
__________________
Viel Geld wird ausgegeben, welches man nicht hat,
für Dinge, die man nicht braucht,
um Leute zu beeindrucken, die man nicht ausstehen kann!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 28.06.2019, 14:46
Benutzerbild von Tim Taylor
Tim Taylor Tim Taylor ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.09.2008
Ort: München
Beiträge: 101
29 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Mein Gedanke war tatsächlich eine harte Wand zu schaffen. Vielleicht ist flexibel aber doch besser.

Danke an alle, jetzt bin ich schon mal wieder ein Stück weiter.
__________________
Projekt 1: Ruderboot
Skin on Frame 5m - Whitehall
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=274221
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Skin on Frame Whitehall - Kann vielleicht jemand drüber schaun Tim Taylor Selbstbauer 16 01.06.2018 10:53
skin on frame boote olice Selbstbauer 39 21.04.2018 14:02
"Mein erstes Skin On Frame Kayak" Tippe Selbstbauer 148 23.10.2017 11:33
Epoxy auf Epoxy - Hilfe Muckymu Technik-Talk 6 08.07.2002 11:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.