boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > > >

Suche Was ich suche...

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.06.2008, 05:28
Benutzerbild von Balu2000
Balu2000 Balu2000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2007
Ort: Lübz
Beiträge: 2.037
Boot: Revel Craft
Rufzeichen oder MMSI: "Hallo"
2.526 Danke in 1.417 Beiträgen
Standard Aquascooter AS 600 - Anleitung

Hallo, wer kann mir bitte weiterhelfen?
Suche Zwecks Reparatur die Bedienungs- und Wartungsanleitung für den Aquascooter AS600.
__________________
MfG Roland

"Geht nicht" gibt´s nicht!
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 13.06.2008, 18:35
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.276
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
747 Danke in 537 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

moin,
haste mal ein bild von den dingen .

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 15.06.2008, 22:21
Benutzerbild von Balu2000
Balu2000 Balu2000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2007
Ort: Lübz
Beiträge: 2.037
Boot: Revel Craft
Rufzeichen oder MMSI: "Hallo"
2.526 Danke in 1.417 Beiträgen
Standard

Das Dingen meine ich
http://www.aquascooter600.com/pageID_2833584.html
habe zwar E-mail geschrieben und auch Antwort bekommen aber kann mit der Antwort nichts anfangen.
__________________
MfG Roland

"Geht nicht" gibt´s nicht!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.07.2008, 17:53
moetheone moetheone ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.05.2008
Beiträge: 24
11 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi,
warum, was war denn die Antwort?
Der verkauft die Bedienungsanleitung ja auch für EUR 4,99.

Ich selbst habe einen AS400 der locker 10 oder mehr Jahre auf dem Buckel hat. Hatte Ihn neulich mal bei einem Motortechniker, der hat Ihn wieder total flott gemacht.

Ersatzteile habe ich online bestellt....

Gruß
Moe
__________________
Schlauchboot Norisboat AN130 (3,85m) + Mercury 15PS 2-takt
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 14.07.2008, 19:25
Benutzerbild von Balu2000
Balu2000 Balu2000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2007
Ort: Lübz
Beiträge: 2.037
Boot: Revel Craft
Rufzeichen oder MMSI: "Hallo"
2.526 Danke in 1.417 Beiträgen
Standard

Habe die E-Mail inzwischen gelöscht. Hätte gern die Leerlaufdrehzahl gewußt. Wenn ich sie normal nach meinem Gefühl einstelle und dann das Teil unter Wasser halte geht er aus. Oder wird der Leerlauf im Wasser eingestellt. Dann läuft er über Wasser aber wieder sehr hochtourig.
__________________
MfG Roland

"Geht nicht" gibt´s nicht!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 14.07.2008, 19:36
moetheone moetheone ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.05.2008
Beiträge: 24
11 Danke in 7 Beiträgen
Standard

hmm ja das leuchtet ein.
Tja, ich weis es auch nicht :-(

Gruß von Aquascooterist zu Aquascooterist *g*
__________________
Schlauchboot Norisboat AN130 (3,85m) + Mercury 15PS 2-takt
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 28.07.2009, 06:24
Olli234 Olli234 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.05.2009
Beiträge: 76
19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hi,

sorry, dass ich diesen alten Thread wieder hochhole, aber ich bin kurz davor meinen AS600 in die Tonne zu kloppen. Ich bekomme am Vergaser einfach keine gescheite EInstellung hin. Über Wasser alles perfekt, hängt super am Gas und dreht schön hoch, aber dann im Wasser, unter Last, keine Kraft mehr. Ich hänge mich an und er braucht ewig, bis er auf Drehzahl, wenn er nicht gar vorher abstellt. Auch die ANleitung, welche ja auch was über die 2 Schräubchen nebst Standgasschraube aussagt konnte mir nicht weiterhelfen...

Oliver
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 28.07.2009, 07:40
moetheone moetheone ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.05.2008
Beiträge: 24
11 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi Oliver,
tu das nicht - den Aquascooter in die Tonne treten.
Evtl. mal das Teil zu einem Zweiradmechaniker bvringen? Ich denke, die Schwachstelle beim AS ist der Vergaser.
Wie lange stand Dein AS denn rum ohne benutzt zu werden?
Du schreibst von Deiner Anleitung. Könntest Du diese evtl. hier zur Verfügung stellen? Zumindest der Teil mit der Vergasereinstellung.
Über eine PN würde ich mich freuen...
LG moetheone
__________________
Schlauchboot Norisboat AN130 (3,85m) + Mercury 15PS 2-takt
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 28.07.2009, 10:20
Benutzerbild von Karlsson
Karlsson Karlsson ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.03.2006
Ort: bei Hannover
Beiträge: 4.251
Boot: leider zur Zeit nur Modelle
Rufzeichen oder MMSI: äääh was ??
5.799 Danke in 3.291 Beiträgen
Standard

ich habe den AS 36.. bei mir waren es die Kolbenringe
aber mein Azubi hat solange in denRegalen gesucht bis er passende von einem Piaggio Roller gefunden hatte.
Den Vergaser haben wir dann auch Ultrschall gereinigt und gut war...
Nur im Einsatz ar das gute ding noch nicht

hab noch was gefunden ...
http://www.aquascooter.it/AQUA_18-04-08_TED.pdf
__________________

By Karsten
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 28.07.2009, 11:47
Benutzerbild von XP-Skipper
XP-Skipper XP-Skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 175
Boot: Marex 2300 Gambler
84 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Also wenn du ihn in die Tonne treten willst, sag ich dir wo meine steht

Ansonsten ist es eigentlich besser die Einstellung im Wasser vorzunehmen. Ist zwar schwierig so mit einer Hand aber ein offizieller Tipp. Ist ja auch logisch, dass an Land die Drehzahl höher ist, da keinerlei Widerstand auf den Propeller trifft. Nen richtigen Leerlauf oder Gangschaltung hat das Ding ja nicht. Deswegen fährt er ja auch im Standgas im Kreis, damit man ihn wieder packen kann.
__________________
Gruß Harry


2001er Ford Explorer mit Marex 2300 Gambler
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 28.07.2009, 11:56
Benutzerbild von Karlsson
Karlsson Karlsson ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.03.2006
Ort: bei Hannover
Beiträge: 4.251
Boot: leider zur Zeit nur Modelle
Rufzeichen oder MMSI: äääh was ??
5.799 Danke in 3.291 Beiträgen
Standard

soll das ding von alleine schwimmen ???

Habe meine ja leider noch nie im Wasser gehabt .. daher meine Frage
__________________

By Karsten
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 28.07.2009, 13:54
Benutzerbild von XP-Skipper
XP-Skipper XP-Skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 175
Boot: Marex 2300 Gambler
84 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Ja die Aquascooter schwimmen alleine. Haben ja in dem Plastikkörper neben dem Benzintank noch einen "Schwimmertank". Sie sind so tariert, dass sie einen Kreis fahren.

Hier mal ein Link für Ersatzteile:
http://aqua-scooter.de/goshop/catalog/index.php
__________________
Gruß Harry


2001er Ford Explorer mit Marex 2300 Gambler

Geändert von XP-Skipper (28.07.2009 um 14:19 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 18.10.2009, 14:53
sas0r sas0r ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.12.2006
Beiträge: 265
39 Danke in 34 Beiträgen
Standard

hi, eine Anleitung habe ich gerne für dich, bei interesse einfach melden.

Oder im Forum melden :

das Deutsche Forum findest du unter Http://www.aquascooter-forum.de

Gruß
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 14.11.2012, 16:47
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.175
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.145 Danke in 13.820 Beiträgen
Standard

So ich hol mal nen ganz alten Threat aus der Versenkung.

ich hab meinen Aquascooter endlich zum Laufen gebracht.
Zum hintergrund:

ich hab vor jahren nen komplett zerlegten Aquascooter bekommen:" wenn du ihn zum laufen bekommst kannst du ihn behalten."
Ich hatte dann auch nie richtig zeit und er versauerte im Keller.

Jetzt hab ich mich mal drüber hergemacht. Vergaser gereinigt und Zündung kontrolliert. Dabei festgestellt, das die alte Zündung wohl schrott war und hab mir ne neue elektrozündung geholt.

Zusammengeschraubt und er läuft. (ok das ganze hat jetzt auch mehrere Jahre gedauert da ich nicht immer Lust hatte und wenig Zeit).

Aber jetzt läuft er ja. Allerdings hab ich den Vergaser noch nicht richtig eingestellt.

in der Beschreibung steht L=2 Umdrehungen und H 1,75 Umdrehunge einstellen.
Aber weiter unten steht noch im Wasser feineinstellen.

Kann mir jemand der so ein Teil hat die Propellerdrehzahl bei Standgas und Vollgas messen, Dann könnt ich die Justierung jetzt schon vornehmen.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 14.11.2012, 16:57
Benutzerbild von Karlsson
Karlsson Karlsson ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.03.2006
Ort: bei Hannover
Beiträge: 4.251
Boot: leider zur Zeit nur Modelle
Rufzeichen oder MMSI: äääh was ??
5.799 Danke in 3.291 Beiträgen
Standard

Denke bitte daran !!! Nicht lange an Land laufen lassen .. er überhitzt schnell. Einstellarbeiten zb. in der Badewanne oder so !!!

Stell ihn so ein das er die höchste Drehzahl erreicht .. einfach ausprobieren ..

Ansonsten viel Spaß ..
Ich hatte auch einen davon !!
__________________

By Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 11.09.2019, 13:49
sas0r sas0r ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.12.2006
Beiträge: 265
39 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Moin,

habe die Tage bei Papi im Keller auch einen AS600 gefunden, äusserlich macht der einen guten Eindruckt, Kompression ist auch top !

Vergaser wird jetzt erstmal zerlegt und neue Membranen / Dichtungen müssen rein.

Weiss jemand welcher Walbro da verbaut ist ? Die Älteren hatten Tillotson Vergaser, da bekommt man im engl. Raum immer noch E-Teile.

Danke und Gruß
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 24.09.2019, 07:29
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.513
Boot: 2655 CS 99
4.846 Danke in 2.846 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
So ich hol mal nen ganz alten Threat aus der Versenkung.

ich hab meinen Aquascooter endlich zum Laufen gebracht.
Zum hintergrund:

ich hab vor jahren nen komplett zerlegten Aquascooter bekommen:" wenn du ihn zum laufen bekommst kannst du ihn behalten."
Ich hatte dann auch nie richtig zeit und er versauerte im Keller.

Jetzt hab ich mich mal drüber hergemacht. Vergaser gereinigt und Zündung kontrolliert. Dabei festgestellt, das die alte Zündung wohl schrott war und hab mir ne neue elektrozündung geholt.

Zusammengeschraubt und er läuft. (ok das ganze hat jetzt auch mehrere Jahre gedauert da ich nicht immer Lust hatte und wenig Zeit).

Aber jetzt läuft er ja. Allerdings hab ich den Vergaser noch nicht richtig eingestellt.

in der Beschreibung steht L=2 Umdrehungen und H 1,75 Umdrehunge einstellen.
Aber weiter unten steht noch im Wasser feineinstellen.

Kann mir jemand der so ein Teil hat die Propellerdrehzahl bei Standgas und Vollgas messen, Dann könnt ich die Justierung jetzt schon vornehmen.

Guck mal hier, Serviceanleitungen

https://www.klaus-haeberlin.ch/verga...ik/walbro.html

auf dem Vergaser steht ne Nummer, wird wohl mit HDA anfangen,

die Dinger haben keine festen Düsen sondern verstellbar, sind sehrrrrrr beschissen einzustellen, reagieren auf minimalste Veränderungen, meine am A 650 Modell beide 1 3/4 Umdrehungen raus, dann zuerst L so einstellen das beim schlagartigen Gasgeben sauberer Übergang in höhere Drehzahl ohne Loch, H so einstellen das im Teillastbereich halbwegs sauber läuft ohne zu Viertaktern, dann sollte er auch Vollast laufen.
Die Einstellungen sind mehr oder weniger auch etwas voneinander abhängig, Versuch macht klug, das ganze geht auch nur im Wasser, immer rein und wieder raus, nicht länger als so 15 sekunden max ohne Wasser.

Wichtig das Bodenventil muss dicht sein, sonst könnte beim Wassern ohne Motorlauf Wasser rein laufen bis in den Motor.
Leerlaufdrehzahl muss man abschätzen, wenn ausgeht, dann zu wenig,

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-

Geändert von diri (24.09.2019 um 07:35 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 24.09.2019, 08:11
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.175
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.145 Danke in 13.820 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von diri Beitrag anzeigen
Guck mal hier, Serviceanleitungen

https://www.klaus-haeberlin.ch/verga...ik/walbro.html

auf dem Vergaser steht ne Nummer, wird wohl mit HDA anfangen,

die Dinger haben keine festen Düsen sondern verstellbar, sind sehrrrrrr beschissen einzustellen, reagieren auf minimalste Veränderungen, meine am A 650 Modell beide 1 3/4 Umdrehungen raus, dann zuerst L so einstellen das beim schlagartigen Gasgeben sauberer Übergang in höhere Drehzahl ohne Loch, H so einstellen das im Teillastbereich halbwegs sauber läuft ohne zu Viertaktern, dann sollte er auch Vollast laufen.
Die Einstellungen sind mehr oder weniger auch etwas voneinander abhängig, Versuch macht klug, das ganze geht auch nur im Wasser, immer rein und wieder raus, nicht länger als so 15 sekunden max ohne Wasser.

Wichtig das Bodenventil muss dicht sein, sonst könnte beim Wassern ohne Motorlauf Wasser rein laufen bis in den Motor.
Leerlaufdrehzahl muss man abschätzen, wenn ausgeht, dann zu wenig,

gruss dieter
meinst du echt das mich das nach 7 Jahren noch intressiert …. hab den defekten mittlerweile verkauft und mir einen neuen geholt
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 24.09.2019, 08:50
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.513
Boot: 2655 CS 99
4.846 Danke in 2.846 Beiträgen
Standard

Aber jetzt läuft er ja. Allerdings hab ich den Vergaser noch nicht richtig eingestellt.

Er lag ja jahrelang rum, hätte ja sein können, dass Du schon seit 7 Jahren versuchst ihn einzustellen,

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 25.09.2019, 09:42
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.175
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.145 Danke in 13.820 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von diri Beitrag anzeigen
Aber jetzt läuft er ja. Allerdings hab ich den Vergaser noch nicht richtig eingestellt.

Er lag ja jahrelang rum, hätte ja sein können, dass Du schon seit 7 Jahren versuchst ihn einzustellen,

gruss dieter


mehr sag ich dazu nicht...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.