boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 47
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.09.2019, 15:42
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 100
Boot: Proficiat 1100 GSAK
43 Danke in 28 Beiträgen
Standard Erster Stahlverdränger gekauft

Nach einigen Jahren mit vielen Besichtigungen und zig Autokilometer habe ich nun meinen Stahlverdränger gefunden. Das Schiff ist in einem wie ich finde sehr gutem Zustand und ich freu mich riesig.
Anzahlung ist getätigt und nächste Woche gehts samt Gutachter zur Profefahrt und zum Kranen. Sollte dann wie erwartet alles in Ordnung sein kommt die Restzahlung und das Schiff gehört mir. Ich habe mich für eine Proficiat 11 GSAK mit 9 Tonnen entschieden. Anfangs waren Zweifel da wegen dem 62 Ps Nanni Motor ob die Leistung für die Ostsee reicht. Einige sagen zwar das es schon recht knapp werden kann aber andere wiederum sagen das die Leistung reicht.
Der Meinung bin ich auch gefolgt.
Als Baustelle habe ich nur noch einige technische Geräte nachzurüsten.
Dachte da an Fernseher, Echolot und Fischfinder, ein Laptop mit Navionics ausgerüstet.
Nun zu den ersten Fragen:
Welches Echolot und welche Fernsehantenne sind da empfehlenswert.
Im März möchte ich das Boot zur Ostsee überführen und dabei die Nordsee meiden. Was ist da wohl die beste Strecke und mit Wieviel Tagen muß man rechnen?
Kommen bestimmt die nächste Zeit noch mehrere Fragen.
Hier mal die ersten Bilder
Gruß Bernd

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	EED60E31-22F2-48A8-A3E6-58C4B6B46D35.jpg
Hits:	234
Größe:	24,3 KB
ID:	854530

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	A21CE737-06E3-4A1C-BAB1-781190E0CD64.jpg
Hits:	186
Größe:	27,6 KB
ID:	854532

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	275D7D8D-0FB9-497E-B585-E1F226B5C419.jpg
Hits:	178
Größe:	26,8 KB
ID:	854533

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FE38347F-38D4-4137-A5FD-8484412B9290.jpg
Hits:	182
Größe:	33,4 KB
ID:	854535

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	F47541E1-7DF8-426C-9B52-0BE34FB7A88E.jpg
Hits:	179
Größe:	30,6 KB
ID:	854536
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 04.09.2019, 15:49
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 100
Boot: Proficiat 1100 GSAK
43 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Strecke ist von Hattem Nl zur Ostsee.
Bin bisher nur ein kleines Sportboot gefahren und muß mich in Navionics und co erstmal einarbeiten .
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 04.09.2019, 17:07
Benutzerbild von Methusalix
Methusalix Methusalix ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Hamburg im Westen
Beiträge: 587
Boot: Stahlverdränger, Gruno 1050
1.343 Danke in 517 Beiträgen
Standard

Moin Bernd,
Wenn die Anzahlung getätigt ist, sollte man schon gratulieren dürfen, ohne dass das "Unglück bringt"
Da bin ich dann mal der erste!
Und eine Proficiat ist schonmal ne gute Wahl!
Richtig viel Freude also mit dem Schätzchen!!
Für die Überführung solltest du, wenn aktuell wird, noch ein paar Informationen rüberreichen (wann solls ungefähr losgehen, wieviel Zeit hast du, wohin an der Ostsee, und und und...)
__________________
Grüße,
Andreas
_____________________________

KEEP CALM and CARRY ON
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 04.09.2019, 18:52
Thomka Thomka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.12.2016
Ort: Celle an der Aller - Niedersachsen
Beiträge: 220
Boot: Hille Kruiser 10.50
399 Danke in 139 Beiträgen
Standard

Glückwunsch zum neuen Schiff. Sieht gut aus und aus eigener Erfahrung darf ich sagen, dass du mit diesem Dampfer eigentlich nichts falsch machen kannst. Was die Motorleistung angeht, ist es halt ein Verdränger, mit dem du ohnehin nicht über Rumpfgeschwindigkeit kommst. Zu diesem Thema ist ja im Forum auch schon viel erbauendes geschrieben worden. Sollte also passen.
__________________
Das Lächeln ist ein Fenster,durch das man sieht, ob das Herz zuhause ist.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 04.09.2019, 19:00
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.290
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
644 Danke in 465 Beiträgen
Standard

Also wegen der Motorleistung würde ich mir keine Sorgen machen. Verdränger brauchen nicht mehr Leistung. Der Sachverständige in NL sollte vom ANWB oder von HiSWA sein. Wichtig ist das Unterwasserschiff auch von innen zu prüfen und sich nicht von neuer Lackierung blenden zu lassen. Die Probefahrt sollte mit Ölstabkontrolle und mit kaltem Motor beginnen, denn warme Maschinen starten und qualmen evtl. anders. Dann auf Kühlwasser achten und langsam fahren. Rückwärts wird schwer sein, Welle anschauen und auf Geräusche achten. Und weil die Überführung erst im nächsten Jahr erfolgen soll würde ich das neue Boot winterfest machen.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 04.09.2019, 19:35
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 100
Boot: Proficiat 1100 GSAK
43 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Danke erstmal für die Glückwünsche und Tips. Das Schiff ist übrigens Bj 81 und der Motor Bj 2006 mit 1000 Betriebsstunden.
Weitere Fotos kommen nach dem Kranen.
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 05.09.2019, 09:00
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.359
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.111 Danke in 1.482 Beiträgen
Standard

Gratuliere, wilkommen in die welt der Verdraenger!

Normleistung fur 9T ist 9*6 = 54Ps, also 62 PS ist
Mehr ist sinnloss, auch fur Flusse oder welchen See denn auch.
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 05.09.2019, 13:21
Benutzerbild von welle1501
welle1501 welle1501 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.09.2008
Ort: 54.312004, 13.110588
Beiträge: 2.013
Boot: Monterey 262 Cruiser
1.580 Danke in 761 Beiträgen
Standard

Ich bleibe bei meiner Meinung da ich an der Ostsee wohne. Unter 80 PS würde ich für die Ostsee nicht kaufen. Viele Boote fahren hier ständig an der oberen Leistungsgrenze weil sie untermotorisiert sind. Ihr glaubt gar nicht was auf der Ostsee und Boddengewässern abgeht schon bei einer 5 bft. Wenn der Wind in Boen von 6-7 bft kommt braucht man Reserven. Theorie gut und schön. Praxis sieht aber anders aus. Ich werde mir auch irgendwann einen Verdränger zu legen. Das steht schon fest aber dann nicht unter 100 PS.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 05.09.2019, 14:01
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.359
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.111 Danke in 1.482 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von welle1501 Beitrag anzeigen
Ich bleibe bei meiner Meinung da ich an der Ostsee wohne. Unter 80 PS würde ich für die Ostsee nicht kaufen. Viele Boote fahren hier ständig an der oberen Leistungsgrenze weil sie untermotorisiert sind. Ihr glaubt gar nicht was auf der Ostsee und Boddengewässern abgeht schon bei einer 5 bft. Wenn der Wind in Boen von 6-7 bft kommt braucht man Reserven. Theorie gut und schön. Praxis sieht aber anders aus. Ich werde mir auch irgendwann einen Verdränger zu legen. Das steht schon fest aber dann nicht unter 100 PS.
Und ich bleibe bei meiner Meinung, da ich in NL Wohne und NL als DIE Verdranger Bauer gilten. 'Wir' haben also etwas Erfahrung .....
Und die Erfahrung und die Gesetze von Mutter Natur sagen nun einmal das mehr als 6 PS/T sinnlos ist.

Mehr PS ist sinnloss und gibt nur unnoetiges Unnötiger Motorverschleiß da die motor unter normale Umstande immer im unteren bereich arbeitet.
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 05.09.2019, 14:09
Benutzerbild von welle1501
welle1501 welle1501 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.09.2008
Ort: 54.312004, 13.110588
Beiträge: 2.013
Boot: Monterey 262 Cruiser
1.580 Danke in 761 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RobG_NL Beitrag anzeigen
'Wir' haben also etwas Erfahrung .....
Vielleicht auf euren Kanälen
Aber jedem das seine! Jeder soll das kaufen was er denkt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 05.09.2019, 14:29
Benutzerbild von Bootspeti
Bootspeti Bootspeti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.554
Boot: Waterland 750
Rufzeichen oder MMSI: DK8886
3.853 Danke in 1.440 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von welle1501 Beitrag anzeigen
Vielleicht auf euren Kanälen
Aber jedem das seine! Jeder soll das kaufen was er denkt!
Moin,
Nu zerrede ihm mal nicht sein neues schönes Bott,wir haben in unserem Verdränger 48 Französische Renault Ps und sind fast jedes Jahr oben an und auf der Ostsee,sicher alles bisschen langsamer aber eben ein Verdränger
Mfg der Bootspeti
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 05.09.2019, 15:18
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.359
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.111 Danke in 1.482 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von welle1501 Beitrag anzeigen
Vielleicht auf euren Kanälen
Es gibt nicht nur Kanaele in NL .....

Zitat:
Zitat von welle1501 Beitrag anzeigen
Aber jedem das seine! Jeder soll das kaufen was er denkt!
Sicher, aber das ist nicht das Punkt.
Wenn sie ein 100PS in ein 10T Verdranger bauen wolst, ist sicher ihre eigene Wahl.
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 05.09.2019, 16:54
Benutzerbild von dete
dete dete ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: bei Wolfenbüttel
Beiträge: 469
Boot: den Langhans
Rufzeichen oder MMSI: DH 9009
515 Danke in 257 Beiträgen
Standard

Ich frage mich manchmal, wie die seinerzeit mit dem Kriegsfischkutter und 200PS überhaupt klar gekommen sind .... nur mal so als Beispiel
Grüße
Detlef
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 05.09.2019, 17:01
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 100
Boot: Proficiat 1100 GSAK
43 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Mir kann man das Schiff gar nicht zerreden. Bin schon sehr überzeugt davon sonst hätte ich es nicht gekauft. Aber ich respektiere auch andere Meinungen . Die Praxis wird’s zeigen.
Was für eine Antenne, Empfänger fürs Fernsehen würdet ihr mir empfehlen? Die gibts ja in den unterschiedlichsten Preisklassen.
Die nächste Frage wäre welchen Kartenplotter ich nehmen könnte.
Ich denke erstmal das ein Laptop mit Navionics das richtige wäre.
Das müßte ich nicht fest anbringen sondern könnte es an den jeweiligen Steuerstand mitnehmen. Oder hab ich da einen Gedankenfehler?
Gruß
Von Bernd der sich schon auf die Probefahrt freut
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 05.09.2019, 17:33
HänschenHamburg HänschenHamburg ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 354
2.367 Danke in 697 Beiträgen
Standard

Maaaan, immer der gleiche Mist. Es nervt langsam.
Lasst doch den Verdrängern einfach ihre Freude, ohne Belehrung nach größer, schneller, weiter...
Nicht jeder will das u liebt einfach die Zeit auf dem Wasser.
Ich kenne kaum ein Boot, welches wirklich untermotorisiert ist,.also faktisch u nicht gefühlt.

Bernd, herzlichen Glückwunsch und extrem viel Freude wünsche ich Dir mit der hübschen Dame!
__________________
------------

Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand hängt,
jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter hindurch.
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 05.09.2019, 17:42
Akaija Akaija ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.03.2015
Ort: Westerwald
Beiträge: 1.302
Boot: Verdränger Ten Broke AK 10,0 x 3,10. Motor Perkins 4.108. Heimathafen: Bei Roermond.
Rufzeichen oder MMSI: 211739040
5.740 Danke in 1.020 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HänschenHamburg Beitrag anzeigen
Maaaan, immer der gleiche Mist. Es nervt langsam.
Lasst doch den Verdrängern einfach ihre Freude, ohne Belehrung nach größer, schneller, weiter...
Nicht jeder will das u liebt einfach die Zeit auf dem Wasser.
Ich kenne kaum ein Boot, welches wirklich untermotorisiert ist,.also faktisch u nicht gefühlt.

Bernd, herzlichen Glückwunsch und extrem viel Freude wünsche ich Dir mit der hübschen Dame!
Dem schließe ich mich einfach mal an.
Mein Verdränger hat 8 Tonnen und 50 PS, hat in den letzten 4 Jahren und über 6000 gefahrenen km immer gereicht.
__________________
Gruß Ralf


Bericht über unsere erste Saison mit dem ersten eigenen Boot
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237545
http://www.my-akaija.de/
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 05.09.2019, 17:53
Benutzerbild von rollow112
rollow112 rollow112 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.10.2016
Ort: Hildesheim und oft "Hart van Friesland"
Beiträge: 704
Boot: Super Kaag de luxe 960
2.016 Danke in 659 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HänschenHamburg Beitrag anzeigen
Maaaan, immer der gleiche Mist. Es nervt langsam.
Lasst doch den Verdrängern einfach ihre Freude, ohne Belehrung nach größer, schneller, weiter...
Nicht jeder will das u liebt einfach die Zeit auf dem Wasser.
Ich kenne kaum ein Boot, welches wirklich untermotorisiert ist,.also faktisch u nicht gefühlt.

Bernd, herzlichen Glückwunsch und extrem viel Freude wünsche ich Dir mit der hübschen Dame!
DANKE für die klärenden Worte.

Ich denke hier https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=279303
ist alles schon gesagt.
__________________
Beste Grüße von
Martin

"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
(Kaiser Wilhelm II - 1859-1941)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 05.09.2019, 19:57
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.359
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.111 Danke in 1.482 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Akaija Beitrag anzeigen
Dem schließe ich mich einfach mal an.
Mein Verdränger hat 8 Tonnen und 50 PS, hat in den letzten 4 Jahren und über 6000 gefahrenen km immer gereicht.
Ich auch ...

Meiner hat 11 mit 85 Ps und damit bin ich vor 3 Wochen mit 1800 rpm ohne Probleme der Rhein zur Berg bis Koblenz gefahren.
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 05.09.2019, 20:06
Lady An Lady An ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 971
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 211620490
810 Danke in 443 Beiträgen
Standard

Ich habe 17-18to und bin im Juli 1.200 km mit einer Maschine, Vetus Deutz DT 44 mit 114 PS, auch den Rhein bis zur Mosel hoch gefahren. Max.Drehzahl dabei 1.800 bei möglichen 2.500. Rhein im Schnitt 6 KM/h SOG bei 1.800.

Geändert von Lady An (05.09.2019 um 21:26 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 05.09.2019, 20:17
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 157
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
94 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Herzlichen Glückwunsch zum "Kahn", wird schon klappen mit dem "Deins" werden.

Wann soll es denn los gehen mit der Überfühung? Und zur Ausrüstung..... warum Navionics wenn es denn ein Laptop sein soll. Wichtig finde ich auch bei elektronischer Navigation dass Berichtigungen zeitnah kommen und da weiß ich nicht ob Navionics mit z.B NV-Verlag oder Stentec mit hält. Selbst OpenSeamap bietet mitlerweile für Ihre "Bezahlkarten" regelmäßige Berichtigungen an.

....und zur Überführung, Hattem ist ja gut eingrenzbar, Ostsee ein dehnbarer Begriff, vor allem dann, wenn es binnen durch gehen soll. Also wohin zur Ostsee?

Gruß, Rainer
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 47


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rügen -- mein erster Törn als Skipper nicki-ticki Törnberichte 0 24.03.2004 20:42
Hamburgs erster Wasserskilift JB Kein Boot 0 25.06.2003 13:43
Vega / Erster Fahrtest Urs Motoren und Antriebstechnik 27 02.12.2002 16:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.