boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 34
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 27.01.2015, 19:55
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von marsvin Beitrag anzeigen
Hallo Frank, die Windanlage habe ich damals nicht verbaut. In der Saison war es mir zu spät und später gab es wichtigeres am Boot zu tun (siehe Resotrööt), wirklich vermisst habe ich sie allerdings auch nicht,
Siggi
P.S.: Beim zurückblättern sehe ich gerade, dass ich den armen Hein ordentlich angegangen bin, muss wohl einer der schlechteren Tage gewesen sein. Sorry dafür, eigentlich mag ich ihn und seine fachkundigen Beiträge hier
Das hab ich auch gelesen ... dann dachte ich, war wohl ein anderer Sigg Man hast Du ausgeteilt!
Zur Windgeschichte. Ich hatte letztes Jahr für paar Tage eine Sun Oddyssey gechartert und schon nach kurzer Zeit hatte ich mich so an die Windanlage gewöhnt. Nun habe ich die Condor das zweite Jahr und ... jetzt bau ich sie ein! Klar, mag etwa Bequemlichkeit sein, auch bissl Schnickschnack ... aber dafür ist es ja unser liebstes Hobby. O.K., noch ein Kabel in den Mast einziehen, noch ein Deckdurchbruch ... Nur im Frühling nimmt man so was auf sich
Grüße Frank
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 17.02.2015, 17:05
Benutzerbild von IngoNRW
IngoNRW IngoNRW ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 894
Boot: 30ft Segler Verl
1.214 Danke in 625 Beiträgen
Standard

Mittlerweile gibt es die Anlage ja auch mit W-Lan. Also nichts meht mit Kabel einziehen. Und dazu noch ein unschlagbarer Preis bei SVB. Alternativ wäre
Taktick. Aber diese Instrumentenserie würde ein 3 faches kosten. Da nehme ich doch lieber erst mal NASA, sollte für nicht Regatta ausreichen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 18.02.2015, 07:03
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
Ich habe die CLIPPER-Windmessanlage seit letzter Woche im Büro liegen wird demnächst eingebaut. Ich habe die Version ohne Kabel mit Empfängereinheit genommen ... wegen der Kabelei im Mast.
Anfang Mai wird sie auf dem Bodensee getestet ... dann kann ich den Praxisbericht liefern.
Grüße Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 18.02.2015, 12:20
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.694 Danke in 3.165 Beiträgen
Standard

So lange ich zwei gesunde Ohren habe, brauche ich auch keinen Windrichtungs- und-stärke-Anzeiger:

Wenn's in beiden Ohren gleich stark rauscht, weiss ich, woher der Wind kommt und die Lautstärke sagt mir, wie stark er ist!

Den Rest machen die mehr oder weniger killenden Segel...

Nix für ungut und Gruß vom

Volker
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 18.02.2015, 14:14
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.247
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.772 Danke in 15.190 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Volker Beitrag anzeigen
So lange ich zwei gesunde Ohren habe, brauche ich auch keinen Windrichtungs- und-stärke-Anzeiger:

Wenn's in beiden Ohren gleich stark rauscht, weiss ich, woher der Wind kommt und die Lautstärke sagt mir, wie stark er ist!
Ich messe die Stärke schon gerne, damit ich das besser einschätzen lerne und dann beim Wetterbericht die Zahlen besser interpretieren kann.

Meine komplette Bordelektronik, mittlerweile nur durch Funk aufgepeppt:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Turn23082010 010.jpg
Hits:	105
Größe:	71,8 KB
ID:	602744  
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 18.02.2015, 15:58
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Volker Beitrag anzeigen
So lange ich zwei gesunde Ohren habe, brauche ich auch keinen Windrichtungs- und-stärke-Anzeiger:

Wenn's in beiden Ohren gleich stark rauscht, weiss ich, woher der Wind kommt und die Lautstärke sagt mir, wie stark er ist!

Den Rest machen die mehr oder weniger killenden Segel...

Nix für ungut und Gruß vom

Volker
Ja Wahnsinn
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 18.02.2015, 22:43
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.465
Boot: van de stadt 29
5.241 Danke in 2.909 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Volker Beitrag anzeigen
So lange ich zwei gesunde Ohren habe, brauche ich auch keinen Windrichtungs- und-stärke-Anzeiger:

Wenn's in beiden Ohren gleich stark rauscht, weiss ich, woher der Wind kommt und die Lautstärke sagt mir, wie stark er ist!

Den Rest machen die mehr oder weniger killenden Segel...

Nix für ungut und Gruß vom

Volker
Moin Volker
Habe ich ja auch immer so gehalten und würde meine Segeleinstellung bzw den aktuellen Kurs zum Wind nie nach einer Windlupe steuern die sind dann immer noch etwas träger in ihrer Anzeige als die direkte Wahrnehmung an hand von Trimmerzählfeden(Teltales)Windex oder so,aber interessant ist es manchmal schon zu sehen wie schnell die Luft denn da gerade ist die einem auf die Backe haut.Obwohl die alten Analogwindlupen die lieferten schon in Echtzeit aber leider waren die Gebereinheiten immer etwas anfällig,wohl auch weil Richtungsgeber und Schalenaneometer immer oder fast immer in eine Einheit gedrückt wurden.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 19.02.2015, 14:21
Benutzerbild von IngoNRW
IngoNRW IngoNRW ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 894
Boot: 30ft Segler Verl
1.214 Danke in 625 Beiträgen
Standard

Bin auch letztes Jahr gänzlich ohne Windanzeige ausgekommen, das sollte die Grundlage sein. Aber Technik ist doch geil oder. Das ist wie mit einem Sportauspuff, braucht auch Niemand
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 19.02.2015, 16:48
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jeder der ambitioniert segelt kommt ohne Windanzeige aus. In erster Linie spürt man den Wind, sieht die Windfelder auf dem Wasser etc. Dennoch ist es interessant zu sehen, wie man bei bestimmten Windbedingungen reagiert und dies über ein Mess-/Anzeigerät abgleichen kann. Zum Beispiel interessiert mich, bei welcher Windstärke ich eigentlich beginne zu reffen Nebenher mag ich auch etwas Technik einsetzen und freue mich Neues zu installieren ... gehört ja zum schönen Hobby dazu
Grüße Frank
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 21.02.2015, 11:42
Günni-Poo Günni-Poo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 14.04.2007
Ort: Lübeck
Beiträge: 243
Boot: Navis Navis/ Kievit 820
231 Danke in 203 Beiträgen
Standard

Moin Moin,

danke für den Hinweis hier. Mir war bisher noch nicht
bekannt das es die NASA-Clipper Wind seit neuem
auch als wireless Version gibt.
Ich habe vor Jahren die Tacktic T033 installiert und bin
seit dem mit der Anlage vollkommen zufrieden.
Allerdings hört man in der letzten Zeit häufig von
Softwareproblemen mit den neueren Anlage, scheint
überwiegend die Anlagen zu betreffen die nach dem
Aufkauf von Tacktic durch Raymarine produziert
wurden.

Gruß Günni
__________________
Wenn ich die See seh,
brauch ich kein Meer mehr !

Geändert von Günni-Poo (21.02.2015 um 11:50 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 22.02.2015, 01:06
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.465
Boot: van de stadt 29
5.241 Danke in 2.909 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sommervogel Beitrag anzeigen
Jeder der ambitioniert segelt kommt ohne Windanzeige aus. In erster Linie spürt man den Wind, sieht die Windfelder auf dem Wasser etc. Dennoch ist es interessant zu sehen, wie man bei bestimmten Windbedingungen reagiert und dies über ein Mess-/Anzeigerät abgleichen kann. Zum Beispiel interessiert mich, bei welcher Windstärke ich eigentlich beginne zu reffen Nebenher mag ich auch etwas Technik einsetzen und freue mich Neues zu installieren ... gehört ja zum schönen Hobby dazu
Grüße Frank
Moin
Die Reffgrenze hat ja mehrere Seiten:Kurs zum Wind,Seegang,Sicherheitsgefühl der Restbesatzung,Windgeschwindigkeit und deren Andauer z.B.bei Böen-und Schauerwetter.Da bildet die Windgeschwindigkeit nur einen Parameter.
Früher haben wir immer gesagt:" Gerefft wird wenn man durch die Kajütseitenfenster grünes Wasser und Fische sieht" Da ich zur Zeit auf meinem Boot nur Skylights fahre wäre das etwas spät und so gilt bei Amwindkursen bis Halbwindkursen:Reffen bei Fussreling zu Wasser für mehr als nur einige Sekunden bei Böendurchgang.Bei raumen bis achterlichen Winden ist das immer schwer zu entscheiden weil der Eimer mal schnell läuft und ist dann eher vom Wellenbild und dem Gefühl an der Pinne abhängig.
Seglers Freud Seglers Leid wenns ein auf die Backe haut ist oft die Pantry eingesaut.
Neulichs bei Regatta ist uns beim verka...en Spinnackerbergemanöver der Eierkarton(von meinen freilaufenden Hippyhühnern) vom Pantrystaufach(Bb) in die Naviecke(Stb) gerauscht.......riesen Sauerrei ohne Elektronikschaden.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 24.04.2015, 13:20
technoklar s technoklar s ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 24.04.2015
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard NASA Clipper Wind System

Ich habe jetzt auch eine Windmessanlage von Clipper nachdem die Kontakte von SILVA nach 22 Jahren hinüber waren. Mein technisches Englisch ist nicht so perfekt. Wie justiert man die Windrichtungsanzeige?
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 24.04.2015, 16:25
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da kannst du alles nachlesen:
http://www.svb.de//media/1378/pdf/ma...2007-03-29.pdf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 25.04.2015, 08:29
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und hier noch eine Möglichkeit, wie die Nasa Clipper Wind optimiert werden kann:
http://www.boote-forum.de/showpost.p...&postcount=121
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 34


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.