boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 107
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.11.2014, 16:42
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard Huron Cruiser Eigenbau

Hallo,

seit diesem Jahr baue ich auch an einem Leistenkanu, es soll das Huron Cruiser werden.

Bisher habe ich mit dem Ted Moores – Buch und durch viel Studium im boote – forum und anderen Netzseiten halbwegs mit Erfolg bauen können, jetzt habe ich vielleicht doch Fragen – es wird auch Zeit , mal etwas zurückzugeben.
Da ich in einem anderen Forum leidenschaftlich gern Werkstattberichte lese, habe ich auch einige Fotos gemacht.

Logischerweise gehts mit dem Anzeichnen los:

2 Bretter Seekiefer auf der Unterkante bündig zunächst zusammengezwingt und dann verschraubt. Mit den Alustreifen als Gewicht sichere ich den Plan ( von van der Linden ) gegen Verrutschen, so kann ich auch das Kohlepapier sauber unterlegen. Übertragen wird mit einem Kurvenlineal. Da ich zum besseren Andrücken der Leisten einen " Rahmen " haben will ( die Idee ist von einem boote - Mitglied ), ziehe ich mit 2 Zirkeln - einer für die erforderliche Fuge, der 2. für ca 5cm Rahmenbreite - noch weitere Bögen.
Jetzt werden wir mal sehen, ob das mit dem Hochladen funktioniert.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 001.jpg
Hits:	169
Größe:	46,3 KB
ID:	580454   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 002.jpg
Hits:	169
Größe:	42,6 KB
ID:	580455   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 003.jpg
Hits:	170
Größe:	43,7 KB
ID:	580456  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 004.jpg
Hits:	174
Größe:	45,2 KB
ID:	580457   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 005.jpg
Hits:	177
Größe:	36,3 KB
ID:	580458   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 007.jpg
Hits:	168
Größe:	53,5 KB
ID:	580459  

Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 06.11.2014, 17:03
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Das hat wohl funktioniert, ich habe noch einige Bilder:

Ausgesägt wird mit der Stichsäge, anschließend kommt die Bandschleifmaschine zum Einsatz. Ich konnte im ZEG Bautzen 10 auf 7 er Red Cedar Kanthölzer mit 6m Länge erwerben - die wurden zunächst auf 4,9m gekürzt und dann je 3 Bretter 22mm x 100mm geschnitten und gehobelt ( habe ich in einer größeren Werkstatt gemacht und den Fotoapparat vergessen ). Die Bretter werden jetzt in 6 mm Leisten aufgeschnitten, dazu musste ich ins Freie - 5m vor und nach der Säge habe ich in meiner Werkstatt nicht.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 009.jpg
Hits:	164
Größe:	57,8 KB
ID:	580462   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 010.jpg
Hits:	158
Größe:	53,8 KB
ID:	580463   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 012.jpg
Hits:	201
Größe:	100,4 KB
ID:	580464  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 013.jpg
Hits:	174
Größe:	97,1 KB
ID:	580465   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 015.jpg
Hits:	166
Größe:	106,0 KB
ID:	580467   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 018.jpg
Hits:	230
Größe:	88,2 KB
ID:	580468  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 019.jpg
Hits:	171
Größe:	108,4 KB
ID:	580469  
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 06.11.2014, 17:12
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Jetzt geht es ans Fräsen. Das Bild zeigt die Ausarbeitung der Kehle, die Rundung wurde im 1. Fräsdurchgang bereits hergestellt. Ich habe Rolladenfräser mit d=6,3mm verwendet.
Die Säcke unter der Maschine dienen als Gewicht, ich wollte die Maschine nicht durch den ganzen Garten schieben. Auf den letzten Bildern die Werkstatt - durch den Auszug eines Mieters habe ich da einen 5x5m Raum zur Verfügung - Leisten und Spanten stehen bereit.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 06.11.2014, 17:20
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Bilder vergessen:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 020.jpg
Hits:	259
Größe:	96,1 KB
ID:	580470   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 021.jpg
Hits:	252
Größe:	112,0 KB
ID:	580471   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 023.jpg
Hits:	220
Größe:	100,4 KB
ID:	580472  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 031.jpg
Hits:	203
Größe:	34,1 KB
ID:	580473   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 027.jpg
Hits:	219
Größe:	34,8 KB
ID:	580474  
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 06.11.2014, 17:35
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Die letzten Bilder für heute. Das Boot bekommt ( wie im Original ) einen Kiel, dafür habe ich Esche gewählt. Da ich die nicht so lang habe, muss ich schäften - meine Zugsäge leistet gute Dienste. Für die Steven nehme ich innen die Red Cedar, aussen natürlich dann auch Esche. Zum Biegen kommt die Esche ( nicht sichtbar im Kunststoffrohr ) eine Nacht in den Teich, danach wird 30 Minuten gedämpft und auf der Stevenplatte gebogen. Eine Beilage aus einem Hartfaserplattenstreifen verhindert Drücker auf der Esche.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 035.jpg
Hits:	184
Größe:	55,4 KB
ID:	580475   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 040.jpg
Hits:	174
Größe:	65,4 KB
ID:	580476   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 044.jpg
Hits:	3432
Größe:	119,6 KB
ID:	580478  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 026.jpg
Hits:	199
Größe:	80,6 KB
ID:	580479   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 048.jpg
Hits:	208
Größe:	60,9 KB
ID:	580480   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 049.jpg
Hits:	186
Größe:	48,4 KB
ID:	580481  

Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.11.2014, 10:07
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Bau des Fundamentes - zunächst auf der Hobelbank, das ist komfortabler, danach die Ausrichtung in der Werkstatt. Durch Keile wird es genau in Waage ausgerichtet, dann habe ich Klebeband neben die Füße auf die Fliesen geklebt und darauf mit PUR Kleber kleine Holzstücken - damit kann nichts verrutschen und der Belag wird nicht ruiniert ( hoffentlich, ich habs noch nicht rückgebaut ).
Ein Arbeitsplatz ist eingerichtet, zunächst wird aber wieder geschäftet - die Weger und die 1. Leiste sollen aus Ovankol sein, mir fehlt die richtige Länge.
Zunächst wird der Innensteven verleimt, der bleibt auf der Form, dann kommt am nächsten Tag Klebestreifen als Sperre und darauf die Verleimung des Aussenstevens ( kein Bild gemacht ).
Geklebt wird das gesamte Boot mit Harz und Baumwollfasern als Füllmittel.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 052.jpg
Hits:	154
Größe:	67,7 KB
ID:	580559   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 056.jpg
Hits:	157
Größe:	45,4 KB
ID:	580560   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 059.jpg
Hits:	161
Größe:	41,5 KB
ID:	580561  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 061.jpg
Hits:	152
Größe:	65,9 KB
ID:	580562   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 062.jpg
Hits:	155
Größe:	62,2 KB
ID:	580563  
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 07.11.2014, 10:44
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Anreissen der Mitte, danach die Spantabstände - eine Holzleiste im Spantabstandsmass von 305mm verhindert Messfehler ( falls man sich nicht schon bei der Leiste vermisst ), die Kreuze zeigen die Position der Spanten - im Bild fallen sie nach rechts.
Die Stevenkontur und der 1 Spant ist auf beiden Seiten lotrecht befestigt, die Kanthölzer für die Spanten sind angeschraubt, ich bin genauso wie bei Ted Moore vorgegangen.
Um die anderen Spanten genau ausrichten zu können, wird auf beiden Seiten eine lotrechte Latte so neben der Mitte befestigt, das die Schnur genau über der Mitte gespannt werden kann.
Der Spant kommt dann auf die Mittellinie des Fundamentes, wird zunächst nur mit einer Zwinge mit mäßigem Druck befestigt und mit Hilfe der Wasserwaage ( nicht im Bild ) und einem Keil genau lotrecht ausgerichtet. Nach dem festen Anziehen der Zwinge erfolgt die Befestigung mit 2 Schrauben, der Keil kann dann raus.
Kontrolle mit Hilfe der Schnur - die hätte ich weglassen können, die Ausrichtung mit der Wasserwaage geht perfekt.
Auf den letzten beiden Bildern wird noch mal die Lage der Stevenkontur geprüft, einen musste ich nachkeilen, er lief nicht auf der Mitte.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 064.jpg
Hits:	132
Größe:	47,8 KB
ID:	580564   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 066.jpg
Hits:	150
Größe:	47,7 KB
ID:	580565   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 071.jpg
Hits:	147
Größe:	40,3 KB
ID:	580566  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 070.jpg
Hits:	130
Größe:	49,0 KB
ID:	580567   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 072.jpg
Hits:	132
Größe:	60,4 KB
ID:	580568   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 074.jpg
Hits:	127
Größe:	43,6 KB
ID:	580569  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 079.jpg
Hits:	144
Größe:	45,0 KB
ID:	580575   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 080.jpg
Hits:	143
Größe:	47,0 KB
ID:	580576  
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 07.11.2014, 11:04
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Das ich auch die Steverkontur verjüngen muss, habe ich nicht gewusst ( 1. Kanu ) und dann halt das Klebeband wieder runter genommen und den Arbeitsschritt nachgeholt.
Um die Verjüngung des Innenstevens genau ausarbeiten zu können, ist mir ein kleine Vorrichtung eingefallen : der Messingstreifen ist genau auf die Leistendicke von 6 mm abgewinkelt - indem ich ihn aussen auf die 8 mm Stevenbreite setze, kann ich innen an der Leiste einen Strich auf dem Steven machen - damit ist das Abschleifen leichter ( und schneller ).
Zum Schleifen habe ich die Steven noch mal entfernt und bin auf die Bandschleife gegangen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 083.jpg
Hits:	153
Größe:	42,5 KB
ID:	580586   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 084.jpg
Hits:	157
Größe:	49,5 KB
ID:	580587   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 085.jpg
Hits:	151
Größe:	44,5 KB
ID:	580588  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 090.jpg
Hits:	173
Größe:	49,3 KB
ID:	580589  
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 07.11.2014, 11:51
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Meinen 2. Fehler haben die fertigen Kanubauer bestimmt schon entdeckt - das Fundament springt gegenüber Bug/Heck über. Das hat mir aber später bei den Arbeiten an den Wegern dann doch noch gute Dienste geleistet, beim laminieren könnte es etwas stören.
Die 1. Planke läuft bereits hoch bis zum oberen Stevenpunkt/Deck - ich muss später nicht auffüllen.
Der Huron Cruiser hat ja nicht einen so hohen Steven, ich habe einige ( wenige ) Bilder im Netz dazu gefunden und dachte, ich riskiere es mal. Ted Moore warnt davor, 1. wegen der Ansicht ( ist Geschmackssache ) und 2. wegen der hohen Verdrehungskräfte beim Beplanken vor allem im unteren Bootsbereich ( stimmt absolut, war dann schon schwierig / eine Qual ).
Mein Grund war folgender: ich möchte oben am Weger nur eine Holzart sehen, er soll wie aus einem Stück wirken.
Meine 1. Leiste ist also Ovankol und hat nur eine Kehle ( auf die Rundung konnte ich dann logischerweise verzichten ), über eine kleine Holzkonstruktion auf dem Fundament wird sie heruntergedrückt - die Spannung ist doch etwas hoch.
Der Nagel wird später verdeckt, er währe aber auch nicht nötig gewesen.
Den Innensteven konnte ich etwas länger lassen und ich habe ihn über Keile gleich mit dem Fundament verklebt - bringt einen guten Halt und ist später leicht abgesägt.
Ein Schlauchaufsatz auf der 10 ml Spritze aus der Apotheke macht sich beim Leimauftrag sehr gut.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 091.jpg
Hits:	150
Größe:	48,4 KB
ID:	580610   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 092.jpg
Hits:	150
Größe:	56,3 KB
ID:	580612   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 093.jpg
Hits:	161
Größe:	58,1 KB
ID:	580613  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 094.jpg
Hits:	146
Größe:	54,4 KB
ID:	580614   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 096.jpg
Hits:	153
Größe:	47,7 KB
ID:	580615   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 095.jpg
Hits:	143
Größe:	64,1 KB
ID:	580616  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 099.jpg
Hits:	151
Größe:	50,6 KB
ID:	580617   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 100.jpg
Hits:	134
Größe:	47,6 KB
ID:	580618  
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 07.11.2014, 13:25
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.904
20.035 Danke in 7.531 Beiträgen
Standard

Hallo, willkommen im Club. Ich freue mich schon jetzt auf deine Bilderdoku.
Dann müssen wir auch mal zusammen paddeln!

Ich habe einen Huron Cruiser 15.9, keinen Eigenbau, aber eine wunderschöne Arbeit
von gabrielloart...

Bilder findest du in meinem Kanutrööt ab Beitrag #78 bzw. #80...
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=205272

Das ist ein wirklich schönes OC, allerdings würde ich persönlich versuchen, etwas mehr
Kielsprung einzuarbeiten, dann gefiele es mir noch besser.

Hier mal ein paar verlinkte Bilder, wie o.a.: im Kanutrööt gibt es mehr...






und in meinem Youtubechannel gibt es auch schon ein erstes Filmchen....

https://www.youtube.com/watch?v=N9_Cco5uHX0

Wenn du bis zum Frühjahr nicht fertig bist und "dein" Boot vorab schon mal fahren / fühlen willst,
einfach melden...

Willst du überwiegend tandem oder solo fahren?
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.


Geändert von Dicke Lippe (07.11.2014 um 13:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 07.11.2014, 13:34
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.904
20.035 Danke in 7.531 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von FrankDie Beitrag anzeigen
... eine Nacht in den Teich, ...
Cool, ein eigener kleiner "Kringel-Teich".

__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 07.11.2014, 13:40
Honni Honni ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 25.05.2013
Ort: 48432 Rheine
Beiträge: 43
Boot: Redbird Leistenkanu (noch in Bau)
66 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von FrankDie Beitrag anzeigen
Die 1. Planke läuft bereits hoch bis zum oberen Stevenpunkt/Deck - ich muss später nicht auffüllen.
Der Huron Cruiser hat ja nicht einen so hohen Steven, ich habe einige ( wenige ) Bilder im Netz dazu gefunden und dachte, ich riskiere es mal. Ted Moore warnt davor, 1. wegen der Ansicht ( ist Geschmackssache ) und 2. wegen der hohen Verdrehungskräfte beim Beplanken vor allem im unteren Bootsbereich
Ich sag mal vorsichtig: Hättest Du mal auf Ted gehört.

Ich hab beim Redbird schon immer unheimlich viel Schiss gehabt das die Leisten reißen oder brechen. Beim Übergang Seite/Boden mussten die Leisten viel Verwindung aushalten, und das war nur in einer Richtung.

Bei Dir wird das nun zusätzlich auch noch eine Biegung nach unten werden. Bin gespannt wie es die Leisten, und vor allem Du, wegstecken.

Trotzdem aber weiterhin viel Spaß und Energie beim bau!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 07.11.2014, 16:52
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Hallo,

selbstverständlich kenne ich das Kanu, ist ja hier vorgestellt worden und ich bin schon lange stiller Mitleser - ein sehr schönes Boot.

Ich bin noch nie gepaddelt - Ziel des Baues ist vor allem das Vergnügen beim Bau selbst und die Herausforderung, ob ich es hinbekomme. Damit fahren werde ich dann bestimmt auch einmal.

Für einige Bilder habe ich noch Zeit, Text ist dazu nicht notwendig.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 102.jpg
Hits:	185
Größe:	64,7 KB
ID:	580662   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 103.jpg
Hits:	178
Größe:	63,1 KB
ID:	580663   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 104.jpg
Hits:	181
Größe:	60,5 KB
ID:	580664  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 109.jpg
Hits:	178
Größe:	65,3 KB
ID:	580665   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 110.jpg
Hits:	161
Größe:	58,8 KB
ID:	580666   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 112.jpg
Hits:	161
Größe:	51,9 KB
ID:	580667  

Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 07.11.2014, 17:25
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Das Problem ( wie Honni schon befürchtet hat ), sind jetzt die Anschlüsse am Steven.
Bei den ersten Leisten ging das noch, ich musste sie nur mit Gefühl runterdrücken ( mit einer angezwingten Beilage und einem Keil kein Problem ).
Jetzt muss ich nicht nur runterdrücken sondern auch noch die Leisten verdrehen - das 1. Mal, das ich beim Bau geflucht und geschimpft habe. Ich drücke jetzt entweder mit einer Zwinge oder mit einem um Kanu und Fundament gespannten Strick, jede Leiste muss an den Steven angezwingt werden. Das Holz hat einige Spannung ( ein Bruch ist aber sehr unwahrscheinlich ).
Nachdem jeweils 3 Leisten befestigt sind kommt mit Hilfe einer Sprühflasche Wasser darauf um über Nacht die Spannung etwas zu mindern.
Das ging aber nur bei ca 8-10 Leisten so, dann war ich nahe am Boden und die Leisten mussten nur noch verdreht und nicht mehr gebogen werden.
Ich denke, das Kanu bleibt dann auch nach der Abnahme in dieser Form und kommt nicht zurück, die lange Zeit unter Spannung, das Wasser, mein feuchter Keller, die Glasfaser und die vielen Lagen werden es schon halten.
Mit meinen Spannhilfen war ich übrigens sehr zufrieden, sieht zwar abgeklappt aus wie lustiger Tausenfüßler, erfüllt aber hervorragend seinen Zweck.
Es geht voran:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 111.jpg
Hits:	200
Größe:	62,3 KB
ID:	580676   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 113.jpg
Hits:	174
Größe:	60,8 KB
ID:	580677   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 117.jpg
Hits:	206
Größe:	65,2 KB
ID:	580678  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 120.jpg
Hits:	177
Größe:	65,5 KB
ID:	580679   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 121.jpg
Hits:	163
Größe:	60,2 KB
ID:	580680   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 123.jpg
Hits:	180
Größe:	68,6 KB
ID:	580681  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 125.jpg
Hits:	175
Größe:	65,0 KB
ID:	580682   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 127.jpg
Hits:	185
Größe:	64,7 KB
ID:	580683   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 126.jpg
Hits:	217
Größe:	55,9 KB
ID:	580684  

Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 07.11.2014, 17:37
Küstenkrabbe Küstenkrabbe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 526
656 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Warum sind die Leisten am Steven nicht geschmiegt, sondern stossen in voller Dicke auf den auch nicht geschmiegten Steven?
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 07.11.2014, 18:07
René René ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2005
Ort: Ummendorf
Beiträge: 1.166
2.054 Danke in 734 Beiträgen
Standard

Hi,
Zitat:
Zitat von Küstenkrabbe Beitrag anzeigen
Warum sind die Leisten am Steven nicht geschmiegt, sondern stossen in voller Dicke auf den auch nicht geschmiegten Steven?
schau mal hier:

http://www.boote-forum.de/showpost.p...97&postcount=8

Gruß René
__________________
Alles hat ein Ende, nur die.....

Der Weg ist das Ziel - NEIN - Die gute Stimmung beim Genuss des Weges ist das Ziel! (geklaut hier im BF)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 08.11.2014, 15:54
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Das gerade Abschneiden der linken Seite habe ich jetzt wie folgt gemacht.
1. an jeder Malle habe ich von unten rechts neben der auf der Malle angezeichnten Bootsmitte ein 3 mm Loch gebohrt - Abstand Bootsmitte - Lochrand 1 mm.
Die Löcher sitzen im Abfallbereich.
2. kommt in jedes Loch ein Stückchen Schaschlikspieß.
3. wird jetzt auf dem Boot links neben den Hölzchen im 1 mm Abstand meine Festo - Schiene über Keile waagerecht aufgelegt und mit Klebestreifen gesichert.
4. kommt die Tauchsäge zum Einsatz, die Spieße werden vor dem Schnitt entfernt.
Der Schnitt geht nicht über das gesamte Boot, also wird die Schiene auf dem 2. Teil genauso befestigt.
5. Die Säge liegt stromlos mit heruntergesenktem Blatt auf der Schiene - ein nahtloser Sägeschnitt ist problemlos möglich.
Nach ca 1,5 Stunden Arbeitszeit ein absolut gerader sauberer Schnitt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 129.jpg
Hits:	172
Größe:	51,9 KB
ID:	580960   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 130.jpg
Hits:	182
Größe:	59,3 KB
ID:	580961   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 135.jpg
Hits:	178
Größe:	45,8 KB
ID:	580962  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 137.jpg
Hits:	155
Größe:	53,0 KB
ID:	580963   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 139.jpg
Hits:	169
Größe:	56,0 KB
ID:	580964   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 143.jpg
Hits:	213
Größe:	57,9 KB
ID:	580965  

Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 08.11.2014, 16:23
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Auch das Auffüllen des Restbereiches ist eine reines Vergnügen gewesen, pro Leiste ca 1.Stunde:
Die neue Leiste ( noch gerade geschnitten ) ist im Boot mit Abfallstücken festgekeilt, das Lineal wird wie im Bild zu sehen in Bootsrichtung aufgelegt und ein Bleistiftstrich gezogen.
Nach dem Absägen und wiedereinlegen der Leiste zeigt sich - der Schnitt stimmt nicht - kann er auch garnicht, die Leiste liegt ja jetzt weiter vorn.
Nach dem Eindrücken der Leiste in die Kehle des vorigen Brettes mit einem Keil kann ich jetzt aber den genauen Strich machen und mit Kreissäge oder Hobel nacharbeiten ( ist das letzte Bild, ich hatte es vergessen ).
Ein Doppelstrich über die Leisten markiert die genaue Lage, ein weiterer Doppelstrich wird in der Bootsmitte gemacht.
Auf der 2. Seite wird genauso verfahren ( mit einer Zugabe von 2-3 cm ).
Wenn der richtige Schnittwinkel anliegt und die Leiste noch zu lang ist ( erkennbar an den Doppelstrichen auf der 2. Seite ) wird mit dem Schnittwinkel gekürzt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 146.jpg
Hits:	136
Größe:	67,1 KB
ID:	580977   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 148.jpg
Hits:	144
Größe:	73,2 KB
ID:	580979   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 150.jpg
Hits:	155
Größe:	60,4 KB
ID:	580980  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 156.jpg
Hits:	139
Größe:	56,8 KB
ID:	580982   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 158.jpg
Hits:	143
Größe:	64,2 KB
ID:	580983   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 159.jpg
Hits:	143
Größe:	51,1 KB
ID:	580984  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 161.jpg
Hits:	143
Größe:	64,1 KB
ID:	580985   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 162.jpg
Hits:	131
Größe:	57,8 KB
ID:	580986   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 153.jpg
Hits:	177
Größe:	59,7 KB
ID:	580988  

Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 08.11.2014, 16:38
Benutzerbild von FrankDie
FrankDie FrankDie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2013
Beiträge: 65
493 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Die letzten 3 Leisten habe in einem Arbeitsgang verleimt - ich hätte sonst die Abschlussleiste auf Grund der Kehle in der vorletzten ( immerhin sind das 2 mm Unterschnitt ) nicht reinbekommen.
Der Zuschnitt der letzten Leiste ist schwierig, ich habe ( wie es im Buch beschrieben wird ) in 5cm - Abständen das Breitenmaß von der Fuge auf die danebenliegende Leiste mit dem Meßschieber übertragen.
Eine der Fugen ist dann aber doch noch etwas größer geworden.
Beim Verleimen der 3 Leisten habe ich zum Verkeilen alles genutzt, was da war, einschließlich der Decke und der Zwingenhefte.
Die Werkstatt ist aufgeräumt, das Boot ist zu.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 171.jpg
Hits:	166
Größe:	57,4 KB
ID:	581002   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 172.jpg
Hits:	165
Größe:	50,5 KB
ID:	581003   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 173.jpg
Hits:	160
Größe:	58,5 KB
ID:	581005  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 174.jpg
Hits:	171
Größe:	60,6 KB
ID:	581006   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 176.jpg
Hits:	191
Größe:	36,2 KB
ID:	581007   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-Kanu Nr 1 181.jpg
Hits:	233
Größe:	59,2 KB
ID:	581008  

Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 08.11.2014, 21:16
Benutzerbild von reinell_cad
reinell_cad reinell_cad ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 176
Boot: Verkauft
323 Danke in 157 Beiträgen
Standard

Einfach nur coole Bilder.
Top Arbeit und Top Geräte.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 107


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.