boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.06.2016, 12:33
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH / Motor: Marina DU, Segel: DU-Wedau
Beiträge: 3.814
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI & Klepper FAM
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.608 Danke in 2.007 Beiträgen
Standard Glomex RA201 low cost Antennenweiche - Erfahrungswerte?

Hallo,

bin grade bei der Webrecherche über folgende Antennenweiche gestolpert:
https://www.ensslin.com/glomex-ra201...eiche/a-11040/
Ich gedenke sowas zu verbauen, weil die 6m Sicherheitsabstand zwischen UKW-Sendeantenne und AIS-Empfangsantenne auf einem 5m-Boot an ästhetische Grenzen stoßen.

Sonst kosten die Dinger knapp 200 EUR - dieser hier ist im Vergleich spottbillig, und Glomex ist ja nun in Sachen Antennentechnik auch nicht gerade eine Garagenbude. Hat jemand Erfahrung damit?
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 08.05.18)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 20.06.2016, 16:11
Benutzerbild von Michael.S
Michael.S Michael.S ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: Unterfranken
Beiträge: 899
Boot: Larson 265 Cabrio und Mariah 19 SC
615 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Ich habe die Glomex Antennenweiche ohne AIS nur für Funk und Radio-Empfang.

UKW Funk geht super. Das mit dem Radio ist mist. Hat weniger Empfangsleistung als eine kleine Wurfantenne direkt am Radio. Denn die verwendeten Kabel sind dafür die falschen.

Normales Radio braucht ein 140 Ohm Kabel und UKW Funk nimmt ein 50 Ohm Kabel. Und da die grösste strecke zwischen der Weiche und der Antenne oben am Bügel eben mit 50 Ohm sind, kommt am Radio nur ein verdammt schwaches/verzerrtes Signal raus.

Hat also weniger was mit Glomex zu tun als viel mehr mit der Physik

In Richtung AIS, das auch mit 50 Ohm Kabeln arbeitet, sollte es funktionieren. Denn bei mir geht das UKW Funkgerät mit dem Splitter auch tadellos! Es ist nur der Radioempfang total schlecht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 20.06.2016, 19:30
Benutzerbild von Meky
Meky Meky ist offline
Commander
 
Registriert seit: 16.04.2012
Ort: Magdeburg
Beiträge: 335
Boot: Saltö 2800 Royal Crown
114 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Was kann man denn gegen den Schlechten Radio Empfang tun ? Ich habe fast gar kein Empfang und habe jetzt mein Radio ohne weiche mit zwei unterschiedlichen Antennen probiert und habe trotzdem kaum Empfang. Ich bin echt ratlos in der Sache. Würde mich über Hilfe von euch freuen. Danke Robert
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 21.06.2016, 14:45
Humbug Humbug ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Seligenstadt
Beiträge: 512
Boot: Atlantic Marine 570
Rufzeichen oder MMSI: Mahlzeit
182 Danke in 115 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Meky Beitrag anzeigen
Was kann man denn gegen den Schlechten Radio Empfang tun ? Ich habe fast gar kein Empfang und habe jetzt mein Radio ohne weiche mit zwei unterschiedlichen Antennen probiert und habe trotzdem kaum Empfang. Ich bin echt ratlos in der Sache. Würde mich über Hilfe von euch freuen. Danke Robert
Hi,

möglichst eine aktive Antenne mit Verstärker,
angebracht so weit oben wie möglich und mit Abstand zu anderem
Kabel- und/oder Gerätegelärsch.

LG
Christian
__________________
"Homer ist ein großartiger Sicherheitsinspektor, aber meinen Müll würde ich ihm nicht anvertrauen"
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 21.06.2016, 17:14
Benutzerbild von Meky
Meky Meky ist offline
Commander
 
Registriert seit: 16.04.2012
Ort: Magdeburg
Beiträge: 335
Boot: Saltö 2800 Royal Crown
114 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Ja eine aktive mit Verstärker hab ich probiert und noch an Bord. Genauso die gleiche Störungssch.... und fast gar keinem Empfang. Selbst auf dem Geräteträger ganz oben. Einen Kondensator hab ich auch probiert ohne Ergebnis. Irgendetwas stört bei mir ganz gewaltig
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 21.06.2016, 21:42
TRX TRX ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 21.06.2016
Beiträge: 1
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Moin zusammen!

Zitat:
Zitat von Michael.S Beitrag anzeigen
Normales Radio braucht ein 140 Ohm Kabel und UKW Funk nimmt ein 50 Ohm Kabel. Und da die grösste strecke zwischen der Weiche und der Antenne oben am Bügel eben mit 50 Ohm sind, kommt am Radio nur ein verdammt schwaches/verzerrtes Signal raus.

Hat also weniger was mit Glomex zu tun als viel mehr mit der Physik

In Richtung AIS, das auch mit 50 Ohm Kabeln arbeitet, sollte es funktionieren. Denn bei mir geht das UKW Funkgerät mit dem Splitter auch tadellos! Es ist nur der Radioempfang total schlecht.
Wo hast du die 140 Ohm her? Üblich für Antennenkabel, über die keine Leistung transportiert werden muss, sind an sich 75 Ohm.

So arg kritisch ist das mit der Fehlanpassung bei Empfangsbetrieb an sich nicht, zumal man UKW-Rundfunk üblicherweise mit einem feuchten Schnürsenkel empfangen kann, da die mit mehreren zehn Kilowatt drücken.

Abgesehen davon sollte in der Weiche die Impedanz entsprechend transformiert werden, so dass jeder der Anschlüsse den für ihn korrekten Wellenwiderstand sieht.

Was für ein Radio verwendest du denn und wie macht sich der schlechte Empfang bemerkbar? Es könnte auch sein, dass das Teil mit der hohen Antenne gnadenlos zugestopft wird.

Viele Grüße
TRX
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 21.06.2016, 23:09
Benutzerbild von Michael.S
Michael.S Michael.S ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: Unterfranken
Beiträge: 899
Boot: Larson 265 Cabrio und Mariah 19 SC
615 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Ja du hast recht. 75 Ohm. Habe es nochmal gegoogelt und hatte es falsch in Erinnerung.

Habe den Splitter jeweils an einem Fusion RA 200 und nun an einem RA 205 in betrieb. Beide Radios mit dem selben Ergebnis. Eine einfache Wurfantenne zeiht am Radio vollen Empfang. Über den Splitter nur halben.

Und wenn ich auf dem Main unterwegs bin und vor Anker liege hab ich fast nur Rauschen im Radio. Zuhause im Garten gehts aber. Zwar zeigt das Radio auch nur maximal die hälfte an, aber zumindest ist es Brauchbar und es rauscht dann nicht.

Das RA200 hatte ich mit einer fertigen UKW Antenne mit fest angebrachtem Kabel verwendet und bin mit dem Spitter Antennenkabel direkt ins Fusion RA200 rein.

Nun auf dem neuen Boot habe ich oben am Bügel eine 1,6m UKW Antenne, gehe mit 5m RG58 Kabel in den Motorraum auf den Splitter und von dort mit 6m RG58 Kabel in das Fusion RA205.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.12.2016, 10:51
Benutzerbild von Panna
Panna Panna ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2006
Ort: Remscheid
Beiträge: 4.212
24.352 Danke in 7.305 Beiträgen
Standard

Moin, verstehe ich das richtig, dass diese Weiche mit der herkömmlichen Funkantenne mein Autoradio und DVBT betreiben kann ?


https://www.awn.de/bootsausrustung/e...nenweiche.html
__________________
Hier könnte mein Name stehen!!!

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.12.2016, 11:09
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH / Motor: Marina DU, Segel: DU-Wedau
Beiträge: 3.814
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI & Klepper FAM
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.608 Danke in 2.007 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Panna Beitrag anzeigen
Moin, verstehe ich das richtig, dass diese Weiche mit der herkömmlichen Funkantenne mein Autoradio und DVBT betreiben kann ?


https://www.awn.de/bootsausrustung/e...nenweiche.html
Im Prinzip ja. Bedenke aber, dass DVB-T im März durch den Nachfolger DVB-T2 ersetzt wird, der - dank digitaler Dividende - andere Frequenzbänder nutzt. Es kann also sein, dass die Weiche nicht DVB-T2 kompatibel ist, und dann gibt es keine Saison mehr, in der Du sie nutzen könntest.

Meine DVB-T-Hardware (eine Miniglotze im Keller und ein PC-Stick) genießt grade auch ihre letzten schönen Stunden.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 08.05.18)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.12.2016, 11:10
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH / Motor: Marina DU, Segel: DU-Wedau
Beiträge: 3.814
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI & Klepper FAM
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.608 Danke in 2.007 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seestern Beitrag anzeigen
Hallo,

bin grade bei der Webrecherche über folgende Antennenweiche gestolpert:
https://www.ensslin.com/glomex-ra201...eiche/a-11040/
Ich gedenke sowas zu verbauen, weil die 6m Sicherheitsabstand zwischen UKW-Sendeantenne und AIS-Empfangsantenne auf einem 5m-Boot an ästhetische Grenzen stoßen.

Sonst kosten die Dinger knapp 200 EUR - dieser hier ist im Vergleich spottbillig, und Glomex ist ja nun in Sachen Antennentechnik auch nicht gerade eine Garagenbude. Hat jemand Erfahrung damit?
Hat sich übrigens erledigt, weil ich umdisponiert habe: ich habe mein Funkgerät und den AIS-Empfänger durch eine neue Funke mit integriertem AIS ersetzt, damit war die Weiche obsolet. Für Radio habe ich eine Stummelantenne verdeckt in der Konsole verbaut, hier im Ballungsraum genügt das.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 08.05.18)
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kanisterbetankung - ultra low-cost Österreicher Allgemeines zum Boot 130 11.12.2011 14:12
Low-Cost-Mail (GSM/UMTS über USB-Stick) Bomber Kein Boot 23 31.08.2009 16:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.