boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Mittelmeer und seine Reviere Alles rund um Adria, westliches Mittelmeer, Ligurisches und Tyrrhenische Meer, Ionisches Meer, Ägäis und die italienischen Seen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 321 bis 340 von 454Nächste Seite - Ergebnis 361 bis 380 von 454
 
Themen-Optionen
  #341  
Alt 11.10.2017, 19:28
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 2.355
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
5.295 Danke in 1.978 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von GeorgTa Beitrag anzeigen
Da kann man protestieren und hier noch x Seiten befüllen, das wird den Kroaten nicht stören.

Na dann warten wir mal ab, bis Ägypten, Türkei und Co auf die große Bühne zurückkehren und sich die Tourismusströme wieder in die dortigen Pauschalbettenburgen verlagern. Dann nützen auch die 2 Mio. Euro Mehreinnahmen aus der Aufenthaltsgebühr nichts mehr. Dann kommt wieder der große Katzenjammer, wie wir ihn schon mehrmals erlebt haben.

Für ein Land, dessen knapp 12.000 USD BIP pro Kopf zu 25 Prozent aus dem Tourismus kommt, besteht nur wenig Spielraum für Überheblichkeit. Da nützt auch schnell die schönste Küste nichts mehr.
__________________
Cheers, Ingo
..."Die Zukunft war früher auch besser" (K.Valentin)
Mit Zitat antworten top
Folgende 14 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #342  
Alt 12.10.2017, 06:50
Benutzerbild von Emotion1
Emotion1 Emotion1 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.09.2011
Ort: Tullnerbach
Beiträge: 196
Boot: Doral Monticello
139 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Burner Beitrag anzeigen
Hey, ehrlich, ich verstehe hier einiges nicht mehr:
1. woher habt ihr die dubiosen Gesetze und deren Übersetzungen?
2. auf einmal heißt es hier, man muss noch bei "Liegen" in der Marina auch die Aufenthaltsgebühr bezahlen. Wie kommt ihr drauf? Im Gesetz steht "beim Auslaufen". Ok, ich habe nicht das ganze Gesetz gelesen, aber im članak 14 steht eindeutig drin "beim Auslaufen".
3. das Gesetz umfasst die "Boravišna Pristojba" in einem :Kurtaxe und Aufenthaltsgebühr, nur dass im članak 14 steht, dass Nautiker eine Pauschale bezahlen. (Übersetzung ins Deutsche: Aufenthaltsgebühr)

Sandra
Habe das hier gefunden.
http://www.mint.hr/default.aspx?id=6098
Hinsichtlich der Aktualität gibt es aber offenbar Bedenken.
Gruß Rudi
__________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist. (Konfuzius)
Mit Zitat antworten top
  #343  
Alt 12.10.2017, 08:15
Benutzerbild von GeorgTa
GeorgTa GeorgTa ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz
Beiträge: 3.269
Boot: italienische Wertarbeit
2.362 Danke in 1.296 Beiträgen
Standard

Für welchen Zeitraum gilt die Vignette für Wasserfahrzeuge kroatischer Staatsangehörigkeit?
Für Wasserfahrzeuge kroatischer Staatsangehöri
gkeit ist der Gültigkeitszeitraum der Vignette
unbeschränkt, ausgenommen im Falle der Ände
rung der technischen Charakteristiken des
Wasserfahrzeugs, die Voraussetzung für di
e Bezahlung der Aufenthaltsgebühr ist.



Das kroatische Schiff zahlt dann 1x die Aufenthalsgebühr.
__________________
mfg Georg
Mit Zitat antworten top
  #344  
Alt 12.10.2017, 08:21
Benutzerbild von Eugen_wue
Eugen_wue Eugen_wue ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.08.2015
Ort: Würzburg
Beiträge: 183
Boot: Rinker Captiva 186
133 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Burner Beitrag anzeigen
Hey, ehrlich, ich verstehe hier einiges nicht mehr:
1. woher habt ihr die dubiosen Gesetze und deren Übersetzungen?
2. auf einmal heißt es hier, man muss noch bei "Liegen" in der Marina auch die Aufenthaltsgebühr bezahlen. Wie kommt ihr drauf? Im Gesetz steht "beim Auslaufen". Ok, ich habe nicht das ganze Gesetz gelesen, aber im članak 14 steht eindeutig drin "beim Auslaufen".
3. das Gesetz umfasst die "Boravišna Pristojba" in einem :Kurtaxe und Aufenthaltsgebühr, nur dass im članak 14 steht, dass Nautiker eine Pauschale bezahlen. (Übersetzung ins Deutsche: Aufenthaltsgebühr)

Sandra
ist vielleicht wie GEZ-Gebühr.
Es ist nicht wichtig ob man den Fernseher einschaltet. Wenn man ihn hat, dann könnte man, also hat man auch zu zahlen
__________________
Gruß
Eugen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #345  
Alt 12.10.2017, 11:09
Benutzerbild von Burner
Burner Burner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: 798 km von Vodice entfernt
Beiträge: 651
Boot: Innovazioni e Progetti Mira 40
Rufzeichen oder MMSI: DH9435 MMSI 211757270
1.371 Danke in 422 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von GeorgTa Beitrag anzeigen
Gültigkeitszeitraum der Vignette
unbeschränkt,
Das kroatische Schiff zahlt dann 1x die Aufenthalsgebühr.

Hallo Georg,

Das kroatische Schiff zahlt dann 1x die Aufenthaltsgebühr.

Für welchen Zeitraum?????

unbeschränkt
verstehe ich nicht.


Schorsch
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber......
Mit Zitat antworten top
  #346  
Alt 12.10.2017, 11:50
Benutzerbild von GeorgTa
GeorgTa GeorgTa ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz
Beiträge: 3.269
Boot: italienische Wertarbeit
2.362 Danke in 1.296 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Burner Beitrag anzeigen
Hallo Georg,

Das kroatische Schiff zahlt dann 1x die Aufenthaltsgebühr.

Für welchen Zeitraum?????

unbeschränkt
verstehe ich nicht.


Schorsch
Ich hatte mein Vorgängerboot in Kroatien angemeldet, ich weiß nur die Zulassung ist für 5 Jahre gültig, dann muss sie vom Hafenkapitän erneuert werden.
Ich habe aber jährlich meine Aufenthaltsgebühr bezahlt, da ich über diese Regelöung keine kenntniss hatte.
__________________
mfg Georg
Mit Zitat antworten top
  #347  
Alt 12.10.2017, 12:33
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 1.909
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
3.750 Danke in 1.192 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Burner Beitrag anzeigen
Hallo Georg,
Das kroatische Schiff zahlt dann 1x die Aufenthaltsgebühr.
Für welchen Zeitraum?????
unbeschränkt
verstehe ich nicht.
Schorsch
Ich verstehe das auch nicht. Mein Boot läuft unter kroatischer Flagge, und für die Bootszulassung (früher: Vignette) zahle ich jedes Jahr exakt das Gleiche wie ihr mit eurer deutschen oder österreichischen Registrierung auch. Das Einzige, was mir erspart bleibt, ist der alljährliche Gang zum Hafenkapitän, weil ich die Rechnung nach Hause bekomme und die Gebühr überweise.

Der "Aufenthalt" des Bootes hat mit dem Aufenthalt von Personen (auf dem Boot oder im Apartement) nichts zu tun.
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #348  
Alt 12.10.2017, 13:51
Benutzerbild von Contessa
Contessa Contessa ist offline
Commander
 
Registriert seit: 09.11.2013
Ort: Mitten in Hessen / Tisno HR
Beiträge: 267
Boot: Cranchi Turchese 24
833 Danke in 217 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kornatix Beitrag anzeigen
Ich verstehe das auch nicht. Mein Boot läuft unter kroatischer Flagge, und für die Bootszulassung (früher: Vignette) zahle ich jedes Jahr exakt das Gleiche wie ihr mit eurer deutschen oder österreichischen Registrierung auch. Das Einzige, was mir erspart bleibt, ist der alljährliche Gang zum Hafenkapitän, weil ich die Rechnung nach Hause bekomme und die Gebühr überweise.

Der "Aufenthalt" des Bootes hat mit dem Aufenthalt von Personen (auf dem Boot oder im Apartement) nichts zu tun.
Hallo,

Steuer fürs Boot zahlen wir übrigens noch zusätzlich, für in HR zugelassene Boote.
Bei uns sind das 500Kn. Boot 7-10m und 206KW.

Dazu kommt die Gebühr, zum befahren des Meeres und die Gebühr
für das "Leuchtfeuer".

Ich habe bei der Anmeldung angegeben, dass ich keine Kabine auf dem Boot habe.

Der "TÜV" muss alle 5 Jahre gemacht werden für Boote über 7m und 10PS.


Auszug aus dem Steuer Gesetz (Veröffentlicht in 12/2016 / NN115/2016 :
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BootssteuerHR.jpg
Hits:	50
Größe:	70,9 KB
ID:	772589  
__________________
Grüße




Isa & Danijel

Geändert von Contessa (12.10.2017 um 14:10 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #349  
Alt 12.10.2017, 14:01
freerider13 freerider13 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 1.445
899 Danke in 527 Beiträgen
Standard

Wird irgendwie immer schräger das Ganze...

Ein Nachbar von mir hat sein Boot auch unter HR-Flagge laufen.
Zahlt nach seiner Angabe Steuern, dafür aber nicht das Permit.
Die Kurtaxe muss er aber jedes Jahr beim Hafenkapitän entrichten und dort auch hindackeln sagt er.
Wegen der jetzt erhöhten Kurtaxe - und weil das Boot jetzt zum ersten mal nach 5 Jahren zum "TÜV" muss, was auch kostet - will er das Boot nun wieder auf Deutschland umflaggen. Kostentechnisch waren aber für diese Entscheidung die Kurtaxe bzw. die Erhöhung ausschlaggebend, weniger der "Tüv".

Irgendwie erzählt jeder was anderes, wenn ein Boot unter kroatischer Flagge läuft - hab ich zumindest das Gefühl.
Weiß das eigentlich irgendwer definitiv???

Schöne Grüße,
Jan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #350  
Alt 12.10.2017, 15:37
Benutzerbild von Emotion1
Emotion1 Emotion1 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.09.2011
Ort: Tullnerbach
Beiträge: 196
Boot: Doral Monticello
139 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
Wird irgendwie immer schräger das Ganze...

Ein Nachbar von mir hat sein Boot auch unter HR-Flagge laufen.
Zahlt nach seiner Angabe Steuern, dafür aber nicht das Permit.
Die Kurtaxe muss er aber jedes Jahr beim Hafenkapitän entrichten und dort auch hindackeln sagt er.
Wegen der jetzt erhöhten Kurtaxe - und weil das Boot jetzt zum ersten mal nach 5 Jahren zum "TÜV" muss, was auch kostet - will er das Boot nun wieder auf Deutschland umflaggen. Kostentechnisch waren aber für diese Entscheidung die Kurtaxe bzw. die Erhöhung ausschlaggebend, weniger der "Tüv".

Irgendwie erzählt jeder was anderes, wenn ein Boot unter kroatischer Flagge läuft - hab ich zumindest das Gefühl.
Weiß das eigentlich irgendwer definitiv???

Schöne Grüße,
Jan
Danke, das würde uns auch interessieren. Unser Boot läuft auch unter kroatischer Registrierung. Wir zahlen jedes Jahr die "Luxussteuer" in der Höhe von 500,- Kuna UND die "Leuchtfeuergebühr" aber keine Aufenthaltsgebühr.
Gruß Rudi
__________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist. (Konfuzius)
Mit Zitat antworten top
  #351  
Alt 12.10.2017, 16:12
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 1.909
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
3.750 Danke in 1.192 Beiträgen
Standard

Was Conni schreibt, ist richtig. Ich hatte den Georg so verstanden, dass er meinte, mit einem kroatischen Boot wäre man besser dran. Das ist aber nicht der Fall, im Gegenteil: wir zahlen für das "Permit" alljährlich das Gleiche wie Ausländer. Zusätzlich zahlen wir noch Steuern, die von der Bootsgröße und - motorisierung abhängen, und alle fünf Jahre müssen Boote über 7 m beim Hafenkapitän zum "TÜV", d.h. das Boot muss neu abgenommen werden (meins nicht, das ist nur 6 m).

Einziger Vorteil meiner kroatischen Registrierung: weil ich nicht nur ein HR-Boot, sondern auch auch einen HR-Zweitwohnsitz habe, zahle ich als Aufenthaltsgebühr nur eine geringe Jahrespauschale. (2017 = 60 Kuna für mich, 60 für meine Frau und 25 Kuna für jedes Familienmitglied). Und damit ist alles abgedeckt, ich kann nach Lust und Laune pennen, wo ich will - entweder auf dem Boot, auf der Parkbank oder zuhause. Liefe mein Boot hingegen noch unter deutscher Flagge, müsste ich für das Nächtigen auf dem Boot das Gleiche zahlen wie ihr.

Wenn ich allerdings - egal, ob mit Boot oder Auto - nach Dubrovnik fahre, dann muss ich dort genau so wie ihr tageweise "Kurtaxe" abdrücken, weil meine Pauschale nur für die Region der turistička zajednica Zadar gilt. Ganz schön kompliziert, das Ganze...

@Rudi, ich wiederhole mich: die Gebühren für das Boot sind eine Sache, die Aufenthaltsgebühren für Personen eine andere. Meines Wissens befreit die kroatische Registrierung des Bootes nicht von der Aufenthaltsgebühr für Personen. Ich muss trotz Haus und Boot in HR ja auch eine Aufenthaltsgebühr bezahlen, wenn auch eine geringe.
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.

Geändert von kornatix (12.10.2017 um 16:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #352  
Alt 12.10.2017, 17:35
Benutzerbild von hp2sport
hp2sport hp2sport ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Bayern, do bin i dahoam
Beiträge: 1.122
Boot: Katamaran: Fountaine Pajot Orana 44
1.396 Danke in 483 Beiträgen
Standard

Schaut mal hier was laut Yacht Revue Hr. Beständig sagt: https://www.facebook.com/photo.php?f...0941502&type=3
__________________
Gruß Hans

Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #353  
Alt 12.10.2017, 21:22
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Oberpfalz WEN
Beiträge: 15.813
Boot: "meins" Regal 233XL
12.682 Danke in 6.839 Beiträgen
Standard

nichts anderes, als schon hier im Thread .... hast du nicht alles hier gelesen, oder habe ich was überlesen?
__________________
servus dieter
.................................................. ....................

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.
Mit Zitat antworten top
  #354  
Alt 12.10.2017, 22:04
Benutzerbild von GeorgTa
GeorgTa GeorgTa ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz
Beiträge: 3.269
Boot: italienische Wertarbeit
2.362 Danke in 1.296 Beiträgen
Standard

Hi, ich habe heute telefonisch mit einem mir persönlich gut bekannten Hafenkapitän über diese Aufenthaltsgebühr sprechen wollen.
Na, der war drauf: ich weiß nichts, ich sage nichts, wir haben noch keine Durchführungsbestimmungen, wir warten alle auf Informationen.
Soviel konnte ich ihm entlocken, auch der Kroate zahlt für sein Boot die selbe Aufenthaltsgebühr wie wir, also auf kroatisch ummelden bringt es nicht.

Aber so ist es in den Gesetzten gemeint, dass die kroatischen TuckTuck Boote sicherlich keine Aufenthaltsgebühren zahlen, aber der kroatische Yachtbesitzer sehr wohl.
__________________
mfg Georg
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #355  
Alt 13.10.2017, 05:30
Benutzerbild von hp2sport
hp2sport hp2sport ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Bayern, do bin i dahoam
Beiträge: 1.122
Boot: Katamaran: Fountaine Pajot Orana 44
1.396 Danke in 483 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dieter Beitrag anzeigen
nichts anderes, als schon hier im Thread .... hast du nicht alles hier gelesen, oder habe ich was überlesen?
Dachte ich auch, aber wenn ich das dann lese:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2821.jpg
Hits:	20
Größe:	95,3 KB
ID:	772624  
__________________
Gruß Hans

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #356  
Alt 13.10.2017, 06:52
Benutzerbild von Burner
Burner Burner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: 798 km von Vodice entfernt
Beiträge: 651
Boot: Innovazioni e Progetti Mira 40
Rufzeichen oder MMSI: DH9435 MMSI 211757270
1.371 Danke in 422 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hp2sport Beitrag anzeigen
Dachte ich auch, aber wenn ich das dann lese:
Seien wir doch mal ehrlich, wer von uns wurde schon mal wegen der Aufenthaltsgebühr direkt kontrolliert? Es passiert zwar immer wieder, dass die Hafenkapitäne hinter einem herfahren, aber ob sie hier nur das Permit oder auch die Aufenthaltsgebühr per Fernglas kontrollieren, wissen wir alle nicht. Wir Deutsche und Österreicher sind hier halt nur sehr korrekt. Die kroatischen Yachteigner sehen das alles lockerer!
Sandra
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber......
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #357  
Alt 13.10.2017, 07:11
Benutzerbild von Punu
Punu Punu ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Punat / München
Beiträge: 234
Boot: Bertram 35 Fly Fisherman 1976
127 Danke in 89 Beiträgen
Standard

an diese "Lösung" habe ich auch schon gedacht...
__________________
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum.
Mit Zitat antworten top
  #358  
Alt 13.10.2017, 11:49
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 1.909
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
3.750 Danke in 1.192 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von GeorgTa Beitrag anzeigen
.....Soviel konnte ich ihm entlocken, auch der Kroate zahlt für sein Boot die selbe Aufenthaltsgebühr wie wir, also auf kroatisch ummelden bringt es nicht.
So ist es. Es sei denn, man wohnt in Kroatien dort, wo das Boot registriert ist.
Zitat:
Zitat von GeorgTa Beitrag anzeigen
Aber so ist es in den Gesetzten gemeint, dass die kroatischen TuckTuck Boote sicherlich keine Aufenthaltsgebühren zahlen, aber der kroatische Yachtbesitzer sehr wohl.
Die kroatischen Bootsbesitzer zahlen nur dann keine Aufenthaltsgebühr, wenn sie ihren Hauptwohnsitz dort haben, wo ihr Boot liegt und solange sie ihr Boot selbst nutzen. Verchartern sie es, müssen sie ein Gewerbe anmelden und zahlen - egal, ob TuckTuck-Holzboot oder Luxusyacht. Mein kroatischer Nachbar (Hauptwohnsitz Karlovac, eigenes Ferienhaus und Holz-Tuckerboot in Kukljica) zahlt die Aufenthaltsgebühr genau so wie ich. (Jahrespauschale für jedes Familienmitglied im Haus, womit auch das gelegentliche Übernachten auf dem in HR registrierten Boot abgedeckt ist.) Abgesehen davon, dass die Einwohner eines Touristenorts keine "Kurtaxe" bezahlen müssen, spielt die Nationalität der Touristen in Kroatien keine Rolle (mehr). Der Zagreber zahlt das Gleiche wie der Wiener, Berliner oder Moskauer.
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #359  
Alt 13.10.2017, 14:16
Benutzerbild von winetouu
winetouu winetouu ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Österreich
Beiträge: 2.762
Boot: Monterey 355 SportYacht
Rufzeichen oder MMSI: OEX3171
8.085 Danke in 2.135 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kornatix Beitrag anzeigen

Die kroatischen Bootsbesitzer zahlen nur dann keine Aufenthaltsgebühr, wenn sie ihren Hauptwohnsitz dort haben, wo ihr Boot liegt und solange sie ihr Boot selbst nutzen.
......da wir in der EU alle gleichgestellt sind heißt das dann doch.

Habe ich ein Boot mit HR Registierung (ŠB) und einen Wohnsitz in ŠB brauche
ich nur die MiniKurTaxe bezahlen oder Zumindest solange ich es nur selbst nutze.
__________________
Beste Grüße Andy
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #360  
Alt 13.10.2017, 18:48
Benutzerbild von Burner
Burner Burner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: 798 km von Vodice entfernt
Beiträge: 651
Boot: Innovazioni e Progetti Mira 40
Rufzeichen oder MMSI: DH9435 MMSI 211757270
1.371 Danke in 422 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kornatix Beitrag anzeigen
So ist es. Es sei denn, man wohnt in Kroatien dort, wo das Boot registriert ist.

Die kroatischen Bootsbesitzer zahlen nur dann keine Aufenthaltsgebühr, wenn sie ihren Hauptwohnsitz dort haben, wo ihr Boot liegt und solange sie ihr Boot selbst nutzen. Verchartern sie es, müssen sie ein Gewerbe anmelden und zahlen - egal, ob TuckTuck-Holzboot oder Luxusyacht. Mein kroatischer Nachbar (Hauptwohnsitz Karlovac, eigenes Ferienhaus und Holz-Tuckerboot in Kukljica) zahlt die Aufenthaltsgebühr genau so wie ich. (Jahrespauschale für jedes Familienmitglied im Haus, womit auch das gelegentliche Übernachten auf dem in HR registrierten Boot abgedeckt ist.) Abgesehen davon, dass die Einwohner eines Touristenorts keine "Kurtaxe" bezahlen müssen, spielt die Nationalität der Touristen in Kroatien keine Rolle (mehr). Der Zagreber zahlt das Gleiche wie der Wiener, Berliner oder Moskauer.
Nichts leichter als das....zumindest für mich. Wo steht das (Gesetz?)?
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber......
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 321 bis 340 von 454Nächste Seite - Ergebnis 361 bis 380 von 454


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vierwöchiger Törn Kroatien 2018: Ziele, Infos, Tipps etc. gesucht DeepPearl Mittelmeer und seine Reviere 17 13.09.2017 17:25
Aufenthaltsgebühr doppelt bezahlen? didip Mittelmeer und seine Reviere 40 28.10.2016 16:08
Kontrolle der kroatischen Aufenthaltsgebühr? Mercurius Mittelmeer und seine Reviere 43 05.07.2016 12:00
Aufenthaltsgebühr (Kurtaxe ) für Boote Emotion1 Mittelmeer und seine Reviere 29 19.06.2014 13:14
Fehmarnbeltbrücke ab 2018 Cooky-Crew Kein Boot 22 02.07.2007 22:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.