boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Deutschland



Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 30
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 25.11.2021, 09:00
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 7.468
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
44.734 Danke in 6.968 Beiträgen
Standard

Beruhigt euch, wir bekommen ja jetzt einen FDP-Verkehrsminister.

Ich zitiere aus dem Ampel-Koalitionsvertrag S.54 ff:

"Schiffsverkehr
Wir werden eine Nationale Hafenstrategie entwickeln und die enge Zusammenarbeit unserer Häfen
fördern. Der Bund steht zur gemeinsamen Verantwortung für die notwendigen Hafeninfrastrukturen.
Den Schifffahrtsanteil im Güterverkehr wollen wir steigern und dazu auch Hinterlandanbindungen
stärken. Wir werden Landstrom und alternative Antriebe und Kraftstoffe fördern. Wir werden das
Flottenerneuerungsprogramm für die klimafreundliche Binnenschifffahrt anpassen. Wir wollen bei der
Ausgestaltung von Fit for 55 die Gesamtbelastungen für die Schifffahrt im Blick behalten.

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie werden wir stärken, um eine einheitliche
Flaggenstaatsverwaltung einzuführen und um den Offshore-Windenergieausbau zu beschleunigen.
Wir werden Sanierung und Ausbau von Schleusen beschleunigen. Wir werden einen
gesamtgesellschaftlichen Dialog zu Klimaresilienz und Naturschutz bei Wasserstraßen initiieren. Wir
werden die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung stärken und ihre Effizienz erhöhen."
__________________
Moin! Klaus

--> Jetzt geht´s rund! Am 2. Juli 2022 beim STERN-VON-BERLIN.de <--

Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 25.11.2021, 09:04
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.847
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
3.093 Danke in 1.845 Beiträgen
Standard

So wenig Güterverkehr, wie da heute drüber abgewickelt wird (im Vergleich bis Mitte der 90er) kann sich so ein Ausbau nie lohnen. Nicht mal die zig Tonnen Sand für die Firma Havelbeton (direkt oberhalb Lehnitzschleuse an der Sportbootwartestelle) kommen noch mit dem Schiff. Soll früher anders gewesen sein. Eigentlich sehe ich nur Schrott bis Hennigsdorf.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 26.11.2021, 12:49
jooooordo jooooordo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 188
38 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Wenn es eine vernünftige Verlagerung von der Straße aufs Wasser geben würde, dann könnte ich auch mit einer Wasserautobahn leben. Aber das wird nicht geschehen. Bei meinem Geburtsort gibt es einen Regionalflughafen. Da hiess es immer, „wenn wir ausbauen und die Startbahn verlängern, dann kommen auch die großen Flieger…..“

Bei Interesse einmal Güterumschlag Binnen Berlin:

https://de.statista.com/statistik/da...lag-in-berlin/

Das Ding ist so Tot wie der Papagei bei Monty Pyton.
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 26.11.2021, 13:49
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.847
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
3.093 Danke in 1.845 Beiträgen
Standard

Dein Link ist leider eine "Premium-Statistik".

In Polen wollen sie auch Oder und Weichsel usw. ausbauen und den gesamten Güterverkehr zu 30 % aufs Wasser bekommen. Für sowas müsste es aber vermutlich um einiges billiger werden oder der Straßentransport wesentlich teurer.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 26.11.2021, 14:40
jooooordo jooooordo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 188
38 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Sorry wg. Link. Einfach den Begriff googlen. Dann geht es ohne Premium.
Daten zeigen, dass der Güterumschlag von 2014, mit einem Peak von 4,1 Millionen Tonnen, kontinuierlich auf 1,8 Millionen, in 2020 fiel.
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 26.11.2021, 15:02
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.847
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
3.093 Danke in 1.845 Beiträgen
Standard

Ich sehe den Sinn in dem Ausbau auch nicht beim derzeitigen Verkehr.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 26.11.2021, 16:59
kapitaenwalli kapitaenwalli ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.311
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
2.373 Danke in 835 Beiträgen
Standard

Moin

das sehe ich anders:

Es ist die Aufgabe der Politik, Weichen zu stellen, die Richtung vorzugeben, etwas altmodisch heißt das "Führen"!

Soll denn erst der Verkehr zunehmen und dann der Verkehrsweg ausgebaut werden? Im Rahmen der Daseinsvorsorge hat der Staat für eine ordentliche Infrastruktur zu sorgen. Dazu gehört auch die Bereitstellung von Möglichkeiten, auch wenn sie aktuell nicht genutzt werden.

Gegen dieses, im Grundgesetz verankerte Prinzip, wurde leider aus "wirtschaftlichen" Erwägungen in der Vergangenheit oft genug verstoßen. Beispiele sind die Digitalisierung und der Gesundheitsbereich. Das ist eben oft teuer und wird zum Streichobjekt, wenn es gerade politisch oportun ist. Das macht es aber nicht besser, erklärt es nur.

Jeder kann sich selbst die Frage beantworten, wie er auf Ausgaben des Staates reagiert, wenn sie gerade nicht aktuell erforderlich sind. Leider werden die Entscheidungsträger alle 4 oder 5 Jahre zum Rapport gebeten und müssen sich diesbezüglich verantworten.

Deswegen lautet meine Empfehlung, die Sache mal in aller Ruhe und mit Abstand zu betrachten. Wir alle möchten keine Situation, bei der Brücken gesperrt werden müssen, weil kein Geld für deren Inspektion da war, wir möchten aber auch nicht, das Geld verschwendet wird.

Den goldenen Mittelweg zu finden ist hohe Kunst und die wenigsten in diesem Land beherrschen diese wirklich. Daher ist Nachsicht gegenüber denen geboten, die tagtäglich sich diesen Fragen stellen müssen.

Gruß und lasst euch impfen, das Pflegepersonal hat es verdient

Kapitaenwalli

Geändert von kapitaenwalli (26.11.2021 um 17:42 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 27.11.2021, 10:58
REN REN ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.04.2017
Ort: Erfurt
Beiträge: 180
Boot: Bavaria 33 HT Sport
248 Danke in 89 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Beruhigt euch, wir bekommen ja jetzt einen FDP-Verkehrsminister.

Ich zitiere aus dem Ampel-Koalitionsvertrag S.54 ff:

"Schiffsverkehr
Wir werden eine Nationale Hafenstrategie entwickeln und die enge Zusammenarbeit unserer Häfen
fördern. Der Bund steht zur gemeinsamen Verantwortung für die notwendigen Hafeninfrastrukturen.
Den Schifffahrtsanteil im Güterverkehr wollen wir steigern und dazu auch Hinterlandanbindungen
stärken. Wir werden Landstrom und alternative Antriebe und Kraftstoffe fördern. Wir werden das
Flottenerneuerungsprogramm für die klimafreundliche Binnenschifffahrt anpassen. Wir wollen bei der
Ausgestaltung von Fit for 55 die Gesamtbelastungen für die Schifffahrt im Blick behalten.

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie werden wir stärken, um eine einheitliche
Flaggenstaatsverwaltung einzuführen und um den Offshore-Windenergieausbau zu beschleunigen.
Wir werden Sanierung und Ausbau von Schleusen beschleunigen. Wir werden einen
gesamtgesellschaftlichen Dialog zu Klimaresilienz und Naturschutz bei Wasserstraßen initiieren. Wir
werden die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung stärken und ihre Effizienz erhöhen."
Ja Ja was die alles machen wollen. Unabhängig von der Frage der Finanzierung frage ich mich wer das alles bauen soll.
Vieleicht haben die ja die ganzen Jahre heimlich Baupersonal geklont , wie bei Star Wars, was dann schlagartig zum Einsatz kommt.
100000 Wohnungen sollen ja auch noch gebaut werden pro Jahr. Toll.
__________________
Das Leben fängt mit Brei an und hört mit Brei auf
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 27.11.2021, 13:07
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.847
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
3.093 Danke in 1.845 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kapitaenwalli Beitrag anzeigen
das sehe ich anders:

Es ist die Aufgabe der Politik, Weichen zu stellen, die Richtung vorzugeben, etwas altmodisch heißt das "Führen"!

Soll denn erst der Verkehr zunehmen und dann der Verkehrsweg ausgebaut werden? Im Rahmen der Daseinsvorsorge hat der Staat für eine ordentliche Infrastruktur zu sorgen. Dazu gehört auch die Bereitstellung von Möglichkeiten, auch wenn sie aktuell nicht genutzt werden.
Diese Wasserstraße ist doch derzeit nicht mal ansatzweise ausgelastet, die Zahlen sind seit der Wiedervereinigung eher rückläufig. Was also willst Du aus heutiger Sicht mit einem politisch inszenierten Ausbau bewirken, außer dass sich zwei Flusskreuzfahrtschiffe zwischen Oburg und Hennigsdorf problemloser begegnen können?
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 27.11.2021, 16:01
Zeppelin55 Zeppelin55 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 43
Boot: Aqua Royal Cruiser 550, Mercury 60PS
26 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Beruhigt euch, wir bekommen ja jetzt einen FDP-Verkehrsminister.

Ich zitiere aus dem Ampel-Koalitionsvertrag S.54 ff:
Und punkto Klima geht da aber noch mehr

https://www.nordkurier.de/anklam/dre...745413610.html

Besonders der Absatz 'Umrüstung der Motoren bis 2030' macht doch Hoffnung, das wir alle bald bessere Luft auf dem Wasser atmen

MfG
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 30

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chaos an den Schleusen Müritz-Havel-Wasserstraße? blue marlin 2 Deutschland 39 05.08.2016 22:06
Schleusenzeiten Müritz-Havel-Wasserstraße 2016 Schmitti Deutschland 1 03.02.2016 10:57
Sperrung Havel Oder Wasserstraße (HOW) GunKraus Deutschland 19 19.08.2014 11:01
100 Jahre Havel-Oder-Wasserstraße ulacksen Deutschland 1 14.04.2014 00:10
Obere Havel Wasserstraße gesperrt Tiefseesurfer Deutschland 43 06.02.2012 17:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.