boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.11.2021, 19:57
Succes_Falcon Succes_Falcon ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 57
Boot: Succes 1050 SD
77 Danke in 26 Beiträgen
Standard DAF 575 Kompressionsmessung

Hallo,

ich habe eine Frage zur Kompressionsmessung bei einem DAF 575.

Welchen Adapter verwendet ihr bei der Messung. Lt. Handbuch wird dazu ein Adapter mit der Nr. 2-99-535264 benötigt. Den gibt es natürlich nicht mehr.

Mein Motor hat vor einigen Monaten eine neue gebrauchte CAV Einspritzpumpe und neue überarbeitete Einspritzdüsen, eingestellt auf 225 bar, bekommen. Dabei habe ich auch die Ventile einstellen und die Kompression messen lassen. Der Bootsmechaniker hatte aber leider ein unbrauchbaren Adapter, so dass total unlogische Werte bei der Messung herauskamen. So wurde an drei Zylindern bei der Erstmessung ein Druck < 5 bar und bei einer Zweitmessung > 20 bar gemessen. Die übrigen Zylinder waren bei 23 bis 26 bar. Außerdem hat er bei kaltem Motor gemessen, da es zu aufwändig war, erst alle Ventile einzubauen, den Motor Warmlaufen zu lassen und anschließend die Einspritzdüsen für die Messung wieder auszubauen.

Aktuell startet der Motor etwas unwillig. Gestern musste ich drei mal länger orgeln bis er ansprang. Evtl. liegt es aber auch nur an den aktuellen Außentemperaturen.
__________________
Schöne Grüße aus Hamburg, Dietmar
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 22.11.2021, 20:09
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.989
Boot: MAB 12 "Arkona"
5.955 Danke in 2.190 Beiträgen
Standard

Zum Adapter kann ich nicht beitragen.
Zum Starten:
Ist Dir die Kaltstarthilfe des 575 mit CAV vertraut?
Abstellhebel vor dem Start herausziehen (90Grad zur Motorlängsachse)
__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 22.11.2021, 21:00
Succes_Falcon Succes_Falcon ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 57
Boot: Succes 1050 SD
77 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Das war mir noch nicht bewusst. Noch mal als Nachfrage: den Abstellhebel so weit ziehen bis der grüne Hebel an der ESP senkrecht steht?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4259.jpg
Hits:	43
Größe:	124,7 KB
ID:	941030   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4732.jpg
Hits:	44
Größe:	94,9 KB
ID:	941031  
__________________
Schöne Grüße aus Hamburg, Dietmar
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 22.11.2021, 21:12
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.989
Boot: MAB 12 "Arkona"
5.955 Danke in 2.190 Beiträgen
Standard

Nein.
In Blickrichtung auf den Hebel so wie im Foto nicht nach links oder rechts, sondern zu Dir hinziehen (aus der Pumpe raus).
__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 23.11.2021, 12:50
Succes_Falcon Succes_Falcon ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 57
Boot: Succes 1050 SD
77 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo liebes Forum,

hat niemand eine Idee zu dem anfragten Adapter? Hilfreich wäre auch schon eine Quelle bei der ich nachfragen könnte.
__________________
Schöne Grüße aus Hamburg, Dietmar
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.11.2021, 16:47
hugonline hugonline ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Köln
Beiträge: 568
Boot: Stahlverdränger 12m
718 Danke in 252 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Succes_Falcon Beitrag anzeigen
Hallo liebes Forum,

hat niemand eine Idee zu dem anfragten Adapter? Hilfreich wäre auch schon eine Quelle bei der ich nachfragen könnte.
Moin Dietmar,
kannst nur nachfragen bei denen, die revidierte DAF 575 anbieten.
Da gibt es ja nicht mehr viele von. Ich verweise bei Problemen mit DAF Motoren immer auf Drinkwaard, vielleicht auch Dintra (beide in NL) - beide sehr kompetent und immer hilfsbereit.
Gruss
Hermann
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 23.11.2021, 17:23
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.916
Boot: van de stadt 29
6.939 Danke in 3.718 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Succes_Falcon Beitrag anzeigen
Hallo liebes Forum,

hat niemand eine Idee zu dem anfragten Adapter? Hilfreich wäre auch schon eine Quelle bei der ich nachfragen könnte.
Moin
Bei Motoren ohne Vorglüheinrichtung muss man wie beschrieben über die Bohrungen der Einspritzdüsen messen, für meinen kleinen Farymann habe ich mir einen Einspritzdüsendummy selber gedreht und den mit dem Anschluss für mein olles Arosa-Manometer versehen. Man kann aber auch Feder und Düsennadel aus einem Düsenhalter herausflöhen, die Leckölleitung blind setzen und über den Anschluß der Einspritzleitung messen, bei den sehr kleinen Bohrungen der Mehrlochdüsen ist es aber fragwürdig ob der kompressionsdruck zügig genug zum Manometer vordringt.
Gruß Hein
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG0398A.jpg
Hits:	9
Größe:	89,0 KB
ID:	941075  

Geändert von hein mk (23.11.2021 um 18:09 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 23.11.2021, 19:13
Benutzerbild von -MiChAeL-
-MiChAeL- -MiChAeL- ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Meppen
Beiträge: 635
Boot: Vacance 1220
788 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Es gibt hier ein User der Kompression an einem 475 gemessen hat. Ich glaube sogar mit Video bei YouTube.
Hier der Strang:
https://www.boote-forum.de/showthrea...hlight=Daf+475
__________________
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen

Geändert von -MiChAeL- (23.11.2021 um 19:26 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.11.2021, 19:30
Succes_Falcon Succes_Falcon ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 57
Boot: Succes 1050 SD
77 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von -MiChAeL- Beitrag anzeigen
Es gibt hier ein User der Kompression an einem 475 gemessen hat. Ich glaube sogar mit Video bei YouTube.
Hier der Strang:
https://www.boote-forum.de/showthrea...hlight=Daf+475
Danke für den Hinweis. Der User ist leider seit über einem Jahr nicht mehr online.
__________________
Schöne Grüße aus Hamburg, Dietmar
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.11.2021, 19:47
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.916
Boot: van de stadt 29
6.939 Danke in 3.718 Beiträgen
Standard

Moin Dietmar
Hast noch einen Düsenhalter komplett rumliegen? Sonst ausbauen, feststellen welches Gewinde für das Manometer wie( schräg oder straight axial) drann oder rein soll und Adapter da nach anfertigen lassen. Kann ja aus ganz normalem Stahl z.B. SJ 355 gedreht werden.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 23.11.2021, 20:37
Benutzerbild von -MiChAeL-
-MiChAeL- -MiChAeL- ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Meppen
Beiträge: 635
Boot: Vacance 1220
788 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Succes_Falcon Beitrag anzeigen
Danke für den Hinweis. Der User ist leider seit über einem Jahr nicht mehr online.
Könntest Ihn über YouTube anschreiben, vielleicht Antwortet er dir auf der Plattform
__________________
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 23.11.2021, 21:25
Succes_Falcon Succes_Falcon ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 57
Boot: Succes 1050 SD
77 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Ich habe jetzt erst einmal Drinkwaard angeschrieben. Auf meine letzte Frage haben sie sehr schnell geantwortet.
Ich habe keine Ahnung wie mann jemanden über YouTube anschreibt.
__________________
Schöne Grüße aus Hamburg, Dietmar
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 24.11.2021, 21:00
Succes_Falcon Succes_Falcon ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 57
Boot: Succes 1050 SD
77 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Bei Motoren ohne Vorglüheinrichtung muss man wie beschrieben über die Bohrungen der Einspritzdüsen messen, für meinen kleinen Farymann habe ich mir einen Einspritzdüsendummy selber gedreht und den mit dem Anschluss für mein olles Arosa-Manometer versehen. Man kann aber auch Feder und Düsennadel aus einem Düsenhalter herausflöhen, die Leckölleitung blind setzen und über den Anschluß der Einspritzleitung messen, bei den sehr kleinen Bohrungen der Mehrlochdüsen ist es aber fragwürdig ob der kompressionsdruck zügig genug zum Manometer vordringt.
Gruß Hein
Hallo Hein,
ich habe heute mit Drinkwaard telefoniert. Selbst bei einem Motor Experten wird deine Methode angewendet. Es soll ausreichen die inneren Teile zu entfernen um den Druck messen zu können.
Sie schicken mir eine ausrangierte Düse für 30 €.
__________________
Schöne Grüße aus Hamburg, Dietmar
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 25.11.2021, 12:26
hugonline hugonline ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Köln
Beiträge: 568
Boot: Stahlverdränger 12m
718 Danke in 252 Beiträgen
Standard

Moin Dietmar,
wenn du die Kompression prüfst, mach bitte Bilder und stell die hier ein.
Ich und bestimmt auch andere mit DAF 575 sind interessiert.
Gruss
Hermann
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 25.11.2021, 13:33
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.916
Boot: van de stadt 29
6.939 Danke in 3.718 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Succes_Falcon Beitrag anzeigen
Hallo Hein,
ich habe heute mit Drinkwaard telefoniert. Selbst bei einem Motor Experten wird deine Methode angewendet. Es soll ausreichen die inneren Teile zu entfernen um den Druck messen zu können.
Sie schicken mir eine ausrangierte Düse für 30 €.
Moin
Siehst du mal so einfach kann das Leben sein, schicken sie dir auch gleich neue Flammschutzringe, also diese Kupferringe neu mit? Die sollte man nicht mehr als ein-zwei mal verwenden. Für die Messung ist das wurst aber für den Betrieb sollten die schon einwandfrei dicht sein.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 25.11.2021, 14:28
Succes_Falcon Succes_Falcon ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 57
Boot: Succes 1050 SD
77 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Siehst du mal so einfach kann das Leben sein, schicken sie dir auch gleich neue Flammschutzringe, also diese Kupferringe neu mit? Die sollte man nicht mehr als ein-zwei mal verwenden. Für die Messung ist das wurst aber für den Betrieb sollten die schon einwandfrei dicht sein.
Gruß Hein
Hallo Hein,
vielen Dank für den Hinweis. Die Kupferringe sind nagelneu, da ich ja erst im Mai 2021 die Einspritzdüsen gegen überarbeitete getauscht habe.
__________________
Schöne Grüße aus Hamburg, Dietmar
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
cav einspritzpumpe DAF DD 575 luisewalter Technik-Talk 93 23.09.2021 07:30
Ersatzteile für DAF 575 Motor abzugeben Beluga Werbeforum 7 05.04.2021 18:10
Daf 575 oniel Motoren und Antriebstechnik 42 08.12.2008 17:35
DAF 575 Öl Wärmetauscher haluterix Motoren und Antriebstechnik 6 25.11.2008 22:13
DAF DD 575 Dieselfilter luisewalter Technik-Talk 11 25.11.2008 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.