boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 24.06.2021, 20:57
Merlin 2409 Merlin 2409 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 21.08.2018
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 62
Boot: Quicksilver Active Cruiser 605
Rufzeichen oder MMSI: DH7738
15 Danke in 7 Beiträgen
Standard Kielrolle defekt, Metallkern sichtbar

Hallo,

habe hierzu noch nichts im Forum finden können.
Habe folgendes Problem:
Nach dem "Ausslippen" habe ich gesehen, dass im mittleren bis vorderen Kiel ca. 4 cm lang Gelcoat abgeplatzt ist
Bild gemacht, dem Freundlichen geschickt. Er meinte, kein Problem, kann man ausbessern, fahren ist aber weiterhin möglich. Ursache sei nicht nachvollziehbar.
Nach dem Einslippen am folgenden WoEnde habe ich mir die Rollen angesehen.
Eine Rolle war blank bis auf den Kern. Bei den anderen Rollen hingen die Schälfäden und die Rollen waren leicht deformiert.
Das Boot QS 605 ist neu, wurde erst 4x mit dem neuen Trailer/Rollen geslippt.
Die Schälfäden und Deformierungen seien völlig normal. Auch rollen die Kielrollen nicht wirklich unter Belastung, daher der Schäleffekt.Auch das sei normal.
Man kann sich das nicht erklären.
Habe bedenken, dass mit neuen Rollen und Ausbesserung die eigentliche Ursache nicht beseitigt ist.
Was kann hier das Problem sein?

Grüße
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 24.06.2021, 21:08
Benutzerbild von Wolley
Wolley Wolley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Voerde
Beiträge: 146
Boot: Quicksilver 605 Sundeck mit Mercury F150 ProXS
49 Danke in 31 Beiträgen
Wolley eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Moin,

Was hast du für Rollen verbaut? Die standard schwarzen gummirollen? Ich würde die orangenen poly rollen empfehlen. Damit rollt das Boot super einfach vom Trailer und die halten nen paar Jahre, kosten aber auch etwas mehr.

Trotzdem sollten die schwarzen Gummi Rollen nicht nach solch einer kurzen Zeit kaputt gehen..., vielleicht fehlerhafte Montage, Garantie?

Gruß
Jan


Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 24.06.2021, 21:48
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 3.568
Boot: Vri-Jon Contessa 40
2.375 Danke in 1.507 Beiträgen
Standard

Hi ?
Da sollten die Kielrollen, dem Boot entsprechend, in ausreichender Stückzahl und Positionierung
Installiert sein.
Scheint nicht der Fall zu sein.
Nach bessern.
Der Schaden am Boot gehört n.m.M. dazu.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 24.06.2021, 22:04
Benutzerbild von jogie
jogie jogie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.04.2018
Ort: Nähe Bitburg - Trier
Beiträge: 2.273
Boot: Quicksilver 470 Cruiser 50 PS / Vorher Tema Marine Sprint 40 PS
1.558 Danke in 973 Beiträgen
Standard

Zu wenig Rollen.
Rollen zu schwach.
Rollen Montagehöhe nicht richtig untereinander.

Kannst du mal ein Bilder vom Trailer ohne Boot einstellen ?

Normal ist das nicht.
Wenn du das Boot mit Trailer bei dem " Freundlichen " neu gekauft hast dann sollte der
dem Schaden kostelos beheben. ( Boot und Rollen )

Und das mit den Rollen so lösen das sowas nicht nochmal vorkommt.
__________________
Gruß Jogie

Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 24.06.2021, 23:00
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 31.537
19.251 Danke in 13.975 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Merlin 2409 Beitrag anzeigen
Die Schälfäden und Deformierungen seien völlig normal. Auch rollen die Kielrollen nicht wirklich unter Belastung, daher der Schäleffekt.Auch das sei normal.
Man kann sich das nicht erklären.
Habe bedenken, dass mit neuen Rollen und Ausbesserung die eigentliche Ursache nicht beseitigt ist.
Was kann hier das Problem sein?

Grüße
was soll denn da normal dran sein ?
Rollen müssen sich drehen, wenn sie das nicht mehr tun sind die Rollen zu schwach für die Belastungen die beim Slippen auftreten, also würde ich die Rollen gegen stärkere tauschen und die Achsen gegen richtige Stahlschrauben mindestens in 8.8
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 24.06.2021, 23:58
nene nene ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Nicht wichtig da inaktiv
Beiträge: 1.581
1.498 Danke in 771 Beiträgen
Standard

Das sich die Rollen nicht drehen ist Quatsch, was sollen die denn sonst machen?

Slip mal 3 Tonnen, wenn da ne Rolle nicht dreht fällt Dir der Arm ab bis das Teil auf dem Trailer ist.

Hier stimmt was nicht.
Entweder zu schwache Rollenachsen, zuwenig Rollen, falsch eingestellte Rollen oder die Rollen/Achsen sind fest.

Wenn Boot und Trailer neu sind dann ab zum Händler der soll das in Ordnung bringen und zwar so wie es sich gehört.
Das mit dem Schäldigsbumbs kann Er sich schenken.
Der Baz (Blödquark) würde ja bedeuten das man als Trailerbootfahrer 3-4x pro Jahr neue Rollen bräuchte.

Vielleicht alle 10 Jahre mal neue und das ist schon unrealistisch kurz gerechnet. Unsere waren 30Jahre drauf.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 25.06.2021, 19:44
DerIngo DerIngo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Werl
Beiträge: 1.175
Boot: UMS 545 DC/ Mercury 115 Pro XS
1.552 Danke in 643 Beiträgen
Standard

Rollen wegwerfen und Stoltz Rollen verbauen. Händler zum Arzt schicken - so einen Müll wirft man nur unterzuckert aus.
__________________
Gruss Ingo

Ich hab auch keine Lösung. Aber ich bewundere das Problem
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 25.06.2021, 20:18
Benutzerbild von Sven2209
Sven2209 Sven2209 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.09.2014
Ort: 46147 Oberhausen
Beiträge: 869
Boot: 2015-2020 Bayliner 1851 SS 3,0 2020 Crownline 242CR 2003
728 Danke in 394 Beiträgen
Standard

Mir fiel die Tage auch auf bei nem neuen Trailer mit Stoltz Rollen dass diese nicht gefettet wurden.

Dabei soll man die Welle mit Fett einsetzen. Damit sie schön leicht laufen.

Habe bei meinem neulich erworbenen Boot auch die kaputten gummirollen gegen Stoltz Rp8 ausgetauscht und die Steckachsen mit Wasserfesten Marinefett via pinsel eingefettet. Die Rollen laufen nun so dermaßen geil von alleine sogar nach wenn man die mit Schwung andreht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 26.06.2021, 10:33
Merlin 2409 Merlin 2409 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 21.08.2018
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 62
Boot: Quicksilver Active Cruiser 605
Rufzeichen oder MMSI: DH7738
15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Einschätzungen. Habe mal ein paar Bilder beigefügt.

Es sind diese Blauen Rollen. Hier gibt es unterschiedliche Meinungen.
Einmal sollen es nur PVC Rollen sein, jemand anders meint, dass es Poly Rollen sein könnten.

Es sind 4 Rollen mit je 300mm Länge und 100mm Durchmesser auf den Quertraversen installiert.
Die blanke Kielrolle ist die 4 Rolle von hinten (Trailer Ende) gesehen.

Grüße und immer eine Handbreit Poly unter dem Kiel
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blanke Kielrolle.jpg
Hits:	116
Größe:	82,8 KB
ID:	926344   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Gelcoat.jpg
Hits:	134
Größe:	78,2 KB
ID:	926345   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rollen mit Sliphilfe.jpg
Hits:	120
Größe:	147,4 KB
ID:	926346  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Trailer.jpg
Hits:	119
Größe:	123,6 KB
ID:	926347  
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 26.06.2021, 20:17
Bootsrookie Bootsrookie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 01.04.2017
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 54
Boot: Merry Fisher 795
30 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Defintiv völlig indiskutabel! Die Rollen MÜSSEN sich drehen. Wenn sie es nicht tun bekommst du sofürt Probleme beim slippen. Lass Dir von Deinem Händler nix erzählen. Er muss den Schaden beseitigen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 26.06.2021, 21:59
nene nene ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Nicht wichtig da inaktiv
Beiträge: 1.581
1.498 Danke in 771 Beiträgen
Standard

Klarer Fall von "der Händler will sich drücken".

Fahr mit dem Gespann hin zu dem werten Mann, häng ab und verlange eine Instandsetzung der Schäden auf Seine Kosten.
Kommt Er wieder mit nem Blödquark, direkt in Seinem beisein Handy gezückt und nen Sachverständigen angerufen.
Da wird Er sicher ganz schnell der nette Mann.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 26.06.2021, 22:19
Thomka Thomka ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.12.2016
Ort: Celle an der Aller - Niedersachsen
Beiträge: 328
Boot: Hille Kruiser 11.30
733 Danke in 235 Beiträgen
Standard

Von den Rollen mal ganz abgesehen - der Schaden am Gelcoat muss gemacht werden, bevor das Boot wieder ins Wasser kommt!!
__________________
Das Lächeln ist ein Fenster,durch das man sieht, ob das Herz zuhause ist.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 27.06.2021, 03:20
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 31.537
19.251 Danke in 13.975 Beiträgen
Standard

die teureren Stolzrollen hätten die Belastung mit Sicherheit ausgehalten wenn die auch die Achsen die Belastung aushalten
der Schaden am Boot ist ja echt der Hammer
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 27.06.2021, 06:08
Merlin 2409 Merlin 2409 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 21.08.2018
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 62
Boot: Quicksilver Active Cruiser 605
Rufzeichen oder MMSI: DH7738
15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomka Beitrag anzeigen
Von den Rollen mal ganz abgesehen - der Schaden am Gelcoat muss gemacht werden, bevor das Boot wieder ins Wasser kommt!!
Wie lange darf so eine Reparatur vom Gelcoat dauern?

Der Freundliche meinte, so drei Wochen - es muss ja nach und nach aufgebaut werden und immer wieder 48 Stunden trocknen...

Die Ursache könnte auch ein Lufteinschluss am Kiel an dieser Stelle gewesen sein, der dann unter der Belastung nachgegeben hat.

Vielleicht sind mehrere Faktoren zusammengekommen, schwache Rollen und Verarbeitung am Kiel?

So langsam habe ich die Nase voll....

Grüße
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 27.06.2021, 07:05
nene nene ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Nicht wichtig da inaktiv
Beiträge: 1.581
1.498 Danke in 771 Beiträgen
Standard

Ich bin mal großzügig:

Reinigen: 30min
Abdecken: 30min
Abkleben: 30min
Schleifen: 30min
Abkleben entfernen: 30min
Reinigen: 30min
erneut Abkleben: 30min
Lamimataufbau: 2h
Abkleben entfernen: 30min
anbringen Abreißgewebe: 30min


nächster Arbeitstag:
Abreißgewebe entfernen: 30min
Abkleben: 30min
Gelcoataufbau: 2h
Abdecken: 30min
Pause: 48h

Tag 4:
Abdecken entfernen: 30min
Schleifen: 1h
Reinigen: 30min
Poliren u. Versiegeln 1h
erste Abdeckung entfernen: 30min

Kielrollen austauschen: je Rolle 1h

Auf den Kunden warten:?

Bei der Zeiteinteilung ist Bier trinken, Zigarette rauchen und im lesen bereits eingerechnet.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 27.06.2021, 07:10
Benutzerbild von Ernie14de
Ernie14de Ernie14de ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.07.2019
Ort: Angermünde
Beiträge: 43
Boot: Quicksilver 505 Cabin
29 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Guten Morgen,

ich hatte auch eine kleine Stelle im Gelcoat, das war eigentlich in 24h erledigt.
Ich habe Yachtcare Gelcoat Repairkit benutzt, anmischen, auffüllen und mit Folie abdecken.
Nach dem Aushärten noch ein bisschen schleifen und polieren und man sieht keinen Unterschied mehr.
__________________
Grüße aus der Uckermark
Björn
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 27.06.2021, 21:31
Benutzerbild von didibo
didibo didibo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.01.2020
Ort: Bonn
Beiträge: 140
Boot: Seaswirl 250 AFT Express
159 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Kielrollen am Trailer falsch in der Höhe montiert. Beim reinziehen mit der Winde darf die vordere Rolle den Kiel nicht nach oben drücken. Dadurch werden die mittleren Rollen entlastet und die Vordere wird überbeansprucht. Abgesehen das die Trailerbelastung ungünstig wird da die Mitteltraversen kaum noch belastet werden.
Auf Dauer geht nicht nur die Rolle kaputt sondern der Rahmen verzieht sich.

Boot und Trailer neu so ausgeliefert?
Der muss nachbessern und und erneuern, das ist ja grob Fahrlässig.

Gruß Dieter
__________________
geht net gibbet net
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 28.06.2021, 12:19
Merlin 2409 Merlin 2409 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 21.08.2018
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 62
Boot: Quicksilver Active Cruiser 605
Rufzeichen oder MMSI: DH7738
15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi,
von der Seite betrachtet scheint das Boot von der ersten bis zu letzten Kielrolle auf allen Rollen aufzuliegen, die vordere Kielrolle ist auf einer Linie mit den anderen und nicht höher.

Grüße
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 28.06.2021, 13:41
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.979
Boot: Tullio Abbate Seastar Sport 23 | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
980 Danke in 703 Beiträgen
Standard

Ich würde direkt auf Stoltz Rollen umbauen. Die Kosten zwar einen Schluck mehr, sind aber mMn die besten Rollen auf dem Markt.

Im Gegensatz zu Ralf allerdings mit 16mm Edelstahl Achsen!

Die am meisten belastete Rolle im Idealfall gegen eine Wippe mit 2 Rollen ersetzen.
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 12.09.2021, 05:30
Merlin 2409 Merlin 2409 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 21.08.2018
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 62
Boot: Quicksilver Active Cruiser 605
Rufzeichen oder MMSI: DH7738
15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Yups Beitrag anzeigen
Ich würde direkt auf Stoltz Rollen umbauen. Die Kosten zwar einen Schluck mehr, sind aber mMn die besten Rollen auf dem Markt.

Im Gegensatz zu Ralf allerdings mit 16mm Edelstahl Achsen!

Die am meisten belastete Rolle im Idealfall gegen eine Wippe mit 2 Rollen ersetzen.
Moin, moin,
bis auf die Bugrolle, die aber keine Verschleißspuren hat, sind jetzt Stoltzrollen montiert. Die sind gut gefettet und laufen sehr leicht. Der Durchmesser der bestehenden Achsen ist für die Rollen allerdings zu gering und müssen auch noch getauscht werden. Sonst rollen sie nicht sicher unter Belastung. Dafür müsste ich die Halter "aufbohren" bzw. kpl. ersetzen.
Dann müsste es passen. Dazu muss das Boot sicherlich vom Trailer, oder hat jemand schon mal Halter und Rollen Stück für Stück mit "gesatteltem" Boot getauscht? Voraussetzung ist, dass der Trailer mit Böcken gesichert ist.

VG Torsten
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann ich unter dieser URL Bilder sichtbar machen trikita Kein Boot 2 09.10.2005 15:50
Space Shuttle von Deutschland aus Sichtbar BavYeti Kein Boot 2 14.07.2005 07:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.