boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.09.2021, 16:06
BassMoBill BassMoBill ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.05.2017
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Reichen 100PS für Wassersport & 4 Personen?

Hallo zusammen,

ich brauch euren Rat bzw. eure Erfahrungen.

Wir stehen vor dem Kauf eines Bootes, vermutlich einer Hellwig Milos 580: Alternativ wäre eine Sea Ray 190 Sport aber die hat eben keinen AB.
Ich selber fahre seit Jahren ein 25PS C4 Bombard Schlauchboot und wir wollen uns endlich vergrößern. Hier ist Tube und Wasserski kein Thema.

Der Bodensee liegt bei uns im Radius von 1h also sollte das Boot dort auch fahren können.


Nach intensiver Recherche im Netz und auch hier im Forum würde ich lieber einen AB als einen Innenborder wählen.
Die Wartungsintensität beim Innenborder (Bälge, Kreuzgelenke, Einwintern etc.) schrecken uns aktuell noch ab.
Die Bodenseetaugliche Leistung mit 100PS ist aber überschaubar. Wir sind 2 Erwachsene und 2 Teens und Tube als auch Wasserski wollen wir mal nicht kategorisch ausschließen. 45-50km/h als Max Geschwindigkeit würde uns reichen.

Nun die Fragen die uns die ganze Zeit schon beschäftigt:

Reicht für dieses Anforderungsprofil und genannte Bootsgröße ein 100PS AB wirklich aus? Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Leistungsgröße gemacht? Dreht hier der Motor immer bei 5000? Ist das nicht lästig laut?

Bitte lasst mich an eure Erfahrungen Teil haben. Danke euch.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.09.2021, 16:10
thball thball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.11.2005
Ort: Lindau
Beiträge: 1.216
Boot: ZAR 47, Yamaha F100
996 Danke in 567 Beiträgen
Standard

Hallo,

aus meiner Sicht reicht das gut. Monoski wird eher schwieriger sein (Start), aber der Rest funktioniert bestimmt recht gut.
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom

FSD e.V.: www.fsd-info.de
Bei Interesse gerne Infos per PN!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.09.2021, 16:10
Andrei Andrei ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 963
997 Danke in 605 Beiträgen
Standard

Mit 100 PS und der Bootsgrösse sind auch 4 Personen kein Problem für Wasserski.
Wir fahren eine Hellwig Taros mit 50 PS und 4 Personen, Wasserski ist ebenso kein Problem.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.09.2021, 16:22
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 21.07.2011
Ort: Documentastadt Kassel / Stankovići a. Peljesac
Beiträge: 4.825
15.151 Danke in 4.798 Beiträgen
Standard

Da würde auch weniger reichen.
Entscheidend wird bei dem 100er die gewählte Propellersteigung sein.
Dann klappt es allemal, auch für Monoski
__________________

Gruß Heinz,


Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 19.09.2021, 16:41
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.178
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
13.427 Danke in 5.148 Beiträgen
Standard

Gilt auf dem Bodensee nicht eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h?

Damit wäre Wasserskilauf mit dem Monoski zwar möglich aber Spaß würde mir das nicht machen.
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.09.2021, 17:11
Benutzerbild von Føx
Føx Føx ist offline
Commander
 
Registriert seit: 09.06.2014
Ort: Potsdam
Beiträge: 305
Boot: Makros SF21
180 Danke in 125 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
Gilt auf dem Bodensee nicht eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h?

Damit wäre Wasserskilauf mit dem Monoski zwar möglich aber Spaß würde mir das nicht machen.

Ist doch sowieso nur in ausgewiesenen Bereichen erlaubt und da gibt es beim ziehen keine Begrenzung…oder ist das dort wieder anders?

Wir haben 120ps und etwa 500kg mehr. 100ps reichen dicke.

Was die Geschwindigkeit und Drehzahl angeht: das ist von der Schraube und weniger vom Motor abhängig.

Hohe Steigung wenig Blätter=hohe endgeschwindigkeit
Mehr Blätter(4/5) und niedrige Steigung= mehr Beschleunigung aber weniger endgeschwindigkeit. Natürlich auch mehr upm als mit mehr Steigung aber dazu gibt es genug threads…


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße

Gordon

Nüffe? Welfe Nüffe?
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 20.09.2021, 00:37
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 31.498
19.225 Danke in 13.954 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von BassMoBill Beitrag anzeigen
Nun die Fragen die uns die ganze Zeit schon beschäftigt:

Reicht für dieses Anforderungsprofil und genannte Bootsgröße ein 100PS AB wirklich aus? Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Leistungsgröße gemacht? Dreht hier der Motor immer bei 5000? Ist das nicht lästig laut?

Bitte lasst mich an eure Erfahrungen Teil haben. Danke euch.
mit 100 PS kommt man ganz gut klar, wenn man kein Rennboot erwartet,
bei Vollgas sind alle Motoren laut das ist normal und nicht zuändern,
aber normal fährt man nicht so oft Vollgas, von daher relativiert sich das etwas
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.09.2021, 05:46
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.631
10.682 Danke in 6.427 Beiträgen
Standard

100 PS reichen knapp, für alles ausser Monoskistart evtl. (Ich bin aber auch schon mit 45 PS rausgekommen, vor 20 Jahren und 10 kg leichter

Am Bodensee sind aber auch AB´s mit 150 PS zugelassen.
Beispiel Yamaha F150
Liste:https://iwgb.net/wp-content/uploads/Motorenliste.pdf

Zu den anderen Postings:

Am BS darf man eigentlich überall ausserhalb der 300mtr. Uferzone Wassersport machen.

Es gilt überal auf dem freien Wasser Tempo max. 40 km/h, aber ich finde das reicht auch zum Mono fahren.
Ausserdem schaut die Waschpo da einfach nicht hin, wenn man sich unauffällig verhält und weit genug weg von anderen bleibt etc.
(Ausnahme natürlich Uferbereich, Rheinstrecken und so Gedöhns wo niedrigeres / angepasstes Tempo gilt).

Erst ab 80km/h kostet es 150 €.
Ich kenne keinen der jemals ein Ticket wegen Speeding gekriegt hat.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 20.09.2021, 18:07
Benutzerbild von Fletcher-Andi
Fletcher-Andi Fletcher-Andi ist offline
Fletcher Papst
 
Registriert seit: 16.08.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.071
Boot: FLETCHER 199 BRAVO 225 YAMAHA BETO & Crecent 310 5PS Yamaha
3.982 Danke in 2.175 Beiträgen
Standard

Das ist eigentlich ganz einfach:

Reicht es Dir nicht mit dem 100PS AB,
besorgst Dir einen Propeller ca. 2 bis 3 Steigungen niedriger als der ideale standardpropeller und nimmst einen mit 4 blättern, das zieht dann von unten heraus ganz gut aus dem Wasser.

Das ist dann so, also ob man im ersten Gang anfährt als im Zweiten.

Nimmst du einen grösseren AB, kann der ideale Standardpropeller meistens immer drauf bleiben, da genug Leistungs-Reserven vorhanden sind.

Gruß
Andi
__________________
www.Fletcher-Sportboote.de - die Seite für Fletcher-Freunde
Propeller - Rechner - Propeller Speed calculator - download
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 21.09.2021, 06:48
Ahap Ahap ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.07.2019
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 393
Boot: Zar 53
233 Danke in 135 Beiträgen
Standard

Zitat:
100 PS reichen knapp, für alles ausser Monoskistart evtl. (Ich bin aber auch schon mit 45 PS rausgekommen, vor 20 Jahren und 10 kg leichter
reichen dicke anstatt den 21er oder 19ener nimmst halt den 17ener Propeller für Monoskistarts (ich 110kg, 188cm, 62 Jahre) für alles andere den Standart19ener (ich gehe mal von Yamaha aus)
__________________


Gruß Ahap
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 21.09.2021, 11:23
Uhle Uhle ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.09.2018
Ort: Münster
Beiträge: 79
Boot: Kammin Kaliner 560 IBL mit Volvo Penta AQ 120B
86 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Ich habe einen 120 PS Innenboarder. 940 kg das Boot + 4 Erwachsene. Ich bin ohne Probleme mit dem Wakeboard aus dem Wasser gekommen (84 kg).
Eine Geschwindigkeit von 30-35 ist für mich mehr als ausreichend. Banane und Tube sind glaube ich auf 30 begrenzt (empfohlen).
Ich glaube die "modernen" 4-Takt AB sind auch leiser als meine Maschine.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 22.09.2021, 19:33
BenjaminB BenjaminB ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.07.2020
Ort: 91474 Langenfeld
Beiträge: 41
Boot: Hille Supersport 160
81 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Ich fahr eine Hille Supersport 160 (Fletcher 155) mit 50PS Force AB und komme mit 2 Erwachsenen und 3 Kleinkindern mit meinen knapp 90kg auch beim Monoski aus dem Wasser. Wenn man es ein bisschen kann, dann klappt das schon. Der Ski sollte halt bei mir nicht zu kurz sein. Wakeboard ist sowiso kein Thema. Dein Boot ist ne Ecke schwerer, aber das Gewicht an der Schleppleine egalisiert sich da ein wenig.
Ich denke auch, dass Wassersport problemlos möglich ist.
Was ich empfehlen würde ist ein Edelstahlpropeller mit mindestens 4 Blättern. Der lässt sich im Bereich des Übergangs von Verdränger zur Gleitfahrt besser fahren. Gerade wenn du Kids hinten dran hast, die nicht so schnell fahren wollen ist es mit dem 4Blatt angenehmer, weil du nicht so viel korrigieren musst. Er hält die Geschwindigkeit einfach besser!



Gruß Benjamin
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 24.09.2021, 11:29
Benutzerbild von Twister82
Twister82 Twister82 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 935
Boot: Campion Explorer 165
381 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Ich fahre ein 5m Konsolenboot mit einem 90 PS Yamaha 2 Takter, und muss erlich sagen, dass reicht widererwarten dicke.

Also zu 4 fahren ohne 5000Umdrehungen machen zu müssen geht locker.

Natürlich sollte der Propeller optimal passen. Aber der Motor quält sich keinesfalls.

Ist natürlich auch abhängig an welchem Bott der Motor betrieben werden soll.

Ich kann dir qualitativ hochwertige Konsolenboote sehr nahe legen.

Sessa, Jeanneau, Rapala usw ?

Gruß

Timo
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reichen 2x 165PS für Princess 266? Dringend!! gundi Allgemeines zum Boot 41 24.04.2013 08:54
Reichen diese teile für ein Boot (Torqeedo) Der_Ludl Allgemeines zum Boot 8 13.11.2012 13:12
Reichen 10 PS an 3,60 M Schlauchi für Nordsee und Ostsee? mheuer1975 Motoren und Antriebstechnik 7 12.04.2011 18:21
Reichen 5 PS für ein 4,20m Plastik Boot? Bootsbesitzer Motoren und Antriebstechnik 26 12.12.2010 20:00
Reichen die 30PS für 65kg Boot?!? Aprix Allgemeines zum Boot 32 24.08.2010 15:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.