boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 33 von 33
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 14.09.2021, 15:33
Actross2010 Actross2010 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2018
Ort: 55444 Schöneberg
Beiträge: 106
Boot: Silverline Typ: Nantucket 22-VC
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Mercruiser 5 l V8 , 228 PS keine Zündfunke

Hallo
ich brauche euere Hilfe

ich habe eine Silverline
Typ: Nantucket 22-VC
dort ist ein
Mercruiser 5 l V8 , 228 PS
5156835 5400554
ich habe die letzten Monate renoviert , geschraubt, gesägt und so weiter, ist fast fertig
Nun wollte ich testen um noch aus Wasser zu können , leider springt der Motor nicht an, beim einwintern lief lief er noch ohne Probleme .
Ich dachte, ok kein Sprit, Startpilot am sollte er sich melden.
Leider ohne Erfolg und habe versucht den Fehler ein zu grenzen.
Ich stellte fest das kein Zündfunke da ist.
Spannung an der Zündspule liegt an 12,4 Volt, wenn Zündspule angeschlossen ist nur noch 8,4 Volt.
Zündspule ausgebaut und Widerstand gemessen : Primaä 1,3 Ohm - Sekundär 5,6 KOhm, ich denke das ist ok oder?
Leider kommt ich an die Kerzen nicht ran also ein Kabel vom Verteiler abgezogen und ein Zündkabel mit Kerze eingesteckt - kein Zündfunke
nun bin ich leider ratlos
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	984292-1333x1000 (1).jpg
Hits:	41
Größe:	77,8 KB
ID:	934870  
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 14.09.2021, 15:55
Benutzerbild von jogie
jogie jogie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.04.2018
Ort: Nähe Bitburg - Trier
Beiträge: 2.273
Boot: Quicksilver 470 Cruiser 50 PS / Vorher Tema Marine Sprint 40 PS
1.558 Danke in 973 Beiträgen
Standard

Spannung an der Zündspule liegt an 12,4 Volt, wenn Zündspule angeschlossen ist nur noch 8,4 Volt.

Kabel irgendwo schlechten Kontackt oder Batterie Leer ?
__________________
Gruß Jogie

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 14.09.2021, 16:12
Actross2010 Actross2010 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2018
Ort: 55444 Schöneberg
Beiträge: 106
Boot: Silverline Typ: Nantucket 22-VC
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Batterie hängt am Ladegerät und ist eigentlich voll, aber ich werde eine neue rang hängen ich habe noch eine neue stehen und dann nochmal messen , mich wundert der Spannungsabfall bei angeschlossener Zündspule
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.09.2021, 19:05
Actross2010 Actross2010 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2018
Ort: 55444 Schöneberg
Beiträge: 106
Boot: Silverline Typ: Nantucket 22-VC
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Die Widerstandswerte der Zündspule scheinen in Ordnung zu dein ??
wie kann ich prüfen ob sie tatsächlich Hochspannung erzeugt ?
Sehe ich das richtig : Zündung an Zündspule hat Dauerstrom ? wieso fällt die Spannung auf 8,4 Volt wenn sie angeschlossen ist ?
ich trage mich mit dem Gedanken 12 Volt direkt an die Zündspule zu legen ?!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 14.09.2021, 19:31
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 3.298
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
1.873 Danke in 1.236 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Actross2010 Beitrag anzeigen
ich trage mich mit dem Gedanken 12 Volt direkt an die Zündspule zu legen ?!

Hallo,

das wäre einen Versuch wert.
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 14.09.2021, 19:32
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 3.298
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
1.873 Danke in 1.236 Beiträgen
Standard

Hallo,

was hast Du für eine Zündung???

Unterbrecher oder Hallgeber??
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 14.09.2021, 21:48
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.900
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.599 Danke in 1.676 Beiträgen
Standard

Hast Du evtl einen Vorwiderstand vor der Zündspule?
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 15.09.2021, 08:56
Actross2010 Actross2010 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2018
Ort: 55444 Schöneberg
Beiträge: 106
Boot: Silverline Typ: Nantucket 22-VC
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Ich habe wohl eine Unterbrecher Zündung
ich werde heute mal den eine helfende Hand organisieren und messen ob beim Startvorgang dann 12 Volt an der Spule anliegen
Den Verteiler hatte ich schon mal offen und ich habe die Vermutung das der Unterbrecher nicht öffnet in verschiedenen Stellungen war es immer geschlossen , wie gesagt ich werden mir eine 2Person versuchen 1. zu messen. 2. um zu sehen ob der Unterbrecher beim drehen öffnet.
kann ich mit einer Zündpistole prüfen ob Zündfunke da ist ? wenn ja wie - Zündpistole habe ich eine , da ich an die Kerzen nicht ran komme
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210914_180056_005.jpg
Hits:	23
Größe:	80,3 KB
ID:	934925   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210914_180058.jpg
Hits:	20
Größe:	102,2 KB
ID:	934926  

Geändert von Actross2010 (15.09.2021 um 13:02 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 15.09.2021, 09:14
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.900
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.599 Danke in 1.676 Beiträgen
Standard

Das kommt auf deine Zündpistole an, ganz früher gab es mal so billige Dinger, die mussten in die Zündleitung eingeschleift werden, die hatten ein recht düsteres rotes Licht. Normalerweise hast du aber an der Zündpistole eine plus und minus Klemme die zur Batterie gehen und eine Art Klammer, die um das Zündkabel geklammert wrt, zur Prüfung, ob überhaupt irgendwas funkt, ist es auch egal welches. Anbieten würde sich das von der Zündspule zum Verteiler.
Für deinen Spannungsdrop beim Anschliessen gibt es eigentlich nur 2 Möglichketen.
Entweder auf dem Weg vom Zündschloss zur Spule ein massives Kontaktproblem oder halt ein Vorwiderstand, bei KFZs gab es das häufig. Da wurde die Zündspule mit etwa 9V betrieben. Beim Starten wurde dieser Widerstand überbrückt, damit der Funken auch bei der verminderten Spannung während des Anlasserlaufs kräftig genug ist. Ob es das beim Boot auch gibt, weiss ich nicht.
Zündspule kaputt (Kurzschluss) kann eigentlich nicht die Ursache sein, dann wäre entweder das Kabel nach kurzer Zeit rotglühend, oder deine Batterie wäre so leer, dass kein Starten möglich wäre.
Denke dran, dass deine Zündpistole nur dann blitzt, wenn wirklich ein Funken fliegt. Blitzt sie nicht, heisst es nicht, dass die Spule kaputt ist oder überhaupt irgendwas defekt ist. Wie du schon geschrieben hast, ein U-Kontakt, der nicht auf oder zu geht zum Beispiel.
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 15.09.2021, 12:55
Actross2010 Actross2010 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2018
Ort: 55444 Schöneberg
Beiträge: 106
Boot: Silverline Typ: Nantucket 22-VC
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

ich habe mit der Zündpistole probiert kein Zündfunke nicht einen einem Zylinder und auch nicht am Mittelanschluss der Zündspule, vorher habe ich das bei einem Außenborder ausprobiert dort hat die Pistole angezeigt
Die Spannung an der Zündspule bricht beim Starten zusammen , habe daher 12 Volt direkt an die Zündspule gelegt , leider keine das gleiche -kein Zündfunke.

also wieder abgemacht ,
Der Unterbrecherkontakt ist geschlossen und bei Zündung an wird die Zündspule warm
sehe ich das richtig das bei geschlossenem Unterbrecher Kurzschuss ist und sie dann zwangsläufig warm werden muss?
und erst beim öffnen des Unterbrechers ein Zündfunke entsteht ?
wie kann ich das simulieren bzw. überprüfen ?
Wie gesagt die Widerstandswerte der Spule mit 1,3 Ohm und 5,6 Ohm scheinen ok zu sein
Bilder vom Verteiler anbei
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210914_180330.jpg
Hits:	27
Größe:	104,0 KB
ID:	934970   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210915_120122.jpg
Hits:	30
Größe:	107,2 KB
ID:	934971   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210915_120224.jpg
Hits:	39
Größe:	79,3 KB
ID:	934972  

Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 15.09.2021, 14:13
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.900
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.599 Danke in 1.676 Beiträgen
Standard

Das ist kein Kurzschluss in dem Sinne, nur die Spule ist bestromt, darum wird sie warm. Sollte man nicht zu lange machen.
Klemme ein Multimeter zwischen Klemme 1 Zündspule und Masse, dann dreh deinen Motor mit einer Knarre. Der Spannungswert muss acht mal pro Umdrehung zwischen 0 und einigen Volt wechseln. Verteilerkappe dabei abnehmen
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 16.09.2021, 08:59
Actross2010 Actross2010 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2018
Ort: 55444 Schöneberg
Beiträge: 106
Boot: Silverline Typ: Nantucket 22-VC
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Verstehe ich da richtig :
1.Zündung an- Unterbrecher geschlossen- fliest Strom im Primärkreis. Spannung an der Spule geht runter, kein Zündfunke
2 Zündung an- Unterbrecher offen- kein Strom- Magnetfeld bricht zusammen und Hochspannung wird erzeugt
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 16.09.2021, 09:00
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.900
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.599 Danke in 1.676 Beiträgen
Standard

yepp, so ähnlich
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 16.09.2021, 10:42
kpn-hornblower kpn-hornblower ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 1.547
980 Danke in 705 Beiträgen
Standard

nicht so ähnlich )) genau so isse,s

die Zündspule bekommt Masse vom Unterbrecher, wenn die Unterbrecherkontakte Geschlossen sind. wenn dann der Unterbrecher Öffnet bekommt die Zündspule keine Masse mehr und dadurch Entlädt sich die Zündspule (der Funke wird Erzeugt)

wenn Du nun bei Stehendem Motor und Geschlossennem Unterbrecherkontakt nur 8,4 V Misst dann hat die Masse wohl sehr schlechten Kontakt.
irgendwo am Unterbrecher, zb. Verschmorte Kontakte, Kabelanschluss, Kondensator. oder der Unterbrecher hat zur Bodenplatte schlechten Kontakt (Rost)
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 16.09.2021, 10:45
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.900
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.599 Danke in 1.676 Beiträgen
Standard

Das meinet ich mit "so ähnlich", der Spannungsdrop von 4V ist auf keinen Fall normal, hatte ich aber etwas höher schon was zu geschrieben




Zitat:
Zitat von kpn-hornblower Beitrag anzeigen
nicht so ähnlich )) genau so isse,s



wenn Du nun bei Stehendem Motor und Geschlossennem Unterbrecherkontakt nur 8,4 V Misst dann hat die Masse wohl sehr schlechten Kontakt.
irgendwo am Unterbrecher, zb. Verschmorte Kontakte, Kabelanschluss, Kondensator. oder der Unterbrecher hat zur Bodenplatte schlechten Kontakt
(Rost)
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 16.09.2021, 12:32
goec2468 goec2468 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: NRW
Beiträge: 5.083
Boot: Bayliner 2252 LS, Chevrolet 5.7
3.369 Danke in 2.221 Beiträgen
Standard

Bei den Zündanlagen mit Unterbrecherkontakt ist üblicherweise ein Widerstand in der Zuleitung, so dass nicht die vollen 12V an der Zündspule ankommen.
Andernfalls würde der Unterbrecherkontakt zu schnell verschleißen.
8,4 Volt ist also durchaus normal.

Wenn der Unterbrecherkontakt bei drehendem Motor immer geschlossen bleibt, dann zündet auch nichts. Der muss auf-und zu gehen, darum heißt er auch Unterbrecherkontakt.
Wenn er nicht öffnet, musst Du ihn einstellen, oder auf kontaktlose Zündung umrüsten (was immer eine gute Idee ist).

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 16.09.2021, 12:42
kpn-hornblower kpn-hornblower ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 1.547
980 Danke in 705 Beiträgen
Standard

dann....müsste aber auch bei Abgeklemmtem Kabel die 8,4 V an Zündungsplus anliegen.

kommt aber auch drauf an WO er Misst.....
Zündungsplus zu Batterie Masse, oder Zündungsplus zu Masse Zündspule....

mich Irritiert die Anschlussbelegung an der Zündspule etwas...in Beitrag 8
da sind zwei Braune Kabel an Zündspule Minus ?
Kenne es vom meiner Alten Unterbrecherverteiler so das ein Schwarzes Kabel vom Unterbrecher/Zündverteiler zur Minus Zündspule ging....
hab nun aber keinen Schaltplan von dem Motor hier.....
im Bild ist auch ein Schwarzes Kabel zu Sehen....nur nicht woher es kommt und wohin ))
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf

Geändert von kpn-hornblower (16.09.2021 um 12:54 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 16.09.2021, 12:51
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.900
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.599 Danke in 1.676 Beiträgen
Standard

Da muss ich widersprechen, das ist nicht richtig. Der Spannungsabfall in einer Serienschaltung ist proportional zum Widerstand der angeschlossenen Verbraucher.
Bei angeklemmter Zündspule ist das einmal Widerstand Zündspule, dazu parallel das Multimeter, und der Vorwiderstand.
Ist die Zündspule nicht angeklemmt, sind nur Widerstand und Multimeter seriell geschaltet, da der Innenwiderstand vom Multimeter deutlich höher ist, fällt auch hier die meiste Spannung ab



Zitat:
Zitat von kpn-hornblower Beitrag anzeigen
dann....müsste aber auch bei Abgeklemmtem Kabel die 8,4 V an Zündungsplus anliegen.
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 16.09.2021, 13:13
kpn-hornblower kpn-hornblower ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 1.547
980 Danke in 705 Beiträgen
Standard

WENN man Zündungsplus zu Zündspule Minus Misst.....dann mag das sein wie Du sagst,
dann ist es egal ob das Kabel Angeklemmt ist oder nicht.

müssen wir aber nicht Disskutieren hier....das Hilft dem TO sicher nicht.
will mich ja nicht Aufdrängen.....Du hast Recht....und Ich meine Ruhe )
bin weg ))
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 16.09.2021, 16:51
Actross2010 Actross2010 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2018
Ort: 55444 Schöneberg
Beiträge: 106
Boot: Silverline Typ: Nantucket 22-VC
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

ich habe heute die Zündspule ausgebaut und an meinem Trike angeschlossen und siehe das sie erzeugt Zündfunken also ist die schon mal ok
Zündspule wieder eingebaut
Dann habe ich Multimeter angelegt und mit der Rasche dem Motor gedreht Kontakt öffnet und schleißt Spannung an der Zündspule da und wieder weg gemessen an Zündspule Plus und Minus
aber trotzdem kein Zündfunke
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 33 von 33

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mercruiser 228 ohne Thermostat? Matze66 Motoren und Antriebstechnik 15 27.04.2008 20:05
Mercruiser V8 228 chillonice Motoren und Antriebstechnik 17 28.01.2008 08:23
Mercruiser V8 5.0l mit 228PS Modell 228 janz viele Fragen... Kami Motoren und Antriebstechnik 16 12.11.2007 15:22
MERCRUISER 228 -> Tausch des Gaszugs vom Motor zum Antrieb Kami Technik-Talk 13 03.11.2007 21:31
SEA RAY 240 SRV Mercruiser 228 - welcher Z-Antrieb? Ernstel Motoren und Antriebstechnik 3 13.01.2006 20:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.